bronchitis und kehlkopfentzündung


nun versuche ich es halt hier einmal nachdem ich vom arzt schon mit antibiotika (erfolglos ) vollgestopft wurde. weis von euch jemand ein gutes mittel um diese lästige bronchitis und dadurch verursachte kehlkopfentzündung los zu werden ??bin um jeden tip dankbar ...........


Schal um den Hals, Medikamente nehmen, Klappe halten. Ist leider so! Dauert gut ne Woche und man kann da auch normaler Weise nix dran beschleunigen.


Als ich vor ca. zwei Jahren mal wochenlang 'ne echt schlimme Bronchitis mit mir rumschleppte (als ich endlich zum Arzt ging, sagte der, ich wäre kurz vor 'ner Lungenentzündung...), hab ich:

1. Bettruhe und
2. Umckaloabo

verordnet bekommen.

Außerdem: Viiiiiiiel heißen Tee trinken und sich immer schön warm halten.

Das hab ich dann auch brav eingehalten und war tatsächlich 10 Tage später wieder fit. Ganz ohne Antibiotika. :blumen:


Ui Kelhkopfentzündung hatte ich auch schon...Nicht so doll.
Mein HNO arzt hat mir mal mit so nem langem Sprühdings^^ tief in den Hals gesprüht ich weiss nicht was es war ,war nicht so lecker aber hat geholfen.
Und Salbeitee hat auch gut geholfen! :blumen:


es ist so... nicht reden, viel(!!!!!!!!) trinken.... und die medizin nehmen schleimlöser und gut ist..


Sille


Das braucht Zeit. So schön wie es wäre, wenn`s von einem auf den anderen Tag wieder weggeht. Das wird nichts. Doc, Medizin und Ruhe. Viel Ruhe. Und wie immer viel trinken. Das hilft dir vielleicht auch.


Von der Bronchitis ist es übrigens auch nicht mehr weit bis zur Grippe. Daher ist vor allem Vorbeugung angesagt. Ob das gleich eine Impfung sein muss, steht auf einem anderen Blatt. Wer nicht zur Risikogruppe (Ältere, Säuglinge etc.) gehört, muss eigentlich nicht unbedingt geimpft werden.



Kostenloser Newsletter