Art Knoten...

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Hallo zusammen!!!

Habe seit eingen Wochen eine Art Knoten oder (wenn schon mal einer einen Abszess hatte) so fühlt sich das an in der Wange.... Am Anfang tat es weh, aber jetzt ist es ok, aber es ist hart. Von aussen sieht man nichts, aber wenn man drauf drückt tuts weh.
Mein Problem ist in den Weichteilen unter dem Wangenknochen und übern Unterkiefer, wo fast der Muskel beginnt.

Was kann das sein? Hatte das schonmal gemand? Weiß sonst nicht, wie ich es beschreiben soll?!?!?!

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

... vielleicht mal zum Arzt gehen? Es kann ein Abszess sein, oder ein Pickel, oder was völlig anderes. Ferndiagnosen sind da eher schwierig.

War diese Antwort hilfreich?

Ja ich weiß, aber da muß ich noch bis Donnerstag warten, da ich da erst frei habe... Und ich hab dacht, dass vielleicht jemand das schon mal hatte.... :P

War diese Antwort hilfreich?

Selbst wenn schon mal jemand so 'nen Knubbel in der Wange hatte, heißt das noch lange nicht dass es genau das selbe war... da würd ich mich lieber auf eine ärztliche Diagnose verlassen.

War diese Antwort hilfreich?

Na dann muß ich wohl oder übel warten... Du hast ja Recht.... :(

War diese Antwort hilfreich?

Sie hat Recht.
Niemand kann dir hier sagen was du hast.

Geh zum Arzt, dann hast du Gewissheit.

War diese Antwort hilfreich?

Könnte auch ne entzündete Speicheldrüse sein? Aber das kann wirklich nur n Arzt mit Gewissheit sagen.

War diese Antwort hilfreich?

Kann auch ein Wurzelabszess, oder eine Zyste am Zahn sein - hilft nur Arzt oder Zahnarzt und evt. Rö-Bild.
Nicht lange hin warten. !!!!

War diese Antwort hilfreich?

War heute schon beim Hausarzt und bin eher von der Arbeit weg.... Weiß selber nicht, was das sein soll, aber hat mich jetzt zum Hautarzt weitergeschickt zu dem ich gehen soll. Sie meint, dass es eine Stomatitis sein kann oder eine Vereiterung...
Bin gespannt, was das sein soll. Ich hoffe die schneiden mich nicht innen auf, sodass das Eiter raus geht.... <_<
HAb Angst.... :heul:

War diese Antwort hilfreich?

Sunn, mach dir keine Gedanken.
Es wird schon nichts krasses sein. So einen Knubbel aufzuschneiden ist nicht grade schön, aber auch wenn es nur ein kleiner Trost ist ;) du siehst es an dieser Stelle ja nicht...
Und normalerweise tut sowas auch nicht weh oder du kannst dir ne Lokalanästhesie geben lassen. No worries :)

War diese Antwort hilfreich?

Zum Glück sehe ich es an der Stelle nicht. HAb heute Nacht schon geträumt, dass sie es von aussen aufschneiden müssen.... :ph34r:

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe genau den gleichen Mist man sieht ihn nicht aber wenn man mit dem Finger darauf drückt tut es weh....ich hatte gedacht es ist ein lipom also eine fettansammlung ein knubbelig oder Knorpel aber seit einigen Tagen habe ich ein großes weißes Bläschen in der Lippe, von das denke ich es kann eine Entzündung an den Zähnen sein...ich habe auch Angst vor den Ärzten und gehe nicht hin... :heul:

War diese Antwort hilfreich?

Nutella, das ist wie bei den Kleinkindern, die sich die Hände vor die Augen halten und denken, man kann sie dann nicht mehr sehen. Wenn du nicht zum Arzt gehst, könnte es allmählich immer schlimmer werden, und je länger du wartest, desto aufwendiger kann die Behandlung werden. Als medizinischer Laie sollte man das Diagnostizieren besser den Ärzten überlassen.

War diese Antwort hilfreich?

Ich muß jetzt mal ganz blöd fragen: Waren die Richtlinien bei FM vor 2 Jahren andere als heute?
Heute wäre dieser Thread schneller geschlossen, als man Guten Tag sagen könnte und damals hat sogar Cambria eine tröstende Antwort gegeben.
Bin grade etwas verwirrt....:wacko:

War diese Antwort hilfreich?

Scheint so, TAmora. Das ist bestimmt nicht nur mir oder dir aufgefallen, gerade bei "Gesundheit" und wenn es irgendwie auch nur entfernt nach Juristerei riecht, und ruft Unsicherheit und Irritation hervor.
Viellicht sitzt den Mods noch der Schrecken vom letzten Sommer in den Knochen, oder sie haben möglicherweise strengere Vorgaben aus "Vancouver" bekommen.
Oder es gibt entsprehende Sponsoren die darauf drängen, was weiß ich.
Denn geändert HAT sich was.

Bearbeitet von dahlie am 21.03.2013 09:55:01

War diese Antwort hilfreich?

Wenn ihr möchtet, schaut mal auf das Datum des gepinnten Themas "Neuer Umgang mit medizinischen Themen" - der ist von 2011. Früher haben wir das alles tatsächlich etwas laxer sehen können.

Und auch heute noch können hier medizinische Themen diskutiert werden, solange es nicht um Diagnose, Therapie oder Medikation geht.

Die Außerirdische hat mal ein sehr anschauliches Beispiel gebracht:

"Wie komme ich mit einem Gipsbein unfallfrei die Treppe runter?" - okay
"Ich habe mir das Bein gebrochen, wie gipse ich es ein?" - nicht okay

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tamora @ 21.03.2013 09:42:33)
Ich muß jetzt mal ganz blöd fragen: Waren die Richtlinien bei FM vor 2 Jahren andere als heute?
Heute wäre dieser Thread schneller geschlossen, als man Guten Tag sagen könnte und damals hat sogar Cambria eine tröstende Antwort gegeben.
Bin grade etwas verwirrt....:wacko:

Ja, waren Sie. Vor 2 Jahren wurden diese Art Threads noch ...sagen wir... toleriert. ;)

Mittlerweile ist das aber nicht mehr drin. Der aktuelle Beitrag von nutella zeigt auch genau warum, irgendwas lesen im Netz, was so ähnlich ist wie das Problem, was man selber hat, von medizinischen Laien Hilfe erwarten, aber partout nicht zum Arzt gehen wollen.

Die Antwort ist aber doch immer die gleiche: Bitte zum Arzt gehen und abklären lassen, der Thread ist aber hier jetzt zu. :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter