Wasserkocher & Bakterien abtöten?


Man hat bei meinem Hausbrunnen Bakterien festgestellt! Die Firma hat mir empfohlen, das Wasser abzukochen und zwar soll es mindestens drei Minuten brodeln! Es reicht nicht, wenn das Wasser erhitzt wird, sondern muß richtig kochen!

Nun wurde mir in meinem Bekanntenkreis und auch in einem Geschäft geraten, einen Wasserkocher zu benutzen. Der würde auch Bakterien abtöten, da er das Wasser auf mindestens 100 Grad erhitzt!

Ist ein Wasserkocher zum Bakterienabtöten geeignet oder nicht? Was geschieht eigentlich mit den abgetöteten Bakterien. Sollte das Wasser
nicht abgeseiht werden?

Danke für Eure / Ihre Antworten im Voraus!


Ich habe kürzlich gelesen, dass der Wasserkocher da nichts bringt, da er das Wasser nur kurz erhitzt.

Wie du schon schreibst, das Wasser muss drei Minuten sprudelnd kochen und ich habe noch nie einen Wasserkocher gesehen, der das hingekriegt hat.

Also, im Topf auskochen.
Wenn die Bakterien erst mal tot sind, tun die m.E. nichts mehr und ich glaube auch nicht, ob es Filter zu kaufen gibt, die so fein sind, dass sie Bakterien zurückhalten können.


rofl

Doch, ein feinmaschiges Teesieb dürfte reichen.
Die Bakterien kannste auf den Kompost werfen - vorher aber die harte Schale im Müll entsorgen...:winkewinke:


Also wenns 3 Minuten sprudelnd kochen soll, muss man das Wasser aufm Herd im Topf abkochen. Im Wasserkocher geht das nicht, da dieser ja sofort wenn es richtig kocht abschaltet. :blumen:

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 08.12.2010 10:10:57


Was für Bakterien habt ihm im Brunnen? Louis Pasteur fand heraus, das 76 °C ausreichen, um alle Bakterien abzutöten.


Danke für die prompten Antworten!!

Es kommt nicht allein auf die Erhitzung an, sondern auch auf die Dauer!

Ich habe mir gestern so ein Ding gekauft. Das dürfte ganz schön brodeln und
dauert ca. 2 bis 2,5 Minuten?! Wenn ich es zweimal einschalte, dann käme ich auf
die Zeit?!

Bleibt die Frage nach den "toten" Bakterien! Beim Kochtopf würde sich das mit
dem Verdampfen und der Luftzersetzung erübrigen! Beim Wasserkocher bleibt
die Wassermenge konstant! D.h.; die Bakterien bleiben im Wasser!?

Was meint Ihr?

LG


Wenn das Wasser sprudelnd kocht, soll es 3 Minuten so beibehalten werden. Also ein Wasserkocher der das macht kenne ich nicht. Sowas geht nur im Topf. Irgendwie hast du was falsch verstanden.

Wenn die Bakterien futsch sind ist es schnurz wo die bleiben. Die meisten werden im Wasser bleiben und ein paar werden mit dem verdampfenden Wasser in die Luft entfleuchen.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 08.12.2010 10:55:07


Zitat (Knuddelbärchen @ 08.12.2010 10:51:34)
Wenn das Wasser sprudelnd kocht, soll es 3 Minuten so beibehalten werden. Also ein Wasserkocher der das macht kenne ich nicht. Sowas geht nur im Topf. Irgendwie hast du was falsch verstanden.

Wenn die Bakterien futsch sind ist es schnurz wo die bleiben. Die meisten werden im Wasser bleiben und ein paar werden mit dem verdampfenden Wasser in die Luft entfleuchen.

definitif so, mehr gibts dazu aus heiztechnischer und mikrobiologischer sicht nicht zu sagen.

gruss :blumen:
shewolf

Darfst du jetzt jeden Tag das Wasser von deinem Hausbrunnen auskochen? :lol: cool.
Ich würd mir das nicht geben, aber ok...

Wieso willst du unbedingt den Wasserkocher nehmen?


Wenn ich bei meinem Wasserkocher den Deckel offenlasse, dann kocht er solange, bis ich ihn abstelle.


Zitat (Lutz22 @ 08.12.2010 10:27:45)
Bleibt die Frage nach den "toten" Bakterien! Beim Kochtopf würde sich das mit
dem Verdampfen und der Luftzersetzung erübrigen! Beim Wasserkocher bleibt
die Wassermenge konstant! D.h.; die Bakterien bleiben im Wasser!?

Richtig, Du hast also Wasser mit Bakterienleichen drin.

Was sind das denn für Bakterien, und wo kommen sie plötzlich her? :blink: Das wär ja auch noch die Frage.Und aus dem Hausbrunnen beziehst du auch dein Trinkwasser?
Dann würde ich, damit du nicht für jedes Zähneputzen den Wasserkocher anwerfen musst, morgens einen groooooßen Topf mit Wasser auf den Herd stellen und erst mal gründlich kochen lassen, damit du einen Vorrat hast. Mit dem Wasserkocher fängst du ja alle halbe Stunde wieder an.... :pfeifen:


Zitat (Wyvern @ 08.12.2010 15:16:29)
Richtig, Du hast also Wasser mit Bakterienleichen drin.

rofl

Geil...

