Hoorige und Gefildde: ....kennt das jemand


Wir sind ja Saarländer, wohnen aber in Berlin. Unsere Grosseltern haben uns Gefildde und Hoorige auf den Weg gegeben. Aber wir wissen nicht, wie es zu schaffen ist.

Goggle war wenig hilfreich - vielleicht lag es ja an der Buchstabenfolge.

Wer hilft mit einem Rezept?

Oh ich vergaß beim Chefkoch reinzusehen - hol ich gleich nach :)


Zitat (markaha @ 19.10.2005 - 23:39:09)
Oh ich vergaß beim Chefkoch reinzusehen - hol ich gleich nach :)

<_<

Gefillde (Saarlaendisch)

Zutaten:
4 Pk. Kartoffel-Knoedel-Teig halb und halb
1 kg Gemischtes Hack
2 Zwiebeln
1 Stange Lauch
1 Bd. Petersilie
1 Ei
1 Broetchen; eingeweicht
1 Knoblauchzehe Salz Pfeffer
250 g Magerer Speck
1 gross. Zwiebel

Zubereitung:
Fuer die Fuellung alle Zutaten sehr fein gehackt mischen.

Aus dem Teig handgrosse fingerdicke Platten formen, darauf die
Fuellung (Kugel von 5 cm Durchmesser) legen. Die 2. Platte
darueberlegen, Raender fest andruecken und zu einem runden Kloss
formen. Die Kloesse in kochendes Salzwasser gleiten lassen, die Hitze
sofort reduzieren, die Kloesse ziehen lassen (Garzeit 30 Minuten).

Fuer die Specksosse den Speck zerlassen, die kleingehackte Zwiebel
darin schmoren. Der gare Kloss wird halbiert, die Sosse
daruebergegeben.

Beilage: Sauerkraut



geklaut bei: www.rezepte.li
Ich frag mich nur, für wieviele Personen das sein soll. *g*

Hab das Ding eben erst gesehen...

Das Rezept für "Gefillde" von oben hört sich schonmal gut an. Meine Oma hat die auch manchmal mit Hausmacher Leberwurst gemacht statt mit Hackfleisch. Und "Hoorige" ist das selbe in grün, nur ohne Füllung, also ganz normale rohe Kartoffelklöße. Die Gefillde sind aber m.M. nach auch aus rohem Kartoffelteig und nicht halb und halb. Aber das macht wohl auch jeder anders. Ich habe die Rezepte meiner Oma nicht mehr alle im Kopf, aber meine Mutter hat sich von meiner Oma so einiges beibringen lassen (damit mein saarländischer Papa auch im fernen Stuttgart mal wieder heimischen Genüssen frönen kann ;)). Falls Du Interesse an mehr saarl. Rezepten hast, schick mir einfach eine PM :).


Ja - mit Hausmacher Leberwurst gefüllt - so waren sie bei uns zu Hause auch immer.
Und ich glaub, wenn ich recht erinnere, dazu gab es auch eine Specksosse.


Heute gabs bei uns Gefillde. War echt lecker. Kannten wir bis dato überhaupt noch nicht.
Nur die Zutatenliste hab ich mal für 3 Erwachsene reduziert

Zutaten:
1 Pk. Kartoffel-Knoedel-Teig halb und halb
250gr Gemischtes Hack + HausmacherLeberwurst
1/2 Zwiebeln
1/4 Stange Lauch
alles andere hab ich so gelassen.

Das gab Teig für 6 Klöße. Ich hab dann 3 mit Hack und 3 mit Leberwurst gefüllt.
Vom Hack blieb auch noch was für ein paar kleine Frikadellchen übrig.

Alles in allem seehr lecker. Aber auch sehr gehaltvoll. Ich bin bestimmt kein schlechter Esser, aber meine 2 Klöße haben mir dicke gereicht. Der Sonntagsspaziergang ist dann etwas ausgedehnt worden B)

Liebe Grüße
Landi


Freut mich für dich Landi, dass du jetzt auch die saarländische Esskultur entdeckt hast ;) . Koch ich mal nach mit deinen Mengenangaben!

Ich hab die Gefillde auch mit dem Halb von Halb Teig ausprobiert und nur mit Leberwurst gefüllt.
Leider ist mir die Specksosse missraten, war aufgrund des Bauchspeckes zu salzig, obwohl ich nur hälftig den Bauchspeck gebraucht hab, die andere Hälfte weissen Speck.

Bearbeitet von markaha am 30.10.2005 23:04:35



Kostenloser Newsletter