Gro├čes Nikolausgewinnspiel!

Gro├čes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 ÔéČ!

schwanger und erk├Ąltet: jetzt kommt alles auf einmal!

Zitat (madreselva, 12.09.2010)
was viele auch nicht wissen, auch bei einer fehlgeburt besteht anspruch auf hebammenbetreuung - und da wäre das in vielen fällen bestimmt auch sehr hilfreich :(

das stimmt. meine hat mir sehr viel erklärt, zugehört und viel meiner angst genommen. auch meinem mann.

sie hat die vier kinder des freundes meines mannes geholt. deswegen kannte ich sie schon vor meiner ersten schwangerschaft. sie lässt den müttern und kindern sehr viel zeit und weiß den damm wunderbar zu schützen. ich möchte nicht auf sie verzichten. :wub:
Zitat (seidenloeckchen, 12.09.2010)
sie lässt den müttern und kindern sehr viel zeit u

das ist sehr wichtig, leider wird heute oft zeitdruck gemacht

Zitat
und weiß den damm wunderbar zu schützen.
meine im prinzip auch, aber nachdem sohni meinte, er muss superman spielen und mit dem ausgestreckten arm voran geboren werden, half beim zweiten kind auch der beste dammschutz nix :rolleyes: (wobei ich mir einen dammriss echt schlimmer vorgestellt hatte - bei der geburt selbst hab ich sowieso nix davon gemerkt, und hinterher war das ruckzuck verheilt, musste nicht mal genäht werden).

Zitat
ich möchte nicht auf sie verzichten.  :wub:
ohne meine wär ich aufgeschmissen gewesen, in vielerlei hinsicht :)

Bearbeitet von madreselva am 12.09.2010 13:05:02

ein junger arzt war dabei, der noch nicht viel erfahrung hatte. und mir öfter anbot, mit einer p.d.a. ginge es schneller und schmerzloser.

ich wollte nicht. und meine hebamme stauchte ihn ein wenig zurecht. mir ginge es gut. dem kind ginge es gut. und es habe sein eigenes tempo, hinter dem alle anderen zurückstehen müssten. dafür war ich ihr sehr dankbar.

ich hoffe, ich werde niemals einen superman auf die welt bringen müssen. :hihi:

meine hebamme hat viel von geburtshelferinnen in anderen ländern gelernt. und sagt, am wichtigsten sei es, selbst ruhig zu bleiben. denn mutter und kind hätten schon genug aufregung.

sie hat sich auf erstgebärende, sehr junge mütter und frauen mit fehlgeburtserfahrung spezialisiert. und sie kümmert sich auch um die väter. fragt sie, wie es ihnen geht. ob sie vor etwas angst haben. oder sich überfordert fühlen. und schaut, wie sie mit den kleinen umgehen.

bei ihr fühle ich mich sehr gut aufgehoben. sie nimmt alle fragen ernst. und sagt, es sei normal, bei jedem neuen kind erst wieder unsicher zu sein. auch wenn man bereits kinder habe. es sei ihr nicht anders ergangen. das hat mich sehr beruhigt.

Das ist ja gut zu wissen. Dann werd ich mich mal auf die Suche machen. Hab leider vergessen wie die von damals hieß? :pfeifen:

Zitat (robbe78, 12.09.2010)
Hab leider vergessen wie die von damals hieß? :pfeifen:

Vielleicht weiß Deine Krankenkasse das noch?

Bin gerade hier auf das Thema gestoßen, weil ich selbst gerade (16 SSW) schwanger bin und eine fette Erkältung habe, die einfach nicht weggehen will :(

Und beim Lesen ist mir auch was aufgefallen, wozu mir nur eingefallen ist: Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil.
7. SSW bedeutet:



0+1 = erste SSW, nach der letzten Regelblutung, noch keine Befruchtung
1+0 = zweite SSW (eine vollendete Woche + 1. angefangener Tag der zweiten Woche)

--> gegen Ende der zweiten SSW findet bei einem durchschnittlichen Zyklus Eisprung + Befruchtung statt, also ist man ab dann TATSÄCHLICH SCHWANGER.


2+0 = dritte SSW
3+0 = vierte SSW
4+0 = fünfte SSW
5+0 = sechste SSW
6+0 = siebte SSW

also hat sie bei 6+0, Anfang der siebten SSW, VIER Wochen volle (wie sie ja auch später schrieb), tatsächliche Schwangerschaft, nicht drei.


