was ist denn pangasiusfilet?


?



eklig


Mein Kids mögen´s.


Zitat (Nachi @ 14.09.2010 17:52:34)
eklig

Warum :unsure:

Meinereiner isst nur noch Pangasiusfilet :sabber: (zumindest wenns Fisch gibt)


@wurst,
Erfahrung

Bearbeitet von Nachi am 14.09.2010 18:06:51


Zitat (Nachi @ 14.09.2010 18:06:26)
@wurst,
Erfahrung

Yes.

leckerer Fisch.


@knuffelzacht, schon Asiatischen mal erwischt?

Pangasius kommt oft aus riesigen asiatischen Zuchtfarmen und die Züchter nehmen es mit der Hygiene nicht so genau und der Fisch wird auch oft mit Tierarztmedikamenten die in Proben gefunden wurden in Verbindung gebracht. Oft werden auch noch Polyphosphate und Triphosphate gefunden, die es erlauben noch mehr Wasser in den Fisch zu bringen. Wenn es einer bis auf den Tisch bei mir schaffen würde sollte da Nordsee drauf als Bezeichnung stehen. Ja und vom Fisch selbst her ist der Fisch durch seine Zucht sehr geschmacksneutral und wässrig...


Der Pangasius (Pangasianodon hypophthalmus) ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Haiwelse oder Schlankwelse (Pangasiidae), der die Flusssysteme des Mekong und Chao Phraya in Thailand, Vietnam, Laos und Kambodscha besiedelt.

Traditionell wird die Art befischt, jedoch wird sie auch seit einigen Jahren zunehmend in südostasiatischen Aquakulturen gezüchtet und weltweit als Speisefisch vermarktet. Die Gesamtproduktion beläuft sich auf mehrere hunderttausend Tonnen im Jahr. Davon wird ein Großteil nach Europa exportiert, wo der Fisch aufgrund seines zarten, mild schmeckenden Fleisches und des niedrigen Preises beliebt ist. Als deutscher Name wird der Name der Gattung Pangasius verwendet, der die Art früher zugeordnet wurde. Das Artepitheton hypophthalmus (von gr. ὑπό ‚unter‘ und ὀφθαλμός ‚Auge‘) weist auf die tiefe Lage des Auges im Vergleich zum Maul hin.

Das sagt Wikipedia dazu.
Mich persönlich graust es vor Pangasius, weil er mittlerweile in so dermaßen großen Mengen gezüchtet wird...dat kann nich gesund sein....


Zitat (Nachi @ 14.09.2010 17:52:34)
eklig

deshalb
ich esse echt gern Fisch, aber der kommt mir nicht auf den Teller *örks*

Zitat (Nachi @ 14.09.2010 18:24:12)
@knuffelzacht, schon Asiatischen mal erwischt?

Pangasius kommt oft aus riesigen asiatischen Zuchtfarmen und die Züchter nehmen es mit der Hygiene nicht so genau und der Fisch wird auch oft mit Tierarztmedikamenten die in Proben gefunden wurden in Verbindung gebracht. Oft werden auch noch Polyphosphate und Triphosphate gefunden, die es erlauben noch mehr Wasser in den Fisch zu bringen. Wenn es einer bis auf den Tisch bei mir schaffen würde sollte da Nordsee drauf als Bezeichnung stehen. Ja und vom Fisch selbst her ist der Fisch durch seine Zucht sehr geschmacksneutral und wässrig...

Ja, weiß ich...
aber warum mal wieder ich? Andere haben auch bekundet, ihn gerne zu mögen.

Zitat (knuffelzacht @ 14.09.2010 18:28:25)
Ja, weiß ich...
aber warum mal wieder ich? Andere haben auch bekundet, ihn gerne zu mögen.

na weil du als letzte da standest und so am einfachsten zu zitieren war ;) also hätte auch bei einem von den anderen die Frage kommen können... :rolleyes:

Zitat (Nachi @ 14.09.2010 18:24:12)
Tierarztmedikamenten Polyphosphate und Triphosphate gefunden, die es erlauben noch mehr Wasser in den Fisch zu bringen.geschmacksneutral und wässrig

Das trifft auch zur Zeit auf einen großen Teil der Wurst und Fleischerzeugnisse zu :lol:

Zitat (wurst @ 14.09.2010 18:48:32)
Das trifft auch zur Zeit auf einen großen Teil der Wurst und Fleischerzeugnisse zu :lol:

In der Wurst sind da eher Geschmacksverstärker drinnen , das schmeckt man raus.
Aber das von dem Pangasiusfilet wusste ich noch nicht danke,so werde auch ich keinen mehr essen.

Wir wohnen ja zwischen Nord- und Ostsee!

Da würde ich mir schon komisch vorkommen, Fisch zu kaufen, der um die halbe Welt ging...

Das gilt im Übrigen auch für Joghurt, Gemüse, Milch und so weiter! Ich kaufe das aus der Region und/oder beim Bauern!


Zitat (Andromeda @ 14.09.2010 19:30:28)
In der Wurst sind da eher Geschmacksverstärker drinnen , das schmeckt man raus.

Und:

So kam, bald nach dem Zweiten Weltkrieg, Phosphat in die Wurst. Und ganz nebenbei konnte jetzt auch das „Fleisch ermüdeter und abgezehrte Tiere und "wässriger" Schweine“ gleich mitverwurstet werden. Die Quellfähigkeit des Phosphates vermag aber nicht nur die herauslaufende Soße „wässrigen“ Fleisches zu binden, sondern eröffnete der Wurstfabrik die Möglichkeit, auch noch firmeneigenes Leitungswasser hinzuzuschütten, nach dem Grundsatz: je mehr Phosphat, desto mehr Wasser. Rein äußerlich ist der Wurst nichts anzumerken, im Gegenteil, Konsistenz und Farbe werden „positiv“ beeinflusst, dass auch kritische Verbrauchergaumen den Unterschied kaum bemerken werden.

Quelle :ph34r:

:schockiert:

Je mehr man weiß, desto weniger mag man noch essen!


Zitat (LaMirola @ 14.09.2010 19:55:16)
:schockiert:

Je mehr man weiß, desto weniger mag man noch essen!

Da hast du vollkommen recht! :(

Und was sagt jetzt unsere Mimikikkel dazu?
Magst du ihn noch kaufen, zubereiten und genießen?`

Ich kam mal mit dem Pangasius zu Hause an. Wir haben ihn dann auch zubereitet und verzehrt. Eigengeschmack gleich gegen Null.
Kaufen würde ich ihn nie mehr. Meine Männer bringen mir wöchentlich jede Menge leckeren fangfrischen Fisch mit.
Da kann ich gut auf Pangasius verzichten.


Pangasiusfilet in einer leichten Kräutermarinade, oder in "Kräutern der Provence" - und dann vom , mit eine schönen Weißwein und knusprigen Weißbrot.....lecker
Der Rest ernähre sich doch aus Tuben aus dem Reformhaus.

Schöne Grüße Rainer


Pangasius ist für Leute, die keinen Fisch mögen B)
Da kann man meiner Meinung nach auch Styropor panieren und in die legen ;)


Pangasius schmeckt immer genau nur nach dem, mit dem man es würzt, da gibt es wesentlich leckerere Fischarten. Der Vorteil ist halt, Pangasius lässt sich in Asien leicht massenhaft züchten und ist keine gefährdete/überfischte Art.

Vonm daher ist jeder, der Pangasius mag und isst, für mich willkommen, weil er die leckeren arten für mich übrig lässt :D


Zitat (hechtrai @ 14.09.2010 20:27:41)
Pangasiusfilet in einer leichten Kräutermarinade, oder in "Kräutern  der Provence" - und dann vom Grill, mit eine schönen Weißwein und knusprigen Weißbrot.....lecker
Der Rest ernähre sich doch aus Tuben aus dem Reformhaus.

Schöne Grüße Rainer

klaro, jeder wie er mag - lass es Dir schmecken, Rainer :blumen:

Ich zähl mich jetzt weder zum "Rest", noch nehme ich "Tuben aus dem Reformhaus" zu mir, aber... mmmmhhh... ich würde jederzeit heimischen Fisch vorziehen... z. B. so eine kleine verträumte, am besten selbst geangelte, lecker in Butter mit frischen Kräutern gebratene oder gegrillte Bachforelle... die könnte mir ernsthaft gefährlich werden :wub: nee... also die würde ich niemalsnienicht von der Esstischkante stoßen :sabber: :pfeifen:

ja hervorragend Bierle :daumenhoch: :daumenhoch:

gilt für mich auch, jedes einzelne Wort. :D


Zitat (Bierle @ 14.09.2010 20:42:04)
Pangasius ist für Leute, die keinen Fisch mögen  B)
Da kann man meiner Meinung nach auch Styropor panieren und in die Pfanne legen ;)


Pangasius schmeckt immer genau nur nach dem, mit dem man es würzt, da gibt es wesentlich leckerere Fischarten. Der Vorteil ist halt, Pangasius lässt sich in Asien leicht massenhaft züchten und ist keine gefährdete/überfischte Art.

Vonm daher ist jeder, der Pangasius mag und isst, für mich willkommen, weil er die leckeren arten für mich übrig lässt  :D

Ganz genauso auch meine Meihnung... :pfeifen:

Stimme meinen vier Vorschreibern zu.


Kann ich ebenfalls nur bestätigen.


Pangasius ist ein Süsswasserfisch und ist aufgrund seines zarten, mild schmeckenden Fleisches und des niedrigen Preises beliebt. Er kann dadurch auf unzählige weise angerichtet werden. Paniert, mit Ei umhüllt mit einer safran pomade usw. usw.
Ich habe diesen gerne, weil ich nicht gerne habe, wenn es richtig nach Fisch riecht :wacko:
Und Fisch zweimal in der Woche ist gesund :D


Pangasius - kannte ich noch nicht, habe aber hier alles mal gelesen... B)

Schade eigentlich, denn Fisch, der nicht sooo intensiv schmeckt und riecht, wäre sicher für viele endlich die Gelegenheit, öfter mal Fisch auf den Tisch zu bringen. Dazu zählen meine Fam. und ich auch...
Doch nun werde ich eher Abstand halten.
Es erinnert mich ein wenig an den Thunfisch, der so hoch mit Quecksilber belastet sein soll und den wir, seit wir das wußten, nur noch selten zu uns nehmen.
Manchmal frage ich mich jedoch, ob solche Horror-Infos für den Verbraucher nicht immer mal wieder durch die Medien geistern, damit andere ihre Produkte besser verkaufen können?

Also dann doch essen was schmeckt und Augen und Ohren verschließen??? :unsure:


Zitat (horizon @ 15.09.2010 12:23:49)
Schade eigentlich, denn Fisch, der nicht sooo intensiv schmeckt und riecht, wäre sicher für viele endlich die Gelegenheit, öfter mal Fisch auf den Tisch zu bringen.

Fisch sollte schon nach Fisch schmecken, aber riechen sollte man es nicht. Dann ist der Fisch nicht frisch.
Pangasius haben wir einmal probiert und das war es dann. :)

Wenn es im Fischgeschäft oder der Fischabteilung nach Fisch riecht, wird keiner gekauft. :pfeifen:

Heute ARD 21:45 Uhr "exclusiv: Die Pangasius-Lüge"

Vermutlich wird so manchem Konsumenten dabei der Appetit
auf Pangasius vergehen :wacko:


Hallo,

ich habe heute auf NDR in der Sendung ...Das... einen kleinen Bericht von der Haltung/Züchtung und Verarbeitung des Pangasius gesehen. Es war ein kleiner Vorbericht zu dem was die ARD heute abend sendet.
Siehe Beitrag von "lassie".
Ganz ehrlich...schrecklich, wie der Fisch gezüchtet und gehalten wird. Ich selber esse diesen Fisch generell nicht.
Irgendwie habe ich schon immer gedacht, irgendetwas ist faul an diesem Fisch, weil er vom Kilopreis her sehr günstig ist.
Wenn bei uns Fisch auf dem Teller kommt, dann nur Fisch aus unser Region und auch kein Fisch, dessen Bestand aufgrund der Überfischung stark gesunken bzw. gefährdet ist.

Winke


Ich habe damals Pangasius probiert. Mir persönlich schmeckt er zu fad. Und die Berichte über die Zucht haben ihr übriges getan.
Süßwasserfisch gibt es bei uns auch eher selten.
Wir bevorzugen Salzwasserfische, am liebsten welche mit dicken Gräten und möglichst nah gefangen.
Feine Gräten verderben mir persönlich jegliche Lust am Fisch.

:blumen:



Kostenloser Newsletter