Nachwuchs soll kommen, auf was achten?


Hallo wiedermal,

Wollt ma fragen wies schaut mit Nachwuchs.
Mein Mann und ich wünschen uns nachwuchs und wenn wir loslegen wollen dann soll auch alles richtig sein und da ich recht ungeduldig bin sollte es schon schneller gehen.
Auf was ist zu achten beim Pilleabsetzen?
Welche ernhrung ist die beste?
Wie klappt es am besten und schnellsten?
hab schon was gehört von Mönchspfeffer und son kram.
Ich bin für Tips und Tricks sehr dankbar und um eure erfahrungen.

Dann noch so ne sache wovor es mir graut is die geburt selber.
Ist das wirklich so schlimm wie die immer machen in dem Fernsehn und co?
Hab schon gesagt bekommen mit dem Schneiden das währ so brutal.

Vielen Dank und mfg :blumen:


Über das Thema Schwangerschaft und alles, was damit zu tun hat, gibt es hier genügend Threads - einfach mal die Suche nutzen.

Wenn Du aber so viele Bedenken hast, weiß ich nicht, ob zum jetzigen Zeitpunkt eine Schwangerschaft für Dich wirklich so wünschenswert wäre.

Dein Frauenarzt kann Dir für Dich ganz persönlich auch alle Fragen beantworten, die Du zu schwanger werden, Ernährung etc. hast. Du bekommst von ihm auch jede Menge Broschüren zu diesen Themen.

Wie klappt es am besten und schnellsten? Bei manchen klappt es leider nie, obwohl sie es sich so sehr wünschen. Auch deshalb ist Dein Arzt der erste Ansprechpartner.


Naja,ich würd mal einfach sagen: Pille absetzen und abwarten. Wenn ihr beide gesund seid,wirst du schon irgendwann Schwanger werden.


@Hilla
ich hab nicht soviele bedenken nur viele fragen und vor etwas bammel was ich so noch nit gesehen hab.
wo sind das viele bedenken?


son anderes thema wie sieht es mit retinoblastom kennt sich da jemand aus?
weil mein mann hat das schon seit seiner kindheit.


Zitat (Dark_Lady1988 @ 26.06.2010 14:59:38)
Auf was ist zu achten beim Pilleabsetzen?

Da solltest du einfach nur drauf achten, die Pille nicht mehr zu nehmen, ansonsten kannst du nix beachten.

Zitat
Welche ernhrung ist die beste?


ausgewogene und vollwertige Mischkost

Zitat
Wie klappt es am besten und schnellsten?


was- das schwanger werden? auf die übliche Weise, würd ich mal vermuten. Wann dein Eisprung wieder kommt, nach dem Pille absetzen, kannst du schlecht beeinflussen. Du hast längere Zeit in deinen Hormonhaushalt eingegriffen, lass sich den mal wieder allein einpendeln.

Zitat
hab schon was gehört von Mönchspfeffer und son kram.


Wofür oder wogegen soll das gut sein...??

Zitat
Dann noch so ne sache wovor es mir graut is die geburt selber.


Die Geburt am Ende einer Schwangerschaft lässt sich kaum vermeiden- was reinkommt, muss auch wieder rauskommen.

Zitat
Ist das wirklich so schlimm wie die immer machen in dem Fernsehn und co?


Ähm- ja. Manchmal ist's auch schlimmer, manchmal besser.

Zitat
Hab schon gesagt bekommen mit dem Schneiden das währ so brutal.


Wenn du keinen Kaiserschnitt willst, wirst du um eine spontane vaginale Entbindung nicht herumkommen.

Ich würde an Deiner Stelle einfach einen Termin beim Frauenarzt machen und auch bei der Anmeldung schon angeben, dass Du gerne die Pille absetzen möchtest und schwanger werden möchtest und all diese Fragen dann Deiner Frauenärztin stellen. Dafür sind die ja da.

Es gibt diverse Pillchen, die man schon vorher nehmen kann um optimal drauf vorbereitet zu sein, Folsäure usw. Ob du das aber wirklich brauchst... bist ja nicht spätgebärend (1988 ist doch Dein Geburtsjahr, oder?)

Ernährungsmäßig gibt es - wenn Du dann schwanger bist - einige Sachen, auf die Du besser verzichten solltest, Rohmilch, Mett....

Und wegen der Geburt... ich glaube, die Schwangerschaft dauert deshalb verdammt-lange 9 Monate, dass man mit dem Riesenbauch einfach soviel Malässe hat, dass einem sämtliche Geburtsschmerzen sowas von egal sind, Hauptsache man sieht seine Füße mal wieder, kann mal wieder auf dem Bauch liegen und ohne Sodbrennen Socken anziehen ;)

So schlimm ist es auch nicht.... ja, es sind Schmerzen, aber wenn das Bündel Mensch dann in Deinen Armen liegt, ist alles eigentlich vergessen.

Man wächst an seinen Aufgaben!


Aber eigentlich sollte eine Erwachsene Frau noch dazu wenn man den Kinderwunsch hat
sich mit der Problematik beschäftigt haben oder?
Du wirst Dich doch sicher mit Deinem Gynäkologen beraten haben was man alles tun kann.

Naja und so schön wie es gebastelt wird ,so schön oder so leicht kommt es halt nicht auf die Welt.

Das ganze Leben ist ein Kampf

Aber eins kann ich Dir mit Sicherheit sagen an die Schmerzen erinnerst Du Dich hinterher nicht mehr


Zitat (Dark_Lady1988 @ 26.06.2010 15:15:15)
son anderes thema wie sieht es mit retinoblastom kennt sich da jemand aus?
weil mein mann hat das schon seit seiner kindheit.

ich habe mal wiki gefragt, das ist erblich aber heilbar Retinoblastom

meine tochter sagte einst zu mir "ich will keine kinder das muß ja weh tun"

sie bekommt grad ihr 4tes :rolleyes::wub:

Zitat (Dark_Lady1988 @ 26.06.2010 15:15:15)
son anderes thema wie sieht es mit retinoblastom kennt sich da jemand aus?
weil mein mann hat das schon seit seiner kindheit.

Das jetzt mit diesem Thread zu vermischen, finde ich ja nicht so geschickt.

Edit: wobei da bei mir sowieso ein großes Kopfschütteln einsetzt, wenn so etwas schon seit der Kindheit
vorhanden ist.

Bearbeitet von Hilla am 26.06.2010 18:04:11

Und das es hier einmal hü und einmal hott geht mit Deiner Meinung, Darklady, das verstehe ich schon mal gar nicht.
Was ist denn nun eigentlich wirklich Dein Anliegen?

Hier bist Du der Meinung, es wäre schon gut, wenn noch kein Nachwuchs kommt:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry1830942

Das ist vier Wochen her und da wusstest Du auch noch, wie das mit der Pillenpause funktioniert. :blink:


Vielleicht ist sie ja durch die ausbleibende Periode und das nachdenken über eine eventuelle Schwangerschaft zu der Überzeugung gekommen, dass ein Kind jetzt vielleicht doch gewünscht wäre...

Plötzlich bleibt die Periode aus und man hat Angst dass man schwanger sein könnte, dann bekommt man sie doch und merkt plötzlich, dass man darüber vielleicht doch ein bisschen traurig ist...


Zitat (Hilla @ 26.06.2010 18:02:53)
Edit: wobei da bei mir sowieso ein großes Kopfschütteln einsetzt, wenn so etwas schon seit der Kindheit
vorhanden ist.

Musste ma Wiki lesen, tritt nur bis zum 5. Lebensjahr auf, ist heilbar, aber leider auch vererbbar... sprich, heilen kann man es aber vererben tut man es trotzdem beim Kindermachen, weil man ja die Genmutation noch in sich trägt, hat also Auswirkung auf das Leben das da entsteht...

Ich kann das schon verstehen dass sie sich darüber Gedanken macht, schließlich "fürchtete" sie wohl noch vor kurzer Zeit durchaus schwanger zu sein

Hilla... warum zweifelst du eigentlich immer sovieles an? Du wirkst ja manchmal richtig verbissen... oder gar verbittert.... alles okay bei Dir?

Edit: hat irgendwo ein "g" gefehlt...

Bearbeitet von runzenplunz am 26.06.2010 20:15:45

Ok, das man sich vorher schon einmal Gedanken macht - kann ich verstehen. Und das frau für alle Eventualitäten gewappnet sein möchte - auch dafür habe ich Verständnis. Das neben dem Wunsch nach einem Kind auch Angst mitschwingt - auch nachvollziehbar.

Aber die Fragen: "wie klappt es am schnellsten und besten" - mhhh. (Mit SEX??) Oder: "was ist beim Pille absetzen zu beachten" - auch mhhh. (Jede Frau, die Pille nimmt, sollte zumindest wissen dass schon das einmalige vergessen der Pille eine Schwangerschaft zur Folge haben kann. Packungsbeilage gelesen?) finde ich persönlich schon ein bisschen "komisch". - Aber nungut. Meine Meinung.

Ob die Geburt anschließend "schlimm" ist? Diese Frage kann Dir leider keiner beantworten. Und die Frauen, die vielleicht eine schwierige Geburt hatten, werden sich hüten einer Noch-Nicht-Mama - davon in allen Details zu berichten.
Eine Geburt ist was :wub: unbeschreibliches. Das muß frau erlebt haben! Keine Geburt ist mit der anderen vergleichbar. Alles kann - nichts muß! Frauen entwickeln bei der Geburt oft eine unglaubliche, unvorstellbare Stärke.
Ein Tip: vielleicht nicht ganz so oft "Baby-TV" mit Geburt anschauen.
Und: Geburt heißt nicht automatisch Dammschnitt! Wenn es soweit ist, wird Dir dein(e) FA(Etin) oder Deine Hebamme Dir bestimmt den ein oder anderen hilfreichen Tipp geben.

