Zigaretten stopfen


Hallo,
ich brauche mal einen Rat. Ich versuche schon länger verzweifelt, Zigaretten mit so einem Stopfgerät zu stopfen. Wenn der Tabak am Anfang feucht ist, bleibt der in der Mitte der Hülse stecken. Ich hab schon die Hülse ein bißchen abgeschnitten. Ohne Erfolg. Kann mir jemand sagen, wie ich das richtig hinkriege, daß da auch Zigaretten draus werden.
Gruß
Markus


Was hast Du denn für ein Stopfgerät.

Ich habe auch eines. Da muss man ganz zackig Ritsch-Ratsch machen, also vor und zurück. Meistens klappt es. Manchmal noch mit dem Filter ein paar Mal auf den Tisch "klopfen", so dass oben etwas Papier ohne Tabak übersteht, aber ansonsten durchaus rauchbar.


versuchs mal so...ich lege mir immer etwas Tabak raus, bevor ich anfange zu stopfen...wenn der noch feucht ist, dann breite ich den aus und lass ihn etwas trocknen, dann fang ich an mit dem stopfen, ist der 1. Versuch optimal gehts weiter, bleibt er hängen, oder ist wird es zu fest und klumpt das es eine halbe Zigarette wird..warte ich noch ein bischen. Bis jetzt hat es immer funktioniert.

Manchmal habe ich auch das an der Spitze der Rest drinbleibt, ich glaube das passiert ab und an mal jedem.

Hier ist wirklich das Sprichwort angesagt "Übung macht den Meister"...lach, ist aber wirklich so, meine Anfänge waren grausam.

Ich hoffe es klappt bei dir jetzt !!!!

Smoken wir eine?? ..lach


zu meinen Raucher-Zeiten habe ich auch ne Weile gestopft mit einem Stopfgerät. Wichtig war dabei vor allem, dass man nicht zu viel Tabak in das Stopfgerät tut und möglichst Klümpchen vermeidet, den Tabak also etwas auseinander dröselt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es helfen soll, ein Sück von der Hülse abzuschneiden. Ich kann mich aber noch gut erinnern, dass Gestopfte am Besten mit nicht ganz frischem Tabak gelingen.
Wenn du so gar nicht drehen kannst, lasse den Tabak einen halben Tag geöffnet liegen, dann ist er nicht mehr ganz so feucht. :bigboss:


Also ich stopfe jetzt schon seit 6 Jahren also bin ich wohl Experte darin^^
Zuerst einmal ist es nicht schlimm wenn der Tabak noch feucht ist im Gegenteil, wenn er zu trocken ist, passiert es dir häufiger das dir die ganze Hülse reisst.
Zuerst nimmst du dir ein bisschen und verteilst in dem Stopfgerät dabei lieber ein bisschen weniger nehmen als zuviel und gut verteilen. Grade an dem Ende wo der Filter anfängt muss man auch was hinlegen, weil sonst eine Lücke in der Zigarette entsteht, die man manchmal auch nicht mit Klopfen wegbekommt-.- Wenn man dann allen Tabak in der Maschiene hat diese ein paar mal auf und zu machen dann bekommt der Tabak dadrinn eine schöne runde Form und kann eigentlich ganz einfach in die Hülse getan werden. Ich hab die Erfahrung gemacht wenn man das ganze hochkant hält, also die Hülse nach oben, dann geht das Stopfen an sich viel besser.


Ich stopfe glaube ich sogar noch länger -_- , kann aber Fireloki in allen Punkten zustimmen :D . Meistens nehme ich etwas Tabak aus dem Beutel, rupfe ihn ein wenig und verteile ihn erst dann im Maschinchen.

Welchen Tabak nimmst du denn?


Ich stopfe auch.Wichtig ist es,daß man den Tabak in der Stopfmaschine gleichmäßig verteilt.Dann andrücken und ritsch-ratsch machen.Dann sollte es was werden mit der Zise. :D Und ich kann mich nur anschließen:Übung macht den Meister.Meine ersten Versuche sahen auch merkwürdig aus. :o

Gutes Gelingen und VLG :blumen:
Pompe