Kratzer am Auto... 10cm lang...


Hallo ihr lieben.Heute brauche ich auch mal wieder eure Hilfe.
War gestern einkaufen wie jeden Freitag im selben Markt.
Wie ich zu meinen Auto laufe,habe ich schon von weiden gesehen das an meiner Beifahrertür ein 10cm langer weißer Kratzer ist.(kommt von der Tür des anderen Fahrers.) :wallbash:
Da war ich natürlich schon bedient.Finde es zum Kotzen wenn man noch nicht mal den Arsch in der Hose hat und sich meldet.Den müssen sie mit bekommen haben.
Ich schaue immer das ich keinen schaden mache.
Nun haben wir zu hause schon etwas ausbessern können,aber man sieht ihn immer noch.Möchte aber auch nicht so viel Geld ausgeben,und die Tür spritzen lassen.
Gibt es eine andere Alternative?

LG flexi


Nur mal so gefragt. Ist das Dein Auto oder hält da ne Leasinggesellschaft die Hand drüber?


Es ist mein Auto.


Bei einem relativ neuen Auto wäre ich gleich in die Werkstatt gefahren, die können solche Kratzer sehr gut ausbessern ohne die ganze Tür zu lackieren.


Das Auto ist 5 Jahre.War erst zum ausbessern von kleinen Roststellen.War noch Garantieleistung.


Es gibt da ein Spezial-Polish. Sind zwei verschiedene Pasten.
Mit der ersten Paste reibt man vorsichtig über den Kratzer. Die Paste holt
überschüssige Lackpartikel ab.
Mit der zweiten Paste polierst du den Kratzer aus. Dann sieht man ihn nicht mehr.

Ich habe das Zeug mal für mein Dienstwagen bekommen, der auch einen Kratzer hatte, der mich viel Geld bei Rückgabe gekostet hätte. Leider weiß ich nicht mehr wie das Zeug hieß.

Ich würde mal in einer Lackiererei oder Werkstatt danach fragen.


Hast Du schon mal mit dem Finger über den Kratzer gerieben? Evtl. lässt er sich abrubbeln, weil das nur oberflächlich ist.
Ansonsten ist der Tipp von Eifelgold sehr gut.

Außerdem bekommt man in den Autohäusern kleine Kunststoff-Fläschchen mit der entsprechenden Farbe
(im Deckel ist ein Pinsel angebracht). Kräftig schütteln und dann den Kratzer übermalen.


Hilla,haben wir schon.Aber man sieht es dann trotzdem.Mussten schon mal Steinschlag ausbessern.
Nervt eben nur.Es gibt auf jeden Fall schlimmeres,aber es ist eben immer mit Geld verbunden.
Dann ist es ja auch noch ein schwarzes Auto.


So ein kleines Fläschen mit schwarzem Autolack kostet nicht die Welt. Ist immer noch billiger als eine Neulackierung.


Stimmt Hilla,

leider weiß ich aus Erfahrung, dass man mit so einem Pinsel oder Lackstift mitunter mehr Schaden anrichten kann als ursprünglich dran war.
Ist dann doch mehr für Geübte.

Ich sehe schon, da bleibt wohl nix anderes über, als doch noch mal zur Werkstatt zu fahren.
oder halt den Kratzer zu akzeptieren.


Na ja, es sieht nicht aus wie mit der Pistole aufgebracht. Das ist klar. Mein kleines Auto sieht wieder gut aus, nachdem man die Ratscher nicht mehr sieht.
Klar, man ist ungeübt. Die ersten zwei oder drei Tage sieht man auch immer noch, wo man ausgebessert hat. Danach fällt es gar nicht mehr auf. Jedenfalls nicht so sehr, wie Kratzer auffalen würden. ;)



Kostenloser Newsletter