Aber jetzt immer erstmal der Reihe nach. Bevor es soweit ist steht ja immer noch die eigentliche "Befruchtung" an.

YO


Zitat (Dark_Lady1988 @ 26.06.2010 14:59:38)


Dann noch so ne sache wovor es mir graut is die geburt selber.
Ist das wirklich so schlimm wie die immer machen in dem Fernsehn und co?
Hab schon gesagt bekommen mit dem Schneiden das währ so brutal.


Eine Geburt kann eine wunderschöne Sache sein, und wie das im Fernsehen dargestellt wird, ist wirklich Mumpitz. Ich würde Dir raten, solche Sendungen wie auf R*L & Co (àla "Wir bekommen ein Baby", "Deutschland wird schwanger" und wie sie alle heißen) nicht zu gucken, außer zur Unterhaltung, aber nicht wenn Du ein realistisches Bild über Schwangerschaft und Geburt willst.
Wenn sie es im Fernsehen nicht völlig überzogen und dramatisch darstellen würden, dann würde es wahrscheinlich kaum einer gucken :rolleyes:

Ich habe zwei Kinder zu Hause geboren, das war völlig undramatisch, ist die natürlichste Sache der Welt, und geschnitten wurde auch nix.

Zitat (Hilla @ 26.06.2010 18:11:12)
Und das es hier einmal hü und einmal hott geht mit Deiner Meinung, Darklady, das verstehe ich schon mal gar nicht.
Was ist denn nun eigentlich wirklich Dein Anliegen?

Hier bist Du der Meinung, es wäre schon gut, wenn noch kein Nachwuchs kommt:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry1830942

Das ist vier Wochen her und da wusstest Du auch noch, wie das mit der Pillenpause funktioniert. :blink:

:applaus: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

@runzenplunz,
mach' Dir keine Sorgen um mich. Ich weiß, wie man schwanger wird und noch so einige Dinge mehr. :D
Verbittert bin ich auch nicht, alles kein Problem.
Aber wenn Dir in den letzten vierzehn Tagen, drei Wochen, keine Zweifel gekommen sind an den Beiträgen einiger User, dann kann ich Dir auch nicht helfen.

Ein gesundes Misstrauen ist manchmal angebracht. Und es bewahrheitet sich oft genug, gerade wurden wieder zwei Freiflüge gewonnen.
Das bestätigt mich, nicht alles zu glauben, was so geschrieben wird.

Glücklicherweise gibt es aber noch eine Menge mehr User, die noch logisch denken und Zusammenhänge erfassen, die manch einer halt nicht einmal bemerkt.


Zitat (Dark_Lady1988 @ 26.06.2010 14:59:38)
Hallo wiedermal,

Wollt ma fragen wies schaut mit Nachwuchs.
Mein Mann und ich wünschen uns nachwuchs und wenn wir loslegen wollen dann soll auch alles richtig sein und da ich recht ungeduldig bin sollte es schon schneller gehen.
Auf was ist zu achten beim Pilleabsetzen?
Welche ernhrung ist die beste?
Wie klappt es am besten und schnellsten?
hab schon was gehört von Mönchspfeffer und son kram.
Ich bin für Tips und Tricks sehr dankbar und um eure erfahrungen.

Dann noch so ne sache wovor es mir graut is die geburt selber.
Ist das wirklich so schlimm wie die immer machen in dem Fernsehn und co?
Hab schon gesagt bekommen mit dem Schneiden das währ so brutal.

Vielen Dank und mfg :blumen:

eine gesunde ernährung ist immer ratsam. auch vor der empfängnis. in der schwangerschaft solltest du noch mehr darauf achten. gemüse, obst, vollwertiges. dein arzt berät dich gewiss gründlich.

schwanger wird man üblicherweise durch sex. auf die fruchtbaren und unfruchtbaren tage achten, bringt nicht arg viel. es kann immer geschehen. manche frauen werden niemals schwanger, andere ständig.

diesen unerträglichen unsinn im fernsehen würde ich mir nicht als beispiel nehmen. jede geburt ist anders.

es wird nicht immer geschnitten. meine tochter kam nach langen wehen mit einer natürlichen geburt zur welt. einen dammschnitt brauchte ich nicht. da meine hebamme sich sehr gut mit dem dammschutz auskennt. und ich nicht unter druck gesetzt wurde.

@Hilla ich glaube gern das bei Dir alles in Ordnung ist.Du bist ein sehr kritischer Mensch
und wenn das für Dich in Ordnung ist dann ist es gut.

Aber was meinst Du mit zwei Freiflüge gewonnen???? ich glaub manchmal verstehe ich nur
Bahnhof. Kannst Du mir es erklären ,ich mein das wirklich ernst!

Liebe Grüße


Auf so viele Fragen kann doch kein Mensch vernünftig antworten, ohne nähere Imformationen zu haben.

Na ja, ich hab selbst drei Kinder

worum es dir geht.

Bearbeitet von markaha am 26.06.2010 21:57:18


Ganz ehrlich;
wenn ich diese mail-Anfrage bzw. das Posting lese, inklusive Ausdruck & Rechtschreibung, dann bekomme ich Angst und Grausen :wacko: ....warte lieber noch etwas!
Au weia....(sorry)

Bearbeitet von Jajasis am 26.06.2010 21:56:13


Du traust Dich aber was - das einfach so offen heraus zu sagen. Habe ich auch mal gemacht ...... :pfeifen:


mal an alle miesmacher hier...
ganz ehrlich..wenn man selbst keine probleme hat nimmt man sich einfach anderer Probleme an oder wie?
Leben und leben lassen!
is ja schlimm hier...


Hilla, kam das nicht gut an?
Ich meine es ja "nicht böse", aber ich bin immer ehrlich und beanspruche ja auch, dass man zu mir so ist...
Ich kann nicht lügen und ich stehe zu meiner Meinung....


Zitat (Jajasis @ 26.06.2010 22:02:42)
Hilla, kam das nicht gut an?
Ich meine es ja "nicht böse", aber ich bin immer ehrlich und beanspruche ja auch, dass man zu mir so ist...
Ich kann nicht lügen und ich stehe zu meiner Meinung....

Siehst Du? Hat doch nicht lange gedauert, schon kommt das erste Posting in die Richtung.
Mach Dir mal keinen Kopf. Ich habe es auch lieber, wenn man z.B. die Groß- und Kleinschreibung beachtet. In vielen Foren ist sie sogar vorgeschrieben.
Gehört auch mit zur Höflichkeit, aber das ist ein anderes Thema.

Auch ein einigermaßen korrektes Deutsch gefällt mir bedeutend besser als z.B. "hallo, will ma ebn fragen"...
Da werden ellenlange Postings verfasst, aber noch einmal zu überlesen und zu korrigieren, dafür fehlt dann die Zeit.

Bei mir kam Dein Beitrag sehr gut an. :blumen:

katrin85,
bisher habe ich hier übrigens noch keinen Miesmacher gesehen.
Solange User hier über ihre Probleme reden möchten, weil sie aus irgendwelchen Gründen sonst nicht damit fertig werden, darf diesen Usern auch geantwortet werden.

Und man darf auch seine ganz persönliche Meinung schreiben, wenn sie nicht unbedingt massenkonform ist.

Wie oft habe ich hier schon die Bitte gelesen, doch Unstimmigkeiten per PN auszutragen. Hat keinen Sinn.
Das ist etwas, was ich nicht verstehe, Katrin. Dein Posting hat mit dem Thema selbst nämlich gar nichts zu tun, ist also eigentlich sinnlos.
Ich kann schon sehr gut nachvollziehen, weshalb Du Dich nun so echauffierst. Da musst Du drüber stehen, wie man hier im Norden sagt. rofl

Bearbeitet von Hilla am 26.06.2010 23:34:14

Zitat (Dark_Lady1988 @ 26.06.2010 14:59:38)
... und da ich recht ungeduldig bin sollte es schon schneller gehen.

Die Ungeduld solltest du dir als allererstes abgewöhnen... denn mit Schwangerschaft, Geburt und mit kleinen Kindern kommt grundsätzlich alles anders als erträumt und geplant ;)

Genau. Werd geduldiger. Unter Stress klappts sowieso nicht. Kannst ja zum Frauenarzt gehen und mit ihm besprechen wann deine fruchtbaren Tage sind.
Aber seit ihr schon soweit?? Wenn ich nach deinem Nick gehen kann bist du 22. Aber wenn bei euch alles so passt, mit Arbeit und so, warum nicht.


Hallo, einmal hast du geschrieben, du hättest nicht die 10 Euros für den Doc....
man kann zwar auch ohne Geld schwanger werden, und auch ohne Geld eine Kind bekommen,
aber ich möchte dir ganz ehrlich raten, mit der Schwangerschaft wenn möglich noch zu warten.
Ein Kind macht so viel Freude, aber es macht noch mehr Freude, wenn die Verhältnisse drumherum auch stimmen.....d.h. Eltern, die ihren Weg im Leben schon gefunden haben, die genau wissen, was sie wollen und was nicht, wofür sie auf welche Dinge verzichten würden/könnten usw.
Und ein Kind kostet nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven, bist du wirklich dazu bereit ?
Du hast geschrieben, du wärest so ungeduldig...
Obwohl auch der Satz stimmt, daß Menschen mit ihren Aufgaben wachsen. (aberleidernicht alle)
Hast du in der Familie oder im Freundeskreis junge Mütter in ähnlichen Verhältnissen ? Besuch die doch mal
und sieh dir da alles in Ruhe an.
Ich wünsche dir alles Gute, und zum richtigen Zeitpunkt den gewünschten Familienzuwachs.
Tante Edit meinte gerade, daß du doch 8 Jahre jünger bist als der Durchschnitt der sog. Erstgebärenden...
also nur keine Panik, Babies sind nicht irgendwann ausverkauft.

