Glaskorrosion, "milchige Gläser": wie Gläser wieder sauber bekommen?


Zitat (DarkIady @ 18.12.2009 17:30:40)
Wollmaus *lach

nicht gleich steinigen - na klar nehm ich Tabs - ich kaufe sie im Angebot als xxl-Grösse

da sind dann statt max. 60stk für gut 10€ 100 oder 120 Stk drinnen fürs gleiche geld - gibts in der Regel immer wieder mal bei Lidl - bei mir läuft die Spüma nur ca 2x die Woche, komm ich also laaaaaaange mit den Tabs aus, sind nur 2 Personen und haben jede Menge Geschirr ;)

Dich steinigen? :o Nie und nimmer!! :wub: Ich hab keine "Edelmaschine". Aber meine Maschine brachte leider keine sauberen Resultate, als ich die Taps von Lidl probiert habe. Aber Klasse, wenn sie bei Dir funktionieren!!! :wub:

Ach Wollmaus,
da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt,

Ich kauf beim Lidl die Tabs von Somat oder Calgon im Angebot, diese XXL-Grössen.

Ich hab auch alle billigen Tabs durchprobiert und war da nich so glücklich mit, hab die Marken probiert und bin hängen geblieben. :)

tz - Tante Edit meint es müsse Calgonit heissen *schäm*

Bearbeitet von DarkIady am 18.12.2009 17:59:43


Ich habs schon ein paarmal hier im Forum geschrieben:

Gerne nehmen die Gläser auch das normale "Vollprogramm" übel und kommen mit dem automatisch temperaturreduzierten "Ökomodus" (bei meiner Siemens grün gekennzeichnet) wesentlich besser klar.
Das ist so ein Erfahrungswert, den ich im Laufe der 16 gemeinsamen Spüljahre mit meiner "Minna" gesammelt habe.

Probier also ruhig mal dieses Programm, wenn Deine Maschine darüber verfügt, aus. :yes:

Tabs nehme ich die billigsten, die ich kriegen kann, Salz und Klarspüler ebenso und wir kommen bestens damit klar: das Geschirr, die Gläser, die Maschine und ich.
Der ganze Firlefanz mit Supersaubersondergläserschon-Tabs ist Geldschneiderei. ;)

Noch eine Beobachtung, die ich gemacht habe: Manche Gläser brauchen nur ein- oder zweimal mit im Spüler gepült worden zu sein und laufen schon an, bzw. man sieht eine milchige Veränderung darauf, 25 andere gehen dauernd da rein und raus und man sieht ihnen gar nichts an.
Da liegt es dann meist an der Glaszusammensetzung / Oberfläche, meine ich.
Und es macht keinen Unterschied, ob "Senftrinkgglas" oder besseres Weinglas.

Noch was: Gute, teure Gläser kommen mir ebensowenig wie Bleikristall in den Spüler: die spüle ich grundsätzlich per Hand.
Die 08/15-Alltagssaftgläser marschieren im Schnitt 4-5x / Woche durch den Spüler, jahrelang.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 18.12.2009 21:23:54


Hallo an alle!
Bin neu hier und hoffe, dass ich her Hilfe finde, denn ich weiß selber nicht mehr weiter. Meine Geschirrspülmaschine hat seit geraumer Zeit einen kleinen Defekt, Gläser kommen meist nach dem Waschgang fleckig oder schlierenbehaftet raus. Entweder sehen die Gläser aus wie verkalkt (mal mehr, mal weniger stark) oder aber bei den Gläsern bleibt ein seltsamer Film drauf, der aussieht wie Ölflecken auf Wasser, die in der Sonne leuchten bzw. die Schlieren/Flecken/Schattierungen auf Seifenblasen. Woran kann es liegen? Wie kann ich diese Gläser wieder leuchtend klar kriegen?
Waschmaschine ist Markenfabrikat, vier Jahre alt und nur 1 x pro Woche in Gebrauch, Salz, Klarspüler und Tabs sind eigentlich drin (ich hoffe, in ausreichender Menge und nicht überdosiert), Wasser ist nicht übertrieben hart und verkalkt, Sieb ist frei, Maschinenreiniger hab ich auch durchlaufen lassen ... hab jetzt die Maschine komplett gereinigt und neu befüllt, aber die "verschmutzten" Gläser werden auch nicht sauberer. Wer weiß Bescheid? Wäre klasse, Besuchern kann man die Gläser in dem Zustand kaum anbieten, und normales Waschen bringt auch kaum nennenswerte Fortschritte. Bin mit meinem Latein am Ende und freu mich über jede Hilfe.
Gruß
Michael


ich vermute du beschreibst Glaskorrosion, das passiert gern mit qualitativ nicht ganz so hochwertigen Gläsern, ich benutze von Calgonit den Glas-Protector-Diamanten, der hält 60 Spülgänge und die Gläser sehen wieder aus wie neu :)


