Das Äquinoktium-wichtig (?) für: Gärtner, Astronomen, Meteorologen ...


hallo,
das Äquinoktium findet jedes Jahr seinen gewohnten Verlauf, aber kaum jemand nimmt es ernst. Es ist die Tagundnachtgleiche im Frühling und Herbst. Zu dieser Zeit wissen Gärtner um die Lichtverhältnisse für ihr Pflanzen und Astronomen dient es zur Bestimmung der Gestirne. Meteorologen bedienen sich seltener dieser Äquinoktium, da andere Berechnungen das Datum des Äquinoktium ersetzten. Dennoch sind Sonnenscheindauer, bzw. Nachtdauer auch hierbei nicht ganz ausser Acht zu lassen.

Die Tagundnachtgleiche, wie der Name es schon beschreibt, ist die ungefähre Gleichdauer von Tag und Nacht im Verlauf der Jahreszeiten. Das Gegenteil dazu sind die Sommer- und Wintersonnenwende, die den längsten und kürzesten Tageslichtpunkt (Sonnenauf-und -untergang) anzeigen.

Das berechnete Herbst-Äquinoktium der Nordhalbkugel 2010 soll sich zum 23. September um 5:09 MESZ belaufen.

Es ist ein interessantes Datum, da dann die Nächte länger sind, als der Tag. Die Sonne nicht mehr so intensiv wärmt, die Pflanzen weniger Licht bekommen und sämtliches Leben auf der Nordhalbkugel dieser Gesetzmässigkeit folgen muß.

Ich wollte es nur einmal erwähnen-liebe Grüsse

Bearbeitet von Anakau am 03.09.2010 23:14:11


Hatte jemand danach gefragt? :wacko:


Zitat (Hilla @ 04.09.2010 00:36:48)
Hatte jemand danach gefragt? :wacko:

Also ich ganz sicher nicht: Was die Äquinoktien sind, wissen wir recht gut. :) So gut war mal der Unterricht.
Frühlings- und Herbst-Tagundnachtgleiche.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 04.09.2010 04:02:18

ja und jetzt?


Jetzt lobt sie doch... sie hat das so hübsch geschrieben, was wir alle schon seit Jahrzehnten wissen!


Ich habe keine Ahnung, wie ich das meinen Zimmerblumen erklären soll.... :heul:


hallo ihr lieben,

also erstens hatte ich danach gefragt aber ein Fragezeichen in der Betreffzeile hat von euch ja leider keiner gesehen. Und danke für eure Antworten, denn man kann ihnen ohne weiteres entnehmen, daß ihr kein Bildungsproblem habt. Das finde ich beruhigend.
Aber wie bringe ich euch jetzt bloß bei, daß das gekringelte Ding in der Themenzeile ein Fragezeichen ist?

liebe Grüsse


Ich frage mich eher, wie man Dir etwas beibringen kann, nämlich Benehmen im Forum. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/konfus/k040.gif)


Zitat (Anakau @ 04.09.2010 18:12:01)
hallo ihr lieben,

also erstens hatte ich danach gefragt aber ein Fragezeichen in der Betreffzeile hat von euch ja leider keiner gesehen. Und danke für eure Antworten, denn man kann ihnen ohne weiteres entnehmen, daß ihr kein Bildungsproblem habt. Das finde ich beruhigend.
Aber wie bringe ich euch jetzt bloß bei, daß das gekringelte Ding in der Themenzeile ein Fragezeichen ist?

liebe Grüsse

Anakau,
merkst Du es eigentlich noch? Ich weiß nicht, welche Pillen Du reinschmeißt.

hallo,
also die Frage, wie sie oben ganz klar steht, ist ob das Äquinoktium wichtig für euer Leben ist? Ich weiß eigentlich nicht, was daran jetzt so schlimm ist, daß ich so zerpflückt werde?

Also für mich ist es schon wichtig. Und bezüglich der Pillen muß ich passen. Ich nehme keine Medikamente.

Grüsse


..vielleicht solltest du?


Ich muss mich da auch etwas zrücknehmen.

Äquintium kannte ich bissher nicht. Ich habe gegoogelt und bin zu einem Schluss gekommen.
Neue Erkenntniisse aufstoßen einem auf im im Hals, weil ein Forumsmitglied sich die Federn plusert.


Zitat (Anakau @ 03.09.2010 23:12:02)
das Äquinoktium findet jedes Jahr seinen gewohnten Verlauf,

Das Äquinoktium oder die Tag-und-Nacht-Gleiche ist kein Verlauf, es ist einfach ein Zeitpunkt. Davor sind die Tage länger als die Nacht, danach sind sie kürzer.

Zitat
aber kaum jemand nimmt es ernst.


Oh, das nehme ich durchaus ernst- denn ab dem Zeitpunkt ist es nach 20 Uhr relativ dunkel draußen und ich hab endlich meine Ruhe, weil keine Halbschwachen mit Alkohol etc. auf dem Spielplatz herumgrölen und -randalieren.

Zitat
Zu dieser Zeit wissen Gärtner um die Lichtverhältnisse


Glaube mir- das wissen sie an den anderen 363 Tagen im Jahr auch.

Zitat
und Astronomen dient es zur Bestimmung der Gestirne.


Das können die Astronomen auch unabhängig vom Äquinoktium. Ein schönes Wort übrigens...

Zitat
Meteorologen bedienen sich seltener dieser Äquinoktium,


Entweder singular "dieses Äquinoktium" oder plural "dieser Äquinoktien".


Zitat
Es ist ein interessantes Datum, da dann die Nächte länger sind, als der Tag.


Nach der Herbst- Tag-und-Nacht-Gleiche sind die Nächte länger als die Tage, und zwar bis zur Frühlings- Tag-und-Nacht-Gleiche. Dann werden die Tage wieder länger, was wohl auf die steigende Temperatur zurückzuführen ist, denn bei Wärme dehnt sich alles aus, bei Kälte zieht es sich zusammen.

Zitat (Pitz @ 04.09.2010 19:52:55)
Neue Erkenntniisse aufstoßen einem auf im im Hals, weil ein Forumsmitglied sich die Federn plusert.

Meister Yoda lässt grüssen rofl

Ich nehme dieses Datum nicht wichtig, aber natürlich merke ich jeweils wenn die Tage kürzer (und dann auch wenn die Tage wieder länger werden). Also eigentlich gezwungenermassen nehme ich das zur Kenntnis. Aber es ist ja nicht einfach nur die Tatsachen, dass die Tage kürzer und die Nächte länger werden, auch die Jahreszeit ändert sich und das ist für mich und die Arbeit in meinem Garten wichtiger.

@Hilla: Was ist an Benehmen von Anakau hier zu bemängeln?


Zitat (Anakau @ 03.09.2010 23:12:02)
hallo,
das Äquinoktium findet jedes Jahr... bla,bla,

...Die Sonne nicht mehr so intensiv wärmt, die Pflanzen weniger Licht bekommen und sämtliches Leben auf der Nordhalbkugel dieser Gesetzmässigkeit folgen muß.

Ich wollte es nur einmal erwähnen-liebe Grüsse

Liebe Anakau,

Du hast nicht gefragt. Du hast festgestellt daß Du es weisst. (Siehe Zitat) Eine Frage stellt man nicht in der Überschrift, indem man dort ein Fragezeichen in Klammer setzt.
Bei mir sieht eine Frage etwas anders aus.

Z.B.:

Überschrift:
Das Äquinoktium

Frage:
Ist das für mich als Gärtner wichtig? Wie steht ihr dazu?

ev. Zusatz:
Mich würde eure Meinung dazu interessieren...

warum habe ich das alles nur gelesen.... verschwendete Lebenszeit :wacko:


Zitat
Dann werden die Tage wieder länger, was wohl auf die steigende Temperatur zurückzuführen ist, denn bei Wärme dehnt sich alles aus, bei Kälte zieht es sich zusammen.


geballter dünnschiss!!!

wenn dem so wär,wären alle tage länger als die nächte!

Zitat (Nachi @ 04.09.2010 20:26:11)
warum habe ich das alles nur gelesen.... verschwendete Lebenszeit :wacko:

Nachi :daumenhoch:

Dingens, schon mal was von Ironie gehört oder gelesen? Dass der betreffende Satz jeder Logik entbehrt, war sogar mir klar- denn dann müssten im Winter auch die Nächte kürzer sein... oder so.


Zitat (Valentine @ 04.09.2010 20:08:23)
Entweder singular "dieses Äquinoktium" oder plural "dieser Äquinoktien".

*kümmelspaltermoduson*
Der (lateinische, darum auch mit "c") Genitiv Plural endet in diesem Fall auf "ae": aequinoctiae .
*kümmelspaltermodusoff*

Ansonsten schließe ich mich in allen Punkten deiner Meinung an. :blumen:

Edit: Song zur Tag-und-Nachtgleiche von meiner absoluten Lieblingsband:
Saltatio Mortis "Equinox"

Bearbeitet von Jeannie am 04.09.2010 20:47:09

Zitat
denn dann müssten im Winter auch die Nächte kürzer sein... oder so.


oder so.

war irgendwo was als ironie gekennzeichnet?

ich mag Saltatio Mortis auch B)



Kostenloser Newsletter