Bearbeitet von Sunday am 27.06.2010 00:50:16


Zitat (Dark_Lady1988 @ 26.06.2010 14:59:38)
Hallo wiedermal,

Wollt ma fragen wies schaut mit Nachwuchs.
Mein Mann und ich wünschen uns nachwuchs und wenn wir loslegen wollen dann soll auch alles richtig sein und da ich recht ungeduldig bin sollte es schon schneller gehen.
Auf was ist zu achten beim Pilleabsetzen?
Welche ernhrung ist die beste?
Wie klappt es am besten und schnellsten?
hab schon was gehört von Mönchspfeffer und son kram.
Ich bin für Tips und Tricks sehr dankbar und um eure erfahrungen.

Dann noch so ne sache wovor es mir graut is die geburt selber.
Ist das wirklich so schlimm wie die immer machen in dem Fernsehn und co?
Hab schon gesagt bekommen mit dem Schneiden das währ so brutal.

Vielen Dank und mfg :blumen:

Hi das es mal ganz schnell passieren soll wünschen sich wohl viele ob es jedoch klappt ist die zweite Frage.
Bei mir dauerte es in der Regel ca.3-4 Monate nach absetzen der Pille bis es geklappt hat,ich kenne aber auch viele die wesendlich länger warten mussten.
Ich sag mal geh die Sache langsam an und mach kein Stress,bringt rein gar nix im Gegenteil dadurch kann es noch länger dauern.
Meine Ernährung habe ich vor eine Schwangerschaft nicht umgestellt <_<

Mönchspfeffer...kenne ich nur gegen Wechseljahrebeschwerden :blink

Die Geburt macht kein Spass,schneiden auch nicht :pfeifen:
wenn alles vorbei ist biste aber der glücklichste Mensch der Welt und vergisst alles vorige gaaanz schnell....ging mir jedenfalls so....es gibt aber auch Frauen die durch eine Geburt langzeitgestört sind,die sind der Meinung es gibt nix schlimmeres und man ist kurz vorm sterben ...ich kenne so eine...sie hatte eine ganz normale Geburt :hihi:

Seh das mal so...was reinkommt muss auch wieder raus...das klappt ganz gut .

Zitat (fenjala @ 27.06.2010 09:45:10)


Die Geburt macht kein Spass, [...]
es gibt aber auch Frauen die durch eine Geburt langzeitgestört sind,die sind der Meinung es gibt nix schlimmeres und man ist kurz vorm sterben ...ich kenne so eine...sie hatte eine ganz normale Geburt :hihi:

es gibt aber auch frauen (mich zum beispiel), die der meinung sind, eine geburt ist was ganz phantastisches und es gibt kaum was schöneres. ich könnte glatt süchtig werden danach, schade dass frau das so selten erlebt im leben :)
das ist wohl individuell verschieden, man sollte sich vorher nicht bange machen lassen, und eine positive einstellung hilft ganz bestimmt dabei :)

mit dem mönchspfeffer fürs schwanger-werden habe ich auch schon mal gelesen, weiss aber nicht mehr, wofür der ist bzw. was das genau bewirken soll

Mönchspfeffer wird zum Beispiel bei Gelbkörperschwäche (also wenn der Körper zu wenig Gelbkörperhormon produziert) eingesetzt.
Ich habe - als ich in der Pubertät war - meine Tage nie regelmäßig bekommen (manchmal nur 1 oder 2 mal im Jahr...). Und da habe ich vom Frauenarzt pflanzliche Tröpfchen, namens "Agnolyt", bekommen (Agnus Castus = Mönchspfeffer) - dann kam meine Mens relativ regelmäßig (alle 6 - 7 Wochen).

Es gibt übrigens sehr gute Homepages, die man sich mal anschauen kann, wenn man einen Kinderwunsch hat. Ich hab mich damals, als ich Kinder wollte, ständig dort "rumgetrieben".
Weiß nur nicht, ob ich die hier nennen darf...? :keineahnung:

Wenn es jemand interessiert: PN an mich :blumen:


die geburt war schmerzhaft, jedoch auch wunderschön. da sich mein kind auf den weg gemacht hatte. und ich wusste, es würde nicht mehr lange dauern, bis ich es begrüßen konnte.

deswegen fand ich sie auch phantastisch. es war der letzte schritt. und lang ersehnt. du wirst jedoch deine eigenen erfahrungen machen. :blumen:


Ah - und vonwegen Geburt und Spaß und so :rolleyes:

Ich hatte zwei Kaiserschnitte (weil bei mir beide male die Geburt nicht voran ging - der Muttermund hat sich einfach nicht weiter geöffnet...bei 3 cm war Schluss, egal, was wir auch probiert haben).

Also die Spinal-Anästhesie bzw. die PDA waren natürlich nicht gerade angenehm und es schüttelt mich heute noch, wenn ich nur dran denke.

