Hilft Underberg gegen Schuppen?


Manche sagen: Underberg hilft gegen Schuppen. Und die meinen nicht, dass man ihn trinken soll!

Nein, auf die Haare schmieren! Also, ich weiß nicht. Wenn schon, dann trink ich das Zeug lieber!
Aber andererseits, wenn es wirklich was hilft. Weiß nicht. Was sagt ihr?

Es hat da 2006 schon mal eine Diskussion dazu gegeben. Da könnt ihr euch anschauen, was damals darüber geschrieben worden ist:

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...n-Schuppen.html

An meine Kopfhaut lass ich nur: Meine Freundin und ... Underberg???


Bei Schuppen kommt es immer darauf an, waruzm du Schuppen hast. Es gibt z. B. Leute, die haben Schuppenflechte auf der Kopfhaut. Am sinnvollsten ist es bei schlimmen anhaltenden Schuppenproblemen einen Hautarzt aufzusuchen, der die Ursache der Schuppen feststellen kann und der auch empfiehlt, womit man seine Kopfhaut und die Haare am Besten pflegt.
Was aber sicher ist, wobei Underberg wirklich hilft: Deinen Geldbeuten merklich zu schmälern, denn ein gutes Schuppenshampoo ist bedeutend günstiger.


Bevor ich mir den teuren Underberg auf den Kopf schmiere, nehme ich doch lieber ein geeignetes günstigeres Haarwasser :)


Ich stimme der Arabaerin voll zu. Ursache abklaere und dann mit den richtigen Mitteln behandeln. Trockene Schuppen, Schuppenflechte, Kopfhautpilz und was es noch alles gibt kann man nicht mit dem selben Mittel behandeln, jedes Krankheitsbild braucht einen eigene Therapie.
Und Alkohol auf eine Haut, die ohnehin schon darauf hinweist, dass sie nicht im Gleichgewicht ist, halte ich fuer den absoluten Overkill. Wuerde mich dann nicht wundern, wenn die Haut komplett aufgibt - was wiederrum nicht gut fuer die Haare ist, die brauchen eine gesunde Kopfhaut zum wachsen.


Da nehm ich lieber Head & Shoulders. Da weiß ich das es gut hilft und dafür auch das Richtige ist.

:)


Mein Sohn hat Schuppen weil seine Kopfhaut sehr trocken ist. Wenn es wieder mal zu heftig wird machen wir Honig auf die Kopfhaut, lassen es 1-2 Stunden einwirken und waschen dann die Haare.
Perfekt!


Hm, ich bin jetzt vom Underberg auch schon wieder abgekommen. Also für die Haare mein ich. Trinken tu ich sowieso lieber mal ein Bierchen. Aber für die Kopfhaut? Hab gesehen, von Nivea gibt es jetzt ein neues Schuppen-Shampoo. Ob das was taugt? Hat das schon wer ausprobiert?


Der Knuddelbär hat's schon geschrieben... wenn irgendwas je was gegen Schuppen zumindest ein bißchen helfen kann, ist es "Kopf und Schultern". ;) Der ganze andere Kosmetikkrempel bringt nix, selbst, wenn Du die Birne in Brennesseljauche einweichen wolltest oder in kalten Kaffee...

Es sei denn, du findest dich bereit, 6 Wochen lang Schwarzkümmelöl täglich zu dir zu nehmen. Die Schuppen und alle Hautrötungen sind danach vollkommen und auf eine recht lange Zeit weg. Aber es schmeckt wirklich gruselig...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.07.2010 04:18:43


Zitat (Die Bi(e)ne @ 14.07.2010 04:14:45)
Der Knuddelbär hat's schon geschrieben... wenn irgendwas je was gegen Schuppen zumindest ein bißchen helfen kann, ist es "Kopf und Schultern". ;) Der ganze andere Kosmetikkrempel bringt nix, selbst, wenn Du die Birne in Brennesseljauche einweichen wolltest oder in kalten Kaffee...

Es sei denn, du findest dich bereit, 6 Wochen lang Schwarzkümmelöl täglich zu dir zu nehmen. Die Schuppen und alle Hautrötungen sind danach vollkommen und auf eine recht lange Zeit weg. Aber es schmeckt wirklich gruselig...

6 Wochen lang Schwarzkümmelöl???

Ich glaub, dann bleib ich lieber doch beim Underberg ;-)

@ muttersoehnchen: ich habe das von dir erwähnte Shampoo heute zum zweiten Mal verwendet und bin zufrieden, auch wenn es für wirklich bedeutende Verbesserungen laut Infos im Internet eine Woche dauern soll. Schauen wir mal...
Was ist um Gottes Willen der Underberg?


Zitat (siebenschlaefer @ 15.07.2010 17:06:05)
@ muttersoehnchen: ich habe das von dir erwähnte Shampoo heute zum zweiten Mal verwendet und bin zufrieden, auch wenn es für wirklich bedeutende Verbesserungen laut Infos im Internet eine Woche dauern soll. Schauen wir mal...
Was ist um Gottes Willen der Underberg?

Underberg ist ein ekelhaft schmeckender Magenbitter.

Der käme mir nie auf die Haare. rofl rofl rofl

Wenn man genug davon trinkt, dann zumindest stört einem das Gegriesel auf'm Kopp nicht mehr... :pfeifen:
Und das ist das Problem: Schon nach dem ersten Zug würgt es mich dermaßen, dass ich es auf einen zweiten nicht mehr ankommen lasse, von genug kann also überhaupt nicht die Rede sein.
Also: Underberg gegen Schuppen - untauglich! rofl


Wenn man sich Underberg auf den Kopf kippt, hat man selbst in einem überfüllten Zug bestimmt ein Abteil ganz für sich allein. rofl rofl rofl

Aber ob die Schuppen dann auch verschwinden? :unsure:


Zitat (muttersoehnchen @ 14.07.2010 04:35:08)
6 Wochen lang Schwarzkümmelöl???

Ich glaub, dann bleib ich lieber doch beim Underberg ;-)

Jooo... das hat was. Genügend orale Underberggabe läßt Dich auf jeden Fall eine Weile später die Schuppen nicht mehr bewußt wahrnehmen... :D
Allerdings schmeckt "genügend Underberg" ungefähr genauso wie 3 oder 4 Kapseln Schwarzkümmelöl auf einmal - der Genußfaktor dabei ist jedenfalls (für mich) derselbe... :kotz:

Zitat (tante ju @ 15.07.2010 18:25:20)
Wenn man sich Underberg auf den Kopf kippt, hat man selbst in einem überfüllten Zug bestimmt ein Abteil ganz für sich allein. rofl rofl rofl

Aber ob die Schuppen dann auch verschwinden? :unsure:

Die Schuppen sieht er dann selbst nicht mehr und die anderen Menschen werden bei dem Geruch
gar nicht erst in die Nähe des Kopfes kommen .Da hält jeder Abstand . :D

Ich stells mir bei ner Verkehrskontrolle witzig vor... "Herr Wachtmeister, ich habe WIRKLICH nur Schuppen...."

Mal im Ernst: Alkohol auf eine ohnehin schon strapazierte Haut ist so ziemlich das letzte, was man machen sollte.


In Apotheken kann man ein Shampoo kaufen, das nach einigen Wochen Anwendung die Schuppen nachhaltig verschwinden lässt.


was?! kann ich nicht glauben. da ist alkohol und zucker drin, wie soll das gut sein für die kopfhaut? rofl
hast dus auprobiert? ^^


Zitat (Hilla @ 16.07.2010 13:00:35)
In Apotheken kann man ein Shampoo kaufen, das nach einigen Wochen Anwendung die Schuppen nachhaltig verschwinden lässt.

Ach ja?
wie heisst das?
Ich bin naemlich Friseurin und hab nicht so tolle Erfahrungen mit Apoteken Anti-Schuppen mittl...
Wuerd mich interessieren was fuer ein Produkt dass war...

Zitat (fruttitutti @ 25.07.2010 01:55:06)
Ach ja?
wie heisst das?
Ich bin naemlich Friseurin und hab nicht so tolle Erfahrungen mit Apoteken Anti-Schuppen mittl...
Wuerd mich interessieren was fuer ein Produkt dass war...

Warum so aggressiv?

Wie das Shampoo heißt, kann ich leider nicht sagen - ich weiß es nicht mehr. Allerdings habe ich es vor einigen Jahren selbst angewandt, spreche also aus Erfahrung. Eine Wiederholung war nicht nötig, als die Flasche aufgebraucht war.