Hi und vielen Dank für die Antwort ... korrodiert sehen die Gläser eigentlich nicht aus, eher schlierig. Die Frage ist: Kriegt man das irgendwie wieder weg? Diesen Calgonit Diamanten hab ich in Benutzung, alle anderen Produkte sind auch aus dem Hochpreis-Segment (jaja, die billigen tun's wohl auch, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen), ich weiß mir bald keinen Rat mehr ... bin ich jetzt schon zu doof, um Spülmaschinen zu bedienen?


... schon mal mit nachpolieren probiert???

... aber Salz und Klarspüler ware vorhanden (in der Maschine)???

Bearbeitet von Ludwig am 17.02.2010 18:25:33


Möglicherweise handelt es sich um Glaskorrosion- dagegen kannst du nur vorbeugend was machen, was bereits kaputt ist kannst du nicht mehr reparieren.

Ich hatte bis vor kurzem das gleiche Problem- und zwar sowohl mit dem teuren Bleikristall, das mein hoffnungsvoller Spross trotz meiner strikten Verbote gern in die Spülmaschine gestellt hat, als auch mit dem billigen "Senfkristall" und Ikea-Gläsern. Ich verwende weder Markenspülmittel noch Markenklarspüler, was bei mir geholfen hat war, einfach nur noch im Öko-Bio-Program bei ca. 50 °C zu spülen.


Schon versucht, sinnlos. Die Schlieren gehen irgendwie nicht weg, alles andere ist in der Maschine vorhanden (eher zu viel als zu wenig, aber eigentlich in richtiger Dosierung)


Meine Erfahrung ist, dass es keinen weissen belag auf Glaesern gibt, wenn man trotz "Alleskoennertabs" Maschinensalz und Klarspueler verwendet. Als Klarspueler hat sich bei mir u.a. auch Essig bewaehrt - die preiswerte Variante.

Bei einer Sendung im deutschen TV (ist schon laenger her) wurden Tabs getestet und fuer durchweg schlecht befunden. Nun kann sich das ja schon geaendert haben, aber ich verwende schon seit mind. 2 Jahren wieder das Pulver und habe keine Probleme mit noch schmutzigem Geschirr und Schlieren.

Ich lasse meine Maschine mindestens ein Mal im Monat leer durchlaufen und mache sie dann gruendlich sauber.

LG minchenmaus


Zitat (michael1967 @ 17.02.2010 18:50:59)
Schon versucht, sinnlos. Die Schlieren gehen irgendwie nicht weg, alles andere ist in der Maschine vorhanden (eher zu viel als zu wenig, aber eigentlich in richtiger Dosierung)

... das könnte aber auch daran liegen...

Dann solltest Du mal die Maschine reinigen - Zur Zeit gibt es Maschinenreiniger beim südlichen Albrecht im Angebot.

Das Prob habe ich auch schon gehabt - danach war es wieder gut bis zum nächsten Mal :D
Anwendungsbeschreibung beachten und dann wird es bestimmt besser.

Ich vermute dass bei den normalen Spülgängen nicht immer alles an "Resten" weggespült wird und je nachdem wie der Schlauch abgeht etwas zurück fließt.

Ich mache es inzwischen alle 1 - 2 Monate :lol:

Also wenn Du die schlierigen Gläser mal unter dem Wasserhahn abspülst und danach effe mit dem Geschirrhandtuch trocknest und ein wenig poliert und sie dann immer noch milchig schlierig sind - dann ist es Glaskorrosion :angry:

Bei mir kommen die "guten" Gläser niemals in die Minna - die paar Teile schaffe ich auch noch per Hand. Und das Senfkristall oder die 12 Stück für 10€ tausche ich auch gerne mal wieder aus :hihi: es gibt doch immer so schööööne neue Gläser. Also da wäre es doch schade wenn ich die alten Gläser austauschen würde obwohl an ihnen nichts dran ist ;)

Frage: Wie stellst Du die Temperaturen ein - heiß genug? Oder überdosiert?


Also in der Zusammenfassung: Temperatur ist richtig, Salz, Tabs, Klarspüler sind auch drin in der richtigen Dosierung, Maschinenreiniger hab ich heute auch durchlaufen lassen, insofern hab ich eigentlich alles gemacht, was der Profi vorschreibt. Und nach Glaskorrosion sieht es nicht aus, sondern eher nach einem öligen Film (wie bei einer Seifenblase, die im Sonnenlicht glänzt), nur zwei Billiggläser sehen wie verkalkt aus - wenn ich die entsorge, ist nicht viel verloren, aber um die anderen Gläser täte es mir leid ... und nachpolieren bringt nichts, auch die Calgonit Diamanttabs gegen Glaskorrosion bringen nix. Was mach ich falsch oder wie kann ich die Gläser retten? Sind zwar nicht sehr teuer, aber es sind welche, an denen ich hänge. Kann ja auch nicht sein, dass ich alle halb Jahre dann die Gläser austausche.

Bearbeitet von michael1967 am 17.02.2010 19:36:39


Zitronenscheiben mit rein beim Spülen und es wird klar. Manchmal nehmen ich eine 1/2 in Scheiben und verteile sie in der Maschine !


Hi Michael,

ich muss dich leider enttäuschen: da wird nichts mehr zu machen sein.
Es muss einfach Glaskorrosion sein, so wie du es beschreibst. Die kann unterschiedlich ausfallen, aber wenn das nicht weggeht wenn du von Hand nachspülst (evtl. mit Zitronensäure/Essigessenz, sogar Glasreiniger is ein Tipp von mir!), trocknest u polierst, dann is das ein Prozess der im Glas selbst stattgefunden hat.

Ich hatte das selbe Problem und habe mich bei einer Freundin (=Chemikerin) schlau gemacht:
Mit den Tabs/Klarspüler etc. hat das nichts zu tun - auch wenn die Hersteller gerne damit prahlen. Diese können höchstens (!) äußere Einflüsse verhindern, falls du zu weiches Wasser hast... was aber wie's scheint nicht der Fall ist.

Auch hast du recht mit der Aussage, dass es keinen oder kaum Unterschied macht, ob du die teuren oder billigen Reiniger benutzt. In Deutschland ist der Mindeststandard so hoch, dass selbst die vom Discounter top sind (im Gegensatz zu Süd-/Osteuropa, wie ich im Urlaub feststellen musste).

Woran man aber nicht sparen sollte, sind die Gläser selbst. Bei guten Gläsern werden bei der Herstellung dem Glas verschiedene Oxide zugefügt (frag mkich nicht wie ;) ), die dann die Korrosion verhindern/vorbeugen.
Im Nachhinein kann man nix mehr machen wie Valentine schon sagte.

Vllt freundest du dich ja damit an, dass du nun seifenblasen-milchgläser hast :D
Kauf dir anständige Gläser für die Gäste und die, an denen du so hängst, kannst du ja selbst benutzen oder als Windlicht etc. verwenden ;)

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
Die Mutti


achja, Temperatur ist auch ein wichtiger Punkt, also nicht immer die höchste Stufe nehmen. Wenn du ein Ökoprogramm hast, solltest du das auch benutzen.


Hi Michael,

ich würde an Deiner Stelle einfach mal bei den nächsten Spülgängen (so ca. 3x, vielleicht öfter) die Maschine leer laufen lassen, d.h. ohne Reiniger und den Klarspüler auch nicht mehr nachfüllen, bis Anzeige auf "leer".
Kannst ja ruhig Geschirr reinstellen, sollte halt nix Verkrustetes sein, evtl. nur Tassen, Gläser und abgewischte Teller etc. Du siehst dann schon, wenn es nötig werden sollte, beides wieder zu verwenden.

Ich weiß von einem Fachmann, daß die Pumpe leidet, wenn zuviel von beidem zugefügt wird. Klarspüler-Anteil befindet sich ja auch noch zusätzlich in den Tabs. Versuche dann, wenn Du siehst, daß Du wieder "nachlegen" mußt, nur mit 1/2 Tab und niedrigster Menge an Klarspüler auszukommen - so handhabe ich das jetzt seit Jahren und habe trotzdem sauberes Geschirr bei 50°. Die Tabs, die ich noch habe, zerstoße ich zu Pulver, verbrauche diese und kaufe mir beim nächsten Mal nur noch das Pulver. Oft kam es vor, daß sich der Tab nicht vollständig aufgelöst hat. Kann ja dann auch Pulver ohne Klarspüler-Anteil sein (gibt´s das eigentlich?), damit ich sicher sein kann, nicht überzudosieren.
Salz sollte aber immer in ausreichender Menge nachgefüllt werden - manchmal kippe ich 1/2 Paket nach (mindestens 1x im Monat), vorher "fühle" ich mit einem Kochlöffelstiel, ob noch genug vorhanden ist. Ist wichtig bei hartem Wasser, das ich hier habe.

Falls Du doch schon vorher Erfolg mit anderen Methoden hattest, kannst Du ja mal "Meldung" machen...
LG


Ich habe in meinem Cafe verkalkte gläser :( Ein Vertreter kam vorbei und wir bezahlten 700 euro für ein neues Spülmaschinen teil,das die gläser angeblich blitze blank macht..Stimmt aber nicht...:8 es hat überhaupt nichts gebracht..und die 700 euro sind auch weg!!!
Kann mir jemand schnell weiterhelfen??
:( :(


achja...es wäre schöön,wenn es haushalts tipps sind..zitronensäure hab ich schon benutzt und essig auch..das hat aber auch nicht geholfen...:(

Bearbeitet von CC-Fliegen-wollen-wissen am 06.07.2010 20:25:45

Bist du sicher, dass die Gläser "verkalkt" sind? Trübe, milchige Gläser sind oft von "Glaskorrosion" befallen, und die kommt von zu hohen Spültemperaturen und zu "scharfen" Spülmitteln. Diese Trübungen sind irreversibel, die Gläser sind wie verätzt. Da hilft nur neu kaufen und die Spülmaschine in Zukunft bei max. 50 °C laufen zu lassen.


Zitat (CC-Fliegen-wollen-wissen @ 06.07.2010 20:08:08)
Ich habe in meinem Cafe verkalkte gläser :( Ein Vertreter kam vorbei und wir bezahlten 700 euro für ein neues Spülmaschinen teil,das die gläser angeblich blitze blank macht..Stimmt aber nicht...:8 es hat überhaupt nichts gebracht..und die 700 euro sind auch weg!!!
Kann mir jemand schnell weiterhelfen??
:( :(


achja...es wäre schöön,wenn es haushalts tipps sind..zitronensäure hab ich schon benutzt und essig auch..das hat aber auch nicht geholfen...:(

Den Vertreter würde ich noch mal her bestellen.

Ist es denn wirklich Kalk?

Zitat (Valentine @ 06.07.2010 20:46:55)
Da hilft nur neu kaufen und die Spülmaschine in Zukunft bei max. 50 °C laufen zu lassen.

Wenn in der Gastronomie Geschirr und Gläser maschinell gespült werden, ist eine Nachspültemperatur (Klarspülerphase) von 80 ° C vorgeschrieben. Unser Gläser sind nicht einmal als "spülmaschinengeeignet" deklariert und haben schon hunderte von Spülgängen überstanden. Ohne Glaskorrosion.

Ich habs mal mit bestehenden Threads zusammengesteckt - hier finden sich jetzt alle möglichen Tipps gegen Kalk am Glas, Glaskorrosion und Schmuddel :)


Zitat (KlausN @ 06.07.2010 21:08:47)
Wenn in der Gastronomie Geschirr und Gläser maschinell gespült werden, ist eine Nachspültemperatur (Klarspülerphase) von 80 ° C vorgeschrieben. Unser Gläser sind nicht einmal als "spülmaschinengeeignet" deklariert und haben schon hunderte von Spülgängen überstanden. Ohne Glaskorrosion.

Nachspülen mit klarem Wasser bei 80, 90, 100 °C ist sicherlich OK. Problematisch ist meist die Verwendung von Spülmittel bei hohen Temperaturen- das Zeug ist aggressiv, und je heißer die Lauge, desto toller werden die Gläser verätzt.
Mir ist schon klar, dass an Gastronomie- oder Klinikspülmaschinen andere Anforderungen gestellt werden als an die in Privathaushalten. Vielleicht gibt's aber unterschiedliche Reinigungsmittel, und vielleicht kann man den eigentlichen Reinigungsprozess mit Spülmittel auch bei niedrigeren Temperaturen laufen lassen?

