wäsche trocknen, drinnen oder draußen: wo wird meine Wäsche schneller trocken?


Hallo Community,
Ich frage mich derzeiti, wo meine Wäsche schneller trocken wird.

a) Auf dem Balkon, ca. 5°C kälter als im Wohnzimmer, keine Sonne

B) im Wohnzimmer, wärmere als draußen


Im Wonzimmer ist es zwar wärmer, aber ich vermute, dass durch den leichten Wind die Wäsche auf dem Balkon schneller trocken wird.


Könnt ihr meiner These zustimmen oder denkt ihr anders?

(Einen trockner besitze ich leider nicht)
besten dank
Thorsten


Hallo thorsten,

sei herzlich willkommen im FM- Forum :blumen:

Zu Deiner Frage- Du vermutest richtig! Deine Wäsche wird auf dem Balkon vom Wind sanft schneller trocken gewedelt als in einem wärmeren Zimmer ohne Luftbewegung. Die Wäsche riecht dann auch noch himmlisch frisch.

Aus diesem Grund trockne ich meine Wäsche bei passendem Wetter selbst im Winter oft auf der Terrasse, obwohl ich einen habe. Den benutze ich selten- ist aber ein anderes Thema.


Durch den leichten Wind trocknet deine Wäsche draußen schneller. Die paar Grad mehr drinne machen nicht so viel aus. Außerdem riecht die Wäsche normalerweise besser, wenn sie draußen trocknen konnte(es sei denn, auf deinem Balkon ist starker Autosmog).


Ich trockne, so oft das Wetter es erlaubt, meine Wäsche draußen im Garten. Klar, nicht jeder hat hierzu die Möglichkeit, aber ich nutze diese wann immer es geht. Deseiteren habe ich eine schöne große Wäschespinne, auf der die Wäsche auch nicht so eng zusammenhängt und der Wind so noch besser trockend auf die Teile einwirken kann. So ist die erste Ladung schon trocken, wenn ich die zweite zum Aufhängen bereit habe. Aber auch der Wäscheständer draußen erfüllt gut seinen Zweck. Im Winter trockne ich die Wäsche im Keller. Auch dort ist sie über Nacht trocken. In der Wohnung trockne ich generell keine Wäsche, weil mir das zuviel Feuchtigkeit in die Räume bringt.


Murmeltier


Alles außer und Handtücher aus dem Badezimmer landet bei mir auf dem Wäscheständer auf dem Balkon. Die anderen beiden genannten Teile landen im Wäschetrockner.


Ich trockne ganzjährig auf meinem (überdachten) Balkon. Auch im Winter bei -10°C. Nenne das dann "gefriergetrocknet" :D Im Winter lohnt sich das allein schon, weil einem ansonsten ja die Suppe von den Wänden laufen würde.

Im Sommer nutze ich soweit es das Wetter zulässt, die Gemeinschaftsleinen im Garten, da kommt der Wind besser ran, und durch die Sonne gehts noch einmal schneller. Wichtiger als Sonne ist für die Trocknung aber im Prinzip der Wind (Stichwort: Entropie).

Einen Trockner brauche ich so gar nicht


Bierle, wenn du im Winter auch die Wäsche draußen trocknest, kannst du 3 EL Salz mit ins Pulverfach geben.
So soll verhindert werden, dass die feuchte Wäsche dir auf dem Ständer gefriert.

Ich trockne im Sommer hauptsächlich draußen. Bevor ich ins Bett gehe, schmeiße ich den Riemen auf der Waschmaschinenorgel. Morgens hänge ich sie auf. Wenn ich von der Maloche komme, ist die Wäsche trocken.

Im Winter muss ich leider drinne trocknen.
Ist zwar Scheiße, geht aber nicht anders.

Egal ob das jetzt eine mathematische Frage war oder eine hauswirtschaftliche: Am liebsten und am besten trockne ich die Wäsche draußen.


mir wurde eingetrichtert die wäsche nie in der wohnung zu trocknen da so schimmel entstehen kann, wir habe eine schimmel anfällige wohnung daher hänge ich nur kurz nachem trockner die wäsche zum auslüften hin.
ansonsten trockne ich im trockner aber wenn es geht draussen. es riecht halt besser und ausm trockner haben die sachen eben nen anderen geruch


Ich hab gar keinen Trockner. Ist mir einfach zu stromverbrauchsintensiv. Wie ich schon sagte, trockne ich bei schlechtem Wetter oder im Winter die Wäsche im Keller. Da ich auch dort gut durchlüften kann, ist die Trockenzeit durchaus im Rahmen des Erträglichen. Aber gibt nix besseres, als von Wind und Sonne an der frischen Luft getrocknete Wäsche.


Murmeltier


Wenn es geht - auf dem Balkon, im Garten ..... diesen Duft schafft kein Weichspüler :D
(außer Handtücher - als Umweltsau in den Trockner - da ich keinen Weichspüler vertrage und fluffiger gehts nich :rolleyes:


Ganz klar: Draußen/Balkon, und zwar immer...bei Dauerregen dann eben im Keller/Speicher.
Bitte niemals in der Wohnung = Schimmelbildung vorprogrammiert. Natürlich kann mal eine Ausnahme gemacht werden :rolleyes:

Und wichtig: richtig aufhängen. Wenn es geht, nie doppelte Lagen. Auch mal etwas über 2-3 Leinen ziehen.
Große und kleine Wäschestücke im Wechsel, so kommt Luft/Wind überall heran...


:daumenhoch:


liebe horizon, das mit "niemals drinnen wegen schimmelbildung" stimmt so einfach nicht.

ich habe z. b. keinen elektrischen wäschetrockner und keinen balkon, und meine wäsche trocknet seit 20 jahren ohne jede schimmelbildung in meiner wohnung.

allerdings muss man achtsam sein und genügend lüften.
also steht der wäscheständer bei mir entweder im schlafzimmer oder im arbeitszimmer, wo dann auch immer das fenster gekippt ist während der trockenzeit. das sind halt bei mir die beiden räume, wo ich es nicht auch noch im winter so warm brauche und gegebenenfalls das fenster auf durchzug stellen kann.

mal mein senf dazu.

tante edit meint noch, wenn ich die wahl hätte, würde ich wäsche nur im freien trocknen lassen.

Bearbeitet von Tilla am 21.06.2010 16:07:46


Hallo alle miteinander,


trockne meine gesamte Wäsche ausschließlich (bei so einem Wetter, bäääähhh) im Wohnzimmer.

Hab letztens wieder gedacht: Mensch wozu hast du einen überdachten Balkon !?!?!?!

Hab den Großteil nach draußen gehängt und kl. Rest in WoZi.

Am nächsten Tag, Wäsche von draußen-fast so naß wie am Vortag :labern: , Wäsche im WoZi.-fast trocken :) .

Hat mich nun wieder bestätigt, daß bei solch einem kalten Schei...wetter meine Wäsche drinnen besser aufgehoben ist.

Hab allerdings auch keine feuchte Wohnung.

Bei Sonnenschein im Frühjahr, Sommer und Herbst muß meine Wäsche natürlich auch raus.

Grüßle Gisela :blumen:


@ Tilla und gisela1:
Trocknet ihr denn auch die Bettwäsche innen ? Kann mir einfach nicht vorstellen, daß es über die Jahre keine Wirkung auf die Wände hat...aber gut, viele stellen im Winter ja auch Luftbefeuchter auf...
Wird dann wohl eher im Sommer ein Problem ???


warum soll es im Sommer ein Problem sein?
man rät ja auch, wenn nachts sehr heiß ist, feuchte Handtücher auszulegen,
und die Wäsche ist schließlich geschleudert, sie gibt also gar nicht mehr sehr viel Feuchtigkeit ab

ich trockne immer drinnen und hatte noch nie Probleme


also ich habe gestern mal wieder draussen getrocknet....
es waren so 18° und es ging ein leichter wind....aber es war wohl auch recht feucht

aufjedenfall war sie 8std draussen aber feucht war sie immer noch:(
dann musste sie über nacht in die wohnung und siehe da es waren immernoch kleidungstücke dabei die immernoch feuchte bündchen haben nun ist sie also wieder draussen;)

hoffentlich klappt es dann heute immerhin sind heute schon 19°
ich hab keine lust dafür den trockner anzuwerfen


@ die Außerirdische: Na, hoffentlich gibt es überhaupt noch Sommer, in denen die Nächte sehr heiß sind...
jedenfalls im Moment würde ich die Wäsche, wenn keine Möglichkeit besteht, sie draußen zu trocknen,
lieber in den Keller hängen.
Natürlich ist mir auch klar, daß nicht jeder Trockenräume im Keller oder auf dem Speicher zur Verfügung hat und wenn dann auch noch der Balkon fehlt - was bleibt einem dann übrig, als in der Wohnung zu trocknen ? :unsure:

Kleinere Wäschestücke ok - bei schweren, großen Teilen krieg ich ne Gänsehaut, wäre für mich der letzte Ausweg :wacko: - es gibt ja evtl. noch die Muttis... :wub:

Bearbeitet von horizon am 22.06.2010 15:55:09


@horizon

ich trockne alles drinnen am wäschtrockenständer, auch die bettwäsche uns alle sonstigen sperrigen wäschedinge.

ich lüfte aber auch entsprechend in den wäschtrockenräumen, so dass ich noch nie probleme mit feuchtigkeit oder gar schimmel hatte.

allerdings habe ich auch keine alternative dazu. es gibt weder wäscheraum im haus, noch balkon noch sonstwas.

ich könnte mir nur einen wäschtrockner zulegen, wo ich aber auch nicht wüsste, wo ich ihn aufstellen könnte, weil einfach kein platz vorhanden ist.


Da ich früher keinen Trockenraum hatte, habe ich eine mit Trockner. Jetzt habe ich das Problem nicht mehr und ich benutze ihn nur noch im äußersten Notfall.


Ich trockne meine Wäsche im Badezimmer.Früher hatte ich einen Kondenstrockner,aber der verbraucht viel zuviel Strom.Auf dem Balkon kann ich leider nicht trocknen,weil mein Balkon so klein ist.

VLG
Pompe


Wenn die Sonne scheint, hänge ich meine Wäsche eigentlich immer auf den Balkon, Sommers wie Winters.
Im Sommer auch, wenn die Sonne nicht scheint, sollte halt entsprechend trocken sein.

Ansonsten steht die Wäsche im Wohnzimmer. Unsere Wohnung ist sehr warm, da ist alles schnell getrocknet und ich lüfte entsprechend häufiger.


Hallo.

Ich brauche mal euren Rat.

Wennich meine Wäsche gewaschen habe und sie dann auf dem Balkon (Loggia) trockne riecht sie danach nicht mehr so frisch. Wenn ich sie drinnen im Wohnzimmer trockne riecht sie frisch nach Waschmittel.

Woran kann das liegen.
Wie ich gelesen habe trocknen manche von euch ja auch bei kalten Temperaturen draußen.
Ich hatte schon überlegt ob es daran liegt. Aber auch im Sommer wenn die Sonne drauf brutzelt riecht sie danach nicht frisch... :heul:

Hilfeee... woran liegt das denn bloss ?

vielen dank
cleo :blumen:


Das kommt halt durch die viele Frische Luft. Da werden die Geruchstoffe vom Waschmittel/Weichspüler von der Luft mitgenommen. Im Sommer ist durch die Wärme der Effekt noch stärker. Ist bei mir auch so mit der Wäsche.
Sei froh, das deine Wäsche nicht so nach der Waschchemie stinkt. :blumen: :blumen:

Deshalb hängt man ja z. B. eine nach Rauch müffelnden Jacke raus an die Luft.


hi knuddelbärchen,

ja, das hab ich mir auch schon gedacht, aber andere schreiben in anderen beiträgen, dass ihre wäsche die an der frischen luft trocknet herrlich frisch riecht.
daher wundere ich mich dass meine das nicht tut :angry:

gruss
cleo


:D Ich stimme da ganz Knuddelbärchen zu. :wub: Ich nehme überhaupt kein Weichspüler, dafür gebe ich zum Schluss ein Schuss Essig in die Kammer vom Weichspüler. Außerdem wenn Küchentücher mit Weichspüler gewaschen werden, kann man damit keine Gläser, Spiegel oder Glasflächen nachpolieren. Es schmiert.

L.G. Manja

Zitat (cleohh @ 31.03.2011 14:19:11)
hi knuddelbärchen,

ja, das hab ich mir auch schon gedacht, aber andere schreiben in anderen beiträgen, dass ihre wäsche die an der frischen luft trocknet herrlich frisch riecht.
daher wundere ich mich dass meine das nicht tut :angry:

gruss
cleo

Na frisch nach frischer Luft riecht die Wäsche dann. Ausgenommen, wenn der Landwirt in der Nähe Gülle ausbringt oder ein Feuer aufm Acker macht und der Rauch dann dummerweise die Wäsche einräuchert. Dann riecht die Wäsche nicht mehr lecker.... rofl rofl rofl

Cleo,
das gleiche Problem habe ich allerdings auch...meine Wäsche riecht zwar gewaschen aber nicht so lecker nach Waschmittel wie die Wäsche von anderen Leuten das tut. Ich hab auch schon alles ausprobiert...neues Waschmittel...mal draussen getrocknet,mal drinnen...mal im Trockner. Dann habe ich Weichspüler reingetan,dann Essig..dann ohne alles(also nur Waschmittel).
Ich habe sogar eine neue Waschmaschine...trotzdem riecht die Wäsche nicht nach Waschmittel.
Ich weiß auch nicht was ich falsch mache....vielleicht muß ich doch ne menge mehr Waschpulver nehmen?
Obwohl meine Freundin sagt das sie nur ca. 2 Eßlöffel Pulver pro Maschine nimmt. Also kanns daran auch nicht liegen...und bei ihr duftet die Wäsche ewig frisch.


Das Problem habe ich auch. Wenn meine Mama mal für mich wäscht, bin ich immer ganz begeistert von dem tollen Duft...
Ich habe aber auch generell Probleme beim Wäschetrocknen. Ich habe eine Einzimmer-Wohnung, die Terrasse darf ich mitnutzen. Ich kann also nur bei gutem Wetter die Wäsche draußen trocknen, sonntags hat es mit meine Vermieterin untersagt... Zudem gibt es in meiner Wohnung bereits Schimmelbefall. Naja jetzt kommt erst mal die warme Jahreszeit :) Im Wetter kommen die Teile abwechselnd auf die Heizung, sonst bekomme ich die Wäsche gar nicht trocken.
Für Tipps von erfahrenen Muttis bin ich jedoch offen... :wub:


...habe die Erfahrung gemacht dass flüssiges Waschmittel nach dem Trocknen, egal wo, länger und viel intensiver nach "Waschmittel" duftet als eben Pulver.....


Zitat (BMWGirl1972 @ 31.03.2011 17:37:23)
...habe die Erfahrung gemacht dass flüssiges Waschmittel nach dem Trocknen, egal wo, länger und viel intensiver nach "Waschmittel" duftet als eben Pulver.....

ok, ich bin vor kurzem auf Pulver umgestiegen, da ich gelesen habe, dass sei besser...

Zitat (Susa87 @ 31.03.2011 17:38:34)
ok, ich bin vor kurzem auf Pulver umgestiegen, da ich gelesen habe, dass sei besser...

...kommt darauf an...ich nutze beides, da ich jedoch öfters Probleme mit Waschpulverrückständen auf dunklen Sachen hatte die man nicht bei hohen Temperaturen waschen darf bin ich dafür auf flüssig umgestiegen, weißes und Sachen ab 60 Grad wasch ich nach wie vor mit Pulver, deshalb fällt es mir immer wieder auf welches besser duftet...

ok, ich habe leider noch nicht so viel Erfahrung und wasche wahrscheinlich auch mit zu geringer Temperatur. Zwischendurch versuche ich aber auch immer mal bei 60 Grad zu waschen, aber bei einer Person ist Trennung eher schwierig und aufgrund nicht ausreichend vieler entsprechender Wäschestücke nicht gut für die Umwelt....


Die Wäsche, die an der frischen Luft trocknet, verliert zwar den Geruch von Waschmittel und Weichspüler, riecht aber herrlich frisch, besonders im Sommer, wenn die Sonne den ganzen Tag darauf geschienen hat. Achtung aber bei Buntwäsche, da die Farben, an der Sonne verblassen können.


also, ich bin dankbar über den Dachboden, hat 10m gespannte Leine , ein Fenster an jeder Hausseite, und läßt sich hervorragend zum Wäschetrocknen nutzen.
Im Frühjahr und Sommer bei geöffneten Fenstern, im Winter muß ich die Fenstersimse noch extra abdichten.
Gefrorene Wäsche wird dann noch mal kurz auf dem Trockengestell aufgehängt, danach gelegt / gebügelt.
Im Sommer ist das Holz im Dach so aufgeheizt, daß ich schon aufpassen muß vor "knochentrocken".
Besser kann ich´s gar nicht haben.

Und die Nachbarn schauen nicht auf jede Unterhose.....

Trockner: m.E. nicht nötig.

Grüße an alle WäscherInnen
Tante2

Bearbeitet von tante2 am 01.04.2011 19:11:10


Mädels, ihr macht da euch ein Problem, wo keines ist!!! Seid doch froh, das eure Wäsche nicht nach den Waschchemikalien stinkt. Die euch umgebenden Menschen danken es euch auch bzw. deren Nasen. Es gibt für mich nix schlimmeres als Leute die Waschmittel oder Weichspüler riechen und dann am besten noch ein Deo oder Parfum auftragen. :kotz:


Zitat (tante2 @ 01.04.2011 19:10:13)
Trockner: m.E. nicht nötig.


Bedenke, dass nicht jeder die Möglichkeit hat die Wäsche aufm Dachboden, Balkon oder im Garten aufzuhängen.
Da ist dann halt ein Trockner nötig unter Umständen :blumen:

Zitat (tante2 @ 01.04.2011 19:10:13)

Und die Nachbarn schauen nicht auf jede Unterhose.....



sei froh, wenn sie nur draufschauen, mir wurde vor einigen Jahren Unterwäsche geklaut ... im Gemeinschaftswäscheraum von der Leine gepflückt :labern:

ich wüsste zu gern, ob es eine Frau war, die meine Unterwäsche einfach hübsch fand oder ein Mann, der sie - naja - auch hübsch fand :pfeifen:

@Knuddelbär: Ja, da bin ich echt froh.. und nur für mich braucht es keinen Trockner, so war das gemeint.

@ Agnetha: neeee, Leute gibt's?
Was ist nun besser : Vom Leib gerissen oder von der Leine ????????
:ichgebauf:

tante2



Kostenloser Newsletter