Regale verdecken mit Vorhängen/Gardinen


Hallo,
ich brauche mal fachmännischen Rat...
Ich habe eine lange Front von Regalen an der Wand zu stehen und zwar das Ivar-System von Ikea. Die Regale sind zwar praktisch, aber nicht unbedingt hübsch und deshalb möchte ich sie verdecken mit Vorhängen. Allerdings gibt es so viele Möglichkeiten der Befestigung, daß ich gar nicht mehr weiß, was am besten geeignet ist.

Die Vorhänge werden oft auf- und zugezogen, weil ich ständig an die Regale muß, also sollten sie ohne Probleme gleiten.

Die Vorhänge sollen glatt fallen und ich finde eigentlich Ösen-Vorhänge (nennt man die so?) schön. Da ist natürlich das Problem, daß die durch die Aufhängung schon faltig fallen. Allerdings hat mir jemand im Internet empfohlen, die Ösen einfach in eine Stange mit Haken einzuhängen, dann müßten die Vorhänge nicht in Falten liegen. Ich habe aber nichts dergleichen gefunden. Weiß jemand hier, was damit gemeint sein könnte?

Da es mehrere Regale sind und ich nicht immer den kompletten Vorhang aufziehen will, möchte ich gerne einzelne Vorhänge aufhängen. Ich bin allerdings nicht sicher, ob ich einfach alle z.B. auf eine Stange hängen kann.

Oder ist eine Stange sowieso nicht die beste Idee und ein Schienensystem wäre praktischer? Aber da muß man dann ewig fummeln, um diese kleinen weißen Gleiter nach dem waschen erst in das Gardinenband und dann in die Schiene einzuhaken, nicht? Und ich bin nicht der geduldigste Typ :pfeifen:

Ach ja, und das Ganze sollte nicht zu teuer werden, ich bin eine arme Studentin ;)

Danke schon mal für die Hilfe, Kelly


ich glaube du brauchst sowas hier.
dabei handelt es sich um schiebe Vorhänge.
diese hängen glatt runter und du kannst jeden einzeln verschieben.
aber du brauchst eine Gardienenstange die du an die decke tackern kannst.

du musst auch nicht fertige benützen, das gibt es auch einzeln im Fachhandel.
so kannst du den Stoff den du haben könntest, auch nehmen. :wub:


Ich kann zwar nicht verstehen, wieso man Regale kauft und die dann verstecken möchte, weil sie nicht hübsch aussehen...aber nichts ist unmöglich.

Es gibt tatsächlich Stoffe, in die bereits Ösen eingearbeitet sind. Ich glaube sogar, Ikea hat das auch.
Vielleicht solltest Du einfach mal dort fragen. Wahrscheinlich bist Du nicht die erste, die danach fragt.

Damit Du siehst, was ich meine:

http://www.baur.de/is-bin/INTERSHOP.enfini...eNo=666140&ls=0

Ich habe bei google "Stoffe mit Ösen" eingegeben.

Man könnte z.B. einfach in die Regale hübsche Ziernägel hämmern, je nach Ösenanzahl, und dann den Stoff glatt vor die Regale hängen.


Ich hoffe, ich habe das alles richtig verstanden.


Danke erstmal für die Antworten :blumen:

@Hilla: Ich habe die Regale nicht gekauft, sondern geerbt. Und da ich leider sehr wenig Geld habe, war ich dankbar dafür und habe mir gedacht, daß Vorhänge bestimmt billiger sind :rolleyes:

Genau an solche Stoffe mit Ösen hatte ich gedacht, nur fallen die eben leider (wenn man sie auf eine Stange aufzieht wie auf dem Bild) zwangsläufig in Falten und ich bin nicht sicher, ob das nicht eigenartig aussieht vor den Regalen, ein glatter Fall wäre mir lieber. Mit hübschen Haken das Ganze festzumachen ginge natürlich, nur kann ich sie dann nicht verschieben und da die Regale (und dadurch dann auch die Vorhänge) bis zur Decke gehen, muß ich dann praktisch unter den Stoff kriechen, wenn ich an eins der oberen Fächer ran muß.
Aber wie gesagt hat mir jemand empfohlen, die Ösen einfach in eine Stange mit beweglichen Haken einzuhängen, dann müßten die Vorhänge nicht in Falten liegen. Ich habe aber nichts gefunden, was zu dieser Beschreibung paßt und derjenige reagiert leider auf weitere Anfragen nicht. Aber ich habe eben die Hoffnung, daß jemand hier weiß, was damit gemeint sein könnte


@gitti2810: das sieht wirklich schön aus, aber stoßen die nicht aneinander? Also wenn ich z.B. an ein Regal in der Mitte ran muß, kann ich dann einfach diese eine Bahn verschieben oder müssen alle zur Seite geschoben werden? Werden die dann mit solchen kleinen Gleitern eingehängt? Die, wo man so ewig fummeln muß, um sie an- und abzumachen? Da gebe ich nämlich immer schon einer Weile immer ganz genervt auf, deshalb habe ich die normalen Gardinen vor den Fenstern durch Gardinen an einer Vorhangstange ersetzt. Und weil ich einen Hund habe, der sich zu gerne an Stoffen schubbert :angry: , kommen meine Gardinen (und dann vermutlich auch die Regal-Vorhänge) häufig in die Maschine

Ich danke Euch wirklich für die Hilfe, ich bin schon seit Tagen am Grübeln, im Internet rumsuchen und verzweifeln, weil ich dieses Stange-mit-beweglichen-Haken-System nicht finde...


Ich liebe Schiebe-Paneelen.
Ich glaube, da kann man mindestens 3 Paneelen nebeneinander laufen lassen.
Geh doch mal in ein Geschäft und schau Dich um.


Wie wäre es mit Springrollos? Die werfen zumindest keine Falten.


Es gibt auch noch eine Alternative zu Stoff:
bei dem schwedischen Möbelriesen gibt es auch Rollos aus Bast, Peddrigrohr oder wie auch immer man das nennen will. Die kann man auch einfach entweder über dem Regal oder oben dran montieren.
Da es die in unterschiedlichen Breiten gibt ist man da auch relativ flexibel. Und besonders teuer sind die auch nicht, auch wenn ich jetzt keine Zahl im Kopf habe.
Kannst du dir ja mal anschauen.


Unser Sohn und seine Freundin haben auch ein sehr langes Regal.
Davor haben sie so etwas ähnliches wie in Gitti`s Link zu sehen ist.

Es sind zwei Schienen, wo abwechselnd eine Stoffbahn hinten und vorne sitzt.
Die Stoffe haben die Beiden selbst gekauft und die Bahnen dann von Oma nähen lassen.
Oben und unten sind Stangen drinnen, damit die Bahn auch als solches glatt bleibt.
Sie haben eine unifarbene und eine im Farbton gemusterte Bahn immer im Wechsel hängen.
Sieht prima aus und funktioniert mit dem verschieben einwandfrei.
Wie die Bahnen in den Schienen verankert sind weiß ich leider nicht.
Kann ja eigentlich nur am Stabanfang und am Stabende eine Halterung zur Schiene sein.

ich habe bei mir zuhause vor einer Brandschutztür, sie selten benutzt wird, einen Vorhang hängen. Zur Aufhängung ist eine dicke Holzstange mit passenden Holzringen daran über der Türzarge angebracht. Oben am Vorhang sind statt Gardinenröllchen so eine Art Kunststoffhaken dran, die an die Ringe angeklipst werden. Der Vorhang lässt sich bequem hin- und herschieben, auch das abklipsen, um den Vorhang zu waschen, ist kein Problem.
Allerdings hat mir das mal ein Raumausstatter beim Einzug fertig gemacht, ich wüsste nicht, wo im Fachhandel man die Utensilien dazu bekommt.
Die Vorhangstange sieht in etwa so aus.
Offenbar gibt es diese Aufhängung auch in Metall, das ist sicher Geschmackssache, was gefällt und was zur Einrichtung passt.


Zitat (Kelly76 @ 25.08.2010 00:05:55)
Danke erstmal für die Antworten  :blumen:
das sieht wirklich schön aus, aber stoßen die nicht aneinander? Also wenn ich z.B. an ein Regal in der Mitte ran muß, kann ich dann einfach diese eine Bahn verschieben oder müssen alle zur Seite geschoben werden? Werden die dann mit solchen kleinen Gleitern eingehängt?

Die einzelnen Gardinen stoßen nicht aneinander. Wenn du eine Gardinenschiene anbrindst, hat die zwei Schienen hintereinander. Und darin werden, mit Gardinenröllchen, die Vorhänge versetzt, also einen vorne, einen hinten, eingehängt. und so lassen sie sich hin und herschieben, ohne sich groß zu "beharken".
Für mich wäre es optisch die Lösung!

Bearbeitet von knuffelzacht am 25.08.2010 08:39:04

Hallo Kelly76 :blumen:

Ich würde, um Regale zu verstecken, keine Gardinenschiene oder Stangenbefestigung in eine Zimmerdecke bohren - schon gar nicht, wenn meine Wohnung gemietet ist.

Es gibt doch sicher eine Möglichkeit, die Träger für Stange/Schiene am Regal selbst anzubringen, evtl. mit Winkeln o.ä. Hast Du denn niemanden in Deinem Bekannten/Verwandtenkreis, der handwerklich ein wenig was "drauf" hat ?

Persönlich finde ich die Schiebevorhänge auch am besten, eben weil sie faltenfrei hängen, die müssen aber in eine mindestens 2-läufige Schiene.
Du schreibst ja, daß die Regale bis zur Decke reichen, oben (auf dem Regal) ist also nicht viel Platz für anmontierte Teile. Vielleicht könnte man ja etwas am obersten Regalbrett von unten anmontieren, evtl. doch eine etwas breitere Kunsstoffschiene, die dann so weit hervorsteht, das die Wagen mit den Schiebevorhängen
mit einem kleinen Abstand eingehängt und verschoben werden können.
Gesägt und gebohrt werden muß also auf jeden Fall, höre Dich doch mal bei Deinen Kommilitonen um und/oder schau auf´s schwarze Brett :unsure:

Wie auch immer, ich wünsche viel Erfolg !


Kelly, warum nimmt du nicht vorhänge mit schlaufen?? wenn die zugezogen sind, fallen sie ganz glatt und du könntest sie einfach über eine stange ziehen ohne viel fummelei. auch das waschen ist einfach.
es gibt sie schon fertig genäht und sie sind auch nicht so teuer.
ich habe mal welche selbst genäht aber das würde ich nie wieder tun, denn das ist sehr fummelig.die fertigen mit ösen sehen immer etwas klobig aus.

wie ist es damit? die adr. ist so lang und ich weiß nicht, wie ich sie hier verstecken kann und nur unter "hier" zum anklicken reinstelle.

ich schicke sie dir mal als pn

Bearbeitet von kiki-elsa am 25.08.2010 10:41:58


Bei Ikea gibt es ein Schienensystem, sogar dreireihig. Die dazu passenden Stoffbahnen gibt es in einer Breite von ca. 60 cm in vielen verschiedenen Farben und Mustern zu kaufen. Du kannst sie an die Decke anbringen und die Regalreige dahinter verschwinden lassen. Die Schienen sind supereinfach zu montieren und das Endergebnis sieht auch klasse aus. Die Bahnen fallen ganz glatt und Du kannst sie wie Schiebetüren auf- und zuziehen.

horizon: Warum würdest Du keine Löcher in die Decke bohren? Sie können doch im Falle eines Auszuges problemlos wieder zugespachtelt werden.


Zitat (kiki-elsa @ 25.08.2010 10:36:20)
wie ist es damit?  die adr. ist so lang und ich weiß nicht, wie ich sie hier verstecken kann und nur unter "hier" zum anklicken reinstelle.

das geht ganz leicht:
du kopierst dir die URL der Webseite, die du verlinken willst und klickst über dem Eingabefenster auf den Button http://
im ersten Popup-Fenster kopierst du die URL rein, klickst o.k.
im zweiten Popup gibst du einen treffenden Namen für den Link ein. Nochmal auf o.k. und schon fertig.

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20100825-200917-373.jpg)

so sieht es aus, oben sind an beiden enden solch ein Gleiter, unten ist es ohne.

solche teile kannst du in jeden Geschäft kaufen die sich mit Gardinen beschäftigen.
also auch im Baumarkt :pfeifen: sie verkaufen ja auch Gardienenstangen.

wie Rumburak, schon geschrieben hatte.
du kaufst dir eine Leiste mit 2 oder 3 Schienen.
dann immer im wechsel auf schieben.

da du ja dann nur immer 2 pro Leiste hast ist es nicht ganz so wild. :trösten:

lasse dir doch am Anfang der Schiene, ein Loch bohren, so bekommst du die Teile sehr leicht drauf.
es gibt für solche kleinen Löcher auch wieder Stopper die es verschließen. ;) wenn die Gardinen drauf sind.

Bearbeitet von gitti2810 am 25.08.2010 20:20:54


@ Gitti, das sieht ja fast aus wie bei meinem Vorhang - nur die Katze fehlt. :D


@Hilla
Deine Katze hat sich hinter dem schwarzen Streifen unten versteckt :)


Ja, gitti, Schiebevorhänge wären optimal - wenn sie Kelly auch gefallen, ist das Problem, welche 1.) Art von Vorhängen sie dann letztendlich nimmt, gelöst.

Ich wünsche Kelly dann nur noch viel Spaß beim 2.) Löcherbohren in die Zimmerdecke - für einen simplen Vorhang zum Kaschieren :o
Am besten nimmt sie sich dafür gleich den stärksten Bohrhammer, den es auf dem Markt so gibt...
Wir haben beim Anbringen unserer Gardinenschienen/Stangen oft die größten Probleme gehabt, meist mit dem Ergebnis, daß uns ein paar Kilo Putz auf den Scheitel rieselten und das Bohrloch für den Dübel immer noch zu kurz war.
Für Schienen, die da angebracht werden müssen, wo sie auch hingehören, z.B. vor dem Fenster, geht das alles, da spachtele ich die Löcher mit einem Lächeln auf den Lippen zu und der Nachmieter hat meist auch noch was davon und verwendet die vorhandene Schiene.

Falls Kelly sich dann mal einen Schrank anstelle der Regale zulegt, kommt der Vorhang halt wieder weg und sie spachtelt und streicht dann die ganze Decke neu ??? Oder sie lebt bis zum Auszug mit einer Schiene vor dem Schrank - oder ohne, aber mit Bohrlöchern ? Die müssen schon fachmännisch zugespachtelt und alles hinterher gestrichen werden, denn an einer Zimmerdecke fällt die kleinste Macke schon auf.

Es gibt sicher ein System, das sie am Regal mit etwas Abstand anbringen kann - vielleicht sogar von Ikea - und sogar edel aussieht, das ich an Kelly´s Stelle nehmen würde. Wenn sie die Variante mit der Decke wählt, wünsche ich ihr einen kulanten Vermieter bei der Wohnungsabnahme !

@heiabutzi: ich habe Deine Frage hiermit sicher auch beantwortet und was Kelly dann wählt, ist natürlich ihre Sache. Im Zeitalter von "Schöner Wohnen mit Raumteilern, Stauraum usw. sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, man sollte nur die Verhältnismäßigkeit wahren und vielleicht zur Sicherheit den Wohnungseigentümer vorher fragen, ob erlaubt oder nicht.


also ehrlich horizon du bist ja sehr böse :o :labern:
was soll denn das, diese Schienen sind auch als Gardienenstangen an die Decke zu tackern.
jetzt muß ich aber auch mal böse werden, :wallbash: nur weil dein Mann es nicht drauf hat ein ordentliches Loch zu bohren, mußt du hier nicht gleich durchdrehen.

ja man kann diese Löcher einfach und sehr leicht zu schmieren, und wenn es ORDENTLICH gemacht wird sieht es auch keiner, ohne die Decke gleich neu zu machen. :wallbash:

sogar ich bekomme es hin solch ein Loch unsichtbar werden zulassen.

also bitte!!!

Bearbeitet von gitti2810 am 26.08.2010 12:07:03


Diese Schiebe Vorhänge gibt sehr günstig bei Pocco Domäne (auf Angebote achten). Einfache Schienen für 3-4 Vorhänge sind auch nicht teuer. Die Schieber werden versetzt in die Schiene eingesetzt. Habe welche als Gardine. Muss ja auch mal ans Fenster.


Liebe gitti :blumen:

welchen "Tacker" benutzt Du da so...nur mal interessehalber ? Du meinst sicher das Hineinschießen der Stangenbefestigung in die Decke ?

Und welche meiner Äußerungen war denn nun böse ???