Hallo

ich habe das gerade im Fernsehen gesehen, die Korisionsflecken kriegt man mit Pottasche wieder weg, einfach die Gläser mit dem Pulver und einem Lappen einreiben. Mein Problem ist allerdings, was ist das und wo bekomme ich das her? Ich bin aus der Schweiz, daher weiss ich nicht ob das hier vielleicht gar nicht benutzt wird oder vielleicht einen anderen Namen hat. Es soll in der Bäckerei verwendet werden als Triebmittel.

Liebe Grüsse


Pottasche ist ein Backtriebmittel (Kalziumcarbonat) , das solltest du bei den Gewürzen / Backzutaten im Supermarkt finden ... aber eher um die Weihnachtszeit rum , da es oft in der Weihnachtsbäckerei verwendet wird .... eventuell noch in der Apotheke (nur in welchen Mengen ?)


In der Apotheke kannst du das Zeug grammweise kaufen- die haben das sicher ständig vorrätig und wiegen dir alles aus, auch fünf Gramm.


Ich habe es immer mit Zitronenkonzentrat hin bekommen.


@ Valentine, ich lese hier im Form schon lange mit und
ich bin beeindruckt was Du an Tipps angeben kannst.
Woher weißt Du denn das alles? :blumen:
Vorallem haben sie Oualität.

Alles Liebe tessy :blumen:

Bearbeitet von tessy am 08.09.2010 11:14:49


Herzlichen Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich das mal suchen und bei Erfolg oder Niederlage auf jeden Fall berichten.


Zitat (tessy @ 08.09.2010 11:13:48)



@ Valentine, ich lese hier im Form schon lange mit und
ich bin beeindruckt was Du an Tipps angeben kannst.
Woher weißt Du denn das alles? :blumen:
Vorallem haben sie Oualität.


Das finde ich auch. Von deinen Tipps habe ich schon viele umgesetzt. Muss ja auch mal gesagt werden! :blumen:

Ich wasche nur im ECO-Programm (50°) mit Tabs aus dem Discounter:

Alles ist sauber und die Gläser kristallklar! :)

Allerdings sind mir 2 Gläser gesprungen. Ich vermute, weil ich manchmal zu sehr propfe und stopfe... Aber man lernt ja aus Fehlern!!!


Hier gibts mal noch was genaueres zur Glaskorrosion (Ursachen, Tipps zur Vermeidung):

Glaskorrosion - Ursachen und Vermeidung


Hallo,
seit neustem sind unsere Gläser, sowie auch unser Besteck und Geschirr nach dem spülen in der Spülmaschine immer ganz trübe, schon fast wie verkalkt. Wir benutzen seit Jahren immer das gleiche Salz,die gleichen Tabs und den gleichen Klarpüler und haben nun dieses Problem.
Spüle auch nicht auf niedriger Temperatur.
Man bekommt die Sachen hinterher per Hand auch nur schwer wieder sauber.
Bitte um schnelle Hilfe und Tips.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe :-)

Anika


Lass doch mal das Salz und den Klarspüler weg!!! Das ist doch schon in den Tabs enthalten!!!


Zitat (wollmaus @ 06.12.2010 14:55:13)
Lass doch mal das Salz und den Klarspüler weg!!! Das ist doch schon in den Tabs enthalten!!!

Ja, wenn es solche Multifunktionstabs sind. Gibt auch noch normale Tabs, die nur aus Reiniger bestehen. :) :)

wenn bei mir solch ein Problem kommt, habe ich nicht genug Salz in der Maschine!

von daher schau mal nach ob alles vorhanden ist. :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 06.12.2010 16:16:12


Zitat (Knuddelbärchen @ 09.09.2010 19:43:12)
Hier gibts mal noch was genaueres zur Glaskorrosion (Ursachen, Tipps zur Vermeidung):

Glaskorrosion - Ursachen und Vermeidung

Geniale Zusammenfassung! :daumenhoch:

Wie kommt es, daß meine Gläser nach der Spülmaschinenreinigung milchig anlaufen? Die Maschine fülle ich regelmäßig mit Salz und Klarspüler nach.


Lottimotti :blumen:
Ist vielleicht doch nicht genug Klarspüler eingefüllt? War mein 1. Gedanke...
Bei einigen meiner Gläser ist es bei mir auch der Fall. Hat aber mit Korrosion nichts zu tun, ich denke mal, daß dies Kalkrückstände vom Spülwasser sind. Beim nächsten Waschgang stelle ich sie wieder in die Maschine und wähle dann ein Programm mit höherer Temperatur, hilft manchmal auch, wenn es nicht an zu wenig Klarsüler lag.
Viel Erfolg und bald wieder klaren Durchblick! ;)


Wenn die Gläser schon trübe sind (und vielleicht auch noch in Regenbogenfarben schillern) und das Ganze durch Handspülen nicht weggeht... dann liegt es vermutlich an der Spülmaschine. Aggressiver Reiniger plus hohe Temperaturen ist schon fast ein Garantie für milchige Gläser... besser nur das Ökoprogramm oder das Schnellprogramm "für Kaffeegeschirr" wählen. Dabei wird das Geschirr genauso sauber.


...

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 08.02.2011 19:48:13


Zitat (Knuddelbärchen @ 09.09.2010 19:43:12)
Hier gibts mal noch was genaueres zur Glaskorrosion (Ursachen, Tipps zur Vermeidung):

Glaskorrosion - Ursachen und Vermeidung

Siehe Link!

Habt Ihr schon mal Zahnpasta versucht?
Dünn auftragen und ein paar Tropfen Wasser drauf.
Über Nacht einwirken lassen und abspülen.

Hilft bei den meisten Belägen genau so wie bei den Zahnbelägen.
:rolleyes:


@Knuddel: der Link Glaskorrosion - Ursachen und Vermeidung funktioniert nicht mehr. Ich kriege da immer eine leere Seite :huh: .

@wong55: Glaskorrosion ist leider kein Belag auf der Glasoberfläche, die durch irgendein Mittel wegzupolieren wäre. Vielmehr ist es eine Veränderung im Glasmaterial selbst, und dagegen hilft nichts mehr.


Zitat (wong55 @ 10.02.2011 00:50:36)
Habt Ihr schon mal Zahnpasta versucht?
Dünn auftragen und ein paar Tropfen Wasser drauf.
Über Nacht einwirken lassen und abspülen.

Hilft bei den meisten Belägen genau so wie bei den Zahnbelägen.
:rolleyes:

Wenns so einfach wäre, hätte es schon längst jemand herausgefunden.

Zahlbelag geht auch nur mit bürsten weg...nur draufschmieren hilft ja nix..


Sorry, irgendwie wieder mal ein Blödsinnsposting.

Doch, der Link geht. Aber dein Browser kann keine PDF-Dateien öffnen bzw. anzeigen. Dem fehlt wohl ein Plugin.
Hast du den Acrobat Reader von Adobe installiert?

Klappt bei mir aber trotz Plugin manchmal auch nicht. Der Firefox zeigt dann nur ne schwarze Seite an und tut nix mehr.


HIER DER LINK OHNE PDF-FUNKTION

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 10.02.2011 01:19:31


Zitat (Gabybambi @ 10.02.2011 01:12:30)
@Knuddel: der Link Glaskorrosion - Ursachen und Vermeidung funktioniert nicht mehr. Ich kriege da immer eine leere Seite :huh: .

@wong55: Glaskorrosion ist leider kein Belag auf der Glasoberfläche, die durch irgendein Mittel wegzupolieren wäre. Vielmehr ist es eine Veränderung im Glasmaterial selbst, und dagegen hilft nichts mehr.

Komisch, bei mir funzt der Link nach wie vor. :unsure:

Du hast recht, Gabybambi: Glaskorrosion ist Schädigung der Glasoberfläche und mit gar nix mehr wegzupolieren. Ich komme mit meinen Gläsern im Spüler (natürlich nicht die guten Kristallgläser, die werden von Hand gespült - ich meine die 08/15-Alltagstrinkgläser) prima zurecht mit dem (hitzereduzierten) Ökoprogramm und ganz normalen, billigen Spültabs. :) Nix grau angelaufen, alles glänzt.

Wie gesagt, es muß sich nicht unbedingt um Korrosion handeln, wenn dies zum ersten Mal auftritt.

Oft liegt es wirklich nur z.B. an zu wenig Salz. Wenn dieselben Gläser jedesmal trüb sind, dann handelt es sich wohl doch um Korrosion. Komisch, die billigen Dinger strahlen immer... :wacko:


Trübe Glaskaraffe durch Spülen im Geschirrspüler. Wie bekommt man diese wieder klar?


Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: