Wie Chemische Reinigung bei Anzughose vermeiden? Hose duftet,ist aber nicht dreckig


Wie kann ich bei einer Anzughose,die man laut Anleitung zur Chemischen Reinigung geben soll,dies vermeiden?
Schließlich kostet diese etwa 5Euro.
Dabei handelt es sich um den Fall,daß die Hose keine Flecken hat,sondern nach einer gewissen Zeit des Tragens
duftet.
Kennt jemand Tricks,um die Gerüche loszuwerden?
Ich wäre dafür sehr dankbar.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo,zentis ! :blumen:

Ich würde die Hose nach draußen hängen zum Lüften.Oder,wenn du keine Möglichkeit hast,die Hose rauszuhängen,vielleicht mit F*br*ze einsprühen.

VLG :blumen:
Pompe

War diese Antwort hilfreich?

Lüften würde ich auch empfehlen.
Oder falls es möglich ist die Hose dämpfen.
Dazu die Hose auf "links" drehen und mit einem feuchten
Tuch bedecken und drüberbügeln.Das sollte auch helfen.

War diese Antwort hilfreich?

Hau' die Hose in die

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (zentis @ 13.11.2010 16:11:00)
Wie kann ich bei einer Anzughose,die man laut Anleitung zur Chemischen Reinigung geben soll,dies vermeiden?
Schließlich kostet diese etwa 5Euro.

Ich hatte vor einiger Zeit einen interessanten Schriftwechsel mit einem Hersteller unwaschbarer Sportbekleidung. Er riet mir zu einem Spray zum Entfernen von Körpergerüchen.

Bei Kleidung, die im Publikumsverkehr getragen wird, würde ich es keinesfalls tun. Spar Dir das Geld für die Reinigung notfalls beim Essen ab, "duftende" Kleidung ist ein absolutes no-go.
War diese Antwort hilfreich?

Der "Duft" kommt vom Schweiß und von Gerüchen, die sich in der Hose festsetzen. Da hilft Drübersprühen nur begrenzt. Ist es ein guter Anzug, würde ich in jedem Fall die Reinigung in Kauf nehmen, denn sonst ist er irgendwann hin.

War diese Antwort hilfreich?

Also meine bescheidene Meinung: Sachen die stinken (bringen wir es doch auf den Punkt) gehören gewaschen.
Ich hab im Garten öfters Sachen an die schon etwas angeschmuddelt sind, Flecken machen mir da nix, aber Geruch ist das Zeichen für Wäsche--Sofort!!

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe mal in einer Verbrauchersendung im Fersehen gehört, daß die Hersteller ganz oft die empfohlene Waschtemperatur der Kleidung deutlich niedriger angeben, als der Stoff sie eigentlich vertragen könnte. Auch, daß oft lt. Waschzettel nur Reinigung erlaubt ist, obwohl der Stoff auch Schonwäsche vertragen könnte.
Der Grund soll sein, daß die Hersteller eventuelle Reklamationen und Regreßansprüche von vornerherein möglichst ausschließen wollen.

Du schreibst leider nicht, aus welchem Stoff die Hose ist...

Ich persönlich verfahre nach dem Motto Mut zur Lücke und Versuch macht kluch. Habe schon vieles deutlich heißer gewaschen als "erlaubt" und habe im Großen und Ganzen immer Glück gehabt. Sachen, die nur gereinigt werden dürfen, kaufe ich nicht :huh: .

Liebe Grüße von Gabybambi

War diese Antwort hilfreich?

gabybambi: hab ich auch schon oft gemacht, und es ist nur einmal schief gegangen.
Den Hochzeitsanzug meines Mannes hab ich von Hand gewaschen, und selbst das Sacko ist gut in Form geblieben, hab es dann nur am Bügel mit Vertikaldampf bearbeitet.
Hat so schon ein paar Einsätze gehabt (hatten leider eine Häufung von Beerdigungen im letzten Jahr, und Männe hat nur den Einen!)

Bearbeitet von Pumukel77 am 14.11.2010 22:02:44

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter