Pflanzenrettung nach zu viel Wasser: Wandelröschen abgesoffen - Was tun?


Hallo liebe Leute,

wir hatten noch vor dem Urlaub ein hübsches, blühendes Wandelröschen. Nach dem Urlaub lässt es alle Blätter hängen, blüht nicht mehr. :( Der Übertopf stand voll mit Wasser (vor dem nächsten Urlaub bohre ich ein Loch hinein...) und die Erde ist auch tropfnass. Es ist so gut wie kein lebendiges Grün mehr zu sehen. Jetzt frage ich mich: radikal oder teilweise abschneiden? Alles so lassen und hoffen, dass sanfte Sonne und das Entfernen der Staunässe schon genügt zur Pflanzenrettung?

Dank an alle Helfer!

Driftblock


Ich würde einfach die gelben Blätter entfernen und es einfach in Ruhe machen lassen was es möchte.
Stelle es einfach an eine Ecke die du nicht ständig im Blickfeld hast. Wenn du es ganz abschneidest muss es eh von ganz unten austreiben, wenn du aber die Äste stehen lässt und die Wurzeln noch funktionieren könnte es auch noch in den Zweigen neu austreiben. Sollte sich in den Ästen nichts mehr regen und es lebt noch, schlägt es eh von unten aus.


Mir ist es mal mit einem Usambaraveilchen passiert ,ich habe die Erde entfernt den
Wurzelballen auf Küchenkrepp gesetzt ,das Wasser wurde auf gesogen und dann in
neue Erde gesetzt und alles verfaulte entfernt.
Es hat funktioniert

LG


Mir ging's mit meinen Begonien so, die hatten Staunässe unten im Balkonkasten, weil die Wasserlöcher nicht richtig angelegt waren.
Die habe ich sofort komplett aus dem Matsch herausgenommen, in Tonschalen mit neuer, trockenerer Erde ohne anzugießen gesetzt und den lieben Gott mit einem Stoßgebet behelligt, mir die armen Begonien nicht ganz heimzurufen. das war vor etwa 3 Wochen.
4 erholen sich nun sichtbar und machen jetzt auch endlich wieder neue Triebe, eine Knolle habe ich abtrocknen lassen und hoffe, daß sie im nächsten Jahr vielleicht nochmal austreibt, eine Knolle war gänzlich hin.
Ich gieße sie gar nicht extra, sondern überlasse es dem Regen, hab keine Untersetzer unter den Schaklen und es funktioniert bisher gut.

Wandelröschen sind (da Sonnenanbeter) eigentlich ziemliche Vielsäufer und wenn es noch nicht sehr geschädigt ist, kannst Du es wie mwh vorschlägt, einfach erstmal so abtrocknen lassen und warten, bis es wieder ausschlägt. Auf Nummer Sicher gehen ist aber doch eher die Lösung, den alten Schlamm zu entfernen und es in frische Erde zu setzen, nicht anzuigießen und erst dann vorsichtig Wasser zu geben, wenn die Erde trocken ist.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 05.08.2010 13:24:55)
eine Knolle war gänzlich hin.

Nee Bi(e)ne noch bin ich OK rofl rofl :pfeifen:

Bloß gut, Knöllchen... rofl



Kostenloser Newsletter