Naßrasierer tauschen? Wieso sollt man?


Mal an alle Mit-Männer hier. Warum sollt man seinen Naß-Rasierer gegen ein neueres Modell tauschen? Ich hab immer noch den Gil*tt* Contour Plus den ich vor mittlerweile fast 20 Jahren von meinem Bruder geschenkt bekam, und er tut noch so gut wie am ersten Tag (natürlich mit regelmäßig neue Klingen) aber wieso sollt man jetzt auf Rasierer mit X Klingen und Feuchtigkeitszeug und hastenichgesehen umsteigen? Ist doch eigentlich nur teurer das ganze Zusatzzeug.

Gibts hier noch andere, die schon 20 Jahre das selbe Modell verwenden?
Oder gibts auch welche, die immer das neueste Modell haben? Wenn ja, warum?


Also ich hab den Gilette Mach3. Ich bin damit zufrieden. Das bissle was ich mich rasiere, da ich einen gepflegten Vollbart habe, geht mit dem problemlos. Ich rasier mir damit immer den Halsbereich ein Stück hoch. Die Haut ist da ja bekanntlich recht empfindlich.

Ich hab auch noch einen Gilette Fusion mit 5 Klingen. Nun, er rasiert schon noch sanfter als der mit Mach3 mit 3 Klingen. Aber da ich keine Hautprobleme habe, tut es mir der Mach3. Zudem sind diese Klingen auch billiger als vom Fusion. Die Fusion Klingen sind unverschämt teuer. Es ist nämlich eine große Geldschneiderei mit den Rasierklingen von den neueren Modellen.

Ich würde sagen, wenn du zufrieden bist und immer noch Klingen bekommst, nimm deinen Contour weiterhin. Aber vielleicht wär es mal auch interessant den Mach3 oder den Fusion auszuprobieren. Viell. hast mal die Möglichkeit eine Testrasur mit den neueren Modellen zu unternehmen.

Unrasiert, da es grad keiner sieht: :pfeifen: :pfeifen: grüßt der Knuddelbär


Die Sache ist ja: Man muss eigentlich seinen Rasierer nicht "upgraden", wenn man mit der Rasur zufrieden ist, und es die Klingen noch nachzukaufen gibt.

Das haben halt irgendwann auch die Hersteller gemerkt, weil sie nicht so wie gedacht verdienten, und erfinden seitdem immer neuere "Technologien", die das Rasieren angeblich immer besser machen, und die unverzichtbar sind - aus Sicht der Hersteller ;)

Bierle, der seinen Mach-Rasierer auch schon über 10 Jahre hat


Meinen Mach3 hab ich auch schon so lange. Und ich bleibe dabei, so lange ich Klingen kriege. Der Fusion liegt irgendwo im Bad rum bei mir *gg*


Solange du zufrieden bist, würde ich nicht wechseln. Sind wirklich teuer die neuen Dinger.
Ich hab halt ab und zu ganz gerne was neues irgendwo in der Wohnung rumliegen und wenns nur ein Rasierer ist ;)


Mein 1. Mann im Hause hat seinen Mach 3 jetzt schon über 10 Jahre, solange kenn ich ihn nämlich :D
Irgendwann ist ein Neuer fällig, den das Gummi am Griff löst sich langsam auf, aber wir sind da sparsam, alles was die Funktion nicht beieinträchtigt ist nur Kroppzeug und tut doch nichts zur Sache.
Übrigens benutze ich ihn auch ab und an mit, natürlich mit eigener Klinge, die kann man ja so schön in der Plastikverpackung "parken".

Und bevor hier einer auf dumme Gedanken kommt: Nein ich hab keinen Bart, nur Haare auf den Zähnen, äh quatsch Beinen natürlich :pfeifen:


Da musste ich doch glatt an diesen Artikel denken. Es geht um den Wahn der ständigen Verbesserungen auf dem Rasierermarkt.

Spannend, was das alles so für Ausmaße annimmt. :rolleyes:


Zitat (Wyvern @ 21.11.2010 02:04:37)
Gibts hier noch andere, die schon 20 Jahre das selbe Modell verwenden?

Ich kaufe ab und an einen neuen, die Rasierer werden mit der Zeit duch Seifenreste unansehnlich. Die besten Erfahrungen habe ich mit den Klingen von *illette, das Model ist egal.

Ich bin zwar ne Frau, benutze aber auch Nassrasierer (wenn auch nicht im Gesicht, aber zumindest der Intimbereich ist von der Empfindlichkeit her sicher Vergleichbar). Angefangen hab ich mit dem ersten Modell vom Venus von Gilette. War auch nicht schlecht. NUr halt immer leicht gereizte Haut nach dem rasieren (rot und brennend). Viele Jahre lag dachte ich, das wäre normal, damit müsste man halt leben. Vor nicht allzu langer Zeit wollt ich mal wieder Klingen kaufen (die ja eh schon schweineteuer sind), und sie waren ausverkauft, also hab ich die noch viel teureren Venus Spa Breeze gekauft (bei dem Preis wird einem als Student echt schlecht, aber ich beutz die Klingen immer ewig.. also was solls). Und naja, seither null Rötung, null brennen, null gereizte Haut.. das hat mich dann schon so ein Bisschen überzeugt. (Marke austauschbar, bin sicher, dass das bei anderen marken nicht wesentlich anders ist.., nicht dass mir jetzt Schleichwerbung unterstellt wird).

Bearbeitet von werschaf am 21.11.2010 13:03:58


Naja, also Seifenreste kann man ganz leicht mit ner Bürste abmachen, und das Teil sieht wieder aus wie aus dem Laden. Meiner ist auch zu 100% aus Metall, da kann also auch kein Gummi abrubbeln oder so. Ich hoffe sehr, daß es meine Klingen noch ne zeitlang gibt. Sind ja auch immerhin schon 2 Klingen in einer. Aber ich warte ja schon, bis es mal ne zweistellige Klingenzahl gib. Das Teil ist dann wahrscheinlich so groß, daß man nur noch 1x übers gesicht fährt, um alles zu erwischen...

Aber so wie das hier klingt werd ich noch bei meinem bleiben, und wenn ich hör, daß er nicht weiter mit Klingen beliefert wird, dann kauf ich mir nen großen Vorrat von. Weil früher haben sie scheints echt noch unverwüstlich gebaut. Das neue Plastikzeug geht einfach zu leicht kaputt.


Tach Männer!

Ich nehme ca. 1,5 Jahren den Fusion und bin mehr als zufrieden. Habe dem sehr(!) starke Bart im Gesicht und mit Fusion gibt es das was ich will. Die Klingen schneiden so gut das es nach 2 Tagen so aussieht wie ein ganz kurze 1-Tage-Bart.

Natürlich liegt es auch an der Haut, aber ich bin voll zufrieden mit dem Rasierer - bzw. den Klingen.
Nachteil: Wenn ich 3-Tage-Bart haben will muss ich 5 Tage warten ;)

Habe Rasierschaum gegen (aus Mode gekommene billige) Rasiercreme getauscht. Einfach nur goil!

Ein Fusion-Klinge reicht bei mir für 3-4 Wochen, incl. Genitalbereich und Achseln.

Gruss Cetin


Also ich kann nur sagen dass ich mir neben dem Gesicht gleich den ganzen Schädel rasiere und ich bin auf die 5 Klingen umgestiegen. Man hat zwar höhere Ausgaben aber das Ergebnis ist einfach besser. Und auch schneller, denn ich muss nicht üfter über die gleiche Stelle rasieren muss. Fürs Gesicht hätts mir aber der Mach3 auch noch ne Weile getan und wenn ich nicht so eine Umtauschaktion mitgemacht hätte, dann hätte ich den neuen Rasierer aber auch nicht gekauft.

Edit: Dabei fällt mir ein... hat schon jemand Enthaarungscreme am Kopf versucht?

Bearbeitet von Schwaller am 21.11.2010 14:49:37


Ich benutze ebenfalls den Fusion und bin total zufrieden.
Die Klingen halten lange, haben jedoch auch einen stolzen Preis.

Ich habe zudem noch so nen alten Lady Shave (Lady Protect? - ist perlweiß in lila Schale)...gerade im Vergleich zum Fusion tut sich da kaum was. Man muss viel öfter drüber, teilweise reißt das Ding mehr als es raisert und nach 1-2 Benutzungen ist eine neue Klinge fällig.

Bei Dingen, die ich täglich in die Hand nehme habe ich keine Lust mich zu ärgern oder unnötig viel Zeit zu "verschwenden", daher werde ich wohl auch vorerst beim Fusion bleiben. Sollte ich einen Rasierer entdecken, dessen Klingen etwas günstiger sind, der mich aber ebenfalls zufrieden stellt, würde ich auch wechseln.

@Schwaller bzgl. Enthaarungscreme. Am Kopf habe ich diese noch nicht probiert, aber u. a. an den Beinen. Habe die Haare für die Anwendung der Creme damals extra ein bisschen wachsen lassen und diese ausprobiert in der Hoffnung dann etwas länger Ruhe zu haben. Das Ergebnis war mehr als ernüchternd und ich habe recht dünne und nur wenig Härchen. Meine Experimente hierzu sind schon einige Jahre her und ich weiß nicht, ich hoffe die Cremes sind besser geworden.
Allerdings stelle ich mal die Beuhaptung in den Raum, dass mehr Frauen/Personen auf Enthaarungscreme zurückgreifen würden, wenn das Zeug ein passables Ergebnis erzielen würde.
Schließlich ist Enthaarungscreme günstiger als es Raiserklingen (und Rasierschaum) sind und laut Werbung hält das Ergebnis auch länger als das einer Rasur.

Für mich ist ganz klar: Nassrasur oder Epilation (wobei am Kopf.... :unsure:)... alles andere ist für mich irgendwie nicht gleichwertig.

Bearbeitet von Helfe-Elfe am 21.11.2010 17:03:34


Epilieren und/oder wachsen am Kopp halt ich eher nicht für empfehlenswert... daher auch die Frage nach den Cremes.


Mit den Enthaarungscremes schmiert man sich halt regelmäßig die schönste Chemie auf die Haut... ich hab das früher mal gemacht, aber schnell wieder aufgegeben. Ich hatte das Gefühl, da brizzelts mir die halbe Hautschicht mit weg :lol:

Im Gesicht hätt ich das nie probiert.


Zitat (Schwaller @ 21.11.2010 14:48:09)
Edit: Dabei fällt mir ein... hat schon jemand Enthaarungscreme am Kopf versucht?

das würde ich, wenn überhaupt, nur mit der Enthaarungscreme für den Frauenbart versuchen, denn das Zeug muss ja milder sein als diese Brandsalben sonst...

Zitat (Schwaller @ 21.11.2010 14:48:09)
Also ich kann nur sagen dass ich mir neben dem Gesicht gleich den ganzen Schädel rasiere [...]

Edit: Dabei fällt mir ein... hat schon jemand Enthaarungscreme am Kopf versucht?

Such im allwissenden Gockel mal nach headblade...... das sind geile Schädelrasierer.... :grinsen:

Enthaarungscreme aufm Kopp... neeeee lass mal lieber. Könnte mit wüsten Hautreizungen enden. Zumal die Haare da ja viel stärker sind und du eine längere Wirkzeit bräuchtests, was wiederum die Haut arg in Bedrängnis bringt... Habs mal an ner anderen Körperstelle gemacht, wo man(n) auch ziemlich dicke Haare hat. Die Haut nahms mir sehr übel, obwohl ich sogar von Veet die mildere Version genommen hab.. :wacko: :wacko: :wacko:

@schwaller

probier das bloss nicht aus!!! Ich kenn einer, der hats gemacht. Schaute aus wie ein wunder Babypopo.


Vielleicht interessiert es den ein oder anderen:
In der aktuellen Ausgabe der Stiftung Warentest werden Nassrasierer getestet. Die Top 5 sieht wie folgt aus:
1. Gillette Fusion Proglide Power 1,4
2. Gillette Fusion Proglide 1,5
3. Gillette Fusion 1,7
4. Gilette Fusion Power 1,7
5. Gilette Mach3 1,9
Danach kommen verschiedene Wilkinsons und Hausmarken.
Ein batteriebetriebener Vibrator hat laut Test keinen positiven Effekt auf die Rasur.


Zitat (ohne_name @ 30.11.2010 19:12:54)
Ein batteriebetriebener Vibrator hat laut Test keinen positiven Effekt auf die Rasur.

Ich kann mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen, was so ein Teil im Gesicht zu suchen hat... :P

Zitat (Wyvern @ 30.11.2010 20:10:35)
Ich kann mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen, was so ein Teil im Gesicht zu suchen hat... :P

:mussweg:

Boah wyvern, bei dem Titel dachte ich schon, Du suchst hier jemanden, der mit Dir den Rasierer tauscht. rofl

Ich hab momentan so ein 3er-Dings von Aldi, will mir aber schon seit längerem So eine Flex zulegen, weil mir dieser Plastik-System-Scheiß ziemlich auf die Eier geht.

Für alle (Not-)fälle hab ich noch einen ca. 15 Jahre alten elektrischen von Philipps, den ich aber kaum noch benutze.

Mein Traum wäre ein richtiges Rasierschwert, aber die kosten auch richtig Schotter.

Um auf Deine Eingangsfrage zurückzukommen:

Zitat
Warum sollt man seinen Naß-Rasierer gegen ein neueres Modell tauschen?

Ich hab keinen blassen Schimmer!

Bearbeitet von Koenich am 01.12.2010 00:15:44

Zitat Koenich:

Zitat

will mir aber schon seit längerem So eine Flex zulegen

davon hast Du wirklich durch alle Zeiten, wie sie immer kommen mögen, was... hör her:

Mein Vater besaß zu allertiefsten Ostzeiten ganz genau so ein (nachweislich bereits vorostzeitliches!) wehrhaftes, schweres und gutgefertigtes Rasierinstrument.
Da es aber auf unserem Sektor damals, zu meinen Kinderzeiten kaum oder äußerst selten dafür vernünftige Klingen regulär zu erwerben gab, schickte Onkel regelmäßig riesige Mengen "Wilkinson"-Schächtelchen über den Eisernen Vorhang.
Wenn das nicht schon damals ein Fanal für friedliche (Kosmetik)-Globalisierung war, dann weiß ich auch nicht... rofl

Dieses Rasierteil ist echt unverwüstlich, er nutzte und hütete es vom ersten Bartflaum bis zu seinem Tode - leider kam es danach abhanden.

Genau so ein Teil verwendet mein Daddy auch... seit ich denken kann, und lange darüber hinaus. Er ist sehr zufrieden scheints.


Gilette verkauft solche Dinger noch aus Kunststoff. Das Dumme ist, dass da die Klingen länger halten als der Rasierer. Nachdem zwei davon inner1/2 kürzester Zeit im Arsch waren, hab ichs erstmal damit aufgegeben.


Zitat (Koenich @ 01.12.2010 22:00:29)
Nachdem zwei davon inner1/2 kürzester Zeit im Arsch waren

Da gehören die aber nicht hin :nene: und gleich 2 davon... ?!
Einer müßte doch schon wirklich sauweh tun :ph34r:

Aber Dir kann (im richtigen Laden) geholfen werden - zwar nicht ganz billig, aber aus Metall und hält garantiert ewig.

Mein Göga war ja ganz begeistert als dieser Fusion rauskam.Leider sind die Klingen ja teuerer
als ein neuer Rasierer.Vorallem wenn noch irgendwelche Verkaufsaktionen laufen.
Wenn ich da dran denke,wie sich mein Vater rasiert hat.Das war so ein Teil von Wilkinson,
glaub ich :unsure: .Da musste man die Klingen einlegen.Die gabs im 5er Pack und
wenn sie zum rasieren nicht mehr scharf genug waren ,landeten sie in Mutters Nähkörbchen
zum Stoffauftrennen ^_^



Kostenloser Newsletter