Seife gegen nächtliche Krämpfe in den Beinen!


Ich treibe viel Sport und kriegte in Vergangenheit Nachts oft Krämpfe, wenn ich nicht Magnesium nahm. Manchmal traten sie auch trotz Magnesium auf.
Vor etwa drei Monaten sagte mir ein Kollege, er habe gegen Krämpfe auch Magnesium genommen. Da er aber oft etwas Durchfall hatte ging er zum Arzt, welcher ihm empfahl das Magnesium, welches offenbar Durchfall verursachen kann, abzusetzen. Statt dessen empfahl er ihm eine normale Seife unter das Leintuch zu legen. Nach mehrmaligem leer Schlucken und Rückfragen sei er dem Rat gefolgt und habe seither (seit mehreren Monaten) keine Krämpfe mehr.
Ich musste herzlich lachen, da ich mir nicht vorstellen konnte, wie das wirken sollte.
Vor zwei Monaten habe auch ich eine normale Handseife im Bereich der Unterschenkel unter das Leintuch gelegt und kein Magnesium mehr genommen. Und hatte seither nie einen Krampf!!
Letzte Woche war ich wie in früheren Jahren in einem Tenniscamp und spielte 4-5 Std Tennis pro Tag. Im Gegensatz zu Vorjahren hatte ich auch dabei absolut keine Krämpfe.

Wer unter Krämpfen leidet soll es doch ausprobieren.
Da ich es immer noch nicht recht glauben kann dass dies wirkt wäre ich sehr dankbar um Rückmeldungen von Personen,
welche Krämpfe hatten und den 'Seifentrick' für einige Wochen ausprobierten. Wirkt das bei euch auch?


Das gleiche Thema hast Du doch schonmal eröffnet.
Haste wohl vergessen, oder?

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry2692500


:o ... der Seifentrick greift das Gedächtnis an? Dann lasse ich es lieber sein und bleibe bei meinem Magnesium :P

Bearbeitet von Binefant am 20.04.2014 21:00:11



Zitat (Binefant @ 20.04.2014 20:59:38)
:o  ... der Seifentrick greift das Gedächtnis an? Dann lasse ich es lieber sein und bleibe bei meinem Magnesium  :P

rofl rofl rofl

Tjaaa, der Glaube kann mitunter wohl doch Berge versetzen. :pfeifen:

Ich kann es mir allerdings nicht vorstellen, dass das klappt. Und da ich schon skeptisch an die Sache rangehe, wird es wahrscheinlich auch nicht helfen (bei mir) :ph34r:


Der Seifentrick....funktioniert der auch oral?- Oder anal?- Oder gar als Seifen-Injektion/Infusion?
Klar, daß das Zoich am Gedächtnis pappt; man hat dann sozusagen ein einges(e)if(f)tes Gehirn... :sarkastisch:

Mit den besten Empfehlungen, laßt es flutschen....IsiLangmut :pfeifen:

Bearbeitet von IsiLangmut am 21.04.2014 16:20:11


Zitat (IsiLangmut @ 21.04.2014 16:19:50)
Der Seifentrick....funktioniert der auch oral?- Oder anal?- Oder gar als Seifen-Injektion/Infusion?
Klar, daß das Zoich am Gedächtnis pappt; man hat dann sozusagen ein einges(e)if(f)tes Gehirn... :sarkastisch:

Mit den besten Empfehlungen, laßt es flutschen....IsiLangmut :pfeifen:

Isi,

bei Benutzung des Dienstboteneinganges bitte nur längs verwenden. Notfalls entsprechend lange schnitzen. Quer könnte arg weh tun.

Ansonsten bringt Seife nur was bei Verschmutzungen. Egal, ob es sich beim Träger der Verschmutzung um etwas körperliches oder textiles handelt.

Oder hast Du auch schon Dr. Beckmanns Fleckenseife ausprobiert?

Gruß

Highlander

Des Menschen Meinung ist sein Himmelreich. Wenn er es auch wissenschaftlich begründen kann, dann ist es zumindest prüfungsrelevant.

