Teil angezahlt: Lieferung lässt auf sich warten

Ich hab schon wieder mal ne Frage:

Mein Vater hat im vorigen November einen Bogen bestellt und mit etwas über 180 Euro angezahlt. Lieferung des Teils sollte März/April 2010 sein. Nachfrage im Mai ergab, Bogenbauer hat sich die Hand gebrochen Bogen kommt SPÄTESTENS Ende Juli.
Nun haben wir ja schon Mitte August und vom Bogenbauer nichts mehr gehört. Mich wunderte schon, dass es ein Problem ist einen Bogen im März oder im April zu liefern, wenn man sich im Mai die Hand bricht. :hmm:
Mein Vater möchte nun bis Ende August warten und wenn er dann nichts hört vom Kauf zurücktreten. Ich bin der Meinung, dass dies nur möglich ist wenn er vorher eine Frist gesetzt hat.

Wer kennt sich aus?


Ach ja, jeder Hinweis auf einen Anwalt ist zwecklos, da mein Vater auf KEINEN FALL einen einschalten wird. :no:
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Kreatives Schreiben - Teil 11: Die Schwinge des Adlers erzählt... Kreatives Schreiben - Teil 10: Veilchen-Duft im Sommer Kreatives Schreiben - Teil 9: Als Tourist/Besucher in der Heimat Kreatives Schreiben - Teil 8: Blauer Lippenstift und eine Zigarette... Kreatives Schreiben - Teil 7: Was mit vor Augen liegt ... Abgebrochener Weihnachtskaktus.... Kreatives Schreiben - Teil 6: Mehr über den Montag ... Erfahrungen mit dem Ikea-Lieferservice: Ikea Online