Wenn man schon so genau sein möchte, dann soll man es auch richtig machen.

So, und nu noch ma zum Thema:

Freitag fing es an mit Halsweh, seitdem sind Husten und fieser Schnupfen dazugekommen, Halsweh ist einigermaßen weg. Morgens Kopfweh und teilweise vom Schleim im Rachenraum Würgreiz bis zum Erbrechen. Beim Arzt war ich am Montag, der hat mich "bloß" krankgeschrieben bis heute, was ja schon mal was Wert ist.

Aber wenn man von 9 Tagen Dauer der Erkältung ausgeht, müsste es mir ja heute auch bedeutend besser gehen. Tut es aber nicht. Gestern ging es mal was besser, heute ist wieder schlimm...

Hühnerbrühe (echte), Gurkenwasser, Inhalieren, viel Tee (Fenchel-Anis-Honig usw), Heiße Zitrone, Lutchpastillen aus der Apo, Globuli aus der Apo, Badewanne, warme Decke und Ruhe, nix half... Paracetamol will man ja auch nicht ständig nehmen, zumal das ja nicht gegen den Husten und Schnupfen hilft... Werde wohl noch Halswickel aus heißen Kartofffeln probieren, aber dann bin ich auch mit meinem Latein am Ende.

Hat jemand Tipps, die gegen sehr hartnäckige Erkältungen geholfen haben?

Büüüdddde... Dreh bald durch... :heul:

Zitat (Brinarina, 06.09.2010)
hatte Schwangerschaftsdiabetes, hatte Verdacht auf Vergiftung, wurde im achten Monat die Treppe runter gestoßen, bekam vom Pferd in den Bauch getreten und zog zwei Wochen vor Geburt um.

Sorry wenn ich jetzt noch mein senf dazu gebe aber ich glaube auf der ersten seite hat jeder denn Beitrag gelesen und ich habe mich gewundert das niemand darauf reagiert hat denn wenn man von einem PFERD in denn Bauch getretten wird in der Schwangerschaft dann denke ich das sie vilt eine Totgeburt oder was anderes! mir wurde nur einmal in meiner schwangerschaft in denn Bauch geboxt und ich habe das Kind verloren ! also glaube ich das mit dem Pferd und auch mit der treppe nicht !!!!!!!!!!!!!!!!


Und was ist es geworden ? :wub:
Zitat (hamburgciitygiirl, 08.06.2012)
Sorry wenn ich jetzt noch mein senf dazu gebe aber ich glaube auf der ersten seite hat jeder denn Beitrag gelesen und ich habe mich gewundert das niemand darauf reagiert hat denn wenn man von einem PFERD in denn Bauch getretten wird in der Schwangerschaft dann denke ich das sie vilt eine Totgeburt oder was anderes! mir wurde nur einmal in meiner schwangerschaft in denn Bauch geboxt und ich habe das Kind verloren ! also glaube ich das mit dem Pferd und auch mit der treppe nicht !!!!!!!!!!!!!!!!


Und was ist es geworden ? :wub:

Hallo,

@Brinarina ist nicht mehr bei Frag-Mutti angemeldet.....

Hallo ihr Lieben!
Lustig, das alles nach der ganzen Zeit zu lesen.
Es hat sich viel getan in der Zwischenzeit.
Schwangerschaft verlief super, Übelkeit hat schon in der 10. Woche nachgelassen,
wir sind 5 Tage vor der Geburt in ein Haus gezogen, dann kam unser kleiner Sohn auf die Welt.
Er ist ein richtiger Sonnenschein, immer zufrieden und am lachen. Er ist schon über ein Jahr und
rennt durch die Wohnung. Total süß! Hat aber immernoch so gut wie keine Haare!

Viele Grüße von einer glücklichen Robbe!

Zitat (hamburgciitygiirl, 08.06.2012)
also glaube ich das mit dem Pferd und auch mit der treppe nicht !!!!!!!!!!!!!!!!

Das haben wohl auch andere User nicht geglaubt.

Zitat
Und was ist es geworden ?

Es gab da durchaus noch mehrere von Brinarina eröffnete Themen, die schwer zu glauben waren. Aber was solls...

Zitat (GEMINI-22, 08.06.2012)
Brinarina ist nicht mehr bei Frag-Mutti angemeldet.....
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter