Zwiebelsaft bei 12 mon. kind?


hallo ihr lieben,

bin neu hier und habe gleich eine frage!
meine kleine maus wird morgen 1 jahr alt und hast schrecklichen husten.
wir waren schon gestern nacht in der klinik und haben ambroxol saft bekommen, der nicht gerade hilft =(
so nun zu meiner frage, kann ich ihr schon zwiebelsaft geben oder ist sie noch zu klein dafür?

ich danke euch für antworten!


Also ich habe den meiner Tochter schon mit 9 Monaten gegeben. Meine Tochter hat aber auch schon mit 4 oder 5 Monaten angefangen zu essen.
Ich kenne eure Lebensumstände nicht und weiß auch nicht was dein Töchterchen schon alles isst und verträgt, darum würde ich an die Sache vorsichtig ran gehen.
Aber auch Zwiebelsaft braucht seine Zeit zum wirken, genau wie Ambroxol. Wunder kann man da nicht erwarten. Meine Kinder (inzwischen 10 und 12) husten auch seit über einer Woche. Scheint ne hartnäckige Sache zu sein.


Dieser "Husten" ist z.Z. sehr verbreitet! Meine Jungs husten auch um die Wette.

Ich würde den Zwiebelsaft auch abhängig von den Essensgewohnheiten des Kindes machen, ob es schon bei Tisch normal mit ißt oder noch Babykost bekommt oder evtl. auch anfällig für Blähungen ist.

Wichtig ist Ihr ausreichend zu trinken zu geben, um den Schleim zu lösen (es gibt Hustentees) u. viel frische Luft - voraussgesetzt sie hat kein Fieber. Nebenher kann man Ihr auf Ihren Schlafanzug ätherisches Öl (- Kinderarzt oder Apotheker danach fragen) geben. (Früher gab es dies zum direkt auf die Haut auftragen, macht man heute wg. den möglichen allergischen Reaktionen nicht mehr!)

Gute Besserung.

YO

Bearbeitet von yolanda am 27.09.2010 13:47:37


Thymian Myrte Salbe hilft wahre Wunder. Benutzen alle unsere Mamis in der Mütze (Mütterzentrum).

Bahnhof Apotheke Thymian Myrte Salbe

Ist billig da man sehr wenig braucht, hilft sofort (Husten ist meist in zwei bis vier Tagen spätestens weg bei meiner Kleinen) und über Internet beziehbar.

Zwiebelsaft würd ich noch lassen.
Das ist ziemlich heftig und muss nicht sein. Die Salbe ist sogar für Säuglinge empfehlenswert da kein Menthol oder so drin ist.


Mein Kind bekam den auch schon früher als 12 Monate.
Bedenken hatte ich weniger wegen der Zwiebel, sondern weil ich den Saft immer mit Zucker herstelle, find ich nicht so prickelnd für Babies/Kleinkinder.
Ich dachte mir dann aber: Ist ja "Medizin", in Hustensirups ist auch oft Zucker drin, oder aber Süßstoff (finde ich dann noch blöder als Zucker).

Auf jeden Fall hat sie ihn gut vertragen, ich würde es aber auch langsam und vorsichtig angehen, je nachdem wie bisher die Essgewohnheiten waren.

Statt bzw. zusätzlich zu ätherischem Öl kann man auch eine Zwiebel kleinschneiden und die Zwiebelstückchen auf einem flachen Teller neben das Bett stellen. Riecht zwar heftig, aber hilft auch (Tipp unseres KiA).


Zitat (madreselva @ 27.09.2010 14:07:35)

Statt bzw. zusätzlich zu ätherischem Öl kann man auch eine Zwiebel kleinschneiden und die Zwiebelstückchen auf einem flachen Teller neben das Bett stellen. Riecht zwar heftig, aber hilft auch (Tipp unseres KiA).

Das befreit in einem auch Nasen und Ohren.

Ich schließe mich Brinarina an und empfehle Euch: Thymian-Myrthe-Balsam von der Bahnhofs-Apotheke!
Das nehmen sogar mein Mann und ich, wenn wir Husten haben.
Es ist echt super und hilft innerhalb von ein paar Minuten, den Hustenreiz zu stoppen, was besonders in der Nacht klasse ist!


Wir haben in der Notfallpraxis auch mal Ambroxol bekommen. Da er nicht half bin ich zum Kinderarzt und der meinte das der Saft nicht gut ist für Kleinkinder. Er verflüssigt zwar den Schleim, aber es wird immer mehr Schleim produziert. Ausserdem wäre der erst ab 2 Jahren. Na toll! Dann haben wir Sinuc Saft und für die Nacht Capval Saft bekommen. Hat gut geholfen. Hab aber manchmal auch Zwiebelsaft gegeben.


Ich hab unserer Tochter, als sie so klein war und Husten hatte, einen Butterwickel gemacht. Butter auf ein gelöchertes Backpapier , oder Löschpapier dick einstreichen auf die Brust legen, mit einem warmen Tuch abdecken und das das ganze hält, um den rumpf verbinden. über Nacht einziehen lassen! Das hat immer gut geholfen, da die kleinen doch noch eine empfindliche Haut haben!
Rosenelfe


Zitat (Brinarina @ 27.09.2010 14:04:55)
Thymian Myrte Salbe hilft wahre Wunder. Benutzen alle unsere Mamis in der Mütze (Mütterzentrum).

Das schmiert man auf die Brust, oder unter die Nase...? oder was macht man damit? ;)


Kostenloser Newsletter