Also gehts hier jetzt um einen Wasserverdunste-Brunnen im Wohnzimmer oder um einen Brunnen, aus dem Koch- und Trinkwasser gewonnen wird? :hmm:

Ich steh grad aufm Schlauch.

Also, so wie ich es sehe handelt es sich um einen Brunnen zur Trinkwassergewinnung. Erst sollte von einem zugelassenen Labor geprüft werden, um welche Bakterien es sich handelt und die Anzahl. Anschließend würde ich mich ans Gesundheitsamt deiner Gemeinde wenden und mir von denen erklären lassen wie du den Brunnen sanieren musst. Falls du genaueres wissen willst, melde dich.

lg, LMC


Ah so. Danke :D


Nee, nich einfach auf den Kompost! :nene:
Lieber aus Zahnstochern Kreuze basteln, mit Pinzette kleine Gräber schaufeln und mit vorheriger Namensgebung einzeln beerdigen.
Das ist Bactus-freundlich!

Sorry Lutz, saublöder Scherz :mussweg:

Würd an Deiner Stelle auch Bakterien analysieren lassen und bis Ergebnis mit Kochtopf arbeiten.
lg, moirita


Sagen wir, ich kenne das Phänomen... hier hatten wir dieses Frühjahr an einem Wasserhahn den Nachweis über coliforme Keime.
Normalerweise sind die Proben ja schon durch ein entsprechendes Labor analysiert worden, sonst wäre der Befall ja nicht festgestellt worden.
In diesen Fällen gibt es Firmen, die die Desinfektion durchführen und entsprechend anerkannt sind.
Hier lief das so ab:
Der Mensch kippt eine berechnete Menge Desinfektionsmittel in den Brunnen (war eine starke Wasserstoffperoxydlösung mit etwas Silber stabilisiert, so stand es auf dem Kanister). Danach werden alle Wasserhähne geöffnet und so lange offen gelassen bis man per Teststreifen einen ausreichenden Wasserstoffperoxyd-Gehalt festellt (das Ding färbt sich tiefblau). Dann wird die Pumpe abgestellt und nach der Einwirkzeit (ich weiß nicht mehr wie lange) lässt man alle Hähne wieder so lange offen bis via Teststreifen kein freies Peroxyd mehr nachweisbar ist. Danach eine zweite Analyse und entweder wird die Prozedur wiederholt oder alles ist in Ordnung... alles in allem keine große Sache.

Zum Abkochen würde ich einen Topf und keinen Wasserkocher nehmen --> Kochzeit! Und um die Bakterienleichen musst du dir nun wirklich keine Sorgen machen.... geronnenes Eiweiß hat noch niemendem geschadet... ;)

Liebe Grüße,

Daniel


P.S.: Entsprechende Firmen in deiner gegend kann dir normalerweise das analysierende Labor nennen oder ggf. wahrscheinlich auch das Gesundheitsamt oder die Wasserbehörde.


@ horizon: << Doch, ein feinmaschiges Teesieb dürfte reichen.
Die Bakterien kannste auf den Kompost werfen - vorher aber die harte Schale im Müll entsorgen...wink2.gif >>

HORIZON, ICH FINDE DAS KLASSE!!
Fehlt noch: Mit der Pinzette die noch lebenden, weil sie zucken, mit der Pinzette zerquetschen. :daumenhoch: :freunde:
Ich musste mich wieder zusammensuchen weil im ganzen Zimmer zerstreut, habe es aber geschafft. Uff! rofl rofl rofl
@ Moirita: Habe Deinen Vorschlag eben erst gelesen; wenn man unsere beiden kombiniert, dürfte nichts mehr zwischen die Zähne gelangen. :D :lol: :lol:


Zitat (dahlie @ 10.12.2010 18:53:40)
@ horizon: << Doch, ein feinmaschiges Teesieb dürfte reichen.
Die Bakterien kannste auf den Kompost werfen - vorher aber die harte Schale im Müll entsorgen...wink2.gif >>

HORIZON, ICH FINDE DAS KLASSE!!
Fehlt noch: Mit der Pinzette die noch lebenden, weil sie zucken, mit der Pinzette zerquetschen. :daumenhoch: :freunde:
Ich musste mich wieder zusammensuchen weil im ganzen Zimmer zerstreut, habe es aber geschafft. Uff! rofl rofl rofl
@ Moirita: Habe Deinen Vorschlag eben erst gelesen; wenn man unsere beiden kombiniert, dürfte nichts mehr zwischen die Zähne gelangen. :D :lol: :lol:

@ dahlie
Rodscher!
Sind ein gutes Team!!!!! :daumenhoch:

@ Lutz: Wie klappt´s mit dem Abkochen? Gibt´s was Neues?

gutgemeintgruss, moirita

Ich würd da auch auf Nummer sicher gehen und im Topf abkochen. Über die toten Bakterien hab ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht. Find die Antworten aber teilweise echt zum Schießen rofl Abgesehen davon, denke ich nicht, dass man sich über tote Bakterien keine Sorgen machen muss!



Kostenloser Newsletter