Ein-Zimmer-Wohnung: Tipps zur Einrichtung


Da ich mitlerweile in einer Recht kleinen Ein-Zimmer-Wohnung lebe, und diese bisher eher sparsam und chaotisch eingerichtet ist, braeuchte ich mal ein paar Tipps, um das ganze etwas zu aendern. Geht vor allem darum, wie man den Platz am effizientesten nutzen koennte, und das ganze am besten kostenguenstig.

ein paar tipps/ideen zum abtrennen des Flures vom Rest der Wohnung waere auch nett, es ist wirklich nur ein Raum/Zimmer.


Hast du eine abtrennbare Nische für's Bett? Wenn ja: stell da ein Hochbett rein, darunter ist dann reichlich Platz für dein "Büro": , Stuhl, Computer, Regal für Aktenordner oder ein Rollcontainer mit Hängeregistern für Papierkram.
Ansonsten: "ein Zimmer" ist relativ- kommt auch drauf an wie groß es ist und wie es geschnitten ist...


Zitat (Die_Nachtelfe @ 17.07.2010 20:22:51)


ein paar tipps/ideen zum abtrennen des Flures vom Rest der Wohnung waere auch nett, es ist wirklich nur ein Raum/Zimmer.

Also bei mir (auch Ein-Zimmer-Wohnungs Bewohner) ist der Flur und das Bad durch Türen vom Wohn-Koch-Schlafzimmer abgetrennt.

Wenn bei dir nur das Bad separat ist,hast du so gesehen gar keinen Flur,oder?

Bearbeitet von wurst am 17.07.2010 20:37:14

Bett ist leider schon vorhanden.

Und groesse muesste (ich weiss es asuwendig gerade nicht genau) so bei 36 qm liegen.

Und doch, Flur habe ich, nur ist dieser kein wirklich flur sonder nur ein kleiner bereich (mit nische), der keine Tuer hat.
Evtl. koennte ich mal eine Skizze des "Bauplans" machen.

Bearbeitet von Die_Nachtelfe am 17.07.2010 20:41:54


Stelle doch einen Schrank so, dass die Rückwand zum "Flur" zeigt. Die beklebst Du mit Tapete oder selbstklebender Folie oder bespannst sie mit Stoff.
Lamellen- kann man als Raumteiler nutzen
Paravents sind Raumteiler, die man auch noch immer wieder umstellen kann.

Wenn es eine hohe Wohnung ist, kannst Du viellicht ein Podest bauen (lassen?), unter dem das Bett verschwinden kann. Obendrauf Tisch und Stühle oder Schreibtisch etc.


Edit. hat sich jetzt mit Deinem letzten Beitrag überschnitten

Bearbeitet von 123stpo456 am 17.07.2010 20:47:04


Zitat (Die_Nachtelfe @ 17.07.2010 20:39:41)


Und doch, Flur habe ich, nur ist dieser kein wirklich flur sonder nur ein kleiner bereich (mit nische), der keine Tuer hat.
Evtl. koennte ich mal eine Skizze des "Bauplans" machen.

Dann würde sich das anbieten ;)
vieleicht sogar als Eigenbau.

Edit. im Link auf Bau/Material/Garantie klicken :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 17.07.2010 21:06:33

Okay, ich glaube ich sollte doch mal eine Grobe (masse stimmen nicht exakt, aber verhaeltnismaessig) skizze machen. Denn Schiebetuer/Schiebewand ist leider viel zu breit.

Hochbett und aehnliches faellt uebrigens leider auch weg, da sich die wohnung im Dachgeschoss befindet.


Kurze Erklaerung:

Braun ist das (abgetrennte) Bad, Dunkelblau die Bettnische mit schon vorhandenem Bett, Grau der Hauptraum, Gruen Kueche und Hellblau der besagte Flur.

Der Flur besitzt am Ende ca. 1 m breite, die Kueche genau so, beide ohne Tuer.


Wie wärs mit nem Vorhang als Tür?


ich würde versuchen, die Wände einfach durch Regale und Schränke herzustellen, so dass man Sichtschutz hat, aber gleich auch den Stauraum. Verschiebbare Raumteiler nehmen zwar nicht so viel Platz weg, bieten aber keinen Stauraum, sind aber eine weitere Möglichkeit, um eine Struktur in den Raum zu bringen. Für Lösungsvorschläge ist I*EA eine gute Fundgrube, gerade bei Dachgexhosswohnungen.
Alte Gewohnheit aus dem Internat:
Das Bett tagsüber in eine Art Couch umfunktionieren. Dazu die von der Längsseite zusammenrollen und an die Wandseite legen, evtl. ebenso. Eine schicke Wolldecke(die dann besser etwas größer als das Bett sein solltedarüber legen, feststopfen oder je nach Wunsch vorne etwas runter hängen lassen. Dann braucht man evtl. nicht noch ein extra Sofa.


(IMG:/html/emoticons/smile.gif) den flur würde ich offen lassen, so wirkt der bereich grosszügiger.

ich würde auch nichts mit regalen und schränken abteilen (oder höchstens ein beidseitig offenes regal oder ein sehr niedriges), das macht alles nur noch kleiner.

küche... kommt drauf an. wenn dich die gerüche stören dann wäre vielleicht wirklich eine richtige tür oder schiebetür angebracht.

ansonsten vielleicht so einen glaskugelvorhang... muss aber natürlich zur einrichtung passen ;)


Quelle: http://www.shoppingpoint24.com


Wie wäre es mit leicht transparenten Schiebegardinen ? Ich habe ein recht großes Wohnzimmer und eine wirklich winzige Küche, daher will ich einen kleinen teil des Wohnzimmers so abteilen. Das Wohnzimmer ist L - förmig und vom kleinen teil aus geht es auch in die Küche und es ist auch der Eingangsbereich vom Wohnzimmer.

Ansonsten kann ich dir aus meiner 1 - Zimmer Zeit nur raten, geh in die Höhe, also nutze die Raumhöhe aus z.B. durch Regale und Regalbretter über den Türen.


Zitat (Katjes79 @ 21.07.2010 11:22:05)
Ansonsten kann ich dir aus meiner 1 - Zimmer Zeit nur raten, geh in die Höhe, also nutze die Raumhöhe aus z.B. durch Regale und Regalbretter über den Türen.

raumhoehe wird bei einem "dachzimmer" leider etwas schwer....

Aber den Vorhang-Vorschlag werd ich wohl ausprobieren

Ich hatte in meiner 1ZW einen Klapptisch an der Wand, der war super. Eine Freundin von mir hatte ein Abdeckbrett für die Spüle das wie eine weitere Küchenfläche benutzt werden konnte, wenn die Spüle nicht im Gebrauch war.


Meine Wohnung ist noch kleiner :D
Ich funktioniere zb. mein Bett als Sofa um und habe daneben so einen kleinen Tisch stehen, quasi als Ablagefläche. Habe auch einen super Klapptisch / Schrank in der Wand, da kann man super darauf arbeiten und kann ihn gleichzeitig als Stauraum verwenden. Unterm Bett ist auch ein toller Stauraum!
Sonst finde ich sollte man aufpassen, dass man den Raum nicht zusehr mit Möbeln füllt, sonst scheint er schnell kleiner. Ich hab bis auf mein Bett nur einen , einen Arbeitssessel und zwei etwas 'gemütlichere' Sessel (bis auf meine Küche und mein Bad eben). Freundlich eingerichtet wird das ganze mithilfe von Postern an der Wand, Erinnerungen und Fotos auf meiner Pinnwand... so kriegt es einen persönlichen Touch.
Vielleicht hilft dir das ja :P



Kostenloser Newsletter