Doch Seife unter der Schlafdecke ... hm, das scheint mir reichlich abenteuerlich. Was sagt denn der zuständige Herr Doktor dazu? Eine zweite oder dritte Meinung kann ja nicht schaden.

Grüßle,

Egeria


Mir kam das Thema auch gleich sehr, sehr bekannt vor... :pfeifen:
Das kommt sicher daher, dass ich nie Seife im Bett verwende... Wozu die sich dort auch immer eignen könnte.. rofl rofl


Na, das heisst doch Bettwäsche---- Drum die Seife im Bett. :pfeifen:


Zitat (dette @ 21.04.2014 19:10:29)
Na, das heisst doch Bettwäsche---- Drum die Seife im Bett. :pfeifen:

:lol:

Aber ohne Wasser?

Oder ist es ein Wasserbett?

Gruß

Highlander


Na, ich glaub bei dieser Art der Wäsche reicht der schweiss. Man soll ja so einen halben Liter Wasser pro Nacht ,,verschwitzen,,


:blumenstrauss: ... danke, ihr habt mir den Abend verschönert :P


.... der / die TE hat sich schon vom Acker gemacht... :o


Zitat (Egeria @ 21.04.2014 18:38:07)
Wenn er es auch wissenschaftlich begründen kann, dann ist es zumindest prüfungsrelevant.
Begründung ist ganz simpel: überhöhte Milchsäurekonzentration im Muskel wird durch alkalische Substanz (Seife!) neutralisiert.
Das Problem ist nur, wie sollen die Chemikalien bei der Seife-unter-Bettdecke-Methode zusammenfinden.

Ein vom Heilpraktiker-Blitz :sarkastisch: getroffener Arzt sollte sich besser was Näherliegendes ausdenken, z.B. ein Vollbad in Schnierseife oder zumindest ein Seifenlösungwickel. :D

Vielleicht macht der Seifendurft unterm Kopfkissen aber auch nur süchtig nach mehr Grünfutter, so daß es letztlich wieder Mg(2+)-Ionen sind, die helfen. :P

Zitat (Highlander @ 21.04.2014 21:07:00)
... Oder ist es ein Wasserbett? ...


Tse tse, rüffel :ruege:

Dann wäre das Wasserbett aber undicht und ein klarer Fall für Reparaturen.

Wie herzlos können manche nur sein??? Wenn die Methode zumindest schon bei zweien geholfen hat, ist es doch gut - zwei Menschen, die mit einem Stückchen Seife ohne Krämpfe und schmerzfrei schlafen konnten. Ich gönne es ihnen!!! Egal wie, ob durch Magnesium (wie es üblich ist) oder durch Zähnezusammenbeißen (für die ganz Mutigen) oder durch Seife (als Alternativmethode) - jeder hat die Freiheit, das zu tun, was ihm persönlich zusagt. Ich finde es schäbig, jemand dafür zu verspotten, dass er auch mal zu ungewöhnlichen Mitteln greift. Solange es keine Gifte sind oder Andere dadurch belästigt werden könnten!
Wenn jemand das, was ihm geholfen hat, ins Netz stellt, tut er das mit dem guten Willen, auch Anderen damit zu helfen. Das sollten wir anerkennen. Es nachzumachen oder nicht, ist ja dann die eigene Entscheidung.
Ich grüße alle toleranten Mitmenschen der Frag-Mutti-Seite!
textschmiede

Bearbeitet von textschmiede am 24.04.2014 03:11:16


Ich schließe mich der Meinung von textschmiede an, ich finde die Reaktionen reichlich dumm!
Man kann es doch ausprobieren. Alles was nichts oder wenig kostet probiere ich aus. Übrigen:
Schüssler Salz Nr. 7 in der Potenzierung D6, als heiße 7 genommen, hilft binnen 5 Minuten. Oder wenn man am Tag zu Krämpfen neigt, helfen auch 6 bis 10 frische Mandeln die man langsam kaut. (keine alten aus 'ner Aldipackung)


Ich verstehe nicht warum einige bzw. die Mehrheit sich hier über den Tippgeber lustig macht bzw. diesen zu verspotten.Ständig muß ich hier lesen wie sich einige daneben benehmen,andere runter machen,beidigen, oder wie hier verspotten Leute beachtet doch den anderen mit ein wenig Respekt und Anstand.


danke textschmiede und fissi...schoen zu lesen dass es auch mitglieder gibt die sich nicht aufs niedermachen und besserwissen konzentrieren.

aber das ist hier schon fast ueblich geworden, einige user laufen gerne periodisch zur wettkampfhoechstform im drauftreten auf.

gruss :blumen:
shewolf


Habe seit langem ein Stück Seife unter der Bettdecke..... es hilft !!! Keine Krämpfe mehr in den Beinen!!! Den Tipp bekam ich von meiner Fußpflegerin und die hatte ihn von ihrer Oma :)


Also ich habe hier 2 Mal Tipps gepostet und muss sagen, ich werds nicht mehr machen. Denn wieviel unangebrachte Kommentare ich bekommen habe ist nicht zu glauben. Genauso wiebei diesem Tipp. Probiert es aus oder lasst es, aber haltet euch mit Kommentaren zurück die lächerlich sind. Ich werd es versuchen, denn es schadet niemandem und wenn es hilft bin ich um eine Erfahrung reicher und glücklicher.
Ich dachte das ist ein Forum in dem man hilfreiche Tipss austauschen kann und selbst wenn die Ratschläge nicht jedem gefallen, so kann man trotzdem fair bleiben.

Bearbeitet von erlein am 24.04.2014 09:28:29


Danke textschmiede, Fissi und weitere Ich hatte mich nach dem Lesen der ersten Reaktionen bereits vom Forum abgemeldet. Denn wenn der obere Teil der Antworten der Standard gewesen wäre, hätte ich den mir sicher nicht antun müssen.
Aus den meisten Kommentaren ist unschwer zu erkennen, dass sie kaum von Betroffenen kommen. Denn wer trotz Magnesium Krämpfe hat und weiss wie das schmerzt wird kaum so leichtfertig auf einen Tipp, der quasi kostenlos und einfach auszuprobieren ist, verzichten.
Inzwischen habe ich weiter recherchiert und gemerkt, dass der Rat ja weit besser bekannt ist als ich gedacht hätte. Und offenbar auch vielen geholfen hat, was mich sehr freut.
Zum Schluss noch eine Bemerkung zu 'der Glaube kann Berge versetzen'. Ich teile diese Meinung!
Allerdings hatte ich in diesem Fall grösste Zweifel und habe mich erst selbst etwas über die Methode lustig gemacht. Inzwischen weiss ich dass sie bei mir wirkt. Aber fragt mich nicht wie!


Zitat (dRodolfo @ 24.04.2014 19:51:33)
Aus den meisten Kommentaren ist unschwer zu erkennen, dass sie kaum von Betroffenen kommen. Denn wer trotz Magnesium Krämpfe hat und weiss wie das schmerzt wird kaum so leichtfertig auf einen Tipp, der quasi kostenlos und einfach auszuprobieren ist, verzichten.

Mit Schlußfolgerungen ist das so eine Sache. :D
Ich werde weiterhin den betroffenen Muskel gewaltsam dehnen bzw. dehnen lassen, um die Verkrampfung wieder zu beenden.

Glaube versetzt bei mir gar nichts, dazu mußte ich erstmal gläubig werden. ;)

Ich habe da eine Bekannte, zu der kommt immer ein Kunde in die Apotheke und kauft 'Plazebo bitter' nach. :D
Die würde den gerne aufklären, für was er sein Geld ausgibt. Aber sie traut sich einfach nicht. :pfeifen:

Zitat (Dudelsack @ 24.04.2014 21:17:43)
'Plazebo bitter'

Google sagt nichts :ph34r: Kannst du es mir bitte erklären ?

