alte Rippenheizkörper reinigen


HABE SEHR STARK VERSCHMUZTE RIPPENHEIZKÖRPER; DIE DER Vormieter nie gereinigt hat, wie bekomme ich den festsitzenen Dreck ab,mit katzenhaaren,habe es schon mit vielen reinigern versucht. da ich sie auch streichen möchte????


Am Besten aufdrehen,sodaß die Heizkörper heiß sind und dann mit einsprühen.Einwirken lassen und abwaschen.Damit müßtetst du sie eigentlich sauber kriegen.
Gruß tylersomi


Umweltfreundlicher: Zwei -Schwämme links und rechts an einen Stock (gerne auch von draussen) binden. Ein großes Handtuch unter die Heizung. Spüliwasser mit Essig in heißes Wasser und mit dem Schwammstock abwechelnd ins Wasser und zwischen die Heizung:-))


Mit einer Flaschenbürste und heissem Wasser mit Allesreiniger kriegst du auch einigen Dreck weg!


Wenn du einen hast oder dir einen leihen kannst:

Handtücher unter die Heizung legen (damit der Dreck aufgefangen wird) und ggf. ein Handtuch hinter die Heizung hängen, damit nicht der ganze Dreck gegen die Tapete fliegt.

Dann den Dampfreiniger von oben reinhalten in die Zwischenräume und auch von vorne. Du musst ausprobieren, mit wieviel Dampf bzw. Feuchtigkeit du am meisten Dreck runterbekommst (ich habe meistens viel Feuchtigkeit eingestellt, damit der Dreck tatsächlich richtig "runterlaufen" kann.

Ich habe schon einige Heizungen so gereinigt, der Lack war danach immer genauso wie vorher (falls du Angst hast, dass die Hitze dem Lack schadet).


Viel Erfolg
Steffi


Zitat (Fleur @ 21.10.2010 18:31:23)
Mit einer Flaschenbürste und heissem Wasser mit Allesreiniger kriegst du auch einigen Dreck weg!

So werden meine auch gereinigt. Habe noch 7 ziemlich große davon und das ist am schnellsten und gründlichsten.

Einsprühen mit K2r Backofenspray und mal für ein paar Stunden einwirken lassen. Am besten über Nacht. Heizkörper aber kalt lassen.
Danach abwaschen. Damit kriegst den ärgsten alten eingebrannten Dreck weg. Gibt extra so Flache Schwämme mit einem Stiel drann zum zwischen den Rippen zu reinigen.


es gibt so bestimmte heizkörperbürsten.
aber die werden leider bei festem dreck auch nicht helfen!


Ich hab das mit dem Spray versucht und es hat geklappt :D :D :D


Klasse, dann kommt mein Tipp doch zu spät.
Ich wollte dir eigentlich nur den Tipp geben alles gut vorm Streichen aufzurauhen, dann wär der Dreck halt unter der Farbe geblieben ... aber so ist es natürlich viel besser.