Neue Spülmaschine: wer weiß Rat?


Unsere Spülmaschine hat heute den Geist aufgegeben. Es gab einen lauten Knall, die Sicherung flog raus und die besagte Maschine schmorte vor sich hin.
Jetzt wird es Zeit für eine Neue und für Erfahrungsberichte von Euch.
Hat jemand eine Spülmaschine mit Einschubkorb für Besteck (also diese ohne Besteckkorb) und wer ist damit un- bzw. zufrieden? Oder sind die mit dem Besteckkorb doch besser?

YO


Hallo Yolanda,

finde persönlich eine Besteckschublade besser. Meine Mutter und meine Patin haben sich beide im letzten Jahr eine neue Spüma von Miele mit Besteckschublade und vielen verstell Möglichkeiten gekauft.

Lebensmittelchemikerin


Ich halte ne Besteckschublade für unnötigen Aufwand beim ein- und ausräumen, weil man jedes Teil extra einpassen muß, und beim rausnehmen auch alles einzeln anfasst.
Wenn man beim einräumen in den Besteckkorb die Teile sortenrein reintut (Ist kein Aufwand), dann hat man beim Ausräumen nur einen einzigen Griff um eine Besteckart in der Schublade verschwinden zu lassen.

Bearbeitet von Wyvern am 05.08.2010 22:16:48


Ich habe seit letzten Mittwoch eine neue Spülmaschine von Miele mit Besteckschublade (45 cm Gerät) und bin damit sehr zufrieden. Im Ober- und Unterkorb ist ohne Besteckkorb wesentlich mehr Platz.

Gruß Klaus N


Yo, sieh zu, daß du eine Siemens Lady Plus irgendwo herbekommst. Dieses Ding ist so unverwüstlich wie gründlich in der Sauberkeit und absolut haltbar, wenn man sie gut pflegt. :) Ich habe meine seit 16 Jahren und kann nicht meckern - vor 2 Jahren haben wir von einem befreundeten Elektriker den Kabelbaum richten lassen, seither schnurrt das Eisen wieder wie verrückt.

Besteckschublade?! Wozu braucht man sowas, ach so, Platzmanagement vermutlich ... Besteckkorb reicht mir völlig. Okay, meine Maschine ist normal groß, also kein so ein schmales Ding, wenn man geschickt packt, paßt alles an Spülkram prima rein und wird tadellos sauber, auch im Schonprogramm.


Ich hatte mal eine Minna mit schrägem Oberkorb, der außerdem noch höhenverstellbar war (mit einem Handgriff, auch wenn schon Geschirr drin war). Bei der konnte ich unten sogar große Tortenplatten reinstellen! Diese Funktion vermisse ich schon etwas...


Meine Spülmaschine hat einen verschiebbaren Besteckkorb, das ist äußerst praktisch, weil man immer anpassen kann, wo er gerade am wenigsten stört. Auch die Höhe des Oberkorbes kann man mit einer Hand verstellen, selbst wenn er schon komplett bestückt ist. Äußerst praktisch, wenn unten noch was Hohes rein soll, das den Spülarm bremsen würde. Beim Unterkorb kann man auch die Stäbchen, die als Halterung für die Teller dienen, wegklappen, wenn man mal ein sperriges Teil reinstellen will.
Bin äußerst zufrieden mit meiner Spülmaschine, es ist eine Siemens.

So eine Besteckschublade finde ich unpraktisch, weil es Zeit kostet, alles reinzuschlichten.


Und frisst auch unermüdlich den teuren Strom aus der Steckdose. Wem es natürlich egal ist, wieviel Strom ein Haushaltsgerät verbraucht, der ist dann am besten mit einer 30 Jahre alten Maschine bestens bedient.


Zitat (KlausN @ 17.08.2010 17:50:53)
Und frisst auch unermüdlich den teuren Strom aus der Steckdose. Wem es natürlich egal ist, wieviel Strom ein Haushaltsgerät verbraucht, der ist dann am besten mit einer 30 Jahre alten Maschine bestens bedient.

:blink: Welche Maschine... Häääääää... was hat denn Stromfresserei mit dem Besteckkorb zu tuen?

Hallo Yolanda,

ich glaube der wichtigste Aspekt bei dieser Entscheidung ist, wohin du das Besteck räumen musst. Ich wollte auch eine Spüli mit Schublade haben, bis dann meine Mutter anmerkte, dass meine Schublade für das Besteck auf der ganz anderen Seite der Küche ist. Jetzt hole ich einfach den Korb raus und nehme ihn mit rüber zum einräumen. Mit
einer Schublade wäre dies nicht gegangen.
Liebe Grüße
Lilly


Zitat (Ela1971 @ 17.08.2010 18:18:50)
:blink: Welche Maschine... Häääääää... was hat denn Stromfresserei mit dem Besteckkorb zu tuen?

Gar nichts. Es geht um die Empfehlung sich eine "Siemens Lady Plus" zu besorgen. Nach eigenen Aussagen 16 Jahre alt. Und damals war der Strom- und Wasserverbrauch wohl bedeutend höher als heute.

Jetzt alles klar???????

Zitat (KlausN @ 17.08.2010 20:21:53)
Gar nichts. Es geht um die Empfehlung sich eine "Siemens Lady Plus" zu besorgen. Nach eigenen Aussagen 16 Jahre alt. Und damals war der Strom- und Wasserverbrauch wohl bedeutend höher als heute.

Jetzt alles klar???????

Ja danke, jetzt wird Licht. ;)

So. Spülmaschine hat einen Besteckkorb, mit einem klappbaren Gitter darüber (ich kann mich nicht daran erinnern das unsere alte dies auch hatte) , indem lt. Bedienungsanleitung das Besteck in die vorgegebenen Öffnungen zu sortieren ist um die besten Spülergebnisse zu bekommen :blink:.
Kompliziert? Iwo! - Besteck wird auch ohne komplizierte Einsortierung sauber. :D

Ich dank´Euch trozdem für Eure Hilfe. Letzendlich war der Verbrauch ausschlaggebend!

Somit laß ich das Thema schließen.

YO


Ja und was für eine Maschine hast dir jetzt gekauft? Marke und Modell? :blumen:



Kostenloser Newsletter