Nachtspeicherheizung: Altbau wärmen....


Hallo.
ich bin vor kurzem in einen Altbau gezogen. Ich habe große rundfenster, die unten zwar doppelverglasung haben, aber oben sind seeehr alte einfach-fenster drin. leider wohne ich noch dazu im erdgeschoss, also keine wärme von unten! Da ich ne riesenangst vor der nebenkostenrechnung habe ( Nachtspeicherheizun) wollte ich fragen, ob jemand erfahrung hat, wie man z.B. mit dicken vorhängen etc mehr wärme halten bzw. erzeugen kann! Denn leider ist es jetzt schon kalt morgens!
Über antworten freue ich mich, greatz, Simone


Hallo SimKu,

ich denke, jetzt ist es etwas spät.

Du könntest natürlich Vorhänge vor die Fenster machen. Hat aber die Folge, dass es dunkel wird in Deiner Wohnung und Du Strom für die Lampen verbrauchst. Ausserdem musst Du aufpassen, dass Du die Heizung nicht verdeckst.

Als erste Massnahme würde ich alle Spalte in den Fenstern mit entsprechendem Dichtband abdichten. Bringt schon etwas.

Wenn Du etwas handwerkliches Geschick besitzt (oder jemand Deines Vertrauens) kannst Du Dir natürlich sowas wie eine Doppelverglasung (mit Plexiglas z.B.) für den oberen Teil des Fensters selber basteln.

Eine andere Möglichkeit könnte sein, die Räume mit Hilfe von Vorhängen zu verkleinern, so musst Du weniger heizen. Es sollten aber Vorhänge aus dickerem Stoff sein, sonst bringt es nichts.

Mit dem Vermieter sprechen wird wohl nicht viel bringen.

Zuheizen mit Elektroheizlüftern treibt die Stromkosten noch weiter in die Höhe.

Eine Möglichkeit könnte noch sein, eine Plexiglasscheibe mit Scharnieren vor die ganze Fensteröffnung zu schrauben. Mit Scharnieren deshalb, weil Du sonst nicht mehr die Fenster öffnen könntest.

Bei allem, was Du machst musst Du bedenken, dass auch die Wände kalt sein könnten (bei dünnen Altbauwänden leider nicht vermeidbar!).

Meine Erfahrungen mit Elektronachtspeicherheizung sind:

-> Staubverwirbeler erste Güte (durch den Ventilator), also absolut ideal bei Stauballergie!

-> Bei starker Kälte immer dann leer, wenn man sie braucht (oder sie müssen mit teurem Strom tagsüber aufgeladen werden).

-> Fang rechtzeitig an, für die Stromnachzahlung zu sparen!

Falls möglich, suche Dir eine Wohnung mit Zentralheizung und besseren Fenstern.

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 17.08.2010 16:10:05


na hoffentlich ist die kalt-miete entsprechend.

vllt könnte eine art dämmung an den nicht benötigten scheiben was helfen.schaumstoff oder sowas in der art.


Dingens:

sowas schwebte ihr ja wohl vor, nur Fenster mit undurchsichtigem Material "bekleben" behindert leider den Lichtdurchgang nicht unerheblich.

Gruß

Highlander


es gab...frueher mal, fuer zugige burgen und so....eine spezielle folie die als altertuemliche 'doppelverglasung' benutzt werden konnte. wir hatten mal eine wohnung mit einfachverglasung und alurahmen...das ist nebenbei bemerkt der groesste sch.... der mir je unterkam, ausser fuers klebeband, das hielt bombig.

die folie wurde mit doppelseitigem klebeband an dem fensterrahmen geklebt. das fenster vorher natuerlich tiptop putzen, spaeter kommt man ja nicht mehr ran. die folie war leicht elatsisch, konnte auf mass zurechtgeschnitten werden, muste...logischerweise...komplett dicht sein, sonst geht der isolationseffekt ja floeten.

vielleicht gibts das noch, ansonsten mal schauen obs eine sich eignende folie gibt, klebeband ist ja kein problem. jedenfalls einfacher als etwas starres basteln und mit haken und oesen befestigen :ph34r:

viel glueck

gruss :blumen:
shewolf


@Shewolf:

Das ist sicherlich eine Möglichkeit. Nur geht da über den Rahmen einiges an Wärme flöten. Also wäre die Möglichkeit für den oberen Teil des Fensters eine Art Doppelverglasung (vielleicht sogar unter Verwendung Deiner Folie) die beste Lösung. Im unteren Teil hat sie ja Doppelverglasung.

Gruß

Highlander


Diese Folie hatte ich auch mal. Man musste sie fönen und durch die Wärme zog sich das Plastik dann etwas zusammen und dazwischen sollte eine Art dämmendes Luftpolster entstehen. Funktioniert superdoll - nämlich überhaupt nicht und sah scheiße aus.

Nachspeicheröfen UND ungedämmte Fenster....im EG-Altbau....ich muss immer wieder den Kopf schütteln was es auch heutzutage noch für Vermieter gibt! Unfassbar. Zieht da schnellstmöglich wieder aus, Du wirst Dich über kurz oder lang unglücklich machen....


