Umzug: Würdet ihr das machen?


Hallo an alle!
Ich möchte mal nach eurer Meinung fragen, weil ich/ wir uns noch etwas unsicher sind.
Wir haben ein Haus in Aussicht, zur Miete, was wirklich sehr schön ist. Es ist nagelneu und könnten es auch haben. Es gibt nur einen Haken. Die Kinderzimmer wären im Keller ( aber trotzdem hell) und das Elternschlafzimmer ist ganz oben. Mein Sohn ist jetzt 4 und im April kommt das Baby. Ich bin mir unsicher ob das klappt. Sohni kommt nämlich manchmal nachts zu uns. Die Zimmer lassen sich auch nicht umlegen.
Wir holen dann natürlich auch ein Babyfon mit Gegensprechanlage. Das Baby ist ja auch die erste zeit im Schafzimmer. Würdet ihr das machen wenn ansonsten alles so perfekt ist? Mein Sohn hat nachts nie geschrien, aber wie siehts aus mit dem Neuankömmling, keine Ahnung!
Bin auf eure Meinung gespannt!

Robbe


Wenn es mehrere Kinderzimmer sind, die im Keller liegen, wäre es doch vielleicht möglich, dass Ihr eines zunächst als Elternschlafzimmer benutzt? Damit wäret ihr doch zunächst "vor Ort".
Später sind die Kinder sicher ganz froh, im Keller ihr eigenes Reich zu haben.
Allerdings neigen Kellerräume gern zur Feuchtigkeit. (Ich hatte als Kind auch so einen Raum im Souterrain.)

Im allgemeinen ist es nicht schön, wenn kleine Kinder nachts durchs Treppenhaus geistern müssen, um zu Mama und Papa zu kommen.

Wenn Ihr Zweifel habt, würde ich dieses Haus nicht nehmen.


dem ist nichts hinzu zufügen :wub:


Ich würde wie schon gesagt, das eine Kinderzimmer für euren Sohn nehmen und das andere mit dem Kleinen bewohnen. So könnt ihr euch in Ruhe einleben und der Große braucht nicht nachts alleine durchs Treppenhaus laufen. Meine Schwester wohnt im Dachgeschoss und ihr Kleiner (4) läuft immer ganz alleine die Treppe hoch und wenn das Licht angeht, weckt er seine großen Geschwister auf, was ja auch nicht schön ist.
Ihr könnt ja dann, wenn der Kleine 1-2 ist in euer offizielles Schlafzimmer ziehen und es dann mal mit dem Babyfon und der Gegensprechanlage versuchen. Wenn das nicht klappt, würde ich mir entweder vor die Kinderzimmer ein Gästebett oder eine einfache Matratze stellen oder dem Großen/Kleinen das Schlafzimmer oben geben. Oder wenn das Kinderzimmer groß genug ist beide Kinder in ein Kinderzimmer tun und ihr könnt dann in das Zimmer nebenanziehen und das offizielle Kinderzimmer als Spielzimmer herrichten.
Mein Bruder hat allerdings auch so eine Raumaufteilung wie ihr und es ist kein Problem. Seine Söhne sind jetzt 6 und 3 und es klappt super.
LG Melanie


4 Jahre ist Dein Sohn gerade mal erst? Da sollte er über Nacht nicht quasi am unteren Ende des Hauses wohnen müssen, sondern auf gleicher Etage wie Ihr und das Kleine. :yes:
Ich würde das Haus nicht nehmen, sondern weitersuchen.

Gut ausgebaute Kellerräume als Kinderzimmer werden für die entsprechende Zielgruppe samt Eltern erst im Teenageralter wirklich von der Gegebenheit her interessant, wenn sie aus dem Gröbsten raus sind und die Musik dementspechend lauter wird... ;)



Kostenloser Newsletter