Gemüse aus Ofen; tolle Ideen?


Hallo Ihr,

ich bin Vegetarierin und zudem immer auf möglichst fettfreie Kost aus....Irgendwie ernähre ich mich die letze Zeit immer nur von gebackenem Kürbis und Kartoffelspalten aus dem Ofen, die ich dann mit Quarkdips, frischen Kräutern und dergleichen pimpe....auf Dauer jetzt doch etwas öde :wacko: ....hat jemand tolle Ideen? Welche gemüse empfehlen sich fürs Backen? Welche Gewürze dazu? WElche Soßen...?

Gegooglet und in Kochseiten recherchiert habe ich schon viel, aber hier hoffe ich doch auf die besten und kreativsten Tipps, freue mich schon auf Eure Lieblingsgerichte! :P

Bearbeitet von Jajasis am 16.06.2010 20:40:01


Zucchini, Paprika, Aubergine, Zwiebeln kleinschneiden, mit wenig Olivenöl mischen, Thymian und Rosmarin dazu und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech brutzeln lassen.
Mit den gleichen Zutaten, vorgegarten Kartoffeln (oder Nudeln), Tomatensoße und etwas Käse kannst Du einen leckeren Auflauf machen.

Zucchini oder Champignons aushöhlen, mit Frischkäse füllen und überbacken.

Gemüsepizza ist auch sehr lecker.


Also du kannst ganz viel im Ofen machen. Eigentlich fast jedes Gemüse.
Zum Beispiel schneidest du Gemüse deiner Wahl (ich nehm dafür zB Auberginen, Zucchini, Paprika, Zwiebeln, Kartoffeln, Brokkoli, was da ist) in Stücke und marinierst es in einer Schüssel oder einem Plastikbeutel mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knobi!!, Kräutern/Gewürzen und Paprikapulver. Dann in einer Auflaufform ab in den Ofen und warten bis es weich ist, schmeckt sehr lecker! :)

Noch ne Idee ist Auberginenmus, Auberginen ganz oder in 2 Hälften geschnitten so ca. 30 Min im Ofen garen, bis sie weich sind und dann mit Salz, Pfeffer, Öl und wenn du hast Sesampaste(Tahina) würzen und mit Brot genießen. :sabber:

Spargel kann man übrigens auch im Ofen garen, ist echt lecker.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. ^_^


Danke!! An Zucchini und Aubergine habe ich auch schon gedacht, würde ich gerne mal probieren; muss man die Aubergine vorher salzen und "Wasser ziehen lassen" 8...wie ich schon manchmal gelesen habe...) oder kann sie gleich in den Ofen?
Werde mal morgen einkaufen gehen! Zucchini gehört ja, glaube ich, auch zu den Kürbisgewächsen und Kürbis mag ich so gerne :wub:
Spargel??? Im Ofen?? das muss ich auch mal probieren....Danke Euch !

Bearbeitet von Jajasis am 16.06.2010 21:01:37


Also ich salze die Auberginen nie vorher, lese das aber auch immer wieder. :keineahnung: Kannst es ja mal so und mal so probieren.

Übrigens kannst du dir für weitere Anregungen ja mal den "Was kommt heute bei euch auf den Tisch"-Thread angucken, da wird auch viel mit Gemüse gekocht. ;)


uiuiui oooooofengemüse :wub: eins von meinen allerliebsten lieblingsrezepten =)

ich machs meistens mit kartoffeln, süßkartoffeln(!!!-eins der besten gemüse dies gibt ;)), karotten, gern auch noch pastinaken oder kürbis oder roter zwiebel. dann kommt eine mischung aus olivenöl, balsamico, ganzen knoblauchzehen (werden im ofen weich und schmecken dann gar nicht mehr so intensiv), salz, pfeffer, cumin, fenchelsamen, piment und koriandersamen drüber (die gewürze im mörser zerstoßen)
dazu dann couscous oder bulgur oder quinoa oder oder oder =)

hach halleluja, traumhaft ^^


Spargel, bissl Butter, Salz
Alles in Alufolie, schön zudrehen, dass nix austitt und ab in Ofen.

Wesentlich geschmackvoller als gekochter :sabber:


Danke Mariposa für den Thread-Tipp :rolleyes:
Oh ich LIEBE!!!! Knoblauch...geht aber immer nur, wennich nicht zur Arbeit gehe am nä. Tag, denn wenn ich mit Knoblauch hantiere, dann aber "volle Möhre", da kenne ich kein Halten :pfeifen:

Wisst Ihr, was ich immer verzweifelt suche??? Topinambur! Finde ich nirgends, würde ich so gern einmal probieren


topinambur bekommst du in größeren supermärkten, oder du versuchst es beim türken oder asialaden =)

