Harnröhrenuntersuchung: schmerzen im Unterleib/Blase


Hallo ihr lieben,

ich habe da ein Problem bzw Angst vor einer Untersuchung.
Ich habe seit längerem schmerzen nach dem Wasser lassen es fühlt sich mal wie ein brennen an und mal wie kälte.
Ich war auch beim Arzt und ich habe keine Blasenentzündung o.ä.
Jetzt war ich bei einer Urologin und sie hat meine Blase auch mit Ultraschall untersucht und auch nix gefunden.
Jetzt möcht Sie gerne eine Harnröhrenuntersuchung machen und ich habe total Angst davor :(
Ich bin eh so schmerzempfindlich und dann noch da unten^^
Die Schmerzen habe ich aber auch nicht immer und dann mal wieder richtig schlimm.
Möchte gerne wissen ob diese Untersuchung sehr weh tut? :(
Wieso gibt Sie mir nich einfach ein Antibiotikum und ich seh ja dann ob es besser wird oder nicht. :(
ich möchte diese untersuchung nicht machen lassen :(


Danke für Antworten


Wie wärs, wenn du deiner Ärztin von deiner Angst erzählst? Vielleicht gibt es tatsächlich eine alternative Möglichkeit oder sie kann deine Bedenken zerstreuen, dich über Betäubungsmöglichkeiten aufklären ect...

Ich selbst hatte so eine Untersuchung noch nicht, aber überleg dir mal folgendes: Vielleicht tut die Untersuchung weh - das ist unangenehm. Aber ohne die Untersuchung musst du vielleicht weiter mit deinen Unterleibsschmerzen leben... und vorallem kann das, was du hast, nicht behandelt werden - das wäre noch schlimmer.

Eine Freundin von mir hatte sich mal ne Blasenentzündung eingefangen und wollte par tout nicht zum Arzt gehen. Sie hatte Horrorgeschichten über die Untersuchung gehört und war verängstigt. Dass das überhaupt kein großes Ding gewesen wäre, hat sie leider nicht geglaubt. Das Ende vom Lied war, dass sie ne Woche im Krankenhaus verbringen durfte, weil aus der ansich harmlosen Blasenentzündung eine Nierenbeckenentzündung geworden ist.


Hallo,

also zu einer Untersuchung der Harnröhre kann ich dir leider nix erzählen aber folgendes:

Nach meiner ersten Entbindung hatte ich eine schlimme Blasenetzündung nur leider glaubte mir die Schwester dies nicht und den Arzt wollte sie auch nicht rufen. Sie legte einen Katheter um zu überprüfen ob wirklich kein Urin in der Blase ist.

Ich könnte mir vorstellen das das Katheter legen mit der Untersuchung der Harnröhre vergleichbar is und da kann ich dich beruhigen. Es hat nicht weh getan. Es war eher ein unangenehmes Gefühl aber kein Schmerz. Gut auszuhalten.

Außerdem schliese ich mich 'Cambria an. Sprich doch mal mit deiner Ärztin und erklär ihr die Lage. Vielleicht hat sie Alternativen oder kann dir die Angst nehmen.

LG Daisy

Bearbeitet von Daisy am 26.07.2010 20:15:06


ich habe ihr gesagt das ich total angst davor habe und sie meinte nur das die untersuchung halt brennt und sticht wie beim blutabnehmen ..aber selbst davor habe ich angst..
muss jetzt auch jede stunde pipi machen obwohl fast nix kommt.
aber ne blasenentzündung habe ich angeblich nicht.. wirklich komisch


Habe ich vor Jahren mal machen müssen und hatte auch Riesen Angst. Aber: Es tat kein bißchen weh! Ein wenig unangenehm, aber echt nicht schlimm.


Hab vor der Entbindung einen Katheter bekommen, tat nicht weh, war nur unangenehm.


soo ich war dann gerade im KH konnte es nicht mehr aushalten vor schmerzen!
Die Ärztin meinte ich hab ne richtig dicke Blasenentzündung und hat mir Antibiotikum verschrieben.
Ich habe Sie gefragt ob es auch eine Harnröhrenentzündung sein kann.. und dann meinte Sie kann auch sein, ich solle zum Arzt.
Aber wieso konnte Sie mir denn nicht weiterhelfen?
Und wenn ich ne Harnröhrenentzündung habe dann hilft das Antibiotikum doch auch dagegen.
Die war echt..... :angry:
Naja rufe morgen früh beim Urologen an und frage mal nach ob das reicht oder nochmal zur Untersuchung muss.
Hoffe die Schmerzen sind bald besser :(


Katrin, brauchst keine Angst zu haben. :trösten:
Ich mußte auch mal eine Blasenspiegelung machen lassen. Das ist doch ein Klacks. Hat überhaupt nicht weh getan.
Du hast nur ein Problem mit solchen Untersuchungen. Da mußt Du in Zukunft was dagegen unternehmen. :)


Zitat (Rumburak @ 26.07.2010 22:55:43)

Du hast nur ein Problem mit solchen Untersuchungen. Da mußt Du in Zukunft was dagegen unternehmen. :)

versteh ich nich ganz? wieso habe ich in zukunft ein problem damit?

Das schaffste...hab ich auch hinter mir.
Etwas unangenehm ,pickst ein bisschen aber es ist auszuhalten.

Ich find es besser wenn man vorher weiß was auf ein zukommt,
nicht erschrecken...das ganze wird auf einem Frauenarztstuhl durchgeführt aber das weißt du sicher schon ;)

LG Fenjala


oh gott piecksen und brennen geht gar nicht da unten... neeeeeeee
ich hoffe durch das antibiotikum is das jetzt gegessen mit der untersuchung. rufe morgen beim urologen an


Katrin ...das kriegste hin .
Ich hatte auch erst Angst davor... war damals Hochschwanger.
Die Untersuchung dauert auch nicht lange ..ruck- zuck biste fertig.


Hallo Kartin,

ich kann mir auch gut vorstellen, daß schon das Antibiotika dir hilft. Viel mehr kann man doch eigentlich nicht machen.

Wichtig ist aber auch, daß du seeeehhhhrrrrr viiiiieeeeeeelllll trinkst (hab ich irgendwo mal gehört und im Hirnkästel gespeichert).

Ich würd jetzt erst einmal warten bis das Antibiotika wirkt (morgen schon zum Arzt gehen), vielleicht ist dann die Blasenspiegelung hinfällig.


Gute Besserung und denk daran, saufen,saufen,saufen :wub: :lol:

Grüßli Gisi :blumen:


Also ich habe auch eine Blasenspiegelung hinter mir. 2!!!! Jahre nachdem mir gesagt wurde das ein Verdacht auf einen Tumor in der Blase ist,bin ich endlich hingegangen. Ich wollte auch nicht hin weil ich mehr Angst vor der Blasenspiegelung als vor dem Tumor hatte....letztendlich bin ich hin weil ich sehr viel Blut im Urin hatte.
Das war eine unangenehme Untersuchung und tat auch weh,aber es ist ein Schmerz den man aushalten kann(ich lebe immer noch). Trotzdem würde ich die Untersuchung weiterhin nur machen lassen wenns gar nicht anders geht.
Wenn du aber wirklich Angst hast,das du irgendwas schlimmes hast,dann würde ich die Untersuchung machen lassen,denn ich denke mal das sie irgendwann eh gemacht werden muß....und dann sei nicht so Blöd wie ich und schiebe das 2 Jahre vor dir her. Denn diese 2 Jahre waren die Hölle.


Keine Angst!
Ich bin eigentlich nicht sehr schmerzempfindlich, merke aber, wenn ich drauf warte, jedes einzelne noch so kleine pieksen oder brennen. Und das sehr verstärkt.

Ich habe bei meiner Blasenspiegelung nichts, aber auch gar nichts gemerkt. Trotz der Erwartung, daß es gleich richtig weh tun müßte. Also, pack den Stier bei den Hörnern und stell nachher fest, daß er ein ganz sanftes liebes Tier war. :blumen:


Zitat (Katrin85 @ 26.07.2010 22:45:23)
Aber wieso konnte Sie mir denn nicht weiterhelfen?
Und wenn ich ne Harnröhrenentzündung habe dann hilft das Antibiotikum doch auch dagegen.
Die war echt..... :angry:

Eben nicht unbedingt! Vertraue doch bitte den Ärzten. die haben das Studium nicht nur absolviert, um währenddessen abends auf Parties gehen zu können <_<

Eine Harnröhrenentzündung _kann_ durch Bakterien ausgelöst werden, dann und nur dann helfen Antibiotika.
Sie kann aber auch durch Pilze ausgelöst werden, dann muß man allerdings Antimykotika geben, keine Antibiotika.
Eine Entzündung kann aber auch durch allergische oder mechanische Reizungen entstehen, dann helfen antibiotika mit Verlaub gesagt nen Scheiß.

Also bitte klär das im Zweifel ab mit deinem Urologen und lass diese harmlose Untersuchung machen

ich war heute morgen nochmal beim Hausarzt.
Er meinte ich soll das Antibiotikum erstmal zuende nehmen und dann nochmal Urin abgeben.
Hat mir auch empfohlen die Untersuchung beim Urologen machen zu lassen um das 100% abzuklären, also nach dem Antibiotikum.
Er meinte das es nicht gerade angenehm is die Untersuchung aber die Harnröhre bei Frauen nur kurz is und das schnell von der Bühne geht..
Naja...ich schau mal ob ich es machen lasse. Habe einfach Angst davor. Zumal ich schon soviele Unterleibsop´s hatte (zysten) und ich da einfach geprägt bin...


Katrin, ich kann verstehen, dass dir vor der Untersuchung graust, aber bitte lass es machen, wenn's der Arzt sagt.

Wenn du was versäumst, hast du vielleicht eine Komplikation/Krankheit an der Backe, die mehr ist als nur "ein bisschen Brennen" -_-

Vielleicht kannst du ja jemand mitnehmen, der dir die Hand hält und dich ein bisschen ablenkt? das hilft mir gut bei so Angstsachen.

Gruß und gute Besserung!!
:blumen:


Ach das wid schon wieder. Nehme das Antibiothikum zu ende und gucke wie es danach wird. Ansonsten musst du wohl durch die Untersuchung durch. :(


Ich hatte schon mehrere Blasenspiegelungen und habe bei keiner davon auch nur irgendwas unangenehmes gespürt.

Es dürfte hier, wenn ich so die anderen Antworten lese, individuell sehr unterschiedlich sein, wie das empfunden wird.

Also würde ich an Deiner Stelle versuchen, entspannt an die Sache heranzugehen, vielleicht gehörst Du ja auch zu denen, wo`s nicht unangenehm ist.

Aber auf keinen Fall sollte man wegen der ( möglicherweise unbegründeten) Angst so eine Untersuchung nicht machen lassen, wenn sie der Arzt für notwendig erachtet.

Halte Dir die Daumen, dass alles gut geht!


ich habe mir immernoch keinen Termin geben lassen :(
Die Blasenentzündung is weg aber is immernoch nen komisches Gfühl beim pipimachen da..
alles bldöe :(



Kostenloser Newsletter