Wie bekomme ich die Wurzeln vom Bodendecker weg?


Möchte die Wurzeln vom Bodendecker aus meinem Vorgarten entfernen, der Bagger hat das meiste schon erledigt, aber es sind immer noch Wurzeln im Erdreich. Wie bekomme ich die weg?


mein Mann würde die Erde einfach durch ein Sieb schütteln. :trösten: :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 29.10.2010 14:09:01


Gitti, der Tröst-Smiley ist absolut angebracht :lol: ich bin inzwischen Wurzelkenner, um nicht zu sagen, Wurzelhasser. Gesiebt haben wir zwar nicht im Garten, aber in mühevoller Kleinarbeit viele Wurzeln ausgegraben, abgehackt, ausgepult, .... <_<

Es geht nur mit der Hand am Arm. Und dann muss man hoffen, dass die (immer verbleibenden) Reste nicht irgendwann mal wieder ausschlagen.

Also, Marie-Luise: mit so einer Stech-Schaufel (???) bewaffnen, und los geht's :P

(((sowas hier meinte ich: Unkrautstecher, das fand ich gut zum Wurzeln ausgraben )))


ribbit meine liebe, schau mal wir haben es uns leichter gemacht, ich rede aber von den elektrischen. aber die roten reichen für einen kleinen Garten ja auch.


Ribbit, damit steche ich immer diese Löwenzähne aus. Sie kommen immer wieder, aber nicht mehr dort, wo ich "gestochen " habe. Ein Supergerät!!!


Gitti, ja das ist prima, aber dazu müssen die Wurzeln in der Erde ja erst mal LOSE sein :lol:
Das Raussieben ist ja ok.

Aber das Durchhacken und Abstechen und ... argggggggghhh... und trotzdem kommen die blöden Mahonien wieder. Und der Efeu... und die Walderdbeeren, das ist ja auch ein Unkraut!
(und an Früchten bringen sie bloß ganz saure Beerchen. Hmpf.)

Den Giersch hab ich nicht mal mit extra Giersch-Gift wegbekommen. :labern: Aber das pinsele ich nächstes Frühjahr nochmal drauf. Ich geb nicht auf! <_<


aaalso liebe Ribbit, wir haben dann immer richtig mit den Spaten uns ran gemacht und dann gleich rein geschaufelt.
da die elektrische ja einfach nur läuft, schmeißt du in die Öffnung die Erde rein.
dann wird sie nur aus gesiebt und fällt nach unten durch.
die Wurzeln die nimmt man dann einfach nur raus.
und es geht weiter.
danach ist die Erde wunder bar neu bestückbar, mit den Sachen die du willst.


Ich habe mit einer Grabgabel ca. 4 m² Maiglöckchen so intensiv wegbekommen, dass sie auch nach 5 Jahren sich noch nicht wieder getraut haben. :werwolfmädl: Die hatten den ganzen Boden zugewuchert und total verfilzte Wurzeln. Der Vorteil einer solchen GRabgabel einem Spaten gegenüber besteht nach meinen Erfahrungen darin, dass sie die Wurzeln nicht kaputthackt, sondern - weil der Boden gelockert wird - diesie sich dann besser entfernen lassen. Das ist dann zwar immer noch Klein-klein-Bückarbeit, aber für mich hat es sich gelohnt.


Hallo Wurzel-Geschädigte :o :blumen:

Das hab ich auch schon hinter mir...jetzt einen neuen Vorgarten und alles, was da rein kommt, bekommt eine Wurzelsperre, der Größe der Pflanze angepaßt.
Zusätzlich kam Rindenmulch drauf, den ich ab und zu lockere. Trotzdem haben sich, weil durch den Regen oft festgebacken, Pilzkolonien gebildet. Mit denen kämpfe ich jetzt...ist auch schön :wacko:


Ist echt interessant hier... Pilzkolonieen... Grabgabel (muss ich mal googeln) - und gitti mit dem Elektrosieb. :D

Mensch gitti, du solltest halt hier in der Nachbarschaft wohnen! :blumen:



Kostenloser Newsletter