Verknotete Wäsche im Trockner


Ich habe einen großen Haushalt und entsprechend viel Wäsche. Um keine Energie zu verschwenden, versuche ich die Kapazität des Wäschetrockners auszunutzen (ohne ihn zu überfüllen). Folgendes Phänomen begegnet mir seit über 25 Jahren regelmäßig: Ist ein Bettbezug oder ein Spannlaken mit in der Trockenwäsche, knotet sich während des Trocknens eben jener Bettbezug (Knöpfe geschlossen!) um diverse Kleinteile wie Socken oder Unterwäsche. Alle Teile, die dann nach Ende des Trockenvorgangs bombenfest eingeknotet sind, sind natürlich noch feucht und zudem durch das Eingequetsche so knittrig, dass man sie nur mit Gewalt oder erneutes Waschen wieder einigermaßen glatt bekommt. Hat jemand für mich den rettenden Tipp, wie ich die Bettbezüge bzw. Spannbettlaken daran hindern kann, die Kleinteile im würgenderweise am trocknen zu hindern?


Es gibt diverse Wäschesäckchen für Kleinteile.
Kann man zum Waschen aber auch zum trocknen nehmen.
Da hast du das Problem nicht mehr.


flexi das habe ich auch schon probiert.
außer das sie nicht verknotet sind, werden sie aber nicht trocken meist.
denn durch diese Restlöcher der Knöpfe holt sich der Bezug oder das Laken sogar den ganzen Sack rein.

ich trockne nur noch die Bezüge, dann die Laken, danach die Kopfkissen.
und erst dann die Kleinteile.

ach ja und ich kaufe nur noch Bezüge und Kissenhüllen mit :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 13.09.2010 20:14:18


Man lernt nie aus.Aber beim waschen hilft es.
Das ist aber nicht die frage.grins


stimmt!
man wird alt wie ne Kuh und lernt immer dazu. :D


Zunächst mal danke für die schnellen Tipps. Die Bettbezüge saugen die Kleinteile aber nicht durch die Lücken zwischen den Knöpfen ein, sondern wickeln sich um so einen Kleinteileklops herum und schlingt sich so fest zu, dass es echt ein Kraftakt ist, das Päckchen zu entfesseln. Den Wäschesack werde ich auf jeden Fall ausprobieren!


Da hilft am besten, Kleinteile und große Laken separat zu trocknern. Dann knüddelt sich auch nichts mehr zusammen.


Ich schaffe ausschließlich nur Spannlaken und Kleinteile in den Trockner, Bezüge aller Art kommen mir nicht dort rein, die fliegen auf die Leine: da gehören sie glattgezogen hin. :yes:

Synthetische Spannlaken bleiben meist ziemlich gerade, auch wenn man erst Kleinzeug rauspudeln muß, Bettbezüge verziehen sich ins Unendliche, wenn die einmal im Trockner waren, ist meine Erfahrung.


Gegen die Verknotungen hilft am besten die großen Laken separat zu trocknen.



Kostenloser Newsletter