WM - Lärmende Nachbarn: oO Nachbarn


Hallo,

Ich weiss nicht ob das hier rein gehört und zwar weiss einer von euch ob diese fanfare im hausflur zu betätigen erlaubt ist oder sind ? meine nachbarn machen das jedesmal auch 2006 bei der WM und das nicht nur 1x sondern 4-5x hintereinander und lachen noch voll laut, hab ein kleinkind hier das nicht schlafen kann


Hast du schon mal mit ihnen geredet? Wenn du ihnen freundlich erklärst, dass Dein Kind nicht schlafen kann bei diesem Lärm, werden sie doch sicher Rücksicht nehmen und wenigstens auf die Tröten verzichten... Das Lachen wirst du ihnen wohl kaum untersagen können :)


das ganze haus hat mit denen zoff weil die einfach blöd sind spielen sich wie hausdrachen auf usw, lachen kann man nicht verbieten aber machen extra ihre whg.tür auf dann zack 4-5x die fanfare und knallen dann die türe und das immer wenn ein tor fällt oder auch mal keins aus spass, bins chon dran immer die polizei zu rufen


weiss keiner bescheid ob man das darf ?


Bis wie viel Uhr geht es denn?

Ich glaube aber, dass es nicht verboten ist.


ja denke mal gleich wird es los gehen wenn deutschland spielt und 2006 war es immer wenn ein tor fällt, das haus ist echt sehr hellhörig, und der schall von der fanfare schallt sogar in dem zimmer von meinem kind


wer weiss mit was die heute noch ankommen :angry:


Schon mal mit dem Vermieter gesprochen?


Meines Erachtens darf man bis 22 Uhr "normale" Feiergeraeusche machen. Ab 22 Uhr ist Nachtruhe, egal ob irgend eine 11 Spielt oder nicht. - Fussball ist nicht lebenswichtig - oder ? Es gibt ja schliesslich auch noch Menschen, die am naechsten Morgen arbeiten muessen und ein bischen Ruecksicht kann man ja wohl verlangen. Schliesslich muss das Bier weiter gebraut werden und die Fruehstuecksbroetchen muessen gebacken werden.

Die, die keinen Fussballfimmel haben sind eben die Spielverderber .....


okay dann ist es bis 22h erlaubt und wenn es danach 22h ist kann ich dann die polizei rufen ? bin auch ein fussball fan und habe auch schon selber gespielt aber das mit den tröten im hausflur muss ja nicht unbedingt sein


Bei uns sind sie auch schon kräftig am tuten und wenn die Deutschen gewinnen, dann ist hier die Hölle los, aber richtig. Ich glaube auch nicht, dass sich da jemand um die Nachtruhe schert. Dabei haben wir ein paar Kleinkinder hier im Haus. Was will man da machen? Rausgehen und schreien: "Mein Kind will schlafen!" Das Schreien geht doch bei der Tuterei unter. Oder du rufst ab 22 Uhr einfach die Polizei. Oder wäre das zu krass?


Sind die Nachbarn immer laut?
Auf das Tröten würde ich sie ersteinmal ansprechen.
Momentan herrscht "Ausnahmezustand" oder "WM-Zustand". Da geht´s überall laut zu - und auch die Polizei drückt allerorts ein Auge zu.
Sollte das "Getröte" stundenlang andauern - dann wär´ein Anruf bei der Polizei wohl das zweckmäßigste.

YO
(deren Nachbarn ihr wg. Kindergeschrei - und -getobe auch die Polizei vorbeischicken wollen - anderes Thema)


Der Krach im Fernsehen mit diesen * Tröten * und dann noch der Radau auf der Straße ----- einfach nur nervig.

Ich glaub ich hol mir morgen Oropax :lol:

gleich gehts los und da wird es bestimmt noch lauter :ph34r:

hoffentlich gewinnen wir wenigstens !!!!!


Zitat (Shady @ 13.06.2010 20:16:00)
okay dann ist es bis 22h erlaubt und wenn es danach 22h ist kann ich dann die polizei rufen ? bin auch ein fussball fan und habe auch schon selber gespielt aber das mit den tröten im hausflur muss ja nicht unbedingt sein

Shady, ruf schon vorher die Polizei. Das kannst Du am Telefon schon erklären.
Mit Sicherheit ist das weder im Treppenhaus (schallt so schön und ist darum noch lauter) noch in der Wohnung erlaubt.
Ich würde genau das tun, wenn es hier so wäre.

Ausnahmezustand war wohl eher 2006. Die jetzige WM findet in Afrika statt, wieso soll deshalb hier Ausnahmezustand herrschen?

Bearbeitet von Hilla am 13.06.2010 20:29:02

werde wohl vorher die polizei rufen und die hören das bestimmt schon am telefon, die haben noch diese andere tröte und fanfare und das im hausflur na danke das schallt ohne ende und mein kind tut mir voll leid wenn es nicht schlafen kann.


@ Yo: dein thema unter deinen text hatte ich auch schon das vergnügen mit gehabt und die nachbarn haben die polizei gerufen und standen bei mir auch vor der tür wegen kindergeschrei usw..


yeah deutschland 1 tor und die haben solange getrötet bis gelbe gab beim Özil


Ruf bei der Polizei an und lass mal die Beamten hören was abgeht - alles was recht ist - aber was zuviel ist, ist zuviel.

Diese Tröten rauben wirklich den letzten Nerv das hat mit Begeisterung nichts zu tun :labern:

Vielleicht kannst Du Deinem "Kleinen" Ohrstöpsel (Wie zu Schwimmen so weiche) geben. Ist zwar nicht die beste Lösung aber besser als nicht schlafen können.


Hallo soweit ich weiß gibt es eine von der Bundesregierung beschlossene Ausnahmeregelung für "Public Viewings" bei der WM die selbst die 22:00Uhr Nachtruhe außer Kraft setzt... ich denke darunter fallen dann auch die "Aussetzer" der Nachbarn und die werden maximal gebeten ruhiger zu sein wenn die Polizei überhaupt kommt...


Zitat (Nachi @ 13.06.2010 23:44:57)
... ich denke darunter fallen dann auch die "Aussetzer" der Nachbarn

Nein!

Siehe hier: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/public...terhin-1.955312

auch wenn es die ausnahmeregelung in einigen/vielen Städten gibt, sie gilt _ausschließlich_ für Public Viewings und Kneipen/Biergärten. Privatpersonen müssen sich auch weiterhin an die Nachtruhe ab 22.00 Uhr halten. Vorher darf man in den eigenen 4 Wänden aber auch lauter sein. Im Treppenhaus tröten usw. ist aber sicher unangemessen, nur Recht haben und Recht bekommen sind leider zwei verschiedene Paar Schuhe. Wenn das Ordnungsamt da nicht einschreitet, hat man wenig Mittel.

Danke, Bierle. Ich fragte mich auch gerade, was Public Viewing wohl mit den lärmenden Nachbarn und der Tröterei im Treppenhaus zu tun hat. :unsure:


Zitat (Ela1971 @ 13.06.2010 19:51:10)
Schon mal mit dem Vermieter gesprochen?

Ich weiß das ich mich wiederhole, aber hast Du schon mal?

ich frage mich auch gerade, was die arme polizei da wohl machen soll? und wieviele polizisten neu eingestellt werden sollen, damit alle beschwerden aufgenommen werden können....

ich weiß, das möchte jetzt bestimmt keiner hören. aber ich bin auch fast amok gelaufen, als meine kinder noch so klein waren und dadurch nicht ein- bzw. durchschlafen konnten. aber sie haben keinen schaden genommen. wenn das täglich der fall wäre, würde ich alle konsequenzen und register ziehen, aber ich glaube, hier hast du echt keine chance auf veränderung.

das beste ist, sich nicht drüber aufzuregen und zu hoffen, dass es bald vorbei ist.

wenn die aber immer doof spielen und alle im haus sich ärgern, ist es bestimmt eine gute möglichkeit, sich zusammen zu schließen und eine beschwerde aufzusetzen. da muss der vermieter ja tätig werden. aber wegen fußball-wm? ich glaube, die chancen stehen sehr schlecht.

baldrian-und-oropax-grüße,
strubbeline :bäh:


Ohropax ist 'ne feine Sache, ich kann damit gut schlafen. Wenn der Fernseher bei Zimmerlautstärke läuft, hör ich den nicht mehr. Schnarchende Nebengeräusche krieg ich auch nicht mehr mit. Einfach rechts und links so ein buntes Schaumstoffteilchen ins Ohr und es herrscht Ruhe... herrlich! Aber kann man sowas auch schon Säuglingen und Kleinkindern reinprökeln? Die sind doch etwas filigraner gebaut!


Sind Lärmbelästigungen nicht in der Hausordnung geregelt?
Ganz schön provokativ, Deine Nachbarn!


Klar gibt's überall in Hausgemeinschaften auch Hausordnungen, die alles regeln vom Ausschütteln der Staubtücher aus dem Fenster über's deponieren von Müllsäcken auf dem Balkon bis hin zu Lärm, der zu unterlassen ist. Nur- wo kein Kläger, da kein Richter... man muss sich schon mal an die Hausverwaltung wenden. Und dann ist da noch die Sache mit den Zeugen. Kann sein dass sich alle Mitbewohner über den Lärm ärgern, aber wenn sich dann ein einzelner bei der Hausverwaltung beschwert und die bei den übrigen Mietern nachfragt, kann es durchaus sein dass die dann plötzlich "um des Hausfriedens willen" oder aus Angst vor noch mehr Belästigung an selektiver Amnesie leiden...


Valentine, Du triffst den Nagel auf den Kopf.
Würde mich auch mit den restlichen Nachbarn beraten und gemeinsame Schritte einleiten.


Zitat (strubbeline @ 14.06.2010 08:12:28)
ich frage mich auch gerade, was die arme polizei da wohl machen soll? und wieviele polizisten neu eingestellt werden sollen, damit alle beschwerden aufgenommen werden können....

ich weiß, das möchte jetzt bestimmt keiner hören. aber ich bin auch fast amok gelaufen, als meine kinder noch so klein waren und dadurch nicht ein- bzw. durchschlafen konnten. aber sie haben keinen schaden genommen. wenn das täglich der fall wäre, würde ich alle konsequenzen und register ziehen, aber ich glaube, hier hast du echt keine chance auf veränderung.

das beste ist, sich nicht drüber aufzuregen und zu hoffen, dass es bald vorbei ist.

wenn die aber immer doof spielen und alle im haus sich ärgern, ist es bestimmt eine gute möglichkeit, sich zusammen zu schließen und eine beschwerde aufzusetzen. da muss der vermieter ja tätig werden. aber wegen fußball-wm? ich glaube, die chancen stehen sehr schlecht.

baldrian-und-oropax-grüße,
strubbeline :bäh:

Es ist täglich der Fall, strubbeline. Weil jeden Tag Fussballspiele übertragen werden.

Zitat (Hilla @ 14.06.2010 12:47:43)
Es ist täglich der Fall, strubbeline. Weil jeden Tag Fussballspiele übertragen werden.

Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es doch nur um die Deutschland Spiele. Ich weiß allerdings auch nicht was die Polizei da tuen soll. Das wird die Polizei warscheinlich auch sagen.

Allerdings kann ich nicht nachvollziehen warum sich nicht der Rest der Hausgemeinschaft zusammentut und sich an den Vermieter wendet. Die Leute scheinen ja des Öfteren so einen Radau zu veranstalten.

Zitat (Ela1971 @ 14.06.2010 18:35:38)
Allerdings kann ich nicht nachvollziehen warum sich nicht der Rest der Hausgemeinschaft zusammentut und sich an den Vermieter wendet. Die Leute scheinen ja des Öfteren so einen Radau zu veranstalten.

Genau den Gedanken hatte ich auch.

Wenn diese bestimmten Nachbarn sich immer wieder mal derart produzieren und nebenan mein kleines Kind schlafen (darum ging es doch im Eröffnungsschreiben) will, hat das nichts mehr mit "WM-Fieber" oder sonstwelcher verordneten temporären Gemeinschaftsseligkeit zu tun, sondern nur mit völliger Rücksichtslosigkeit.
Und ganz ehrlich: Ehe ich meinem Kleinkind Schlafmittel wegen unerzogener Nachbarn verabreiche oder mit Oropax (kann es verschlucken, sich in die Nase stopfen oder in den Ohren gar allergisch auf den verwendeten Kunststoff reagieren) bestopfe, würde ich diesen Leuten dort unten versuchen, ein richtiges Exempel zu statuieren. Ob es was bringt... den Versuch ist es wert.
Mit Polizei oder Vermieter oder beidem: Was am besten fruchtet.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 15.06.2010 04:09:13

Ich wäre schon längst amok gelaufen und hätte mir die "lieben" Nachbarn zur Brust genommen. :labern:


So ein bisschen Toleranz ist schon angebracht. nicht weil ich der lärmdene Nachbar bin, sondern, weil ich mit einer Disco in der Nachbarschaft so richtig Stress hatte. Ich hab die Betreiber sehr gerne gehabt und es tat mir auch so leid, mich ständig beschweren zu müssen - mit Polizei und Ordnungsamt und mit Lärmstärkekontrolle. Ich habe ihm geholfen, wo ich konnte, für meine Frau war er der schlimmste Feind - konnte ich nie verstehen, war ein rechtschaffener Mensch, der kooperativ etwas an der Lärmbelästigung änderte.

Einfach im Gespräch bleiben, oder es eben suchen - es geht doch darum, friedlich zusammen existieren zu können. Und wenn WM ist, na ja..... da kann ich die Beschwerden nicht nachvollziehen.

Aber darüber könnte ich Bände schreiben. War aber ein toller Ort, um essen zu gehen. Konzerte zu erleben, Sylvester zu verbringen, aber weniger schön daneben zu wohnen mit drei kleinen Kindern.

Interessen sind verschieden und nicht immer einfach unter einen Hut zu bringen.

Aber miteinander zu reden, kann so falsch nicht sein.


@Shady: Was hast Du denn jetzt unternommen?


Shady,
auch auf die Gefahr hin nun hier zerissen zu werden:

Wie wäre es denn mit ein wenig Toleranz? Die WM ist nicht das ganze Jahr. Es ist ja nicht so, dass die Nachbarn ständig tröten. Und es geht ja, wie Du schreibst, nicht bis in die Nacht hinein. Es ist, wenn ich richtig verstanden habe, hauptsächlich dann, wenn Deutschland spielt und ein Tor geschossen hat. Und glaube mir, Dein Kind wird keinen seelischen Schaden davontragen wenn es mal aufwacht. Bleib doch mal locker!
Du bist das beste Beispiel des typischen Deutschen, der gleich alles mit der Polizei regeln will. So nach dem Motto: "Bist Du nicht willig, dann hole ich die Polizei!" Was hältst Du von einem freundlichen Gespräch mit Deinen Nachbarn? Ich denke wenn man freundlich und vernünftig diese Leute darauf anspricht und sie bittet wenigstens auf das Kind Rücksicht zu nehmen, lässt sich da schon was regeln. Weisst Du, oft kommt es auch auf die Art und den Ton der Kommunikation an, um etwas zu erreichen. Ich kann mir vorstellen WIE Du mit denen geredet hast, wenn Du es denn überhaupt getan hast.

Doch, ich habe auch Kinder. Auch diese waren mal klein. Auch meine Kinder hatten schon "schlaflose" Intervalle. Aber sie haben sich trotzdem prächig entwickelt. Sie haben weder einen psychischen Knacks ab noch sind sie irgendwie sonst davon geschädigt worden.

Nein, ich gehöre nicht zu den Zeitgenossen die andere mit Lärm belästigen und sich nun darüber aufregen dass es solch intolerante Menschen, wie Dich gibt.


Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es ja nicht nur bei der WM Probleme mit den Nachbarn, sondern auch sonst. Gespräche scheinen nicht zu fruchten.


mit vereinten kräften wäre es einfacher. in unserem haus gibt es neue nachbarn, die sich zur wm als lärmende horde herausgestellt hat. sie können jedes spiel sehen, da sie beinahe immer daheim sind. sie bekommen täglich besuch von anderen fans.

dabei wird recht viel getrunken. beinahe jeder besucher bringt täglich einen kasten bier mit. ihre ankunft hörte man täglich bereits von weitem. die fenster und türen weit geöffnet.

mein mann und ein anderer junger vater haben die anderen erbosten nachbarn angesprochen und die lärmverursacher gemeinsam besucht. und sie darauf aufmerksam gemacht, dass sie arg stören und rücksicht nehmen müssen.

da im haus babys, kleine kinder, schwangere frauen und alte menschen wohnen. und auch andere keine fanfaren und trommeln hören möchten.

täten sie es nicht, würden sie andere maßnahmen ergreifen. danach war ruhe. hoffentlich bleibt es so. heute wird es sich zeigen. die alte dame im erdgeschoß wollte bereits einmal die polizei rufen.


Super Seidenlöckchen :daumenhoch: So sollte es gehen. Drücke Euch die Daumen, dass es gefruchtet hat.


Genau das meine ich, Seidenloeckchen. Ein Gespräch kann Wunder wirken. Erst recht wenn dieses Gepräch unter "mehreren Augen" stattfindet. Und auch der Ton des Gespräches spielt dabei eine große Rolle.
Vielleicht sollte es Shady mal auf diese Art und Weise versuchen. Wenn selbst das nichts fruchtet, kann man immer noch die Hausverwaltung/Vermieter hinzuziehen. In ganz harten Fällen würde selbst ich dann erwägen die Polizei einzuschalten.
Aber so wie Shady es schreibt, hat sie schon aufgrund einer "Befürchtung" schon angefangen am Rad zu drehen. Da hatte Deutschland noch gar nicht gespielt. Sie bezog sich hier auf die "Zustände" aus dem Jahre 2006 und hat sich erst gar nicht mit den Nachbarn diesbezüglich in Verbindung gesetzt.


Zitat (Lumey @ 15.06.2010 09:01:14)
Nein, ich gehöre nicht zu den Zeitgenossen die andere mit Lärm belästigen und sich nun darüber aufregen dass es solch intolerante Menschen, wie Dich gibt.

Diese Aussage finde ich schon recht frech.

Sicher hast Du Recht, das jeder ein wenig tolerant sein sollte, aber: Wenn die Nachbarn extra die Wohnungstür öffnen, um in den Hausflur zu tröten, da es dort ja so schön schallt...
Wo bitte ist da die Toleranz ?
Würden sie in der Wohnung tröten, wäre das alles ja sicherlich nicht so schlimm.
Aber die Tatsache, das sie nach einem Tor vom Sessel aufstehen und an die Tür laufen um ihre Aktion zu starten, hat nichts mehr mit Freude und Jubel zu tun.
Das ist ein Zeichen von übler Provokation.

das hoffe ich auch. es ist nicht angenehm, mit einem baby durch das haus zu gehen. und dabei angetrunkenen oder betrunkenen männern zu begegnen, die sich nicht mehr sicher auf den beinen halten können.

bisher waren sie recht freundlich. jedoch auch laut und motorisch ungeschickt.

mein mann und der andere vater waren recht ruhig und freundlich, als sie mit den fans sprachen. jedoch auch entschlossen.

der nachbar ist klein, jedoch sehr muskulös. er betreibt als sport schwergewichtsheben. mein mann ist weniger muskulös, jedoch sehr viel größer. und beide machten klar, dass sie weitere lärmbelästigung dieser art nicht dulden würden. ich denke, sie waren ein eindrucksvolles paar. :hihi:

gerade habe ich aus dem fenster gesehen. es kommen sechs männer an. vier kästen bier. und mindestens eine vuvuzela. es riecht nach lärm und ärger.


Deswegen sollte man das sachliche Gespräch suchen. Wie ich nun schon mehrmals geschrieben habe, kann das Wunder wirken.

Für meinen letzten Satz entschuldige ich mich hiermit. Habe ich im Eifer des gesteigerten Gefechts so reingeschrieben. War wirklich frech. *schäm*


Zitat (Lumey @ 15.06.2010 09:31:16)


Für meinen letzten Satz entschuldige ich mich hiermit. Habe ich im Eifer des gesteigerten Gefechts so reingeschrieben. War wirklich frech. *schäm*

Das kann schon mal passieren.
Schön, dass Du "den Ars... in der Hose hast" dich zu entschuldigen. :wub:

@Sidenlöckchen: Jetzt schon? Was machen die denn den ganzen Tag? kratzamkopf

Ich stimme zu, man sollte immer erst das Gespräch suchen.

Trotzdem ist mir unbegreiflich, wie ein erwachsener Mensch auf die Idee kommt, einen Hausflur zu "beschallen" - wo er ja weiß, daß zumindest ein Kleinkind/Baby im Hause wohnt...Dafür habe ich absolut kein Verständnis und glaube, daß Shady mit einem Gespräch bei diesen Idioten nicht weit kommen wird - und wenn, dann verhärten sich die Fronten noch mehr...

Ich wünsche Shady aber natürlich, daß sie Erfolg haben wird - nur sollte sie wirklich mit anderen Nachbarn, die sich ebenso gestört fühlen, bei diesen "Herrschaften" vorsprechen.

Shady: :trösten: ;)



Zitat (seidenloeckchen @ 15.06.2010 09:29:15)

gerade habe ich aus dem fenster gesehen. es kommen sechs männer an. vier kästen bier. und mindestens eine vuvuzela. es riecht nach lärm und ärger.

Um diese Uhrzeit ????????

Morgens, halb 10 in Deutschland.....

Zitat (Ela1971 @ 15.06.2010 09:36:56)

@Sidenlöckchen: Jetzt schon? Was machen die denn den ganzen Tag? kratzamkopf

Genau das Gleiche habe ich mich auch schon gefragt... :hmm:

felixmama, Ich denke ein Kopfhörer ist nicht gerade das geeigneteste für ein schlafendes Kleinkind....

:augenzwinkern:

@ felixmama: ...wenn dann gar nix mehr nützt, ok - aber gibt´s solche Dinger auch für Babies ???
Und wenn ja, dann bis Ruhe eingekehrt ist, beim Kind bleiben, das Ding könnte verrrutschen :o


Zitat (felixmama @ 15.06.2010 09:39:06)
Das könnte die Lösung sein

(IMG:http://s5.directupload.net/images/100615/s3rx674i.jpg)

Für ein Kleinkind? Na toll... :wacko:

Zitat (Lumey @ 15.06.2010 09:31:16)
Für meinen letzten Satz entschuldige ich mich hiermit. Habe ich im Eifer des gesteigerten Gefechts so reingeschrieben. War wirklich frech. *schäm*

Kann ja mal passieren :blumen:
Aber: Respekt!
Ich hatte eigentlich Haue von Dir erwartet :D

Tamora, ich bin doch kein "Hau"degen. ^_^



Kostenloser Newsletter