Einmachen von Fruechten: haltbarmachen


So, nun habe ich eine schoene riesen Kiste frische Pfirsiche vom Nachbarn bekommen und kann die nicht alle mit einmal essen , also moechte ich sie in Glaeser einwecken fuer die Winterzeit...

kann mir jemand verraten wie ich das am besten anstelle?!

vielen Dank schonmal :blumen:


mache doch mal einfach einen schönen wein daraus. :sabber:
ging mir vor ein paar jahen genauso, da habe ich einfach alle eingmeischt und einen lecker likör daraus gewonnen. :sabber:

einwecken hier hast du das zepptreppt :pfeifen:


Pfirsichmarmelade kochen :sabber: erfreut den Selbstkochenden und dessen Familie.

Wichtig ist, wenn man in Popup-Gläser (wiederverwendete Marmeladen- und Obstgläser mit dem tollen Drehdeckel) neu einkocht: diese Gläser samt Deckeln kurz in klarem Wasser auskochen (gute 10 Minuten), dann mit der Offenseite auf ein steriles Tuch stürzen, abtrocknen lassen, danach (trocken) kochendheiß mit der Marmelade befüllen. Die Gläser sollten nicht kalt sein, sonst platzen /springen sie.
Sofort den Deckel draufschrauben und sofort kopfüber auf das Geschirrtuch stellen, bis die Marmelade kalt ist, dann erst umdrehen. :) Die Deckel müssen komplett nach innen gezogen sein, kein Deckel darf sich bewegen lassen.
Marmelade "kocht zu", nennt man das. :) Ich habe beste Erfahrungen mit diesem Vorgang des Marmenladekochens. :):sabber: Die Gläser halten ewig und es schmeckt immer klasse.

"Popup"-Gläser dürfen, wenn sie wiederverwendet werden sollen, niemals via Messer- oder Schraubenzieherspitze geöffnet werden. Zum gründlichen Ablösen der Originalschilder stellt man sie in den Spüler, für Marmelade kocht man sie nochmal extra in klarem Wasser nochmal aus.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 24.08.2010 02:37:49

Die Pfirsiche mit heissem Wasser übergiessen und die Haut abziehen, dann halbieren und die Kerne entfernen.
Dann mit der Wölbung nach oben,in vorbereitete Gläser schichten, je einen Kern pro Einmachglas knacken und mit in das Glas geben.
Pro 1 Liter Wasser mit 300-400 g Zucker verrühren und und über die Früchte gießen bis 2 cm under dem Rand (aber die Früchte müssen bedeckt sein) mit dem Deckel verschließen.
Die Gläser in die Fettpfanne oder eine große stellen, ca. 3-4 cm hoch Wasser reingießen und im bei 180° C einkochen. Sobald in den Gläsern Bläschen hochsteigen, den Backofen ausmachen und die Gläser noch min. 1/2 Std. drin stehen. Auf einen Handtuch mit einen Handtuch bedeckt langsam auskühlen lassen ;)

Aber nur einwandfreie Früchte verwenden,am besten noch Harte B)


Hi Leute ,
danke fuer die tollen Ideen, da die Pfirsiche nicht mehr so knackig waren hab ich jetzt schoene Marmelade draus gemacht, reicht bei uns sicher ein ganzes Jahr.... :D Aber Wein werde ich auch mal versuchen!!!!

Nix geht ueber selbst gemachte leckre Sachen.....hhhmmm


Hi Wurst,
warum machst Du noch einen Kern mit rein?


Zitat (Domelli @ 26.08.2010 19:33:48)
Hi Wurst,
warum machst Du noch einen Kern mit rein?

Das kann ich beantworten: Man macht nicht den ganzen Kern rein, sondern knackt den auf (wie Nüsse mit einem Nußknacker oder Hammer) und tut das Innenleben des Aprikosenkerns mit in die Marmelade, das ist die natürliche "Bittermandel".
Dann schmeckt die Marmelade einfach besser. :yes: Macht man beim Pflaumenmus auch so.
Keine Angst: Damit vergiftet sich keiner. :D Je nach Menge der einzukochenden Marmelade kann man auch noch eine 2. solche Bittermandel dazukochen. Allerdings fischt man die vor dem Abfüllen in die Gläser raus und konserviert sie nicht mit, brachte mir meine Mutter mal bei. Sonst gäbe es zuviel Bitterstoffe in die Marmelade, sagte sie und der Geschmack verfälscht sich zu sehr in Richtung Marzipan.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 27.08.2010 03:34:06


Kostenloser Newsletter