Dakine Rucksack reinigen: Waschmaschine oder besser nicht


Hallo,

ab Montag beginnen hier die Ferien und diese wollte ich nutzen, um den total verschmutzten Schulrucksack meiner Tochter zu reinigen.Leider ist er auch innerlich verdreckt :( Habe diese Frage auch schon bei google eingegeben und die unterschiedlichsten Antworten gelesen.Bei meinen Ruchsäcken ist die Reinigung in der Waschmaschine kein Problem, aber diese haben auch keinen festen Boden...Habt ihr Erfahrungen???Oder eine Idee??Putzschwämme oder ähnl. würden vermutlich nicht ausreichen, etwas Wasser (auch für den Duft) könnte er schon gebrauchen..


Erfahrung hab ich da leider auch keine. Du könntest direkt beim Hersteller anfragen.
Ansonsten würde ich das Ding in der Badewanne einweichen und von Hand schrubben.


Zitat (Gift @ 07.10.2010 22:52:44)
Erfahrung hab ich da leider auch keine. Du könntest direkt beim Hersteller anfragen.
Ansonsten würde ich das Ding in der Badewanne einweichen und von Hand schrubben.

Das ist das einzig Sinnvolle. So wird das verdreckte Teil richtig sauber. Eichweichen und schrubben in gut warmer Vollwaschmittelbrühe. Das löst bestens den Dreck.

kauf dem Kind einen neuen schicken Rucksack Marken Beispieldamit kommst du am Ende besser weg, denn das Kind strahlt, du hast in etwa das gleiche ausgegeben was dich ein geeignetes Reinigungsmittel, Imprägnierer und deine Arbeitszeit gekostet hätten... ;)


Nachi, ich bin mir ganz sicher, dass es nicht billiger ist nen neuen Rucksack zu kaufen. Waschpulver und Wasser kosten ein paar Cent. Die Arbeitszeit darf man nicht rechnen als Haufrau /-mann. Man braucht weder ein Spezialreiniger noch Imprägnierung. Und wenn, dann tuts das Imprägnol aus den einschlägigen Drogerien. Ist der beste Universalimprägnierer und kostet ned viel.

Ne Nachi, da hast wirklich nix gescheites geschrieben. Ich schiebs mal auf die späte Stunde.


Zitat (Knuddelbärchen @ 08.10.2010 09:04:16)
Nachi, ich bin mir ganz sicher, dass es nicht billiger ist nen neuen Rucksack zu kaufen. Waschpulver und Wasser kosten ein paar Cent. Die Arbeitszeit darf man nicht rechnen als Haufrau /-mann. Man braucht weder ein Spezialreiniger noch Imprägnierung. Und wenn, dann tuts das Imprägnol aus den einschlägigen Drogerien. Ist der beste Universalimprägnierer und kostet ned viel.

Ne Nachi, da hast wirklich nix gescheites geschrieben. Ich schiebs mal auf die späte Stunde.

naja ich denke da auch an das lächeln des Kinds das ist unbezahlbar...

Ich glaube auch nicht das es günstiger ist, wenn ich mir überlege das meiner von Dakine 60€ gekostet hat :blink:

Tante Edit hat ne Menge Tippfehler gefunden :D

Und: Ich würde es auch mit schrubben probieren... wobei ich denke das es der Qualität von Dakine nichts anhaben kann den Rucksack in die WaMa zu stopfen... 30 Grad Schonwaschgang...

Bearbeitet von ginchen am 08.10.2010 10:48:25


Rucksäcke von Dakine sind sehr robust gebaut. Den direkt wegzuschmeißen und einen neuen zu kaufen ist teuer und vor allem sinnlos, wenn außer Dreck alles damit in Ordnung ist. Schönes Kinderlächeln in allen Ehren, aber den Kindern beibringen dass man auf seine Sachen nicht aufpassen muss, weil ja eh direkt was Neues nachkommt...?

Pädagogisch "wertvolle" Tipps mal beiseite, hab ich folgendes im Netz gefunden:

1. Schau auf das Etikett im Rucksack, da müssten Pflegeanleitungen draufstehen.
2. Guck auf demselben Etikett, aus welchem Material er gemacht ist. Leinen oder Nylon kannst du wenn du willst maschinenwaschen.
3. Wenn, dann im Wäschesack bei dem schonensten Waschgang und niedrigster Temperatur und Feinwaschmittel (Perwoll etc.)
4. Wenn du dich das nicht traust, dasselbe nur mit Handwäsche in der Badewanne.

Bearbeitet von witch_abroad am 08.10.2010 12:45:10


Aida, ich habe soeben 3 Rucksäcke "hervor gezerrt". Denn ich habe mich noch nie mir der Reinigung dieser Rucksäcke befasst. Tatsächlich, nach einiger Sucherei, habe ich die Pflegeettiketten gefunden. Bei jedem hat man Handwäsche empfohlen- oder feucht abreiben. Keinesfalls jedoch Maschinenwäsche.
Man lernt doch nie aus!!!!
risiko


Zitat (Nachi @ 08.10.2010 10:32:44)
naja ich denke da auch an das lächeln des Kinds das ist unbezahlbar...

*Grins* Nachi, da hast natürlich recht. Wer freut sich nicht über neue Geschenke. :jupi: :jupi:

Vielen Dank für eure Antworten.Ich werde die Wäsche in der Badewanne vorziehen.Dieser Rucksack war bezw. ist immer noch toll und kostete um die 70€.Es ist kein 08-15 Sportrucksack. Diese würden die Gewichte vermutl. auch kaum aushalten.Imprägnierspray habe ich noch.Morgen wird die Prozedur starten.Schlimm finde ich es gar nicht so arg, besser Handarbeit als nachher Rucksack oder schlimmer noch: die Waschmaschine defekt.Trockenphase dauert dann vermutlich....

LG


Hallo, der Beitrag ist wohl schon einige Jahre her, aber falls jemand diesen Beitrag doch wieder in Google findet, möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen.

Ich habe in einen anderen Beitrag gelesen, dass man den Rucksack in ein Waschnetz geben soll oder, wenn man keins hat, ein Kopfbezug nehmen kann.

In meinem Test habe ich einen Kopfbezug genommen und den Rucksack reingetan, 30 Grad Feinwäsche, 40 Minuten später kam der Rucksack unversehrt, frisch riechend aus der Waschmaschine raus. Auf dem Zettel des Rucksacks steht Polyester, ich weiß also nicht, wie es mit anderen Rucksäcken aussieht, aber vielleicht hat dieser Beitrag jemanden weitergeholfen.

Lg
Geonis ^_^

Bearbeitet von GeonisD am 14.03.2016 10:47:07