Oder stehe ich nur einfach großfüßig auf dem Schlauch? :ph34r: :ph34r:

Gruß Wd

Manchmal denke ich mir, es waere besser, wenn einige von den Leuten gar keine Bemerkung Schreiben würden, da ich mir diese Verletzungen einfach nicht antuen würde.
Manche von Ihnen schreiben so verletztliche Dinge, dass es besser waere, sie wuerden in dieser Zeit einen Benimmkurs ablegen. Ihr solltet euch alle schaemen. Wenn jemand etwas schreibt dann lesen und die Person nicht gleich mit Füssen treten.Was ich über die Personen denke, die dazu etwas geschrieben haben, behaüte ich ja auch für mich.


Liebe Leute, sagt mal, hattet ihr keine Kinderstube!?!?!? Wenn euch der Tip/die Frage nicht passt, haltet euch doch einfach mal zurück und zerreisst nicht gleich mit unqualifizierten Kommentaren alles. Denn SO seid ihr nicht besser!! Es hört sich auch für mich komisch an, aber ich halte mich hier dran: Wer heilt hat recht!!! Und wer schon mal echte (Waden) Krämpfe hatte weiss, wie weh es tun kann und da man dann alles ausprobiert!
Oder habt ihr daheim eher wenig zu sagen, das ihr hier so auf die Pauke haut??
BITTE: Leben und leben lassen, denn es zwingt euch ja keiner, das hier vorgestellte zu testen...
Lieben Gruss und schönes Wochenende


Danke an alle, die auf textschmiede reagiert haben! Ich habe die Kommentare alle durchgelesen und dachte mir, wann kommt mal jemand, der sich über diese negativen Kommentare äussert? Es sind Tipps gefragt und nicht abschätzige Kommentare oder Lächerlichmachen!
Ich leide selber unter diesen Wadenkrämpfen und wünsche das meinem schlimmsten Feind nicht. Wer
nachts erwacht, aufstehen solte, aber nicht kann, weil er in beiden Beinen gleichzeitig einen Krampf bekommt, der - ich übertreibe nicht - 15 Minuten dauert... wer das mal erlebt hat, weiss wovon ich rede. Der Schmerz ist fast nicht zu ertragen. Jeder Mensch sucht sich für Probleme Lösungen und wenn sie helfen, möchte er anderen helfen, indem er sie mitteilt. An Alle, die diesen Tipp lächerlich oder daneben empfinden: überlegt mal, wie ihr Euch fühlen würdet, wenn man Eure Kommentare so in den Dreck ziehen würde! Ehrlich, seid Ihr eigentlich mit dem Hochgeschwindigkeitszug durch die Kinderstube gerast? Anstand und vor Allem Achtung und Respekt vor den Mitmenschen ist scheinbar für Einige ein Fremdwort.
Uebrigens: Mein Ostoepath riet mir, vor dem Zubettgehen die Wadenmuskeln zu dehnen. Geht so: Mit Gesicht gegen die Wand, Handflächen auf Schulterhöhe an die Wand. mit einem Bein einen Schritt nach hinten (man steht dann etwas schräg), das Knie des vorderen Beines einige Male nach unten drücken.Die Spannung macht sich sofort bemerkbar im Wadenmuskel des zurückgestellten Beins. Hoffe, das war verständlich. Bitte keine Kraftakte, es braucht nur eine "sanfte" Dehnung bis man das Brennen spürt!

Grüsse aus dem Cockpit!

Staubsaugerpilotin


Zitat (staubsaugerpilotin @ 26.04.2014 11:43:24)
Ich habe die Kommentare alle durchgelesen und dachte mir, wann kommt mal jemand, der sich über diese negativen Kommentare äussert?

Wenn es Dich doch so gestört hat, warum hast Du nicht selbst reagiert?

Da die Wadendehnung wirklich gegen Krämpfe hilft bzw sie löst, hier das Bild zu Deiner Beschreibung: klick...


Und jetzt mal ganz ehrlich: was soll ein Stück Seife, welches im Bett liegt, bitte gegen Krämpfe helfen? Krämpfe haben eine Ursache, die gilt es zu finden und zu behandeln, dann hat man irgendwann auch Ruhe. Und wenn die Ursache psychischer Natur ist (wenn eben keine körperlichen Ursachen gefunden werden können - ich sag nur Streß als ein Beispiel), dann muss auch das behandelt/beseitigt werden. Diese Dehnungen sind im akuten Fall schon mal hilfreich,um den Krampf zu unterbrechen, aber eben nicht für immer und ewig das nonplusultra... und ja, ich weiß wovon ich schreibe!


Tante Edit hat den link repariert...

Bearbeitet von Binefant am 26.04.2014 12:13:36

Danke für Deinen hilfreichen Tipp @Staubsaugerpilotin :blumen:

Doch, ich weiß wovon Du redest, das passiert mir zuweilen auch, dass die unteren Extremitäten krampfen. Und zwar nicht nur die Wadenmuskeln, sondern auch die Muskeln am Schienbein, die Muskeln auf der Fußsohle und die Zehenmuskeln. Autsch, das tut durchaus weh. Ich versuche dann immer, den Krampf/die Krämpfe zu ignorieren und mich zu entspannen, dann geht es meist von alleine wieder weg. Wenn nicht, muss ich eben aufstehen und ein paar Minuten in der Wohnung herumlaufen, ein paar gymnastische Gehübungen machen und somit versuchen, die Muskulatur zu entspannen. Insofern finde ich Deinen Prophylaxe-Tipp äußerst hilfreich als Sofortmaßnahme, wenn wieder mal ein Muskel - oder mehrere - krampfen.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Ich persönlich halte von der Seife-unter-der-Decke ebenfalls nichts. Krämpfe kommen und gehen. Wenn ich sie ohnehin erwarte, kommen sie unter Garantie.

P.P.S.: Von Magnesium in Tablettenform halte ich ebenfalls nichts. Meine Beobachtung ist diese: Wenn ich mich mit einer ausgewogenen Mischkost ernähre, habe ich auch keine Krämpfe. Wenn ich schludere, kommt schon mal hier und da ein Krampf vorbei geschossen. Mit Mischkost meine ich Fleisch, Fisch, Gemüse, Salat und Kohlehydrate. Da ist alles drin, was der Mensch so braucht.

Tante Edit stimmt @Binefant zu :blumen:

Bearbeitet von Egeria am 26.04.2014 12:23:22


Zitat (Egeria @ 26.04.2014 12:18:52)
Danke für Deinen hilfreichen Tipp @Staubsaugerpilotin  :blumen:

Doch, ich weiß wovon Du redest, das passiert mir zuweilen auch, dass die unteren Extremitäten krampfen. Und zwar nicht nur die Wadenmuskeln, sondern auch die Muskeln am Schienbein, die Muskeln auf der Fußsohle und die Zehenmuskeln.


P.P.S.: Von Magnesium in Tablettenform halte ich ebenfalls nichts. Meine Beobachtung ist diese: Wenn ich mich mit einer ausgewogenen Mischkost ernähre, habe ich auch keine Krämpfe. Wenn ich schludere, kommt schon mal hier und da ein Krampf vorbei geschossen. Mit Mischkost meine ich Fleisch, Fisch, Gemüse, Salat und Kohlehydrate. Da ist alles drin, was der Mensch so braucht.

Ich mache vor dem Einschlafen was Ähnliches: Im Bett sich so strecken und dehnen wie beschrieben - eben wie eine KAtze. :hihi: Das hilft nicht immer,aber die Krämpfe kommen relativ selten.

Mein schlimmster Fall: Die Muskeln der großen Zehe ziehen sich derart zusammen, dass die Zehe fast senkrecht hoch steht. Leider wache ich davon erst auf, wenn es schon zu spät ist. Die Muskeln sind hart wie Beton, und massieren oder so hilft auch nicht. :heul: :heul: Dann mus ich halt versuchen (!) entspannt zu warten, bis es aufhört.
In der Fußsohle auch, aber auch sehr selten; etwa, wenn ich die Nägel schneide/ schneiden will...). Aber auch längst nicht jedes Mal; allenfalls zweimal jährlich, glaube ich.

Magnesium: Ich hatte noch nie im Leben Muskelkrämpfe, bis ich ein bestimmtes Asthmamittel nehmen musste (Formoterol). Der FA meint aber, weil ich so gut darauf reagiere (beim Asthma :pfeifen: ), soll ich lieber mit Magnesium probieren, das auszugleichen. Und das wirkt. Meistens. So alle Vierteljahre schätzungsweise verfl*che ich dieses Medikament, aber im Schnitt nicht öfter.

Meine Oma hat auf einen Magneten im Bett geschworen.
Also erst mal ausprobieren liebe Userinnen.


Manche lassen sich von Plazebos heilen und manche eben von Seife unter der Bettdecke.
Der Glaube versetzt Berge, sagt man...
Wenn' s hilft, kann man ja nichts dagegen sagen.
Gute Gesundheit für alle und noch ein schönes Wochenende :blumen:


Ich wundere mich, dass offenbar so viele ohne zu testen wissen, dass die Methode nicht wirkt.
Ja Himmeldonnerwetter. Da habe ich oft in der Nacht Krämpfe in den Beinen und nun kommt jemand und erklärt mir, dass er jahrelang immer wieder Krämpfe hatte und dass ihm das simple Grossmutterrezept, eine normale Seife unter das Bettlaken zu legen, seit nunmehr geraumer Zeit geholfen hat. Wie so manchem anderen auch. Und was tue ich? Statt den Euro für eine Seife aufzuwerfen, das möglicherweise konsumierte Magnesium wegzulassen und ein paar Tage zu verfolgen was passiert, schreibe ich einen oberklugen Kommentar, dass dies ja eh nicht funktioniert hätte. Und beisse bei Krämpfen weiter die Zähne zusammen, da ich ja so intelligent bin.
Nun gut: wem nicht zu raten ist dem ist auch nicht zu helfen!


Zitat (dRodolfo @ 26.04.2014 21:04:15)
............Statt den Euro für eine Seife aufzuwerfen, das möglicherweise konsumierte Magnesium wegzulassen und ein paar Tage zu verfolgen was passiert,...........

Soweit bin ich noch nicht, dass ich das Magnesium weglasse und stattdessen, also im Selbstversuch, die Seife unters Bettlaken lege. Seifen in verschiedenen Duftrichtungen hätte ich sogar einige da, von meiner Mutter geerbt. Die wäre seinerzeit bestimmt froh über diesen Tip gewesen, hatte sie doch, bedingt durch die Chemo, trotz Magnesium sehr starke Wadenkrämpfe. Dem Arzt fiel dazu nur ein, die Magnesiumdosis zu erhöhen. Aber davon wurde sie noch müder und antriebsloser, als sie durch die Chemo eh schon war........

Also von einer speziellen Seife habe ich noch nichts gehört.. ich hatte früher auch auf Wadenkrämpfe etc. bin aber auf das Magnesiumöl Vitalspray in der Apotheke gestoßen und das zieht wunderbar ein und habe seit dem keine Wadenkrämpfe mehr.

Hier kannst du auch nochmal etwa über Magnesiumöl lesen:
* Link entfernt *

Bearbeitet von Wecker am 03.08.2016 08:09:36


Ich lebe in Italien und vor einigen Tagen hat mir mein Arzt genau das empfohlen - Seife im Bett gegen die Wadenkrämpfe. Und es hilft. Lassen Sie sich von einem Chemiker erklären warum.


Seit Jahren hatte ich nachts Wadenkrämpfe. Ich nahm Magnesium und es half nicht! Dann empfahl mir mein Arzt die Seife im Bett. Und sie hilft. Er erklärte mir, dass durch die Wärme Kalium in der Seife freigesetzt wird und das ist es, was das Bein braucht.



Kostenloser Newsletter