Gastherme! Wer kennt sich aus?! Verliert Wasser?!


Liebe Mitglieder/innen FM,

ich wohne in einer AB-Wohnung mit einer Gastherme in der Küche; meine erste. Ich muss wohl dringend einen Handwerker kommen lassen, denn die Druckanzeige / Heizungswasserdruckanzeige, die sich laut Anleitung immer zwischen 1 und 2 bar befinden soll (also die Anzeige auf der Therme) rutscht immer unter 1; erst am letzten Dienstag hat mein Papa mit mir zusammen Wasser nachgefüllt und 2 Tage später war die Anzeige unter 1;
ich habe null Ahnung, was das sein kann, wo das Wasser hin-verschwindet, noch schlimmer; was im worst case passieren kann??

Wasser tritt nirgends aus.....und Heizen tue ich gar nicht "wie verrückt", tagsüber bin ich bis abends 19 Uhr eh außer Haus......aaaauuuuuhhh,

wer weiß SoS-Rat?? Ich habe -ehrlich gesagt-etwas "Schiss".......


Habt ihr auch die Heizkörper entlüftet,da könnte das nachgefüllte Wasser geblieben sein ;)


Zitat (wurst @ 14.11.2010 10:53:57)
Habt ihr auch die Heizkörper entlüftet,da könnte das nachgefüllte Wasser geblieben sein ;)

Den Gedanken hatte ich auch :)

Schau mal in Deinen Mietvertrag: Normalerweise muss für eine Warmwassertherme ein Wartungsvertrag abgeschlossen werden. Wenn Du ihn nicht abgeschlossen hast, dann möglicherweise Dein Vermieter. Denn die Therme muss einmal jährlich gewartet werden. In dem Vertrag steht auch drin, welche Firma damit beauftragt wurde. Schließlich kassiert die beauftragte Firma nicht schlecht dafür. Da rufste direkt am Montag morgen an und vereinbarst einen Termin.

Grüßle,

Ilwedritscheline


Hm,nein Ihr Beiden......das haben wir nicht gemacht.......meint Ihr das könnte die Ursache sein?


Zitat (Jajasis @ 14.11.2010 11:24:29)
Hm,nein Ihr Beiden......das haben wir nicht gemacht.......meint Ihr das könnte die Ursache sein?

Wenn das nicht gemacht wurde, kann es auch nicht die Ursache sein. :)

Wird wohl besser sein nen Fachmann da ranzulassen. :blumen:

Ihr seid niedlich, aber ich rufe gleich an und mache schnell einen Termin, hilft ja nüscht!!

Mit Gas ist nicht zu spaßen...ich will da auch Nix riskieren und die letzte Wartung .....ich war säumig, ich muss gestehen.... :rolleyes:


Ist ja lustig (oder auch nicht ;) ), wir haben gerade genau das gleiche Problem. Haben jetzt schon mehrmals Wasser nachgefüllt (und danach die Heizkörper entlüftet) und der Druck sinkt innerhalb ein paar Tagen auf fast Null. Unser Vermieter meinte: Entweder ist irgendwo ein Leck oder ein bestimmtes Teil in der Gastherme ist defekt (hab leider gerade vergessen wie das heißt). Auf jedenfall kommt jetzt in den nächsten Tagen jemand von der Wartungsfirma vorbei. Sicher ist sicher!


Hallo Amary,
das ist ja witzig!! Mein Vater hat gestern bei einem Gas/Wasserfritzen angerufen, der Gasthermen wartet und der sagte genau dasselbe als Vermutung....tja, und heute rief ich an und machte für den 30.11. einen Termin aus... :lol:
Da Du zuerst dran bist, wäre es klasse, Du erzählst mir, was bei euch die "Diagnose" ist...
liebe Grüße :blumen:


Guten Abend amary, Jajasis.
Bei einem Freund gab es mal einen ähnlichen Effekt. Da gibt es in der Therme eine runde Kugel zum Druckausgleich zwischen warm und kalt. Wenn die innen nicht mehr dicht ist tritt genau so ein Fehler auf.
Die Kugel muß ausgetauscht werden. Muß, glaube ich mich zu erinnern, zwingend sofort veranlaßt werden. Natürlich kann es auch eine Undichtigkeit sein. Das könnt Ihr aber leicht selbst suchen. Am Rohr oder Heizkörper zeigt sich eine etwas schmutzige Laufspur. In der Therme gibt es auch ein Überdruckventil. Da tropft es in einen kleinen Trichter der in das Abwasser führt. Wenn das Ventil vergammelt ist, könnte auch da das Wasser bleiben. Alles Sachen für eine guten Fachmann.
MfG. alt.-techn. :pfeifen: :pfeifen:

Bearbeitet von alter-techniker am 17.11.2010 00:36:44


Also, heute früh war einer hier von der Firma, um sich der Sache anzunehmen. Er wollte eigentlich dieses Druckausgleichsdings auswechseln, stellte dann aber fest, dass er das Falsche dabei hatte, da unsere Therme wohl schon älteren Datums ist. Ihm fiel aber auf, dass ein Ventil offen stand und meinte es könnte auch daran liegen. Da kurz bevor das Problem des Druckabfalls zum ersten Mal auftrat, ein Mitarbeiter der Firma da war wegen der jährlichen Wartung, kann es durchaus sein, dass es dabei ausversehen geöffnet wurde. Lange Rede kurzer Sinn, er hat das Ventil wieder in den ordnungsgemäßen Zustand versetzt und wir sollen in den nächsten Tagen beobachten, ob das Problem weiterhin besteht.
Ich werde dann berichten :blumen:


Jajasis, ich finde, da musst du zu lange warten. Mach denen Druck. Bei mir kommen die "Mechen" innert 24 Std.


Druck ist seit einer Woche konstant bei ca. 1,5bar :) , es lag also wirklich nur an dem offenen Ventil. Gibt es bei dir in der Zwischenzeit auch eine Diagnose/Abhilfe, Jajasis?


@Amary:
Ja, also vergangenen Freitag war der Monteur hier und siehe: das sog. "Ausdehnungsgefäß" war defekt, regelt wohl den Druckausgleich, und außerdem einige Elektroden; es hat sich also "gelohnt" (bin mal auf die Rechnung gespannt....)
Aber seitdem läuft die Therme wunderbar....und ich bin ganz erleichtert----
Jetzt haben wir's geschafft, gell?


Zitat (Jajasis @ 01.12.2010 21:26:29)
@Amary:
Ja, also vergangenen Freitag war der Monteur hier und siehe: das sog. "Ausdehnungsgefäß" war defekt, regelt wohl den Druckausgleich, und außerdem einige Elektroden; es hat sich also "gelohnt" (bin mal auf die Rechnung gespannt....)
Aber seitdem läuft die Therme wunderbar....und ich bin ganz erleichtert----
Jetzt haben wir's geschafft, gell?

Prima!! Dann hat es sich ja wirklich gelohnt, das der Monteur nachgeguckt hat und noch ein paar andere Kleinigkeiten behoben hat.
Tröste dich, wenn die Rechnung höher ausfällt. So bist du nun auf der sicheren Seite, dass deine Gastherme richtig funktioniert, du kannst ruhig schlafen und der Winter kann nun kommen, wobei er ist ja schon da. :schneeball: :schneemann:

Hallo ihr lieben,

ich muss leider nochmal einen alten Thread ausgraben.
Hab da ein Problem.. ich hab eine Gastherme die ständig irgendwelche wehwehchen hat!
Ich glaube im letzten halben jahr war bestimmt 10mal ein "Fachmann" da.
Und trotzdem springt die Gastherme immer wieder aus. Dieser kleine "Knop" springt immer raus und dann hab ich kein warmes Wasser mehr und keine Heizung. Wenn ich den Knopf reindrücke zündet die Therme und klickert dann so komisch und der Knopf springt wieder raus!
Auch wenn ich die Therme ausschalte über kurz oder lang geht es nicht mehr.
Es wurde schon ein neuer Brenner eingebaut.
Wasser muss auch ständig nachgefüllt werden.
Langsam habe ich keine lust mehr... Nungut ich zieh jetzt am Samstag in eine neue Wohnung aber ich fühle mich so verarscht von meinem "Makler" der sich um die angelegenheit kümmert bzw. mir sagt ich muss die Firma selber anrufen!
Letztens wurde die Therme gewartet und ich seh irgendwo nicht ein den Betrag selber zu zahlen wenn sich keiner darum kümmert das es auch zu hundert % funktioniert!
Ich bezahle volle Miete. Da sollte doch gewährleistet sein das alles funktioniert oder???
Bin echt sauer das ich mich neben meinem Umzug,renovierung etc noch um solche Dinge kümmern muss..
Hat vielleicht jemand einen Rat?
Kann ich die Wartungsrechnung an den "Makler" geben weil ja sowieso die meiste Zeit nichts funktioniert?
Danke :blumen:


im normalfall gehört die therme aber leider zu den dingen, die der mieter selbst instand halten muss, dazu gehört auch die regelmäßige wartung und leider auch die damit verbundenen kosten. leider ist das so :huh:



Kostenloser Newsletter