Aber DER Moment, als ich meine Babies gesehen bzw. im Arm gehalten habe - das war einfach unvergesslich schön!!! :wub: :wub: :wub: Da ist man einfach nur glücklich und platzt fast vor lauter Stolz!
Alle Strapazen, die stundenlangen Wehen, die unangenehme Betäubungsspritze - alles ist plötzlich sch...egal!
Du siehst Dein Baby und alles ist gut :wub:

Und ich habe wirklich lange nach der Geburt von meiner Jüngsten noch mit dem Gedanken gespielt, ein drittes Kind zu bekommen. Einfach, weil dieser Moment so wunderschön und zauberhaft ist. :wub:

Bearbeitet von Bonsai am 27.06.2010 14:01:25


Ungeachtet aller Überlegungen zum Thema Pille absetzen und sowas....mit Druck klappt nichts.
Ich habe lange lange alles versucht und mich schier bekloppt gemacht.
Fruchtbare Tage ausgerechnet, Termine verabredet (ala "heute abend von 20:34 bis 22:13 Uhr MUSS es klappen"), Kopfstände nach dem Sex gemacht (nich lachen :ph34r: )....alles Quatsch.
Vom Tag meiner Resignation ("ihr könnt mich alle mal gernhaben, dann eben keine Kinder!") bis zum Tag beim Frauenarzt, die mir den kleinen Erdnußflip auf dem Bildschirm zeigte sind keine 3 Monate vergangen.

Leider wurde es ein Kaiserschnitt, weil mein Becken zu eng war und die Kleine in mir steckte wie ein Korken, aber trotzdem ist eine Geburt, mit allen Schmerzen, Wehwehchen und was sonst so passiert etwas Unglaubliches und wenn man dann dieses schrumpelige, schreiende, hässliche und wunderbar schöne Wesen in den Armen hält...Mannomann.
Und so blöd es immer klingt...ja, die Schmerzen sind dann echt vergessen :wub:

Tante Edith meinte, ich hab n paar Satzzeichen vergessen.

Bearbeitet von Sinmara am 27.06.2010 14:12:56


Hallo!
Dieses Thema ist recht interessant weil ich auch grade ein Kind Plane, natürlich ist eine Menge zu beachten aber anders herum hat man leider keinen Einfluss auf seinen Körper manche Leute werden sehr schnell schwanger und andere wiederum müssen ewigkeiten warten oder es passiert nie...

Nur leider aber ich auch ein paar andere postings von dir gelesen... und ich muss sagen hast du dir das auch wirklich gut überlegt? Denn man sollte wissen das ein Kind nicht grade günstig ist und wer schon kein Geld für die Praxisgebühr hat???? Jeder hat es natürlich verdient das Mutter oder auch Vaterglück zu fühlen jedoch denke ich sollte man es nicht auf Kosten des Kindes machen.

Zusätzlich gibst du ja an das du ständig zum Arzt musst... Ich meine kann ja auch nur was harmloses sein aber ob man wirklcih ein geplantes Kind mit geschwächtem zustand machen sollte? Zumindest wenn man noch so jung ist...

Ich hoffe du wirst dich richtig entscheiden viel Glück dabei!


Zitat (seidenloeckchen @ 27.06.2010 13:54:59)
die geburt war schmerzhaft, jedoch auch wunderschön. da sich mein kind auf den weg gemacht hatte. und ich wusste, es würde nicht mehr lange dauern, bis ich es begrüßen konnte.

Genau das hat mir auch geholfen,
ich habe mir die ganze Zeit über das leere Bettchen das neben der Eintbindungsliege stand angeschaut und wusste bald liegt dort mein Baby drin....ach war das schöööön :wub:

Beim ersten hatte ich 13 Stunden heftige Wehen trotzdem hat es mich nicht davon abgehalten noch zwei weitere Kinder auf die Welt zu setzen.
Gern hätte ich noch ein 4tes bekommen aber mein GG war der Meinung drei sollten reichen ,da halfen auch keine Sprüche wie "ein Stuhl hat auch 4 Beine"oder am "Tisch ist noch ein Platz leer" :pfeifen:

Zitat (madreselva @ 27.06.2010 13:33:27)
es gibt aber auch frauen (mich zum beispiel), die der meinung sind, eine geburt ist was ganz phantastisches und es gibt kaum was schöneres. ich könnte glatt süchtig werden danach, schade dass frau das so selten erlebt im leben  :)
das ist wohl individuell verschieden, man sollte sich vorher nicht bange machen lassen, und eine positive einstellung hilft ganz bestimmt dabei  :)

:applaus:

Das ist das einzige was ich an meiner selbstgewählten Kinderlosigkeit vermisse: das Erlebnis einer Geburt.
Ob vermissen das richtige Wort ist, weiß ich gar nicht... Kann man etwas vermissen, das man nicht kennt? Ich würde gerne gebären, möchte aber aus verschiedenen Gründen keine Kinder. Und da man nur beides zusammen haben kann... tja, werd ich etwas, das ich gerne würde, nie erleben.

