frittieren im Wasserkocher: ist es m├Âglich?

Neues Thema Umfrage
an alle schlaubis
kann ich mit dem wasserkocher frittieren
gemeint ist also öl rein an und dann?
ist es theoretisch,abgesehen von dreck oda gewährleistung...

danke für alle vorschläge
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Im Prinzip ja, allerdings wird das Fett zum frittieren auf über 160 Grad erhitzt. Ob das die Komponenten des Wasserkochers überleben oder schmelzen musst du selbst beurteilen. Der Kochstopp des Wassers sollte auch nicht über Thermostat geregelt sein, sondern beim geschlossenen Deckel durch den Wasserdampf ausgelöst werden.

EDIT
Ohne funktionierendes Thermostat kann sich das Fett so stark erhitzen, dass es sich zersetzt und giftig wird.
Du kannst auch in einem hohen

Bearbeitet von mwh am 15.11.2010 15:00:13
War diese Antwort hilfreich?

Nein es ist nicht möglich. Die Heizspirale des Wasserkochers wird rotglühend, sie würde das Öl entzünden.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nightingale, 15.11.2010)
Nein es ist nicht möglich. Die Heizspirale des Wasserkochers wird rotglühend, sie würde das Öl entzünden.

Es soll auch
das Problem bleibt die Temperaturregelung.

Nimm lieber einen hohen Topf.
War diese Antwort hilfreich?

Nein,würd ich nicht machen.Die Ölreste kriegst du nie wieder aus dem Wasserkocher raus,und außerdem ist es,wie schon geschrieben wurde,viel zu gefährlich.

VLG :blumen:
Pompe

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Nightingale, 15.11.2010)
Nein es ist nicht möglich. Die Heizspirale des Wasserkochers wird rotglühend, sie würde das Öl entzünden.

Die überschüssige Hitze wird doch an die Flüssigkeit weitergeben und Metall glüht erst dann rot wenn es so stark erhitzt wird das es weich wird.

Jedenfalls ist es sowieso keine gute Idee. Allerdings kannst du in einer Fritteuse Wasser ohne Probleme erhitzen :D
War diese Antwort hilfreich?

Nein, nicht den Wasserkocher zur Fritteuse umfunktionieren. Das geht schief und kann böse enden.

War diese Antwort hilfreich?

klar kannst du im Wasserkocher frittieren

aber bloss ein mal

War diese Antwort hilfreich?

Auf welche Ideen manche Leute kommen ..... . Wasserkocher sind zum Wasser kochen da, daher der Name. Ich würde nie auf den Gedanken kommen, da Öl reinzukippen - also echt :wacko: :wacko:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Zartbitter, 15.11.2010)
Auf welche Ideen manche Leute kommen ..... . Wasserkocher sind zum Wasser kochen da, daher der Name. Ich würde nie auf den Gedanken kommen, da Öl reinzukippen - also echt :wacko: :wacko:

*frechseimodusan* na wenn alle so denken würden, hätten unsere Urahnen nie das Feuer entdeckt :P *frechseimodusaus* einer muss doch hinter alle Geheimnisse kommen, auch wenn die Erfahrung manchmal schmerzhaft sein könnte... :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Falls der Wasserkocher dann abfackeln sollte -

Fettbrand nie mit Wasser löschen!

War diese Antwort hilfreich?

Der Wasserkocher hat doch auch eine Temperaturregelung und somit könnte man eigentlich schon frittieren, denke ich. :hmm:

War diese Antwort hilfreich?

jo, nur schaltet die Temperaturregelung eben bei bzw knapp über 100°C ab, heißer wird das Öl also nicht werden. Wirklich frittieren ist bei den Temperaturen nicht drin, 150°C sollte man für die meisten Produkte schon haben.

Klar gibt es auch noch alte Wasserkocher ohne Temperaturregelung, die fröhlich weiter heizen bis sie quasi durch den Fussboden schmelzen :D , aber das sind nie Modelle mit verdeckter Heizspirale und Metallgehäuse, was beides zum Frittieren notwendig wäre.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, das hatte ich vergessen, daß sich der abschaltet. :hirni:

War diese Antwort hilfreich?

als mein Bruder etwa 12 war, hat er in der

lass das mit dem Frittieren besser ganz, zuviel Fett ist eh nicht gut ... haha

War diese Antwort hilfreich?
Im Knast in Bremervörde machen das alle....... (aber nur mit Heizplatte und nicht Spirale)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (henriee, 24.07.2015)
Im Knast in Bremervörde machen das alle.......  (aber nur mit Heizplatte und nicht Spirale)

..aber nicht jeder ist im Knast :lol:

danke für deine Erfahrungen und das du deswegen einen Asbach-Uralt Thread ausgegraben hast :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Auf jeden Fall wissen wir jetzt, wie im Knast in Bremervörde frittiert wird. Wieder was gelernt bei Frag Mutti. :sarkastisch:

War diese Antwort hilfreich?

Wär auf jeden Fall was für "Nicht nachmachen!".

War diese Antwort hilfreich?

ich würde meine fritten nicht im wasserkocher frittieren (auf die idee muß man erst mal kommen....).

schieb sie in den backofen, ist viel gesünder

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (mama1977, 25.07.2015)
... schieb sie in den backofen, ist viel gesünder ...

... weil nicht so eklig fettig ...

Außerdem ist die Reinigung viel einfacher: Backpapier unterlegen. Nach Gebrauch zusammenfalten und eintonnen. Und schon ist das Arbeitsgerät wieder sauber und für den nächsten Einsatz bereit.
War diese Antwort hilfreich?

Aber wer hat im Knast schon einen

War diese Antwort hilfreich?

Berechtigte Frage, @Dahlie :hmm:

Aaaaber: Gibt's im Knast nicht auch so etwas wie eine Kantine?! Hungern muss ja wohl keiner. Nur der Lieferdienst von Mäckes kommt nicht rein.

Uuuuund: Gibt's da nicht auch Sicherheitsvorschriften in Bezug auf den Besitz elektrischer Geräte?! Respektive rigorose Verbote.

Bist Du sicher, dass ein gewöhnlicher Häftling einen Wasserkocher besitzen darf? Händies sind immerhin verboten. Dafür gibt's Münzfernsprecher :hmm:

Vermutlich ist hier ein Troll unterwegs. Er möge widersprechen und erklären, warum er/sie einen Uralt-Thread ausgräbt, der jedem gesunden Menschenverstand zwischen Kopfschütteln und Heiterkeitsausbrüchen alles entlockt.

Grüßle,

Egeria

War diese Antwort hilfreich?

Wenn's ein Troll ist, warum antwortet ihr dann alle? :rolleyes:

War diese Antwort hilfreich?

Wir hoffen immer noch an das Gute im Menschen.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (viertelvorsieben, 26.07.2015)
Wenn's ein Troll ist, warum antwortet ihr dann alle? :rolleyes:

Weil die Frage tatsächlich stupide/lustig genug war zum antworten :D

Grüße :D
War diese Antwort hilfreich?

Erkundige dich mal bei deiner Gebäudeversicherung, was sie zahlen wenn du die Bude abfackelst?

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter