Oberzudecke vom Bett verrutscht ständig


Die Oberzudecke fällt immer wieder Nachts neben das Bett. Da das Fenster offen steht, wird es nun Jahreszeit entsprechend kalt.
Egal was es für Bettwäschenstoff ist, immer wieder liegt die Zudecke da neben. Wer kennt einen Trick oder einen Ratschlag? Die
Grippe sitzt shon im Körper fest.


Nicht so Strampeln Nachts! :-) Ansonsten hilft nur ein Schlafsack....


Einen Stuhl/Sessel (was auch immer) neben Bett stellen, bischen abpolstern.

Kannst ja auch mehrere Decken ins Bett holen - eine bleibt ja dann vielleicht im Bett.
Sooo mitgenommen kann aber dein grippegeschwächter Körper noch nicht sein, da dir selbst noch gar nix eingefallen ist???
Sorry, ich verstehe das nur irgendwie nicht :unsure:


Fenster zu und ein dicker Schlafanzug, dann ist die Decke überflüssig.


Hm......ich versteh's irgendwie auch nicht. Also du liegst unter der Oberzudecke; wie kann diese verrutschen?


hast du schon mal versucht, die Decke zwischen Matratze und Rahmen festzustopfen?


Vielleicht hilft's, wenn du die Oberzudecke mit Klett an der eigentlichen Decke befestigst?


Oder ist das ein Phänomen, das erst in letzter Zeit vermehrt auftritt?

Dann mal überlegen, was sich wie gändert hat ;)


ich kann es verstehen,

ich liege überwiegend auf der rechten Seite,
in der vorigen Wohnung lag ich mit dem Rücken zur Wand, da ist nichts passiert,
jetzt ist die Wand an der anderen Seite,
ich liege auf der rechten Seite, strample und schwupps, die Decke war draußen,
vorbei ist es, seit ich einen neuen Lattenrost und eine neue Matraze habe, die alte war durchgelegen,

wenn du nicht tauschen kannst oder es trotzdem weiter passiert, dann mach doch Folgendes,
leg über das Fußende, über die Oberdecke eine Sofa-, Kuschel- oder sonst was -decke,
schlag sie zur Hälfte unter die Matraze und gut ist es,
das hilft wirklich

äh ja, wurde oben schon gesagt,
aber übrigens, vom nächtlichen Frieren kriegt man keine Grippe

Bearbeitet von Die Außerirdische am 05.10.2010 15:43:20


Oder mache es wie die Holländer, die ja sowieso schmale Betten haben: die dortigen Bettbezüge haben alle unten einen breiten überstehenden Streifen Stoff - ich schätze so 30 bis 40 cm breit - , dazu gedacht, den dann unter die Matratze zu stecken; so was Ähnliches hat ja Arabärin auch vorgeschlagen.
(Ich komme damit nicht zurecht, weil meine Beine sich eingesperrt fühlen, daher ist immer das erste was ich bei Besuchen dort mache, dass ich das losmache!)
Würde ich also mal an einen Bettbezug unten annähen (lassen) und ausprobieren.

Bearbeitet von dahlie am 05.10.2010 21:02:40


ah...das problem kenn ich.... also als erstes ist mir die idee gekommen die decke einfach festzutackern....
das habe ich jedoch unterlassen.....ich habe jetzt eine leicht angeraute oberdecke. die hält wie ochs! Aber mittlerweile hab ich mir schon angewöhnt im schlaf die decke wieder hochzuzerren wenn sie sich mal wieder verirrt hat.


Zitat (Valentine @ 05.10.2010 15:01:16)
Vielleicht hilft's, wenn du die Oberzudecke mit Klett an der eigentlichen Decke befestigst?

Oder am besten mit Klett an DIR selbst befestigen ( entschuldigung !) :pfeifen:

Sorry, aber hast du es wirklich mit allen Arten von versucht?
Ich hab ein Paar Microfaser-Bezüge wegggeworfen, weil die ständig wegrutschten,
bei der andern Bettwäsche hab ich das Problem nur ganz selten.


horizon an 0351erde: BITTE MELDEN!!!


Meine Schwester hatte mir einmal den Tipp gegeben, das der Bezug der Steppdecke ebenfalls nicht aus Microfaser sein sollte. Da gibt es oft auch ganz rutschlige Bettdecken.


Ja, @ horizon!! Das ist mal wieder typisch: Frage einstellen, alle WElt bemüht sich - und dann ÜBERHAUPT KEINE REAKTION!!!! :bäh:

Schau mal nach: Einstelldatum = Eintrittsdatum. Undank und auch Unhöflichkiet, finde ich. Oder gilt hier keine "Nettikette"? - Gedankenlosigkeit lasse ich nicht (mehr) gelten. :pfeifen:


dahlie, seit es verstärkt diese Eintagsfliegen hier gibt, wird oft keine Antwort mehr gegeben.

Nun die einzige Bettwäsche die mir tatsächlich wegrutscht ist im Sommer die Glanzsatinbettwäsche. Besonders wenn man zu zweit im Bettchen rumknuddelt, geraten während der Nacht die Bettdecken in Verlust und es wird unter Umständen unerquicklich kühl, wenn man völlig unbekleidet schläft. oops oops oops


@dahlie & Knuddelbärchen :blumen: :

Kann ja sein, daß sie vom Bett direkt aus dem Fenster gerutscht ist, weil - Satin-Pyjama auf Satin-Laken... :o
Da sollte man z. B. mit Hechtsprüngen vorsichtig sein und wenn das Ganze dann noch aus Synthetik :wacko: war (Funkenflug) ist erde jetzt vielleicht auf dem Weg zum Mars und kann sich deshalb nicht mehr melden.
Möglich wäre aber auch, daß sie die Decke einfach zu stark festgetackert hat und der Hunger sie so geschwächt hat, daß es mit der Meldung hier noch ein Weilchen dauert?

Tja, Benehmen ist Glückssache - soll sie die Mars-Männchen eben von uns grüßen... :P


Zitat (horizon @ 14.10.2010 09:10:46)
@dahlie & Knuddelbärchen :blumen: :

Kann ja sein, daß sie vom Bett direkt aus dem Fenster gerutscht ist, weil - Satin-Pyjama auf Satin-Laken... :o
Da sollte man z. B. mit Hechtsprüngen vorsichtig sein und wenn das Ganze dann noch aus Synthetik :wacko: war (Funkenflug) ist erde jetzt vielleicht auf dem Weg zum Mars und kann sich deshalb nicht mehr melden.
Möglich wäre aber auch, daß sie die Decke einfach zu stark festgetackert hat und der Hunger sie so geschwächt hat, daß es mit der Meldung hier noch ein Weilchen dauert?

Tja, Benehmen ist Glückssache - soll sie die Mars-Männchen eben von uns grüßen... :P

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl


Kostenloser Newsletter