dicke geschwollene Füße: jedes Jahr ab Oktober


Hallo,
wie oben beschrieben habe ich das jedes Jahr ab Oktober. Morgens schon passen mir kaum noch meine Schuhe und Stiefel. Im Frühjahr und Sommer habe ich keine Probleme damit.
Was kann das denn bloß sein? Hat jemand Tipps, wäre sehr dankbar?


drücke doch mal mit dem Daumen drauf.
dann streiche mit der Hand leicht drüber, ist eine Delle zu fühlen?
dann hast du Wasser gezogen.
gehe dann bitte zum Dr. und lasse dir etwas geben. :trösten:


Zitat (gitti2810 @ 15.10.2010 13:07:10)

dann hast du Wasser gezogen.

Gitti, wenn wir dich nicht hätten... :D :blumen:

Das zusammen mit deiner ständigen Müdigkeit:
Lass dich mal auf (wörtlich gemeint) Herz und Nieren untersuchen.


Zitat (Jeannie @ 15.10.2010 13:15:46)
Das zusammen mit deiner ständigen Müdigkeit:
Lass dich mal auf (wörtlich gemeint) Herz und Nieren untersuchen.

@Fatzel: das würde ich Dir auch raten :blumen:

Danke euch nochmals.
Werde direkt am Montag (heute ist meine Ärztin nicht mehr da) einen Termin machen, so kann es nicht weitergehen.

Hm..eine Delle ist nicht zu spüren.


Fatzel, das ist ja komisch, dass du im Sommer damit keine Probleme hast. Eigentlich hat man ja eher bei Hitze die dicken Füße.

:trösten:

Ich drück dir die Daumen, dass der Doktor gleich merkt, was los ist, und dir helfen kann. :blumen:


Ribbit, ich finde es auch komisch. Bin auf jeden Fall gespannt, ob der Doc etwas findet was damit im Zusammenhang stehen kann.
Außer Tabletten für Bluthochdruck nehme ich auch nichts ein. Muss mir noch mal die Packungsbeilage durchlesen wegen der Nebenwirkungen.


Dicke Füße sind meist zu dick von Wassereinlagerungen oder Blutstau.
Wenn keine Delle zurück bleibt, staut sich meist Blut in den Beinen.
Kompressionsstrümpfe können dann helfen.
Kann es sein, dass deine Strümpfe, die du ab Oktober bevorzugst, ein strafferes Bündchen haben als die von Frühjahr und Sommer? Oder du sitzt mehr oder hast überhaupt weniger Bewegung am Tag als zu Zeiten ohne dicke Füße.
Überlege mal, was bei dir anders ist als zu Zeiten schlanker Füße. Ernährung, Tagesablauf, Kleidung(auch Schuhwerk), Bewegung, Medikamente usw. könnte alles eine Ursache sein für die Veränderung.


Erst mal "auf Herz und Nieren untersuchen" ist schon mal nicht schlecht.

Da du diese Probleme immer ab Oktober hast... änderst du da deine Kleidungsgewohnheiten? Trägst du vielleicht Strümpfe, die enger sind und abschnüren, oder Unterhosen die in der Leiste "klemmen"?


Je mehr man trinkt, desto mehr schwemmt man aus.
Das wissen wir von Diäten.
Kann es sein, dass Du zu wenig trinkst - einfach, weil es nicht mehr so warm ist?


Fatzel...ich weiß,sowas fragt man eigentlich nicht,aber: Wie alt bist du? Kann es sein das du in die Wechseljahre kommst? Deine Symptome deuten das schon teilweise an.
Ich habe auch oft mit Wassereinlagerungen zu kämpfen und zwar oft ein paar Tage bevor ich meine Tage kriege und wenn ich mich zu wenig bewegt oder zu wenig getrunken habe.
Welche Blutdrucktabletten kriegst du? Als ich Hertabletten kriegte,bekam ich auch gleich Wassertabletten dazu weil die Herztabletten das Wasser im Körper festhalten.


Bei blutdrucksenkenden Mitteln steht doch meistens etwas mit Wassereinlagerungen. Bei mir stand sogar bei häufig, Wasser im Gewebe. Könnte davon kommen. Trage doch mal Stützstrümpfe. Und dann lasse dich mal durch checken. :D
Wie lange nimmst du die Medikamente schon? Obwohl wenn es jedes Jahr ist. Komisch.
Vie Glück.


Könnte es sein, dass Du eine Fussbodenheizung hast? Wenn ich bei jemandem zu Besuch bin der eine solche Heizung hat, schwellen mir innert kürzerster Zeit die Füsse auf. Ansonsten natürlich ab zum Arzt.


Hallo zusammen, jetzt beantworte ich mal eure Fragen.

Arabärin: es stimmt, die Strümpfe haben ein strafferes Bündchen. Habe zwar einen sitzenden Beruf, bewege mich aber viel und treibe auch Sport.

Valentine: Herz und Nieren sind bereits untersucht worden, alles bestens. Meine Slips klemmen auch nicht in der Leiste.

123stpo456: Trinke über den Tag verteilt mehr als 2 Liter (Wasser, Tee).

Unicorn 68: Bin 46 und in den Wechseljahren. Gegen Bluthochdruck nehme ich CoAPROVEL und das schon seit Jahren.

Neuankömmling: Tja, Wassereinlagerungen durch dieses Mittel. Aber warum nicht im Frühjahr und Sommer, schon eigenartig.

Minerva: Haben keine Fußbodenheitzung und Freunde/Bekannte auch nicht.

Habe morgen Nachmittag einen Arzttermin, bin ja mal gespannt!


ich muß ehrlich gestehen, das ich auch gespannt bin, was dabei raus kommt. :wub: :trösten:


ich drücke dir die Daumen, dass du dein Problem mit einem einfachen Mittel in den Griff bekommst, vielleicht helfen andere "Wintersocken" es gibt da schöne Socken, die ganz ohne Gummibündchen auskommen, findet man öfter auf Gewerbeschauen.
Oder dir helfen Kompressionsstrümpfe, dann könntest du ohne extra Medikamente ausommen. Nicht gerade die bequemste Variante, aber es gibt inzwischen sehr schicke Kompressionsstrümpfe in den verschiedensten Farben sogar mit Spitze am Beinabschluss(mein Ergotherapeut hat schonmal was von Reizwäsche in den nicht vorhandenen Bart gemurmelt) .
Dafür würde ich auf jeden Fall eine gute Apotheke empfehlen, ich habe die Erfahrung gemacht, dass man im Sanitätshaus teilweise deutlich mehr zubezahlt als in der Apotheke.

Gute Beserung :blumen:


Danke euch nochmals. Werde meine Ärztin auf das Thema Kompressionsstrümpfe ansprechen.


Hallo zusammen,
so, das Ergebnis meiner Untersuchung ist, dass ich ein Venenproblem habe und dadurch Durchblutungsstörungen.
Muss nun eine Venentherapie, Kräftigungsübungen und Ausdauersport machen sowie Kompressionsstrümpfe tragen. Die Strümpfe habe ich an und spüre sie kaum.
Hoffe, dass es dadurch bald besser wird.


Die Kompressionsstrümpfe bringen schon eine ganze Menge, das solltest du schon merken, dass die Beine sich leichter anfühlen. Ich kann mir aber vorstellen, dass deine sitzende Tätigkeit dir weiter Probleme bereiten könnte. Vielleicht schaffst du es, dir anzugewöhnen, alle 15 Minuten oder so mal aufzustehen, ein paar Schritte zu gehen und Fußgymnastik zu machen (im Wechsel Füße strecken, dann Fußzspitzen soweit wie möglich Richtung Schienbein hochziehen), frag mal bei der Venentherapie nach Hacke - Spitze(so haben die das bei mir in der Reha genannt)

Ich wünsche dir weiter gute Besserung und viel Erfolg beim dicke-Füße-bekämpfen :blumen:


@Arabärin
Das mache ich auch , ca. alle 15 Min. aufstehen, rumlaufen, Fußgymnastik etc. Im Büro sowieso kein Problem. Da ich in einem Ministerium arbeite bleibt es nicht aus, dass ich mich viel bewege und nicht nur sitze. Außerdem rauche ich, gehe deshalb öfters an die frische Luft und habe auch da Bewegung.
Hoffe auch, dass es mir bald besser geht.



Kostenloser Newsletter