T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Geschenke zur Taufe: Welches Geschenk ist angemessen?

Neues Thema Umfrage

Zitat (madame_mim @ 05.08.2007 21:27:45)

Was schenkt man dem Enkelchen so zur Taufe???





wir haben grad ein schutzengel-ketteli bekommen zur taufe der tochter von der grossmutter. fand ich supersüss.... obwohl sowas bei uns (halsketteli, armketteli, etc.) üblicherweise eher von den paten kommt. abklären wäre sinnvoll - und so ein ketteli kostet - mindestens bei uns - nicht die welt.

alles liebe,
ff

Meine Antwort kommt sicher zu spät, aber mein Favorit für ein persönliches Taufgeschenk ist die Taufbibel, wie sie auf XXX angeboten wird.

Die Taufbibel hat sehr schöne Bibelgeschichten in der der Täufling mehrmals pro Seite in den Geschichten namentlich genannt wird.

Toll fand ich auch den Taufspruch den man sich in der Lieblingsfarbe und Schriftart aussuchen kann.

Kostet unter 20,- Euro, sehr günstig in der Qualität finde ich, wenn man bedenkt dass jede Taufbibel individuell hergestellt wird.

Die Taufbibel habe ich bereits zweimal verschenkt, ist immer toll angekommen.

Weitere Ideen für Taufgeschenke habe ich auf XXX gefunden.

---
URL entfernt wegen unerwünschter Werbung. Bitte Forumregeln beachten, danke!
W.


Bearbeitet von Wecker am 09.09.2008 16:06:05


Hallo,

lasse Dir doch die Kinderschuhe oder Schnuller vergolden, oder versilbern bleibt ein Leben lang und ist eine schöne Erinnerung an das Kindesalter! Nebenbei schaut das auch noch super Edel aus ;) schau mal unter Andenken und Geschenke bei ***werbung entfernt***

Gruss
Ch.

Bearbeitet von Cambria am 10.04.2010 17:07:49


Hallo
eine nicht ganz so kreative Idee wäre Schmuck. Ich persönlich mag die Auswahl von XXX Vielleicht konnte ich so weiter helfen.
Liebe Grüße
Tippsi

---
Werbung entfernt.
W.


Bearbeitet von Wecker am 27.04.2010 14:50:38


Zitat (Paradiesvogel @ 23.10.2005 19:52:13)
Wir haben zu jedem Geburtstag und zu Weihnachten eine kleine Summe eingezahlt, sodass er jetzt einen guten Grundstock für seinen Führerschein hat.

Hi,
das halte auch ich für eine sehr gute Idee. Am Anfang haben wahrscheinlich weder die Eltern noch das Kind etwas davon, aber später einen kleinen Vorschuss auf den Führerschein zu haben ist dann doch sicherlich was tolles.

Wir als Taufparten haben dem Kind ein Sparbuch eröffnet.
Wir zahlen dort bis zu seinem 18ten Geburtstag jeden Monat 10 Euro ein...der Betrag wird jeden Monat von unserem Konto abgebucht (Dauerauftrag) so können wir es nicht vergessen.
Was er damit macht ist seine Entscheidung ,wär natürlich schön wenn es sinnvoll ausgegeben wird...Führerschein oder ähnliches.

Zum Glück haben wir nur das eine Patenkind ,so könen wir uns die 10 Euro pro Monat leisten.

LG Fenjala


Zitat (fenjala @ 21.08.2010 13:10:59)
Wir als Taufparten

Ich hoffe, doch, dass es bei der Taufe keine Parten gab... die kenn ich nur im Zusammenhang mit Todesfällen.

Zitat (Valentine @ 21.08.2010 14:20:25)
Ich hoffe, doch, dass es bei der Taufe keine Parten gab... die kenn ich nur im Zusammenhang mit Todesfällen.

*schäm* O.K... Taufpaten :)

Ich muss den Thread mal neu aufgreifen, möchte nicht unbedingt einen neuen für Taufgeschenke starten.
Mein Bruder möchte seinen Sohn demnächst taufen lassen. Da muss natürlich auch ein Taufgeschenk her.
Findet Ihr von Bruder zu Bruder Besteck unangemessen?


Du schenkst es doch nicht deinem Bruder sondern deinem Neffen, oder?



Was das Ganze kosten soll/darf, sollte auch ein bisschen vom eigenen Einkommen abhängen. Von einem Hartz-IV-Empfänger wäre ein Geschenk für 50 oder 100 EUR deutlich übertrieben, von der wohlhabenden Patentante darf's dagegen schon eher etwas in der Größenordnung sein.


Gebrauchsgegenstände, wie Besteck o.ä. sollte man immer mit den Eltern des Täuflings absprechen, nachher haben alle die gleiche Idee. Wenn der eine Geschirr schenkt, kannst du Besteck und der nächste die
Sonst finde ich schöne Handtücher (z.B. mit Kaputze) ein schönes Taufgeschenk oder etwas fürs weitere Leben: ein besonderes Buch, eine Bibel mit schönen Bildern, Kerze + Kerzenständer, Schmuckstück ... einfach was zur Familie passt. Zu Anfang hat der beschenkte Täufling sowieso noch nichts davon.


ich habe für mein Patenkind zur Taufe ein Sparbuch angelegt,
ich weiß gar nicht mehr, ob ich den Eltern auch was geschenkt habe, wenn ja, dann war es eine solche Kleinigkeit, dass es mir nicht in Erinnerung ist,
in erster Linie wollte ich ja auch mein Patenkind beschenken und nicht die Eltern,

ich kann auch nicht einfach mit Geld rumschmeißen, angefangen habe ich mit 10 DM/Monat, später wurde es ein bisschen mehr, zwischendurch habe ich von dem schon angesparten Geld einen Sparbrief angelegt, damit es mehr Zinsen gab und dadurch ist eine erkleckliche Summe zusammen gekommen,
als ich nach 18 Jahren bei der Bank die Summe angezeigt bekam, ist mir das Kinn runter geklappt, und ich weiß noch, der Bankmensch grinste und meinte "Kleinvieh macht auch Mist"

und siehe da - es passierte etwas, worüber ich immer gesagt hatte "mein Patenkind hat Pech mit mir, das kann sie von mir leider nicht erwarten" - ich habe ihr erstes

davon hat sie bis heute mehr, als von einem Lätzchen oder Kinderbesteck


Zitat (Die Außerirdische @ 22.10.2010 12:48:57)
ich habe für mein Patenkind zur Taufe ein Sparbuch angelegt,
ich weiß gar nicht mehr, ob ich den Eltern auch was geschenkt habe, wenn ja, dann war es eine solche Kleinigkeit, dass es mir nicht in Erinnerung ist,
in erster Linie wollte ich ja auch mein Patenkind beschenken und nicht die Eltern,

ich kann auch nicht einfach mit Geld rumschmeißen, angefangen habe ich mit 10 DM/Monat, später wurde es ein bisschen mehr, zwischendurch habe ich von dem schon angesparten Geld einen Sparbrief angelegt, damit es mehr Zinsen gab und dadurch ist eine erkleckliche Summe zusammen gekommen,
als ich nach 18 Jahren bei der Bank die Summe angezeigt bekam, ist mir das Kinn runter geklappt, und ich weiß noch, der Bankmensch grinste und meinte "Kleinvieh macht auch Mist"

und siehe da - es passierte etwas, worüber ich immer gesagt hatte "mein Patenkind hat Pech mit mir, das kann sie von mir leider nicht erwarten" - ich habe ihr erstes Auto finanziert

davon hat sie bis heute mehr, als von einem Lätzchen oder Kinderbesteck

Genau so denke ich auch. Lieber was für die Zukunft schenken, denn das ist wichtiger als alles andere. Ich habe zu meinem 18. Geburtstag ebenfalls erfahren, dass meine Eltern + meine Großmutter regelmäßig auf ein Sparbuch etwas Geld für mich eingezahlt haben, was zur Folge hatte, dass nach 18 Jahren ähnlich viel Geld wie die Kosten eines Oberklasse-Wagens auf dem Konto angesammelt waren. Da hat's mir natürlich auch erstmal die Kinnlade runtergeklappt :D

Unser erstes Autochen stammt ebenfalls von einem Sparbuch, das für meinen Mann bei seiner Geburt angelegt wurde. Den damals weitsichtigen Verwandten bin ich auf jeder Fahrt zur Arbeit dankbar. Mit dem Geld von meinem Sparbuch finanzierten meine Eltern damals mein Auslandsjahr, der Rest ist unsere Rücklage für die nächste Wohnung. Ist in jedem Fall eine gute Sache, auch wenn sich das Kind erst spät darüber freuen kann. :daumenhoch:


Hallo, Ihr Lieben :P
also ich fand mal ganz toll als Geschenk ein schönes Kinderbuch "Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum" und ......dazu einen kleinen setzling , ein kleines - echtes !!!!- apfelbäumchen zum einpflanzen ( ist übrigens jetzt die ideale pflanzzeit ) ....fand ich supersüss. weil da später nach jahren das kind einen apfel pflücken kann und weiss. den baum hab ich von der mammi , der oma, taufaptin etc. geschenkt bekommen :rolleyes: und es hat eine bleibende erinnerung
liebe grüsse
sun :blumen:


Habe für mein Patenkind ein schönes Kinderbesteck besorgt und es mit ihrem Namen gravieren lassen. Meine Cousine hat sich sehr gefreut und ich muss sagen mein Patenkind ist mittlerweile 6 und Sie benutzt es immer noch.
Derzeit liegt es ihr auch noch gut in den Händen. Sie kommt damit einfach besser klar wie mit einem großen Besteck. Und für den Alltag find ich das auch ok. Das Gravieren und das Besteck haben damals ca. 50 EUR gekostet.

Ein Sparbuch kam von Oma und Opa.

Zur Geburt hat Sie von mir noch ein Halskettchen bekommen. Ich versuche mit soviel Zeit wie möglich für die Maus zu nehmen. Und als Patin übernehme ich auch halt mal zwischendurch Ausgaben. Dieses Jahr war ja nun der Schulranzen mit Equipment fällig, da die Mama noch in der Ausbildung ist hat Sie sich sehr über die abgenommene Ausgabe gefreut und die Zeit die man mit dem Kind verbringt kann auch niemand ersetzen.

Meine Maus braucht nicht viel, sie ist mit einem Spaziergang zum Ententeich und mit ihr Spielen schon total glücklich.

Also mein Tipp: Bau dir als Patenonkel / Patentante immer mal Zeit für das Kind ein in den nächsten Jahren. Die Kids brauchen das.

Mir erzählt und beichtet meine Maus öfter mal Dinge die Sie der Mama nicht verrät.

Bearbeitet von Stierfrau82 am 26.10.2010 19:32:11


Zur Geburt hat Sie von mir noch ein Halskettchen bekommen. Ich versuche mit soviel Zeit wie möglich für die Maus zu nehmen. Und als Patin übernehme ich auch halt mal zwischendurch Ausgaben. Dieses Jahr war ja nun der Schulranzen mit Equipment fällig, da die Mama noch in der Ausbildung ist hat Sie sich sehr über die abgenommene Ausgabe gefreut und die Zeit die man mit dem Kind verbringt kann auch niemand ersetzen.

Meine Maus braucht nicht viel, sie ist mit einem Spaziergang zum Ententeich und mit ihr Spielen schon total glücklich.
**erneut unerwünschte Werbung entfernt**

Bearbeitet von Jeanette am 08.04.2011 14:59:46


Zitat (sunshine37 @ 26.10.2010 18:15:27)
Hallo, Ihr Lieben :P
also ich fand mal ganz toll als Geschenk ein schönes Kinderbuch "Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum" und ......dazu einen kleinen setzling , ein kleines - echtes !!!!- apfelbäumchen zum einpflanzen ( ist übrigens jetzt die ideale pflanzzeit ) ....fand ich supersüss. weil da später nach jahren das kind einen apfel pflücken kann und weiss. den baum hab ich von der mammi , der oma, taufaptin etc. geschenkt bekommen :rolleyes: und es hat eine bleibende erinnerung
liebe grüsse
sun :blumen:

Das finde ich eine Super Idee.

Ansonsten immer nur Kleine Geschenke mache und dafür lieber jeden Monat 5Euro auf ein extra Konto.

Ich habe letztens so eine Seite im Netz gesehen, die machen Fotobilderrahmen nach eigenen Vorgaben. Da wird z.B. ein Name oder so ausgeschnitten und hinter die Buchstaben können eigene Fotos geklebt werden. Ich fand das als Geschenkidee echt ansprechend...nicht nur für Taufen. Da konnte man sich Beispiele anschauen und dann sein eigenes Bild erstellen. Weiß nicht, ob ich den Link hier posten darf? **unerwünschte Werbung entfernt** Wenn der Link nicht ok war....mir einfach ne pm schreiben, wenn jemand die Adresse haben möchte.

LG
Micha

Bearbeitet von Jeanette am 08.05.2012 16:00:03


Wenn du ein Taufgeschenk möchtest, das ein wenig stärkere christliche Tradition hat als ein Sparbuch, kannst du es auch mit einem Taufring versuchen. * unerwünschte Werbung entfernt *[/URL] Ist heute nicht mehr ganz so bekannt, aber auf jedem Fall das passende Geschenk, wenn man es derzerdiert christlich mag.

Bearbeitet von Wecker am 14.05.2012 15:12:12


Hallo.
Ich selbst habe damals eine Schutzengelurkunde von meinen Eltern zur Taufe bekommen. Die hing bis zu meinem Auszug über meinem Bett in einem
Habe mal geschaut, ob es sowas noch gibt, und tatsächlich. Es gibt einige Internet-Shops, die Schutzengelurkunden auch mit Armbändern anbieten. Der Preis ist auch ok. Wenn meine kleine da ist, werde ich wohl auch eine bestellen. :D
Viele Grüße


Aber Schnuffel, das bestellt man doch nicht über Internet, das bastelt man doch selber!
Soviel sollte einem das Kind schon wert sein.


Hallo !!! Brauche unbedingt mal die mail - Adresse von den Bilderrahmen. Muss am Wochenende zu einer Taufe. Die Idee ist echt cool. Danke alexzumse


Hier kann man ganz gut stöbern und sich Inspirationen holen:
*Unzulässigen Werbelink 1 entfernt*

Ansonsten personalisierte Sachen, wie z.B. Kindergartentasche auch sehr schön. Dazu:
*Unzulässigen Werbelink 2 entfernt*

Bearbeitet von Bierle am 22.02.2013 16:48:58


Hallo Ihr Lieben,

ich bin derzeit dabei die Taufe meines kleines Sonnenscheins zu organisieren und würde gern den Taufpaten eine kleine Aufmerksamkeit zu kommen lassen. Immerhin nehmen sie sich der Verantwortung an unseren Kleinen auf seinem Lebensweg zu begleiten und ihm zur Seite zu stehen.

Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich ? Vielleicht sogar, was Ihr den Taufpaten Eurer Kinder geschenkt habt ? Derzeit habe ich einen Kaffebecher mit Handabdrücken von unserem Sonnenschein ins Auge gefasst, den ich gern mit Namen und Taufdatum versehen lassen möchte, dachte mir das so wie hier. Was haltet Ihr davon ? Dachte daran noch ein gerahmtes Foto beizulegen. Ich möchte das es ein persönliches Geschenk ist, aber kein Staubfänger oder gar etwas kitschiges. Ein Kaffeebecher erfüllt da doch die praktische Komponente, oder was denkt Ihr ?

Ich freu mich auf viele neue Ideen :) vielen Dank an Euch !


Danke für die nette Werbung.

Den Becher finde ich persönlich kitschig. Darüber tät ich mich nicht freuen, zumal dieser auch noch Platz wegnehmen würde.

über ein großes sw Foto mit dem Sonnenschein und den Paten würde ich mich mehr freuen.


Den Taufpaten was schenken?
Das wäre mir im Leben nicht eingefallen!
Ich finde, mittlerweile nimmt das alles überhand, heutzutage werden ja sogar die Göste bei einer Hochzeitsfeier beschenkt, ebenso bekommen die Gäste eines Kindergeburtstages kleine Geschenke mit nach Hause.
Was soll das alles? :wallbash:


Die Taufpaten haben zur Taufe von uns nix bekommen (nee, sorry, das finde ich unnötig. Ein Baby kostet ohnehin so viel Geld, die Tauffeier soll auch bezahlt werden usw.).

Aber wir haben jetzt die letzte Konfirmation ins Haus stehen; da bekommen die Taufpaten ein Geschenk, den "Patendank", meist in der Form von Gläsern (Sekt, Weißwein, Rotwein, Champagnerflöten; je nach Wunsch. Ganz witzig finde ich auch persönlich gestaltete Weizengläser -für einen Mann - gerne auch mit Gravur).


Im übrigen bin ich mit Tamora und Eifelgold einer Meinung.

Bearbeitet von mops am 18.03.2013 16:03:46


Zur Taufe würde ich den Paten auch nichts schenken, sondern eher etwas von ihnen erwarten.
Kleine Gastgeschenke z.B. bei einer Hochzeit finde ich okay, aber sie sollten wirklich sehr sehr klein ausfallen..


Hallo zusammen :-)

also meine Nichte ist vor 2 Jahren getauft worden und ich war auch total ratlos. Also jenachdem wie religiös die Eltern sind und ihr Kind erziehen möchten, kann man auch Werbung

Ich hatte damals u.a. eine Taufkerzen bestellt. Eigentlich bin ich nicht wirklich religiös und hab mit der Kirche nicht viel am Hut, aber meine Schwägerin tickt da ganz anders. Naja sie hat sich jedenfalls gefreut.

Viel Erfolg und alles Gute,

Dieter B.

Bearbeitet von Cambria am 28.05.2013 17:57:39


Zitat (sunshine37 @ 26.10.2010 18:15:27)
Hallo, Ihr Lieben :P
also ich fand mal ganz toll als Geschenk ein schönes Kinderbuch "Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum" und ......dazu einen kleinen setzling , ein kleines - echtes !!!!- apfelbäumchen zum einpflanzen ( ist übrigens jetzt die ideale pflanzzeit ) ....fand ich supersüss. weil da später nach jahren das kind einen apfel pflücken kann und weiss. den baum hab ich von der mammi , der oma, taufaptin etc. geschenkt bekommen  :rolleyes: und es hat eine bleibende erinnerung
liebe grüsse
sun :blumen:

Ganz tolle Idee!
Meinem Neffen wurde zur Taufe ein Stern nach ihm benannt, das war aber in Spanien, ich weis aber nicht ob das auch in Deutschland geht. Auf jeden Fall auch eine bleibende Erinnerung :blumen:

Zitat (stellla @ 09.11.2013 21:54:13)
Ganz tolle Idee!
Meinem Neffen wurde zur Taufe ein Stern nach ihm benannt, das war aber in Spanien, ich weis aber nicht ob das auch in Deutschland geht. Auf jeden Fall auch eine bleibende Erinnerung  :blumen:

Hey Stella,

ja das gibts auch in Deutschland Stern kaufen, der kleine Sohn meiner Cousine hat sowas mal bekommen. Ich fand die Idee total süß, nicht jeder kann sagen, dass ein Stern nach einem benannt ist :D

Was zur Taufe immer gerne verschenkt wird ist eine *** Link wurde entfernt ***personalisierte Kinderbibel.
Zwar hat das Buch ziemlich wenig mit der Taufe an sich zu tun, aber es wird zur Taufe trotzdem sehr gerne verschenkt.
Inhaltlich erzählt die Kinderbibel einige Gleichnisse aus der Bibel nach, und das beschenkete Kind ist Teil der Handlung, die erzählt wird.
Auf die erste Seite lassen die Eltern, oder diejenigen die das Buch verschenken, immer eine ganz persönliche Widmung eindrucken oder einen schönen Taufspruch.


Ich würde die Mutter oder Eltern fragen, was sie noch für ihr Kind gebrauchen können. Oder man schenkt etwas Bleibendes, ein Kettchen mit einem Anhänger was Glück bringen soll :-) Das kann es dann, wenn es größer ist tragen.


Also ich denke, hier sollte man ruhig Geld in Kombination mit einer schönen Kleinigkeit schenken. Wir haben das aufjedenfall so gemacht, hier findest du nette Geschenke zur Taufe: *** Link wurde entfernt ***


Ich habe meinem Taufkind einen Geschenkbaum geschenkt. Da wird ein Baum in Panama gepflanzt und in 25 Jahren geerntet und dein Taufkind bekommt den Erlös. Ist ökologisch und ökonomisch zugleich.

Ich habe es auf folgender Seite gefunden: ########

Da gibt es auch noch andere Ideen.

Bearbeitet von Highlander am 16.05.2014 17:48:54


Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Gruß-, Glückwunsch- und Trauerkarten selbst gemacht

Gruß-, Glückwunsch- und Trauerkarten selbst gemacht

12 4

Fasten Omelette

10 4

Fastenzeit = Fischzeit

18 12
Osterbräuche: Wie feiern eigentlich die anderen?

Osterbräuche: Wie feiern eigentlich die anderen?

17 27

Kostenloser Newsletter