Frieren Kaninchen?


Hallo,
friert mein Kaninchen, wenn es die Ohren bis auf unten kalt hat und dass Fell ist auch kalt????
Es ist seit April draußen und ich hab eine kleine Seite mit einer Folie abgehangen, der Stall steht nicht in Regenseite....Ich weiß auch, dass einzelhaltung nicht sehr gut ist, aber es geht halt nicht anders....

Noch eine Info: bei uns ist es monmentan -3° kalt

Schnell Antworten bitten!


Ja Kanienchen frieren. Hab selber keines, aber die Nachbarn haben Stallhasen, und ich hab damals beim Käfigbau zugesehen. Die Käfige sollten schon mit Styrophor-Platten isolioert werden, nicht von innen, ich glaub dann nagen sie es an. Mein Nachbar hat Sperrholz, Strophor und dann nochmal Holz außen rum, und im Winter viel Stroh in den Käfigen. Also ich würde sagen lieber rein mit dem Kerl. Zur Not im Keller aufstellen und dann so bald als möglich isolieren.


Ah ok....im keller werde ich meine Kleine so schnell nicht unterbriigen können, denn dann fehlt mir der stall;)
ich hab auch schon viel stroh reintgetan....sollte ich noch schnell eine decke vorhängen?



Mhm...heute schaffe ich es wohl nicht mehr nach draußen ....aber wie befestige ich die decken und ähnliches am stall?


Fürs erste sind Decken sicher besser als gar nichts. Evtl. hast du noch Platten oder Kartons die du erst mal rundum aufstellen kannst.Ich hoffe es geht gut. Zur Not noch ne Idee: Zeitungen in einem kühlen Raum auf den Boden und Kanienchen evtl unter einen Fahrradkorb oder ähnliches setzen, von oben was schweres drauf.Stroh rein zu kuscheln.Ist zwar beengt, aber besser als erfrieren.

Edit: Decken etc. mit Wäschklammern festzwicken oder Blumendraht durch ne Ecke ziehen.

Bearbeitet von Pumukel77 am 28.11.2010 20:43:02


Der stall ist von 3 seiten zu, und die andere seite ist nicht in zugluft gerichtet ....
Hat es kein winterfell entwickelt?


Doch das hat es sicher wenn es die ganze Zeit draußen war, aber das reicht bei minus graden nicht aus, in der Natur schlafen die ja in Erdhöhlen, wo die Erdschicht und die Art der Gänge gut isoliert.


Ich werde mich dann morgen gleich auf die socken machn und mich nach nem Jutesakck erkundigen


Zitat (HoneyBee @ 28.11.2010 20:37:09)
Mhm...heute schaffe ich es wohl nicht mehr nach draußen ....aber wie befestige ich die decken und ähnliches am stall?

So a bissl fehlt mir da das Verständnis...

hier erwartest Du "schnelle" Antworten, aber selbst schaffst Du es nicht mehr,
Deinem Tier wenigstens noch ne Decke um den Stall zu wickeln oder ne
ähnliche Notversorgung für die kalte Nacht?

Zitat (Not Your Darling @ 28.11.2010 21:44:24)
So a bissl fehlt mir da das Verständnis...

Dachte ich auch, aber es ist Abend ich werd dann ins Bett gehen und möchte nich jetzt nicht mehr aufregen :wallbash: :labern: :wallbash: , oops: doch passiert!!!

Hoffentlich lebt der arme Hase noch :o
vielleicht sollte man sich ein paar Tage vorher erkundigen BEVOR es Minusgrade werden?
Achja,ich vergaß....der Winter kommt ja immer so plötzlich und unvorhergesehen :wallbash:


Tschuldigung dafür :blumen: :blumen:
Aber es war echt schon spät und ich musste heute morgen früh raus und hätte erstmal nach einer geeigneten Decke suchen müssen...Ich hab schon geguckt, es lebt noch und war total fiedel.....Heute Nachmittag mache ich mir aber dann mal nen Jutesack oder so davor:D...und mein Nin wird erstmal lange gekuschelt:)


Gib das arme Tier lieber in andere Hände. Sorry, aber Einzelhaltung? In einem Stall, der nicht isoliert ist? Man kann Kaninchen durchaus das ganze Jahr draußen halten. Wenn sie einen warmen stall haben können sie theoretisch sogar selbst entscheiden, wann sie mal durch den Schnee hoppeln möchten. Aber dir scheint das Tier ja relativ egal zu sein. :labern:

Vorm pc sitzen aber nicht in den Garten gehen.........
Und was ist im Sommer? Ist es wenigstens gegen Myksomatose und Chinaseuche geimpft?
Über sowas kann ich mich nur aufregen.
Und dieser Satz von dir. Es lebt noch.....


EHm ich glaube, ich muss hier mal was klar stellen...ich hab damit geantwortet, weil mich das eine gefragt hatte...ich kümmere mich sehr gut um mein Nin!!!!


Sag' mal, geht's noch?!- Gut, daß ich das nicht noch gestern Abend gelesen hab!!!- Wer Tiere hält, hat auch Verantwortung dafür!- Hast Du schon mal bei Minustemperaturen stundenlang ohne Mantel draußen verbracht :angry: ?

Nun brauche ich mich über zu niedrigen Blutdruck nicht mehr zu beklagen... :labern:

Gruß..Isi


Wer abends noch vorm PC hängt, es aber für sich als zuviel verlangt
empfindet, eine Decke zu suchen und nochmal das Haus zu verlassen ,
weil's ja schon so spät ist .......................

und

dafür den evtl. Kältetod oder doch zumindest das Frieren seines Tieres in Kauf
nimmt,

kümmert sich keineswegs "sehr gut" um sein Tier!


Wie schön, dass das Tier noch lebt und "fiedel" ist. Man wird doch wohl eine Möglichkeit finden, ein Tier in einer bitterkalten Nacht im Keller unterzubringen, auch wenn dort kein fertiger Stall steht.
Eine Decke über den Stall hängen wird auch nicht viel helfen. Welche Maßnahmen zu ergreifen sind, wurde ja hier schon geschrieben (siehe Pumuckl77).

Na, dann drücken wir der armen Nin mal alle kräftig die Daumen ... :blink:


Will jetzt nicht auch noch meckern (obwohl ich da schon lust zu hätte :wallbash: :labern: :wallbash: ),
sieh dir bitte unbedingt den Link von Yo an, wir bekommen nen richtig harten Winter, da hilft auch ein Sack nichts, der Stall muß isoliert werden. Ich hoffe du bist so vernünftig und kümmerst dich da sofort drum.
Den Vergleich mit dem ohne Mantel draußen sitzen finde ich sehr treffend.Du hast doch sicher eine Transportbox mit der man ein Tier zum Doc bringt, darin wäre es für eine Nacht immer noch besser aufgehoben als im eisigen Käfig.


Zitat (HoneyBee @ 29.11.2010 15:32:24)
EHm ich glaube, ich muss hier mal was klar stellen...ich hab damit geantwortet, weil mich das eine gefragt hatte...ich kümmere mich sehr gut um mein Nin!!!!

nicht einmal eine decke, handtücher oder zeitungspapierer um den käfig drapieren, während das tier allein bei dieser kälte draußen ist, ist nicht sehr gut kümmern. es ist auch nicht gut kümmern.

du wusstest nicht, ob es friert oder noch lebt. jemand, der sich gut um sein tier kümmert, hätte sein eigenes warmes plätzchen verlassen, um sich zu vergewissern. :angry:

Hallo...also ich bin eben (vor 45 min.) draußen gewesen und habe den Stalld doch mit einer Decke abgehangen....habe eben nochmal nach dem Nin geschaut und es hatte schon wieder wärmere Ohren....Wenn also noch kälter wird ,am Ende der WOche, werde ich die Decke noch mehr falten, sodass sie dann schön dick ist und richtig viel Stroh reintun....oder mir nochmal was anderes Einfallen lassen.....


Zitat (HoneyBee @ 29.11.2010 17:48:10)
....oder mir nochmal was anderes Einfallen lassen.....

... einfach Yolandas Link ansehen... da steht es deutlich drin....

Zitat (HoneyBee @ 29.11.2010 17:48:10)
oder mir nochmal was anderes Einfallen lassen.....

das ist eine hervorragende idee. wie wäre es damit, die vielen guten tipps anzunehmen und den stall zu isolieren? eine decke umzuhängen und stroh einzufüllen ist nicht mehr als ein notbehelf!

vielleicht würdest du anders handeln, wenn du selbst allein mit wenig bekleidung in einem unisolierten stall sitzen müsstest. :angry:

Und was hindert Dich daran, schon vorher mehr Stroh
reinzutun und den Stall wirklich winterfest zu machen??

Wenn ich das schon wieder lese, wieviel Zeit vergangen ist,
bis das Kaninchen mal ne Decke überhaupt bekommen hat,
da bekomme ich wirklich einen heiligen Zorn....

Am frühen Nachmittag hattest Du Zeit, in FM rumzuschreiben,
aber das Kaninchen bekommt erst am Abend was Warmes um
den Stall - notdürftig........

Dem friert doch auch sein Wasser ein, sofern es welches hat ?!

Sämtlichen Tierschützern und -liebhabern blutet hier wirklich das Herz........

Das ist doch ein Lebewesen!


Es hat jetzt schon richtig richtig richtig viel Stroh drinne.....Und Wasser habe ich heute noch erneuert...ich wickle Alu-FOlie rum und bei mir hilfts ....Ich renne nochmal eben nach draußen und tue noch mehr Stroh rein...

*bis gleich*


Zitat (seidenloeckchen @ 29.11.2010 17:56:51)


vielleicht würdest du anders handeln, wenn du selbst allein mit wenig bekleidung in einem unisolierten stall sitzen müsstest. :angry:

Bei solchen Fällen werde ich auch ganz christlich: Bibel--> Auge um Auge, Zahn um Zahn...
Und jetzt bin ich noch nicht mal ein Tierfanatiker (hab nicht mal welche) und auch kein Tierschützer. Aber ein normaler Mensch mir gesundem Verstand, und als solcher finde ich es schlimm wie manche Menschen mit Tieren umgehen. Wenn wir tollen Menschen die Tiere schon aus ihrem natürlichen Umfeld reißen, dann sind wir auch zu 100% für ihr wohlergehen verantwortlich.

So wieder da....ich hab jetzt mien ganzes Stroh reingepackt und es hat jetzt ein richiges Strohbett......Ich hänge Abends die Decke davor, weil der Stall gut geschüzt steht und es auch eig. kein Wind reinkommt...aber jetzt lasse ich sie da auch erstmal vor-..


Sag mal, nimmst du uns nicht ernst? Du brauchst Styropor!!!!! Kapier das doch mal. Ich habe selbst zwei Kaninchen, wir wussten vor der Anschaffung was auf uns zu kommt und haben mit Brettern einen riesiegen Stall für sie gebaut. Drinnen.

2,50 mal 1,50. Und 75 Zentimeter hoch. Hatten sogar Bretter für eine zweite Etage drin. Leider sind wir dann umgezogen und sie sitten getrennt in fertig Käfigen. Sie vertragen sich nicht mehr. Aber was du da abziehst.....


sage mir bitte mal ob du nicht die Möglichkeit hast einfach einen Käfig zu besorgen.
den stellste dir in die WARME Stube und packst den kurzen da rein.
ich wüsste wer mir in meinem Umkreis helfen kann bei solchen Sachen, gerade wenn es um meine Tiere geht.

schäm dich :labern:

Bearbeitet von gitti2810 am 29.11.2010 19:27:59


Wißt Ihr mal was?- Ich glaube, da spielt Jemand ganz fröhlich mit den Gefühlen der wahren Tierfreunde hier!
Denn was "honey-bee" da so von sich gibt, ist m.e. nur als Provokation gedacht!

Was Du nicht willst, daß man Dir tu..
das füg' auch keinem Andern zu...

Dieser uralte Spruch ist umsetzbar auf TIERE, und auch Jemand, den alle bösen Geister heimsuchen sollen, wenn das Kaninchen wirklich leidet, bzw. , wenn man uns Alle hier kräftig auf die Schippe nimmt mit dieser Vorstellung.

Ich habe ja eine Menge Sinn für Humor, aber irgendwo hört's auf!

Gruß...Isi


Wo steht das Tier überhaupt genau? Und wie groß ist der Stall?
Überlege dir, ob du dem Tier gerecht werden kannst. Kaninchen einfach draußen hocken zu lassen. Die brauchen viel Bewegung, was fürs Köpfchen, sprich Beschäftigung und vor allem Artgenossen.
Du hast geschrieben, du weißt, dass es nicht gut ist Kaninchen alleine zu halten. Warum ist es dir nicht möglich noch ein zweites dazu zu holen?
Keine Lust? Oder keinen Platz?


Zitat (IsiLangmut @ 29.11.2010 19:27:25)
Wißt Ihr mal was?- Ich glaube, da spielt Jemand ganz fröhlich mit den Gefühlen der wahren Tierfreunde hier!
Denn was "honey-bee" da so von sich gibt, ist m.e. nur als Provokation gedacht!

Den Verdacht hab ich auch langsam. Die Überschrift ist doch schon seltsam genug - Frieren Kaninchen?

Nö, sind doch keine Warmblütler, die frieren sicher nicht. Ok, sie haben vielleicht kalte Ohren udn so. Aber frieren... neee...

Zitat (Ribbit @ 29.11.2010 19:33:09)
Den Verdacht hab ich auch langsam. Die Überschrift ist doch schon seltsam genug - Frieren Kaninchen?

Nö, sind doch keine Warmblütler, die frieren sicher nicht. Ok, sie haben vielleicht kalte Ohren udn so. Aber frieren... neee...

In der freien Wildbahn würde sich ein Karnickel ein sicheres warmes Versteck suchen aber durch die Käfighaltung wird es frieren ! Kaninchen sind aus Fleisch und Blut und frieren genauso wie Menschen.
Dem so grausamen Tierhalter würde ich mal empfehlen sich doch mal die ganze Nacht bei solchen Temperaturen draußen hin zu setzten dann empfindet man wie es ist.
Mein Rat das Tier sofort ins Tierheim geben.

:o :heul: :heul:
Mein Stall ist groß genug(aber nur für 1 Kaninchen) und auch schon Isoliert......er steht hinten bei uns im Garten ...windgeschützt..und unter den Bäumen...mit viel Stroh....<Heu....usw.....und einer Trinkflasche...
Ich denke meine Frage ist berechtigt, denn es ist mir nun mal aufgefallen und ich wollte nur eine Antwort auf meine Frage..aber das so ein riesen Ärger daraus wird,wollte ich nicht verursachen und auch nicht den Anschein erwecken, dass das alles nur ein Fake war.....Bitte Bitte hört damit auf!!!!


@ Gitti,
das Ninchen darf jetzt auf keinen Fall in die warme Wohnung,denn durch den plötzlichen Temperaturunterschied würde es einen Schock kriegen und daran sterben. Als meine Beiden noch "draussen" also in der garage(mit Kuschelmöglichkeiten und warmen Schlafplätzen) waren,wollte ich sie über Silvester reinholen weil ich dachte das sie Angst vor der Knallerei hätten. Die Tierärztin sagte mir das ich sie nur reinholen kann wenn ich einen Keller oder einen Dachboden habe auf dem es höchstens 10 Grad ist,ansonsten müßen sie in der Garage bleiben. Der Krach hatte ihnen aber anscheinend nichts ausgemacht denn sie schliefen einfach weiter.
Ein Kaninchen das auch noch allein ist,in diesem Winter draussen zu lassen ist unverantwortlich.
ganz schlimm ist es wenn man erst jetzt rausläuft und mal eben eine Decke über den Stall hängt und eben eine Handvoll Stroh reinwirft.
Unser hasi ist jetzt zwar auch allein,aber er ist mit seinem Käfig und Auslauf hier im Büro...und er hat IMMER eine ganze Burg Stroh und Heu in seiner Kuschelecke und das braucht er auch obwohl es hier bestimmt 20 grad sind.


Wir wollen dich hier nicht fertig machen. Es geht um das Tier. Wenn du sagst der Stall ist groß genug, aber nur für ein Tier, kann er nicht groß genug sein!!!

Bitte nehme uns hier erst. Wir sind keine Monster. Sondern besorgte Muttis ;)
Und immer dieses hin und her von dir... Ich gehe mal gucken, ich mache dies, ich mache das....
Informiere dich bitte mal wegen der artgerechten Haltung. Das Tier kann sich im Gegensatz zum Hund oder einer Katze nicht bemerkbar machen wenn es ihm schlecht geht.

Wie groß ist der Käfig?


HoneyBee: Okay, die Frage war ernst gemeint, und wir nehmen mal an, du sorgst dich wirklich um dein Kaninchen. Was hindert dich denn daran, es richtig vor Kälte zu schützen? Auch das ist eine ernst gemeinte Frage. Brauchst du dabei Hilfe, bist du vielleicht noch zu jung, um alles allein zu machen, in den Baumarkt zu gehen, Styropor und Stroh etc. zu kaufen? Warum kannst du es ihm nicht im Keller in einer Ecke gemütlich machen? Oder glaubst du, wir übertreiben?


@unicorn: ich habe keine Handvoll stroh reingeworfen....es waren wohl 2 große EImer voll


Dar man mal fragen wie alt du bist? Und kann dir niemand vor Ort helfen?


Wenn 2 Eimer Stroh da rein passen,dann dürfte der Stall/käfig wohl ziemlich groß sein.
Aber jetzt mal ganz ehrlich: Du verwendest im Moment sooooviel Zeit damit,hier zu schreiben,Decken über den Stall zu hängen,Stroh in den Stall zu werfen....in der Zeit hättest du längst im Keller etwas bauen können oder den Stall in den Keller bringen können damit dein Kaninchen es wärmer hat.
In diesem Winter sollen es bis -30 grad werden....spätestens dann wird dein Kaninchen erfrieren,egal wieviele Decken vor dem Stall hängen oder wie doll du isolierst.
Ich würde dir raten das du dich morgen an die Arbeit machst und das Kaninchen reinholst,denn sonst steht der Stall bald ohne Tier da und ich glaube nicht,das das in deinem Sinne ist.


Das Alter würde mich auch mal interessieren. Wie groß ist denn jetzt der Käfig?

Warum umgehst du Fragen und antwortest immer nur mit dem Stroh und Heu? Das allein reicht nicht!

Also?! :huh:


Zitat (Andromeda @ 29.11.2010 19:54:42)

Mein Rat das Tier sofort ins Tierheim geben.

Und was ist da anders?:pfeifen:
Wart ihr schon mal im Tierheim?
Dort ist auch kein klimatisierter Stall,die Kaninchen Meerschweinchen sind einzeln oder zu zweit in 0,5 Quatratmeter großen Ställen im Freien (etwas Wettergeschützt) untergebracht,die mit Hobelspänen und Stroh ausgepolstert sind,auserdem ist für jedes Tier ein Holzunterschlupf/Häuschen im Stall.
Frisches Wasser und Obst/Gemüse etwas Trockenfutter und Heu gibt es einmal am Tag.
Die Tiere halten sich durch Bewegung und ihren natürlichen Pelzmantel warm. :P
Manche Vorschläge hier grenzen an Tierquälerei. :huh:
Ach ja in dem Tierheim sind letztes Jahr weder ein Kaninchen noch ein Meerschweinchen eingegangen ;)

Edit.Die Stallfront besteht aus Hasendraht und wird nicht verhängt.

Bearbeitet von wurst am 29.11.2010 20:30:02

Wurst: Auch da wird bei Minusgraden besser isoliert.


Zitat
Einzelkaninchen gehören gerade im Winter nicht nach draußen und vor allem nicht in einem Stall.
Quelle

Ich habe kein Kaninchen und Null Ahnung davon. Aber in 5 Minuten googeln, weiß ich ungefähr was zu tun ist.
Unsere Halterin hier ist entweder total überfordert oder spielt uns was vor.

Das stimmt schon. Aber trotzdem hört sich die Haltung nicht gerade artgerecht an. Und von Tierheimen halte ich sowieso nicht viel. Wenn ich sehe, wie dort die Kaninchen gehalten werden.


Ich warte noch auf die Käfiggröße...... ;)


Übrigens kenne ich viele Leute, die ihre Kaninchen das ganze Jahr über draußen halten.

Nur finde ich die Argumente von HoneyBee etwas naiv.


Eben.Da werden keine Tiere gequält,indem man sie in der Kälte lässt. :o :wub: :heul: :ph34r: :wallbash: :wallbash:

VLG
Pompe


Unsere Kaninchen sitzen ja nun leider am warmen Ofen, weil die Jungen kein Winterfell mehr bekommen hätten.
Die Kaninchen meines Bruders waren im vergangenen Winter draußen. Der Stall war voller Heu und Stroh. Die Herren Kaninchen haben fast immer vorne am Gitter gesessen und das auch am liebsten auf dem noch nicht isolierten Holzboden.

Ach ja, wird die Decke nicht feucht? Dann wärmt die doch nicht mehr, oder?
In einen dusteren Keller würde ich die Kaninchen übrigens nicht setzen. Im übrigen fühle ich mich hier etwas veräppelt.


Zitat (Ela1971 @ 29.11.2010 20:35:12)
Der Stall war voller Heu und Stroh. Die Herren Kaninchen haben fast immer vorne am Gitter gesessen und das auch am liebsten auf dem noch nicht isolierten Holzboden.

Ach ja, wird die Decke nicht feucht? Dann wärmt die doch nicht mehr, oder?

Sie gewöhnen sich an die Kälte ;) und wenn die Nasse Decke gefriert wird es richtig unangenehm imStall,nämlich Nasskalt :unsure:

Kommt drauf an was das für ein Keller ist...der Keller,den wir hatten,war sehr hell weil eine Tür und ein großes Fenster drin war. Sowas wäre ideal für Kaninchen.
@ Ela,
ja wenn da mehrere Kaninchen zusammen sind,können die sich auch gegenseitig wärmen. Das geht dann schon,vor allem wenn der Stall gut isoliert ist.



Kostenloser Newsletter