@insidias: zum ofenspargel kommt bei mir noch eine prise rohrzucker ins alupäckchen =) kitzelt die allerhintersten geschmacksknospen und verursacht ein ziemliches aromabooooooooooom im mund ;)


Man kann sich mit allem möglichen austoben und einfach mal frei improvisieren... erlaubt ist, was gefällt. zum Beispiel Rote Bete (möglichst junge Knollen mit Blättchen dran) putzen, größere Knollen halbieren, ein paar Lauchzwiebeln putzen und in fingerlange Stücke schneiden. Auf Alufolie packen, etwas Meersalz und ein paar Kräuter nach Belieben drüber verteilen, Folie verschließen und ab in den Ofen. Nach dem Garen nach Belieben ein paar Tropfen Balsamicoessig drüber. OK, ist nicht ganz fettfrei, aber 30 bis 40 Gramm möglichst hochwertige Fette wie Pflanzenöl sollte man schon jeden Tag zu sich nehmen.

Kartoffeln, Topinambur und Zwiebeln schälen/pellen, vierteln, mit Meersalz, Thymian, Knoblauch und etwas Olivenöl vermischen, in den Ofen schieben. Alternativ statt Thymian Rosmarin, Salbei oder was du sonst für Kräuter im Garten hast verwenden.

Tomaten in dicke Scheiben schneiden, Schafskäse in dünnere Scheiben. Abwechselnd dachziegelartig einschichten in eine kleine geölte Form. Pfeffer, Salz, frische Kräuter drüberstreuen und in den Backofen schieben.

Temperaturen und Backzeiten mach ich immer nach Gefühl und Wellenschlag... die Knollengeschichten würd ich für 30 bis 45 Minuten bei 180 bis 200 °C backen, die Tomaten mit Käse vielleicht so 20 Minuten.

Was bei uns immer wieder gern gegessen wird: Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und wenn erhältlich auch Pastinaken schälen, in mundgerechte Stücke schneiden. In einer großen Schüssel 2 EL Wasser, 1 - 2 EL Olivenöl, je 1 TL Pfeffer, Paprika, Knoblauchgranulat und Salz mischen. Gemüse drin wenden, aufs Backblech geben. Dann ein paar Hähnchenbrüste oder Hähnchenkeulen im Rest der Würzmischung wenden, auf dem Gemüse verteilen. 45 Minuten bei 200 °C backen. (Vegetarier lassen natürlich das Fleisch weg- für die Fleischallergiker in der Familie mach ich dann eine Extraform ganz ohne totes Getier). 1/2 TL Kreuzkümmel oder Schwarzkümmel frisch aus der Gewürzmühle passen auch gut in die Mischung- oder improvisiere frei, was dir gefällt.


Zitat (Jajasis @ 16.06.2010 21:22:31)
Wisst Ihr, was ich immer verzweifelt suche??? Topinambur! Finde ich nirgends, würde ich so gern einmal probieren

Topinambur hat im Spätherbst Saison. Jetzt wirst du die Knollen kaum finden.

Wenn du einen Garten hast, kauf ein paar Knollen mehr als du grade brauchst und pflanz sie etwa eine handbreit tief ein. Ernte ist dann ein Jahr später. Dann ein paar Knollen im Boden lassen für's nächste Jahr ;)

Evtl. findest du auch jemanden, der dir zwei, drei Knollen für den Anbau gibt...

Ich habe Topinambur auf dem Wochenmarkt gekauft. 3 Knollen haben 30cent gekostet und der Bauer hat etwas doof geguckt. War für ne Freundin die ihn dann eingepflanzt hat, hat sich auch prächtig vermehrt.

Ich verwende Aubergine immer direkt.


Was mir noch einfällt, sind gefüllte Paprika/Zucchini/Tomaten. Kann man zb mit (Tomaten)reis oder Schafskäse füllen.


Ofengemuese ist so geil! Ich schmeiss alles, was mir unters Messer kommt rein. Wenn ich rohe, haertere Sorten und schneller gare habe, werf ich die schnelleren Sorten einfach spaeter dazu.

Valentine, die Schafskaese-Idee klingt guuuut... muss ich testen.


Jajasis, so geil ich Ofengemuese finde, ich wuerde es nicht staendig essen wollen. Der von Mariposa empfohlene Thread ist ein guter Rat. Ich mache auch mal Werbung fuer chefkoch.de. Da habe ich leckere vegetarische Rezepte gefunden. Wobei Gemuese auch wunderbar dankbar ist... egal ob Ofen, Pfanne, Topf, so lang es nicht zu Matsch vergart wurde, ist es immer lecker. Dazu ein bisserl Kaese, eine Sauce, Tofu, falls genehm, Ei, fertig is die Chose.


Schau mal nach Kichererbsen-Rezepten - bin gerade auf den Kichererbsen-Trip! Die sind ungemein gesund.
Ich habe heute ein Zwiebel-Frischkäse-Brot als Tipp angeregt. Wird wohl bald zu lesen sein.
Reissalat mit allem Grünzeug, was da ist
Ißt Du Käse, Joghurt, evtl. auch Majonaise?
Ich habe etliche Rezepte, weil ich fast ständig diäte - wenn ich weiß, was Du essen willst, kriegst du Rezepte


danke für die tollen Anregungen hier :blumen:
superlecker ist auch gratinierter Fenchel :sabber:


Erstmal @ Alle:
DANKEEEE!!!! Ihr seid famos; so viele tolle Ideen & Tipps, Ihr seid wirklich goldig; ich freue mich richtig morgen auf den Einkauf!! Rote Beete, Pastinaken, Fenchel, Lauchzwiebeln...das sind alles bombige Ideen!

@ 123st....:
Ja, Joghurt & Frischkäse & Hüttenkäse immer; daraus beziehe ich mein hochwertiges Eiweiss :D und mit frischen kräutern & Gewürzen mache ich gerne Dips: also für jede Idee & jedes Rezept bin ich dankbra! Immer her damit :lol:
Ich komme ja aus Berlin, aber weder in Biomärkten noch in einem sehr großen renommierten Kaufhaus hier gabs Topinambur...muss wohl doch noch auf Saison warten.
Dafür habe ich einen Kürbis gekauft, den ich noch gar nicht kenne, so ein grünlicher mit "Rillenmuster", ein Moschuskürbis(??)

Freu mich schon wie Bolle auf die nächste Ofensession.... Danke nochmals, Ihr Lieben :wub:


Huhuuu :-)

Ich schnippel alles was ich an Gemüse da hab klein, tu es in eine Schüssel, würze es mit Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer, Zitrone, frische Kräuter was das Kräuterbeet hergibt, etwas Madrascurry, Zucker oder Honig und evtl wenn da noch etwas Feta oder Mozzarella klein gewürfelt dazu und das dann in Alufolie verpackt in einer Auflaufform für ca 30 - 45 Minuten in den Ofen. Dazu gibts bei mir Reis, Bulgur oder Baguette bzw Brötchen.

Lg, Kerstin


Also Ofengmüse mache ich immer so: Zucchini, Paprika und Zwiebeln kleinschneiden, dann ab den Glasbräter, ordenlich mit Kräuter der Provence, Oregano, Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen, Bräter mit 2 fingerbreit Wasser füllen Deckel drauf und ab in den Ofen. Wenn das Wasser anfängt zu sprudeln nochmal rausnehmen und Gemüsebrühe einrühren. Kurz vor Ende der Garzeit mache ich den Deckel dann nochmal ab.
Mein Mann liebt das Ofengmüse, obwohl Gemüse sonst nicht unbedingt sein Fall ist ^_^ .
Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
Liebe Grüße,

Sonita


Danke für Eure Anregungen.
Jetzt weiß ich, was ich in der neuen Woche mal wieder machen könnte. :)


Ja, Danke Katjes & Sonita.
Das waren alles tolle Anregungen. Irgendwie sind dem Erfindungsreichtum keine Grenzen gesetzt :P
Ich bin halt so eine Gemüsetante und immer auf der Suche nach (neuen) Geschmacksexplosionen :wub:


Zitat (Valentine @ 16.06.2010 21:34:02)
... zum Beispiel Rote Bete (möglichst junge Knollen mit Blättchen dran) putzen, größere Knollen halbieren, ein paar Lauchzwiebeln putzen und in fingerlange Stücke schneiden. Auf Alufolie packen, etwas Meersalz und ein paar Kräuter nach Belieben drüber verteilen, Folie verschließen und ab in den Ofen...


diese Ofen-Rote-Beete mache ich auch oft, dazu dann ein halber Becher Schmand oder Sauerrahm ... lecker

ich liebe rote Beete aber allgemein führt dieses Gemüse eher ein Schattendasein ... deshalb krieg ich im Gemüseladen aber öfter mal die eine oder andere Knolle geschenkt, weil die nämlich keiner kauft und sie sonst im Schweinefuttertrog landen täten ...

Ja, Agnetha, Rote Beete ist toll! Mich schrecken immer nur ein bisschen die Vorsichtsmaßnahmen ab, also ich meine damit die "Sauerei" beim Zubereiten (das Abfärben usw...) Aber sonst; tolles Gemüse :sabber: !


Rote Bete... die bereite ich grundsätzlich nur auf einem Teller zu, vorzugsweise einem Suppenteller, dann läuft nix auf die Arbeitsplatte und die Schneidbretter werden nicht "vollgesaut". Und ich ziehe Einmalhandschuhe an. Und wenn ich gekochte Randen brauche z. B. für einen Salat, dann kauf ich die vorgekochten vakuumierten im Supermarkt, dann spar ich mir schon mal das Schälen.



Kostenloser Newsletter