Ich frag mich allerdings nur noch, warum du in diese Wohnung eingezogen bist. Ich würde nie wieder in so eine Wohnung einziehen.

Auch ich zog in eine Altbau-Wohnung ein im 1. Stock. Drüber und drunter waren nochmal fast genauso große Wohnungen, insgesamt ein 3 Wohnungen in einem Haus. Die Fenster waren alle alt, zwei dünne Gläser. In der Küche dann noch ein kleines Einfachglas-Fenster. Nur im Bad war das Fenster neu.

Ich blieb nur 3 1/2 Jahre in dieser Wohnung. In dieser Zeit habe ich mich nie wohlgefühlt in dieser Wohnung.

Nun wohne ich in einer anderen Wohnung, bin sehr glücklich. Ist auch ein Altbau, aber erheblich modernisiert worden mit Wärmedämmung, neue Fenster, neues Bad & neue Toilette. Habe fast ein halbes Jahr suchen müssen, aber es hat sich gelohnt.


Zitat (Schnegge @ 18.08.2010 10:01:10)
Funktioniert superdoll - nämlich überhaupt nicht und sah scheiße aus.


komisch, bei uns hats gefunzt und man sah es garnicht....ausser wenn du mit der nase dran warst. und da simku ja nur die oberlichter isolieren muss/moechte ist das problem eher klein.

@ highlander : klar, den rahmen wird sie nicht andern koennen, ein ordentliches fenster ist durch nichts zu ersetzen. besser als nix isses allemal...vor allem fuer handwerkliche linkshaender wie mich zum bleistift, nicht jeder kann was basteln das hinterher auch noch gut aussieht *schäm*

gruss :blumen:
shewolf

Altbau,da sollte doch ein Kaminzugang vorhanden sein,um einen Festbrennstoff-Ofen anzuschließen.

Sowas ist günstiger als Strom ;)


Dürfte aber nur machbar sein, wenn der Schornsteinfeger sein OK gibt und SimKu ne Möglichkeit hat, Kohle o.ä. (im Keller) zu lagern.

Die beste Lösung ist schlicht und einfach:

Such Dir eine andere Wohnung, irgendwo im 1. oder 2. Stock, die modernisiert ist und entweder Etagenheizung oder Zentralheizung hat und Isolierfenster.

Gruß

Highlander


Ich finde auch, SimKu sollte sich 'ne bessere Wohnung suchen.
In jungen Jahren hatte ich die gleichen Probleme: Preiswerte Miete, einfache Fenster, Nachtspeicherheizung.
Und wenn es dann richtig kalt war und die Heizung leer, habe ich DOCH den Heizlüfter angemacht.
Letztlich waren die monatlichen Kosten für diese Hütte enorm hoch. Da half nur ein Umzug


Gut, ich habe ein eigenes Häuschen in Estland, muß aber rechnen und sparen wo es nur geht (sonst hungern meine Pferde) und kann mir derzeit keine neuen Fenster leisten. Die Idee hatten Wandergesellen aus Deutschland, die ich hier aufgegabelt habe...

Meine Holzfenster sind enorm schlecht in die Rahmen eingepaßt (naja, der Wodka eben) und im letzten Winter bei minus 30 Grad fühlte man sich doch ein wenig wie in einer Gruft. Ich hatte die Vorhänge zu (brachte wenigstens psychisch was), heizte meinen riesigen Holzofen - aber mehr konnte ich nicht tun...

So, jetzt versuche ich, die Idee der Wandergesellen zu beschreiben, wenn sich das jemand nicht vorstellen kann, bitte einfach eine Mail an mich!

Kaufe Holzleisten, etwa 0,5 x 1 cm im Baumarkt. Müßte es bei Sockelleisten, Fensterleisten etc. geben und dürfte nicht teuer sein. Dann D-Profil-Isolierband. Es gibt verschiedene, ich rate zu einem gummiähnlichen Zeug, das sich wie Radiergummi anfühlt. KEIN Plastik- oder Schaumgummizeug! Und jetzt gehts los...

Leiste nach Bedarf abmessen, absägen, Isolierband auf die 0,5 cm-Seite aufkleben. Jetzt wird es kompliziert... wir nehmen jetzt einfach mal den unteren Fensterrahmen. Leiste mit der breiten Seite auf den Fensterrahmen auflegen, Isolierband nach außen, auf das Fenster zu. Jetzt Leiste soweit zum Fenster schieben, daß das Isolierband leicht zusammengedrückt ist (nicht zu sehr pressen, aber schon bißchen Druck, damit es auch was bringt) - und jetzt festtackern. Fertig.

Damit kriegt man immerhin mal die Rahmen der Einfach-Verglasung dicht, da kommt nämlich auch enorm Kälte rein.

Auch ich rate Dir eine andere Wohnung. Nachtspeicheröfen... ich dachte, die gibt es heute gar nicht mehr?! Ich hatte mal eine Kellerwohnung, die gar keine Heizung hatte. Radiator, Heizlüfter - ich denke mit Grauen daran zurück...



Kostenloser Newsletter