Übrigens, mein Schatz kann Löcher bohren - heute morgen erst, mit dem Finger in den Käse :P

Viele Grüße
und herzlichen Glückwunsch (auch an Deinen Mann)




Zitat (123stpo456 @ 25.08.2010 22:18:13)
@Hilla
Deine Katze hat sich hinter dem schwarzen Streifen unten versteckt :)

Danke, jetzt hab ich sie kurz gesehen. :lol:

horizon na ja lese doch bitte mal deinen eignen Beitrag, ich fand es schon ganz zickig. :pfeifen:
wieso hast du denn mit den Löchern in der decke solche Schwierigkeiten!? :wub:

nö mit an tackern meine ich einfach nur anbringen, ob durch bohren oder nageln oder auch kleben.
was weiß ich, wie auch immer, eben an tackern. :P

Bearbeitet von gitti2810 am 26.08.2010 15:56:09


123 und Hilla maaan das ist doch nur das teil zum beschweren des/ Vorhanges oder Gardine.

klar ist die Katze dahinter, schließlich trifft sie sich mit meinen Kater, ihr wollt da auch nicht gesehen werden. :pfeifen: rofl


Ich frage jetzt mal gaaaanz nett, wofür sich Kelly denn entschieden hat... das würde mich schon mal interessieren :rolleyes:

@gitti: Nicht nur wir, auch viele unserer Verwandten und Bekannten hatten Schwierigkeiten damit, vernünftige, ausreichend tiefe Löcher in die Zimmerdecken zu bohren, mußten hinterher auch oft zuspachteln.
Sei froh, wenn es bei Dir nicht so war ! Und ich wünsche es auch Kelly nicht - darauf aufmerksam machen darf man ja wohl, oder ???
Übrigens lese ich mir IMMER meine Beiträge durch, bevor sie abgeschickt werden und würde mir wünschen, einige andere User... täten das auch mal ab und zu.
In meinem Beitrag, der Dich so aufgeregt hat, daß Du mir gleich mit erhobenem Zeigefinger drohst, kann ich übrigens noch immer nichts "sehr Böses" (wie Du es nennst) erkennen.
Und wenn wir schon am Kritik üben sind, liebe gitti: Du drückst Dich oft sehr unklar in DEINEN Beiträgen aus, aber das stört mich jetzt nicht so sehr, daß ich es nun gleich mit :wallbash: :wallbash: und :labern: kommentieren würde... :blumen: :peace:


Ich danke Euch allen hier für die tollen Vorschläge :)
Ich habe mich jetzt (fast) für das Schienensystem entschieden, auf dem auf 2 Schienen schmale Stoffbahnen (versetzt) laufen. Das gefiel mir am besten. Obwohl ich immer noch schwanke zwischen dieser Variante und der einfachen Gardinenstange, die ganz oben über dem Regal angebracht ist und auf der einfach ein Vorhang hängt. Mal sehen...

@horizon: die gebohrten Löcher sind kein Problem, weil der Handwerker, der mir das Ganze anbringt von unserer Genossenschaft kommt, also praktisch direkt vom Vermieter. Ich selber bin leider handwerklich vollkommen unbegabt und weil mein Freund noch weniger Geschick als ich für so etwas besitzt (falls das möglich ist), bräuchte ich deshalb sowieso Hilfe beim Anbringen. Und da ist es natürlich praktischer, einen Handwerker zu nehmen, der direkt von der Wohnungsgenossenschaft kommt. So habe ich später bei einem eventuellen Auszug keinen Ärger wegen der Löcher. :rolleyes:


Hallo Kelly 76 :blumen:

Ja, das 2-läufige Schienensystem sieht wirklich edel aus, finde ich auch.
Noch einen Tipp: Egal, ob du dich jetzt für die beiden Stoffbahnen entscheidest oder für einen einfachen Vorhang - nimm doch einfach eine 2-läufige, handelsübliche Gardinenschiene...da kannst du beide Varianten (also Stoffbahnen oder Vorhang) einschieben und je nach Vorliebe, verwenden.

Ein Schienensystem, z.B. aus Edelstahl ist schon was Feines, aber um einiges teurer als diese neutralen Kunststoff-Schienen.

Ich wünsche dir jedenfalls, daß du dann mit deiner Wahl zufrieden bist und noch viel Spaß beim Aussuchen des Stoffes !

LG -
horizon