Man geht einfach in eine Apotheke und fragt nach dem Shampoo.

Jedenfalls machen wir das in Deutschland so.

Also vom Kauf in Apotheken halte ich wenig, die Produkte kosten einen Haufen Geld und die Wirkung hängt ohnehin von Person zu Person ab. Ergo ich könnte mindestens 10 Euro ausgeben und dann bringt es nur die Hälfte von dem was ich mir erwarte.
Da sind mir Anti-Schuppen-Shampoos aus den Supermärkten oder Drogerien weitaus lieber.


Dann kauf Dir doch weiterhin die Anti-Schuppen-Shampoos. Du scheinst ja keine Schuppen zu haben und kommst bestens damit klar.

Schuppen kann man auch haben, wenn die Kopfhaut zu trocken ist. Und das ist dann nicht von Person zu Person unterschiedlich.
Da helfen dann Anti-Shampoos nicht die Bohne.


Zitat (Hilla @ 25.07.2010 12:50:38)
Warum so aggressiv?

Wie das Shampoo heißt, kann ich leider nicht sagen - ich weiß es nicht mehr. Allerdings habe ich es vor einigen Jahren selbst angewandt, spreche also aus Erfahrung. Eine Wiederholung war nicht nötig, als die Flasche aufgebraucht war.

Man geht einfach in eine Apotheke und fragt nach dem Shampoo.

Jedenfalls machen wir das in Deutschland so.

Hi tut ma leid, war nit so gemeint... :huh:
wollt nur wissen wies heisst weil viele Kunden kommen rein mit beschwerden und wollt Ihnen des weiterleiten.
Na ja, waer das neue Produkt von Nivea testen- Nivea Anti-Schuppen heisst es, kennst du dich vl damit aus?
:o

Man geht ganz einfach in eine Apotheke und fragt danach.

Da ich das Problem schon lange nicht mehr habe - wahrscheinlich war die Kopfhaut einfach zu trocken -
brauche ich auch kein Anti-Schuppen-Shampoo mehr.

Eigentlich ist das ja auch ganz verständlich. Unsere Haut cremen wir ein, damit sie nicht austrocknet.
Und was ist mit der Kopfhaut?


Uns hat mal ein Friseur ganz einfaches Babyshampoo empfohlen. Also bei meinem Mann und meinem Sohn hilft das super. Sie benutzen es einige Wochen, haben dann wieder Ruhe und sobald es wieder anfängt zu "schneien" gibts wieder Babyshampoo! :D


Zitat (jojomama @ 28.07.2010 07:06:05)
Uns hat mal ein Friseur ganz einfaches Babyshampoo empfohlen. Also bei meinem Mann und meinem Sohn hilft das super. Sie benutzen es einige Wochen, haben dann wieder Ruhe und sobald es wieder anfängt zu "schneien" gibts wieder Babyshampoo! :D

hmmm interessant...
also fuer Erwachsene die Schuppen haben, baby Shampoo verwenden...?
Haet mir Ehrlich gedacht dass es welche anti-schuppen shampoos gibt...?

Babyshampoo (wenn man das Richtige erwischt) ist sehr mild, reinigt nicht so aggressiv wie normales Shampoo. Da Schuppen ja ein Hinweis darauf sind, dass die Haut in irgendeiner Form ueberreizt ist, kann es gut tun einfach mal nicht mehr so zu reizen. Dann beruhigt sich die Haut und die Schuppen verschwinden.

Gegen Schuppen sollen auch kalte Spuelungen mit Essig (1-2EL auf einen L), Schwarz-, Gruen-, Brennnessel-, Pfefferminz-, Salbei-, Kamillen- oder Weidenrindentee helfen. Salbei kann auf hellem Haare einen leichten Rotschimmer hinterlassen.

Schuppen, fettige Haut, trockene Haut sind immer ein Zeichen der Haut, dass ihr was nicht passt. Man muss nur erstmal rausfinden, WAS ihr nicht passt. Dann kann man wunderbar gegensteuern. Ich habe auch jahrelang rumprobiert, nachgelesen, Fehlschlaege erlebt bis Haut und ich miteinander klar kamen. Aber sie ist ne Diva...


@Hilla: Die Kopfhaut cremt man im Regelfalle nicht. Aber es geht :) Einfach vor dem Waschen eine gute Bodylotion auftragen und wirken lassen, dann normal waschen. Oel auf die feuchte Kopfhaut aufgetragen geht auch, aber Bodylotion laesst sich besser auftragen, finde ich.
Joghurt, Honig und Aloe Vera tun der Kopfhaut auch gut.
Werde heute auch mal wieder cremen, Kopfhaut ist arg trocken. Dann vermutlich mit aufgebesserter Spuelung als Kur und Reinigungsmittel runterwaschen.


@ Sterni,
schön, zu wissen, dass es auch so geht, wie Du schreibst.

Ich brauche, seit ich einmal das Shampoo aus der Apotheke hatte, nichts mehr gegen Schuppen.
Anscheinend war die Kopfhaut sehr gereizt oder trocken - was auch immer.

Sollte das irgendwann tatsächlich noch einmal auftreten, werde ich mit Sicherheit wieder die Apotheke aufsuchen.
Meine Haare mag ich nicht mit Joghurt, Bodylotion oder Honig einpampen.
Das liegt aber wohl daran, dass ich extrem dickes und kräftiges Haar habe. Da ist man nicht so schnell an der Kopfhaut ... ;)


:) Es geht wunderbar... wenn man erst mal weiss wie.

Apotheken-Anti-Schuppenshampoo sind m.E. auch sinniger als H&S und co.

Das ist ein Argument. Ich hab so durchschnittlich dickes Haar und finde Kopfhautbehandlungen schon recht tricky. Mit dichterem Haar mag ich mir das garnicht vorstellen.


Nennt man wohl auch "Pferdehaar".
Beim Friseur dauert es auch immer recht lange, bis beim Waschen das Wasser an der Kopfhaut ankommt.
Die Friseurin hat schon lange gefragt "ist es recht so?", dann kann ich erst Antwort geben. ;)


Ich moechte nicht tauschen, hoechsten ein bisschen Haar abnehmen, aber wirklich nur wenig.


Kann ich verstehen, Sterni. Bei mir muss ich mich nach meinen Haaren richten, weil die machen, was sie wollen.
Eigentlich sollte es andersherum sein. Eigentlich ist ein schönes Wort. ;)


Zitat (Hilla @ 28.07.2010 19:07:43)
Eigentlich ist ein schönes Wort.

:)

Ich kenne zwei medizinische Schuppenshampoos aus der Apotheke:
1) De-Squaman - hab ich vor x Jahren mal von der Hautärztin verschrieben bekommen.
Da kann ich nichts mehr zu sagen, ist zu lange her.

2) Eigentlich :) bevorzuge ich Terzolin-Lösung.
Ist nicht ganz billig, aber nach vier Wochen Anwendung habe ich mindestens ein Jahr Ruhe.

Beide Shampoos wirken gegen die Mikroorganismen, die die Schuppen erst hervorrufen.

Eigentlich sollten auch hier die Haare unter meiner Fuchtel stehen, uneigentlich diktieren die mir schon so einiges. Was bei mir eher an der Laenge liegt, aber das wollte ich ja so.

Eigentlich ist wirklich ein schoenes Wort.


Terzolin hat den selben Wirkstoff wie Ketozolin, welches aber guenstiger ist. Mein Notfallshampoo, wenn mal wieder garnichts mehr geht, dann 1-2x benutzen und Ruh is. War damals die absolute Wohltat, hat super geholfen.


Hallo zusammen, ich bin neu hier und mal so am rumschnüffeln. Als ich das gerade las, musste ich an meine Schwiegermutter denken. Die hatte auch immer Riesenlast mit Schuppen.
Lach, die hat sich auch immer den Restalkohol auf den Kopf gekippt.

Hat nix geholfen.

Jetzt benutzt Sie seit einem Jahr Head & Shoulders.

Ganz normales Shampoo wie Supermarkt.

Und??? Ihr hilft es tatsächlich.


Reicht halt nur nicht zwei-dreimal, das musst dann auf Dauer nehmen.

Auch mein Mann benutzt es, und es hilft.
:pfeifen: :pfeifen:



Kostenloser Newsletter