juckender Ellbogen: wie Stich, aber schon Wochen


Hallo,

zuerst dachte ich an Insektenstich(e), als ich morgens mit juckendem Ellbogen aufwachte. Ich kratzte, es schwoll an und man sah irgendwie so 2-3 Pusteln.
Nachdem es aber mal mehr, mal weniger juckt und geschwollen ist, wirkt die Haut dort jetzt wie verhornt.
Wohlgemerkt ist nur der linke Ellbogen betroffen, der andere nicht.
Ich habe auch keine Neurodermitis oder sonstige Allergien, und somit meine Frage an Euch: weiß jemand, was das sein könnte?:hmm:

Grüße von nettchen

Ich vergaß zu erwähnen, dass das jetzt schon ca. 6 -8 Wochen andauert...

Bearbeitet von nettchen am 22.08.2010 12:31:24


Am besten wäre sicherlich, einen Hautarzt mal einen Blick darauf werfen zu lassen.

Für mich ist etwas unverständlich, wieso man damit so lange Zeit wartet und dann erst mal in einem Internetforum nachfragt - niemand kann es sehen und sein kann es alles Mögliche.


:) hilla hat recht... ab zum arzt.


Zitat (Hilla @ 22.08.2010 12:33:49)
Am besten wäre sicherlich, einen Hautarzt mal einen Blick darauf werfen zu lassen.

Für mich ist etwas unverständlich, wieso man damit so lange Zeit wartet und dann erst mal in einem Internetforum nachfragt - niemand kann es sehen und sein kann es alles Mögliche.

Natürlich gehe ich zum Arzt, nur nicht immer gleich sofort wegen 2-3 Püstelchen. So schlimm emfpinde ich es garnicht, aber ich dachte, vielleicht kennt das hier ja jemand.
Sorry, aber es ist ja nicht Lebensbedrohliches....

Hi Nettchen,

natürlich wissen wir alle, dass der beste Weg ist, zum Arzt zu gehen. Das tust Du ja auch, und ich finde es nicht verwerflich, mal anzufragen, wer so'n ähnlichen Shice mal hatte oder hat.

Leider bin ich Schuppenflechte-Patientin. Die fiesen Pusteln lagern sich bei mir gerne an Gelenken (besonders Ellenbogen) ab. Wenn ein Schub kommt, behandle ich (leider) mit Cortisonsalbe und mache Bäder mit "Totes-Meer-Salz". Wenn's geht, in die Sonne schmeißen.

Gute Besserung, LG Pitz :blumen:


Zitat (Pitz @ 22.08.2010 12:57:39)
.

Leider bin ich Schuppenflechte-Patientin. Die fiesen Pusteln lagern sich bei mir gerne an Gelenken (besonders Ellenbogen) ab. Wenn ein Schub kommt, behandle ich (leider) mit Cortisonsalbe und mache Bäder mit "Totes-Meer-Salz". Wenn's geht, in die Sonne schmeißen.


Oh danke (auch für Dein Verständnis, dass ich es wage, zuerst hier zu fragen)...

Ist Schuppenflechte "heilbar", oder kommt das jetzt immer wieder?

Schuppenflechte ist leider nicht heilbar :(


Ich würde Insektenstiche gar nicht mal ausschließen. Mich haben in meinem Urlaub vor 5 Wochen fiese Mücken gestochen und man sieht 3 Stiche noch immer. Die Viecher werden immer schlimmer.
Mein Sohn hatte einen Insektenstich der sich bös entzündet hat, der musste operativ entfernt werden *aua*.

Mal nicht gleich den Teufel an die Wand, vielleicht ists auch nur trockene Haut. Versuchs doch mal mit Zinksalbe, die hilft gut und wenn nicht, kannst du ja immer noch zum Arzt gehen.


Zitat (nettchen @ 22.08.2010 12:42:01)
Natürlich gehe ich zum Arzt, nur nicht immer gleich sofort wegen 2-3 Püstelchen. So schlimm emfpinde ich es garnicht, aber ich dachte, vielleicht kennt das hier ja jemand.
Sorry, aber es ist ja nicht Lebensbedrohliches....

Natürlich gehst Du zum Arzt - ich gehe auch nicht immer sofort. Aber 6 - 8 Wochen warte ich sicherlich nicht, wenn die Symptome sich nicht bessern.

Dass Schuppenflechte nicht heilbar ist, wurde schon geschrieben.

Du schreibst, Du hast keine Neurodermitis und keine Allergien. Allergien können in jedem Alter neu ausbrechen, wenn ich mich nicht sehr irre, ist das bei Neurodermitis auch der Fall.
Insofern kannst Du auch das nicht ausschließen - und da hilft nur der Arzt.

@ Hilla

Sorry, wenns ein bisschen genervt rüber kam.
Bei mir mangelt es halt oft an der Zeit zum Arzt zu gehen.
Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern, berufstätig, und meine Mutter (82) braucht auch Unterstützung bzw. hat Arzttermine....
Da sucht man dann halt aus Zeitgründen schon mal zuerst hier Hilfe.

Aber übernächste Woche müßte es mit Hautarzttermin klappen.

Danke schonmal für Eure Antworten.
Wenn jemand noch was dazu einfällt, bin für jede Meinung dankbar.


Genau Nettchen,

ich wollte den Teufel nicht an die Wand malen, nur mich mal austauschen, wie es bei mir ist. Schuppenflechte ist erblich, nicht ansteckend und auch ganz gut behandelbar.

Es kann so einige Ursachen für die Pickelgeschichte geben. Deshalb nicht gleich mit Cortison anrücken. Aber ich könnte mir vorstellen, dass mit einer konsequent aufgetragenen "Natursalbe" sich die Haut erst einmal beruhigt - sei es Olivenöl - bevor Du einen Doc-Termin hast.

Viele Grüße, Pitz :)


Zitat (Pitz @ 22.08.2010 14:43:44)
Schuppenflechte ist erblich

nicht unbedingt , mein Sohn kann es nicht geerbt haben ;) ... da war der Auslöser wahrscheinlich Schulstress + Virusgrippe

aber das ist ja hier nicht das Thema B)

Hi Jeanette,

dieses mistige Erb-Gen kann schlummern, ohne auszubrechen; wenn man Glück hat, nie. Bei meinem Vater ist sie erst ab 60 aufgetreten.

Aber es stimmt. Stress kann ein Auslöser sein; auch Unfälle, Erkrankungen, Operationen usw.
Alles Gute Deinem Sohni. Und wenn es mal wieder kommt, einen schönen Urlaub am Meer machen. Da ist das ratzfatz weg. Und die Mam hat auch was von :D

Grüßle, Pitz :blumen:


Urlaub am Meer hat nicht geholfen , er hat es aber auch nur auf dem Kopf und da ist es wohl eh etwas schwieriger zu behandeln ... zumal er erst 9 ist :)

zu dem Erb Gen : soweit ich rausbekommen habe , hat es bisher keiner gehabt

:blumen:


Urlaub am Meer ist auch so eine Sache. Es muss schon salzhaltiges Meer sein - die Nordsee ist da besser als die Ostsee z.B.
An der Nordsee muss man sich dann aber auch etliche Wochen aufhalten, bis eine Wirkung zu sehen ist.
Da reicht ein normaler Urlaub von drei Wochen beispielsweise nicht aus.

Relativ schnell geht es wegen des extrem hohen Salzgehaltes am Toten Meer. Man muss halt nur hinkönnen.

@ nettchen, kümmere Dich um einen Termin beim Hautarzt. Die gibt es ja manchmal auch erst in einigen Wochen, jedenfalls bei meinem Hautarzt.
Manchmal ist die eigene Gesundheit wichtiger, als all die Dinge, die da noch zu beachten sind. Es bringt Dir ja auch nichts, das immer wieder hinauszuzögern und Du weißt gar nicht, was Du machen kannst. Die Ursache muss ja erst einmal gefunden werden.


Zitat (nettchen @ 22.08.2010 14:08:22)



Bei mir mangelt es halt oft an der Zeit zum Arzt zu gehen.
Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern, berufstätig, und meine Mutter (82) braucht auch Unterstützung bzw. hat Arzttermine....
Danke schonmal für Eure Antworten.
Wenn jemand noch was dazu einfällt, bin für jede Meinung dankbar.

Den Grund, den ich hier angebe, weil ich das selber schon erlebt habe, ist wohl nicht zutreffend bei dir, laut deiner Aussage. Hast wohl gar nicht sooo viel Zeit für den PC.
Mir tut mein Ellbogen deswegen manchmal weh und wird rot und juckt wenn ich wieder mal die schlechte Angewohnheit hatte, beim Surfen mit dem linken Ellbogen aufzustützen, linke Hand unterm Kinn ... die rechte Hand an der Maus. Am nächsten Morgen dann besagte Schmerzen. Wünsche Dir jedoch gute Besserung und erfolgreiche Ursacheforschung. :trösten:

Zitat (Backoefele @ 22.08.2010 18:37:42)

Mir tut mein Ellbogen deswegen manchmal weh und wird rot und juckt wenn ich wieder mal die schlechte Angewohnheit hatte, beim Surfen mit dem linken Ellbogen aufzustützen, linke Hand unterm Kinn ... die rechte Hand an der Maus.

:offtopic: :offtopic: Hehe, hab mich beim Lesen grad ertappt, es genauso zu machen, nur seitenverkehrt. :pfeifen: Was man nicht alles unbewusst macht :hihi:

Bearbeitet von jojomama am 22.08.2010 20:04:19