extremer durchfall nach magnesium überdosis


ich habe- und ja, ich weiß dass es extrem dumm ist.. -aufgrund heftiger verstopfungen magnesium geschluckt, weil es mir peinlich ist in der apotheke nach abführmitteln zu fragen und alles andere--- pflaumen etc. nicht funktioniert hat--- jedenfalls hat das nichts gebracht, also hab ich ziemlich viel geschluckt, so ca 10.000 mg magnesium :S
also erst mal die frage, ob das, außer durchfall, sonst noch schädlich sein kann wenn man eine funktionierende niere hat und alles und das nur einmalig ist :S
und dann meine zweite frage, die verstopfung ist weg, aber jetzt habe ich durchfall. ist ja ganz schön und gut, aber das seit gestern und es scheint schlimmer zu werden. alles was ich zu mir nehme wird verdünnisiert und kommt praktisch als wasser wieder raus. es ist nicht einmal braun, nur leicht gelb, eigentlich wie pipi mit stückchen (sry für die eklige beschreibung :S)
ich habe nun irgendwie etwas angst, dass ich irgendwie meinen darm zerstört hab.. man hat doch so darm flora oder so oder nicht? hab ich das jetzt alles mit rausgespült? kann sich so was von alleine wieder aufbauen? was sollte ich jetzt machen und muss ich mir sorgen machen?
vielen dank schon im vorraus :)


Damit würde ich lieber mal zum Arzt gehen. Es kann sein, dass dadurch deine Darmflora einen Knacks weg hat.
Gute Besserung :daumenhoch:


hallo lalelu 2,
ab zum Arzt!
Gerade mit einer Niere nimmt man doch nicht wahllos irgendwelche Mittel! Auch nicht, wenn sie freiverkäuflich sind und anscheinend *harmlos*, wie Vitamine oder Mineralstoffe.

Zu deiner Frage nach Gefährlichkeit und Nebenwirkungen:
http://www.onmeda.de/lexika/naehrstoffe/mi...ie)-2290-6.html

LG von der lio


Sorry lalelu2, aber bei solch einer Experimentierfreude kann ich nur den Kopf schütteln.
Abführmittel gibt es übrigens in jeder Drogerie, ohne Nachfrage. Sinnvoller ist es jedoch sich erst mal zu überlegen woher die Verstopfung kommt. Jetzt ist es wohl sinnvoller die Geschichte deinem Doc vorzutragen. Ob das jetzt aber weniger peinlich ist... :hmm:


10 000 (in Worten zehntausend) mg Magnesium zu sich nehmen. Wie schafft man denn sowas :hmm:

Das sind aber viiiiele Tabletten.


Zehn Gramm Magnesium... Herr, lass Hirn- wie kann man nur so leichtsinnig mit seiner Gesundheit umgehen, zumal wenn du eh nur eine Niere hast?!? Die Leber wird auch nicht sonderlich erfreut gewesen sein darüber. Wenn es dir peinlich ist, einen Apotheker um Abführmittel zu bitten, dann lass dir gesagt sein: die haben schon ganz andere Dinge gehört, dagegen ist 'ne Bitte um ein Microklist Kinderkram.
Ganz heißer Tipp: geh zum Arzt, beichte was du da zu dir genommen hast incl. Beschreibung der Gründe und Folgen. Nur dann kann dir vernünftig geholfen werden.


Zitat (Ela1971 @ 12.08.2010 14:43:06)

Abführmittel gibt es übrigens in jeder Drogerie, ohne Nachfrage.

Wirksame Abführmittel und auch Tees sind schon seit längerer Zeit nicht ohne Grund apothekenpflichtig. ;)


Kostenloser Newsletter