Bearbeitet von knuffelzacht am 27.06.2010 15:23:15

Zitat (knuffelzacht @ 27.06.2010 15:21:17)
ch würde gerne gebären, möchte aber aus verschiedenen Gründen keine Kinder. Und da man nur beides zusammen haben kann... tja, werd ich etwas, das ich gerne würde, nie erleben.

Ich wollte auch lange keine.
Irgendwann willst Du welche, und dann kriegst Du auch welche, glaub mir :)

Und zum Thema "kein Geld für die Praxisgebühr aber ein Kind wollen" - einerseits stimme ich dem ja zu (wenn man sich schon die 10 Euro Praxisgebühr nicht leisten kann, wie will man dann ein Kind finanzieren).
Andererseits sprechen mein Mann und ich immer wieder darüber, dass das eigentlich schlimm und traurig ist.
Es gibt sowieso schon viel zu wenig Geburten hierzulande, die Gesellschaft überaltert, und dann scheitert es bei manchen daran, dass sie sich kein Kind leisten können. :( Ich hab da auch keine Lösung für, sich von vorneherein auf staatliche Hilfen zu verlassen fände ich ja auch beknackt. Aber irgendwas läuft da trotzdem schief (wir selbst hätten z.B. gerne noch ein drittes, haben uns aber dagegen entschlossen, weil wir uns nach unserer Meinung echt kein drittes leisten könnten... :keineahnung: )

Zitat (madreselva @ 27.06.2010 15:54:34)
Ich wollte auch lange keine.
Irgendwann willst Du welche, und dann kriegst Du auch welche, glaub mir  :)


Nein, wohl nicht. :blumen:
Ich bin 41 und der Zug ist für mich wirklich abgefahren. Nicht wegen des Alters, sondern weil sich meine Entscheidung immer mehr als gut und richtig erwiesen hat.
Außerdem bin ich mittlerweile nicht mehr bereit, für ein Kind mein Leben komplett zu ändern. Mag egoistisch klingen, ist aber so.

Bearbeitet von knuffelzacht am 27.06.2010 16:16:14

Zitat (knuffelzacht @ 27.06.2010 16:15:06)
Nein, wohl nicht. :blumen:
Ich bin 41 und der Zug ist für mich wirklich abgefahren. Nicht wegen des Alters, sondern weil sich meine Entscheidung immer mehr als gut und richtig erwiesen hat.
Außerdem bin ich mittlerweile nicht mehr bereit, für ein Kind mein Leben komplett zu ändern. Mag egoistisch klingen, ist aber so.

Finde ich legitim und nachvollziehbar :blumen:

knuffelzacht... ich finds nicht egoistisch wenn es für Dich
in Ordnung ist dann ist es doch gut....entscheidend ist doch
das Du so Glücklich bist.


knuffelzacht,

wenn man diese Entscheidung trifft und glücklich damit ist, ist es auf jeden Fall die richtige Entscheidung gewesen.
Jeder hat das Recht, sein Leben so zu gestalten, wie er es sich wünscht - und das hat gar nix mit egoistisch zu tun :blumen:


Zitat (Bonsai @ 27.06.2010 17:04:24)


wenn man diese Entscheidung trifft und glücklich damit ist, ist es auf jeden Fall die richtige Entscheidung gewesen.
Jeder hat das Recht, sein Leben so zu gestalten, wie er es sich wünscht - und das hat gar nix mit egoistisch zu tun :blumen:

Danke :blumen:
So sehe ich das auch. Die Reaktionen darauf sind aber manchmal ziemlich heftig.

Ich kann aber auch jede Frau oder jedes Paar verstehen, die sich Kinder wünschen.
Aber ich finde auch, daß es gut überlegt sein soll.

Zu diesem Thread (um mal wieder aufs Thema zu kommen ;) ) kann ich nur sagen, daß du, liebe Dark Lady, mit den Fragen, die du stellst, beim Arzt deines Vertrauens am Besten aufgehoben wärst. Ein erfahrener Gynäkologe kann dir jede der Fragen beantworten. Wenn du bei einer Antwort vielleicht anderer Meinung bist, kannst du eine zweite (fachliche) Meinung einholen.

Und sonst... ich lese hier gerne. Eure Erfahrungen mit der Geburt finde ich so schön und warmherzig. :wub:

Zitat (knuffelzacht @ 27.06.2010 16:15:06)

Außerdem bin ich mittlerweile nicht mehr bereit, für ein Kind mein Leben komplett zu ändern. Mag egoistisch klingen, ist aber so.

Nö... find ich nicht egoistisch

@knuffelzacht:
Deine bewußte Entscheidung gegen Kinder macht Dich nicht egoistisch, selbstsüchtig, egomanisch, verantwortungslos, kinderfeindlich oder sonst etwas. Warum auch? Weil Deine Lebenplanung eine andere war?

Hauptsache Du bist glücklich!

YO


Zitat (knuffelzacht @ 27.06.2010 16:15:06)
Nein, wohl nicht.  :blumen:
Ich bin 41 und der Zug ist für mich wirklich abgefahren. Nicht wegen des Alters, sondern weil sich meine Entscheidung immer mehr als gut und richtig erwiesen hat.
Außerdem bin ich mittlerweile nicht mehr bereit, für ein Kind mein Leben komplett zu ändern. Mag egoistisch klingen, ist aber so.

Besser so eine klare Ansage und dann konsequent verhüten als ein Kind bekommen, auf das man dann keine Rücksicht nehmen kann, will oder möchte. Sowas gibt's leider auch zuhauf... so eine Ansage zeigt doch, dass man sich mit dem Gedanken auseinandergesetzt hat. Egoistisch find ich das nicht, im Gegenteil.

Bearbeitet von Valentine am 27.06.2010 18:09:59

@knuffelzacht:

Nein, ich finde Deine Haltung auch nicht egoistisch oder sonstwie negativ, sondern völlig legitim :) :blumen:


Na super während andere probiert haben zu helfen und das ehrlich, kamen andere mal wieder an und wolltem mir eins reindrücken. wie die bodenlose frechheit mir vorzuhalten ,,keine 10 praxisgebür aber ein kind haben wollen" na und? dann war es einmal knapp mit dem geld was kann ich dafür?
oder mit der augenkrankheit wenn man das net versteht warum ich mir gedanken mache und euch erfahrene muttis frage.
aber anscheinend stoßen meine fragen nur auf witzereißen und hacken.
ich hab hier ernste fragen gestellt und bekomme zum großen teil nur schwachsinn und klugscheisserei zurück.
toll ehrlich.. dabei wollt ich hier bleiben aber wenn bei ner frage z.b. wie es am schnellsten geht dabei meinte ich im übrigen wie schnell nach der pille mit welchen mitteln. das duch sex is mir auch klar.
wenn so gehackt wird...
danke ehrlich... so wird einem ALLES versaut.

P.S. zu der dummen frage und das kopieren meines letzten themas (weiß nimmer wers war is mir auch egal) na und ich war halt am boden zerstört das die tage doch gekommen sind und ich mich schon gefreut habe aber andere kennen mich ja besser......

danke an die wo mir wirklich versucht haben ratschläge zu geben.
der rest is mir egal


@ Hilla
du bist auch total frustriert was?
wenn ich mich ma vertippe hats dir egal zu sein.
ich hab halt ne scheiss tastatur.
du bist richtig komisch...


Zitat (Dark_Lady1988 @ 28.06.2010 14:02:34)
@ Hilla
du bist auch total frustriert was?
wenn ich mich ma vertippe hats dir egal zu sein.
ich hab halt ne scheiss tastatur.
du bist richtig komisch...

Nein, ich bin absolut nicht frustriert.
Ich habe zwei Jungs, beide Wunschkinder und wohlüberlegt bekommen. Aus beiden sind gute Menschen geworden und ich war Volltagsmutter, habe also meinen Teil dazu beigetragen.
Allerdings habe ich mir Zeit gelassen mit dem ersten Kind, und auch das wohlüberlegt. Ich wollte gerne die Zeit nach dem Elternhaus ausleben, so wie ich es gerne haben wollte. Gleich danach ein Kind zu bekommen, hätte mir nicht gefallen.
Ein wenig kann man Einfluss auf sein Leben nehmen. Den Rest hat ein anderer in seiner Hand.

Dieser Satz hier ist von Dir:
aber wenn bei ner frage z.b. wie es am schnellsten geht dabei meinte ich im übrigen wie schnell nach der pille mit welchen mitteln. das duch sex is mir auch klar.
Ehrlich? Ich finde schon Dein Eingangsposting ziemlich wirr, weil man ständig überlegen muss, wie es nun gemeint ist. Zudem vermischt Du zwei verschiedene Themen, aber was solls!

Wie sollen wir wissen, wie Du etwas meinst, wenn Du es nicht deutlich schreibst?
Wer eine deutliche Antwort möchte, muss sich schon deutlich ausdrücken.

Edit: eine bodenlose Frechheit, Dir das mit den 10 € Praxisgebühr vorzuhalten?
Sorry, das ist schon wieder direkt ein Witz.
Es ist eine bodenlose Frechheit, so etwas zu schreiben und gleichzeitig die Frage zu stellen, wie man am schnellsten ein Kind bekommt.
10 € Praxisgebühr benötigt man während einer Schwangerschaft öfter.

Im Übrigen haben Dir viele User - auch ich - hier den Rat gegeben, Dich an Deinen Gynäkologen zu wenden und alle Deine Fragen mit ihm zu besprechen. Dafür ist er da.
Das scheint gar nicht bei Dir angekommen zu sein, jedenfalls übergehst Du das geflissentlich.

Bearbeitet von Hilla am 28.06.2010 14:22:22


Kostenloser Newsletter