Wo und wie Wasser an der Gastherme nachfüllen?


hallo,

geht um die atmotec classic von vaillant. hier ein paar bilder der anlage:
- http://img50.imageshack.us/my.php?image=bild005ml8.jpg (bild 1)
- http://img239.imageshack.us/my.php?image=bild007bp0.jpg
- http://img57.imageshack.us/my.php?image=bild009qp9.jpg (sicht von unten)
- http://img141.imageshack.us/my.php?image=bild011sw1.jpg

mir wurde gesagt, dass die beiden ventile unter A und B im bild 1 nicht die richtigen sind, aber ich sehe keinen anderen ort, den wasserschlauch anzuschließen.


danke!
zorro


..moin..ich stell mal kurz mein weinglas zur seite.. rofl

..an der therme, brauchst du garnix zu machen..schließe deinen wasserschlauch an den rücklauf eines heizkörpers..fülle wasser auf und beobachte das manometer an der therme.. (..nicht höher als 2 bar !!!..)..später, entlüften nicht vergessen..sorry, aber an jedem heizkörper !..


ich denke schon, dass das befüllen auf der seite der therme erfolgen soll, weil ich an den heizkörpern keine anschlüsse für den wasserschlauch habe,

in der betriebsanleitung steht: "sollte der druck zu niedrig sein, muss die anlage aufgefüllt werden", und weiter:
--------------------------------------------
Zum Befüllen der Anlage gehen Sie bitte wie folgt vor:
• Öffnen Sie alle Thermostatventile der Anlage.
• Verbinden Sie den Füll- und Entleerungshahn der
Anlage mittels eines Schlauches mit einem Kalt-
wasser-Zapfventil.
(Ihr Fachhandwerker sollte Ihnen die Füllarmaturen
gezeigt und das Auffüllen bzw. Entleeren der Anlage
erklärt haben).
• Drehen Sie Füllhahn und Zapfventil langsam auf und
füllen Sie solange Wasser nach, bis der erforderliche
Anlagendruck am Manometer erreicht ist.
• Schließen Sie das Zapfventil.
• Entlüften Sie alle Heizkörper.
• Prüfen Sie anschließend nochmals den Fülldruck der
Anlage (ggf. Füllvorgang wiederholen).
• Schließen Sie die Fülleinrichtung und entfernen Sie
den Füllschlauch.
-------------------------------------------------
wo ist denn dieser "Füll- und Entleerungshahn der Anlage"?


Hallo,
...die Frage wurde doch bei den "geizhälsen" schon ganz gut beantwortet...
A- oder B.....(mich würde ja "A" reizen :wub: )
(IMG:http://s3.directupload.net/images/071202/gugn7y2l.jpg)


Zitat (zorro @ 02.12.2007 - 19:11:28)
-------------------------------------------------
wo ist denn dieser "Füll- und Entleerungshahn der Anlage"?

..dja ?..ich hab mir einen in den rücklauf eines heizkörpers eingelötet :bigboss:

..ansonsten hast du ja den genauen ablauf schon geschrieben..mußt jetzt nur noch an deiner therme schauen, wo ein anschluß ist..vielleicht auch in der nähe der umwälzpumpe..

..moorhahn hat sogar sein moorhuhn in den keller geschickt, um ein foto zu machen.. rofl

Bearbeitet von orangebrummbaer am 02.12.2007 19:59:55

maaaaaannnnnn o-baer,
das gepudel döst hier auf´m sofa.....das Bild ist doch von SEINER Anlage... :hirni:
....wie war das mit dem Glühwein??? :pfeifen:


Zitat (Moorhahn @ 02.12.2007 - 20:04:07)
maaaaaannnnnn o-baer,
das gepudel döst hier auf´m sofa.....das Bild ist doch von SEINER Anlage... :hirni:

..na ja, dann hat er ja alles !..wo is das problem ?

@Zorro: Wer hat Dir denn gesagt, dass es nicht die Hähne A oder B seien? Ich würde schauen, welcher der BHeiden zum Rücklauf gehört und dort befüllen. Dürfte ja aufs selbe rauskommen, ob man das an einem der Heizkörper oder am Hauptrohr des Rücklaufs macht. Normalerweise gibt es zwar schon noch einen extra-Anschluss an der Anlage aber entscheidend dürfte sein, dass es funktioniert, oder?


Hallo Zusammen,

es wird zeit dass ich meine therme nachfülle, der druck ist unter 1bar abgefallen, leider habe ich das noch nie gemacht.
ich habe beim einzug in die wohnung einen schlauch indie hand gedrückt bekommen und die dame hat mir gezeigt wo die 2 anschlüsse sind. eins ist logischerweise an der therme und der andere an der nahegelegenen heizung..
tja nun weiß ich aber nicht wie ich das machen soll. welches "ventil" soll ich zuerst öffnen und was muß man unbedingt beachten?

für die hilfe im vorraus vielen dank!


Hallo Cathie,
einfach zuerst an der Therme anschließen: da ist der geringere Druck. Schlauch in einen Eimer halten und Ventil kurz aufdrehen, bis Wasser kommt, dann ist der Schlauch gefüllt und es kommt beim Nachfüllen nicht so viel Luft in die Leitung.
Dann Daumen auf das Ende, Schlauch zum Wasserhahn und dort anschließen. Ventil an der Therme auf, langsam Wasserhahn auf und Therme bis zum markierten Druck auffüllen - nicht viel drüber raus, weil er beim Aufheizen noch etwas steigt. Beide Ventile zu, Schlauch am Wasserhahn vorsichtig ab, Schlauch in den Eimer, Schlauch an der Therme ab und Schlauch in den Eimer leeren. Wenn alles wieder läuft, ggfs. gluckernde Heizkörper entlüften.
Ich würde ein paar Küchentücher unter die Therme legen: ein wenig Wasser wird eben doch daneben gehen. Beim Füllen würde ich die Therme lieber abschalten. Der Druck von 1 bar ist nicht soo kritisch, solange die höhergelegenen Heizkörper noch warm werden - es eilt also nicht.


guten morgen chris !!

danke für die schnelle antwort!
eine frage habe ich noch. ich kann den schlauch an keinen wasserhahn anschließen, da die therme zu weit weg ist von jeglichen wasserhähnen, und der schlauch kurz, ich kann den schlauch (wie unten erwähnt) nur an einen heizkörper anschließen (am heizkörper, unten links ist so ein messig-teil, was genauso aussieht wie das an der therme), nur ist mir völlig unklar wie der wasserkreislauf da sein soll, wo soll ich das wasser aufdrehen und danach zudrehen, kommt das wasser dann aus dem heizkörper in die therme? :blink:

grüße
cathie


Da würde ich noch mal die Vermieterin fragen - irgendwann hat der Schlach ja wohl mal gereicht :D
Im Prinzip geht das Nachfüllen auch am Heizkörper: bei manchen Thermen ist das Ventil nur schlecht zu erreichen. Machst Du dann genau wie beschrieben; statt Ventil an Therme halt Ventil am Heizkörper nehmen und Regler am Heizkörper natürlich voll aufdrehen. Du musst nur immer wieder an der Therme den Druck kontrollieren.
Könnte aber sein, daß das Teil, was Du meinst, nur ein Absperrventil für den Heizkörper ist: damit kann der Heizkörper gewechselt werden, ohne alles Wasser abzulassen oder vom Installateur die Leistung des Heizkörpers relativ zu den anderen eingestellt werde ("hydraulischer Abgleich").
Nachtrag: vielleicht ist an der Therme auch eine Art "Wasserhahn": ein Ventil von der Heisswasser-Bereitung, was Du dann auch verwenden kannst. Frag lieber noch mal nach!
Nach Nachdenken noch ein Nachtrag: an den fraglichen Anschlüssen muss ja neben der Verschraubung für den Schlauch auch irgendein Griff zum Drehen sein. Die Absperrventile am Heizkörper hätten das nicht, das sind nur kleine Vierkant"schrauben" unter einer Kappe.

Bearbeitet von chris35 am 11.10.2010 08:49:34


hey chris,

ja, ist vielleicht besser, ich frag nochmal nach.. aber ich denke schon dass dieses ventil am heizkörper etwas damit zutun hat.

Vielen Dank und schöne grüße!


Ja, ich hatte gerade auch noch einen letzten Satz ergänzt. Also Schlauchanschluss plus Handgriff wäre OK zum Nachfüllen :-)


Da es das Thema Gastherme Wasser auffüllen schon gab, sind die Threads mal zusammengelegt (verschmolzen)

:blumen:

Hallo alle zusammen,

ich hab folgendes Problem , ich habe gerade Wasser bei meiner Therme nachgefüllt und nu will sie nicht mehr starten ? Was kann ich tun um sie zu starten? Hab da einen kleinen schwarzen schalter den ich drücken kann , wenn ich ihn drücke passiert aber gar nichts!


Gastherme? So ein altes Teil ohne automatische Zündung? Wenn Du sie nicht so starten kannst, würde ich doch mal den Fachmann holen; vielleicht muss sie gereinigt werden.


knaller .... also dein bild zeigt 2 kfe-hähne diese beiden sind für deine heizungsanlage ! es ist deinen heizung schießegal über welchen hahn sie gefüllt wird !

so nun ein paar grundlagen:

wie erkenne ich einen wasserhahn!
:

das ist einfach den dein gewissenhaft heizungsbauer baut normalerweise keine kugelhähne in trinkwasserleitungen ein... (druckschläge.....) d.h. suche einen hahn der vll. sogar über einem becken sitzt mit spindelverschluss...

schlauch an wasserhahn angeschlossen was nun??

der schlauch sollte zunächst entlüfetet werden!!! wie? ganz einfach wasser solange laufen lassen bis wassel aus dem anderen ende des schlauches läuft nun wasser abrehen und daumen drauf (da wos wasserrauskommt)

heizung füllen

den schlauch nun an a oder b anschließen nun zuerst dein kaltwasser hahn öffnen darauf achte das beide schraubverbindungen dicht sind.!

und jetzt ist es ganz simpel ein auge auf dein manometer das andere auf deinen kfe-KUGELHAHN und los gehts..

viel erfolg...


Zitat (orangebrummbaer @ 02.12.2007 - 18:54:36)
..moin..ich stell mal kurz mein weinglas zur seite.. rofl

..an der therme, brauchst du garnix zu machen..schließe deinen wasserschlauch an den rücklauf eines heizkörpers..fülle wasser auf und beobachte das manometer an der therme.. (..nicht höher als 2 bar !!!..)..später, entlüften nicht vergessen..sorry, aber an jedem heizkörper !..

affige und total schlechte antwort

Zitat (maddin @ 01.11.2010 - 15:26:26)
das ist einfach den dein gewissenhaft heizungsbauer baut normalerweise keine kugelhähne in trinkwasserleitungen ein... (druckschläge.....)
schon klar: die aus dem Sicherheitsset von Viessmann werden immer weggeworfen
Zitat (maddin @ 01.11.2010 - 15:26:26)

zuerst dein kaltwasser hahn öffnen darauf achte das beide schraubverbindungen dicht sind.!
..
und jetzt ist es ganz simpel ein auge auf dein manometer das andere auf deinen kfe-KUGELHAHN und los gehts..
Nur ein Auge auf den Kugelhahn oder soll der auch mal geöffnet werden? Ach nee: das gibt ja einen Druckschlag. Bei voll geöffnetem Wasserhahn dürfte es dann auch bald aus dem Sicherheitsventil kleckern :D

ich hätte das änliche problem .- ich habe jetzt den ganzen thread gelesen, und viel viel mehr, aber nicht wirklich schlau geworden :-(((
ich habe auch ein foto...
(IMG:http://cs9767.vkontakte.ru/u117617846/123906836/x_2b7541df.jpg)
Quelle: http://cs9767.vkontakte.ru/u117617846/1239.../x_2b7541df.jpg


Könnte mir jemand das bild beschreiben? Manometer zeigt 0,3 Bar. und der technicker meinte es soll wasser rein. das gerät ist viesmann pendola.
Vielen lieben Dank!

Bearbeitet von raupe_90 am 05.01.2011 22:46:06


Was willst Du denn beschrieben haben? Oben ist offenbar der Kaltwasser-Zulauf, erkennbar an der Wasseruhr. Unten dürfte das Heizungsrohr sein, sonst wäre der Schlauch ja sinnlos. Nur das Manometer sehe ich nicht. Die roten Dinger sind Kugelhähne: wenn der Hebel parallel zum Rohr steht, sollten sie zu sein, bei senkrecht zum Rohr auf - manchmal sind die Dinger aber auch um 90 Grad verdreht aufgesetzt.
Also vorsichtig den unteren roten Hebel entgegen dem Uhrzeigersinn aufdrehen: wenn es tropft, direkt wieder zumachen. Ansonsten vorsichtig den oberen roten Hebel etwas aufdrehen: nicht voll aufdrehen (senkrecht zum Rohr), sondern nur ganz wenig und horchen, ob Wasser fliesst. Dann das Manometer beobachten, bis der Druck auf richtigen Wert gestiegen ist (sollte markiert sein) und beide Kugelhähne wieder schliessen. Eigentlich sollte der Schlauch nach der Aktion gelegentlich auch wieder abgeschraubt werden, damit es keine ständige Verbindung zwischen Frischwasser und Heizung gibt. Dann aber Eimer unterstellen und Lappen bereitlegen: weil sich der Schlauch unter Druck etwas ausdehnt, wird es etwas kleckern.


wow cool, das ging ja schnell. ich probiere mal gleich aus!
manometer ist auf der gastherme (etwas älteres model)

das heisst, ich muss gar nicht den schlauch vom wasserhahn anschliessen, sondern einfach die rote hähne wie beschrieben aufdrehen? dann würde der druck steigen? (sollte)


Wenn ich das Bild richtig interpretiere, ist der Schlauch schon angeschlossen; der "Wasserhahn" ist der rote Kugelhahn oben. Aber ohne Garantie: setz die Wohnung nicht unter Wasser - ich schalte jetzt den PC ab und geh ins Bett :D


okay, ich habe die situation u. kontrolle :-) der druck ist ok: 1,5 bar.
die temperatur im kessel ca. 45, also gestiegen. aber nach ca. 30 min immer noch das kalte wasser aus dem wasserhahn :-((((

ich belasse heute abend nur bei der sriptease, kein sex, da keine dusche :-)


VIELEN LIEBEN DANK! Es hat tatsächlich funktioniert, unser WE war gerettet! :-)

nach ca 1/2 St nachdem der Druck angestiegen ist, hatten wir das heisswasser!


Na Glückwunsch :P
Wenns irgendwo gluckert, musst Du vielleicht noch mal Heizkörper entlüften und weiter Wasser nachfüllen.
Ansonsten viel Spass mit dem wieder warmen Wasser :D


Vielleicht sollte man auch tun, denn z.B. der Wasserdruck im Bad ganz anders ist, als in der Küche. Ich dachte, der W-Hahn vekalkt, ausgetauscht, gar nix gebracht...


Der Wasserdruck in der (Trinkwasser-)Leitung hat nichts zu tun mit der Heizung - ausser bei Durchlauferhitzern. Vielleicht ist der kleine Absperrhahn unter dem Waschbecken nicht weit genug aufgedreht?


Hi,

ich bin ein Neuling mit einem Problem:
Seit gestern haben wir in unserer WG nur noch kaltes Wasser. Heute habe ich mich mit der Gasanlage beschäftigt und bis dato herausgefunden, dass der Wasserdruck nicht hoch genug ist und die Anlage aufgefüllt werden muss.
Das zeigt auch der Fehlercode "F 22".

Nun weiß ich leider nicht, wie ich die Anlage befüllen kann.
Anbei ein Bild der Anlage von untern.

Der Name der Anlage ist AtmoTEC Classic.

Vielleicht kann mir hierbei jemand helfen?

Besten Dank und allen Vätern einen schönen Vatertag ;)


Hmm - viel erkenne ich nicht auf dem Bild. Am besten "jemand fragen, der sich damit auskennt": schwierig zu erklären, vor Ort gehts einfacher. Aber vielleicht hilft dir dieser Thread - kann sein, daß Mod. Kati die beiden sogar zusammenfügt ;)

Herzlich willkommen im Forum und viel Glück mit der Gasanlage :blumen:


Zitat (chris35 @ 02.06.2011 - 16:58:00)

kann sein, daß Mod. Kati die beiden sogar zusammenfügt ;)


kati hat, lieber chris. :lol:

Supi, vielen Dank.

Habe schon versucht, die ehemaligen Mieter zu kontaktieren.
Wir sind erst seit 2 Monaten hier, über uns ist nie jemand zu Hause, unter uns
wechseln die Mieter nach wenigen Monaten und unser "alteingesessener" Mieter
ist nicht zu Hause. Vermieterin ist 83 Jahre und schwerhörig am Telefon.

Werde mir alle Details noch einmal durchlesen, aber irgendwie finde ich keinen
richtigen Wasserhahnanschluss an der Therme.

Vielen Dank jedenfalls und schönen Feiertag ;)


Hallo,
es heißt ja nicht das der Füllhahn an der Therme sitzen muß,geh mal Vorlauf und Rücklauf nach-irgendwo muß da ein Füllhahn sitzen oder an einem HK dort mußt du nur den schlauch anschliessen und mit einer kaltwasserzapfstelle verbinden -wasser aufdrehen -manometer im auge behalten und bei 1,8 bar wieder schliesen. schlauch danach entfernen -ggf. entlüften.

mfg Heizungskalle



Kostenloser Newsletter