Silvester alleine feiern?


Hallo, liebe Community,


wer unter Euch hat Silvester schon einmal alleine verbracht oder wird dies jetzt zum Jahreswechsel am Freitag tun?

Und wie war es / wird es sein? Habt Ihr da etwas Bestimmtes für Euch vor, ist es freiweillig oder eher unfreiwillig?

Bin gespannt : :yes:

Liebe Grüße


warum!
wirst du alleine sein? :trösten:

wir haben uns, dann haben wir eine Frau (über uns) und den Freund meines Mannes eingeladen, mit Kinder.
so das er und sie :pfeifen: nicht alleine feiern müssen :pfeifen: :D :P :wub:


Hier... Ich "feiere" auch alleine.
Ist nicht schlimm! Musst dir keine Sorgen machen!
Gegen Abend mache ich mir ein kleines Käsefondue, höre irgendein Konzert im Radio an und gehe in's Bett, wenn ich müde bin. Durch die Böllerei werde ich sicher um Mitternacht wach. Dann trinke ich mit mir ein Glas Sekt, freue mich am Feuerwerk und wackle dann wieder in's Bett.

Ja, ich feiere freiwillig alleine - Sohnemann ist bei seinem Vater und der Großfamilie. Schatzi kann nicht mit mir feiern, zu Schwester und Schwager mag ich nicht und zu irgendeiner Großveranstaltung mit Tanz und Ringelpitz kann ich mich nicht aufraffen. Ich bin gerne am Altjahresabend alleine, lasse dann nochmal das vergangene Jahr Revue passieren, freue mich über alles, was geklappt hat und mache mir eine +/- Liste für's kommende Jahr. Ist ganz lustig, wenn man die dann am Jahresende nochmal anschaut - that's life :D


einige male war ich zu silvester allein, weil mir nicht nach trubel war oder ich krank war.

ich machte es mir zu hause gemütlich mit einem buch, filmen und kleinen köstlichkeiten und schaute mir das feuerwerk vom balkon aus an.

es hatte mir sehr gut gefallen, und es hatte nichts trauriges an sich. :blumen:

und natürlich hatte ich mir "dinner for one" angeschaut. es gehört für mich an silvester dazu. es war auch schön, sich ein verwöhnprogramm zu gönnen. mit einem heißen tee in der badewanne liegen und dabei ein gutes buch zu lesen ist herrlich. oder dabei schöne musik zu hören. :wub:

Bearbeitet von seidenloeckchen am 28.12.2010 15:37:07


Liebe Jajasis,

ich werde dieses Jahr bei der Familie meines Freundes feiern und alle mal kennenlernen.

Es kam aber auch schon das ein oder andere mal vor das ich Silvester alleine verbracht habe.
Mal krank und mal konnte ich mich nicht entscheiden wohin und bin vor lauter Grübeln eingeschlafen.

Habe mir dann später einen lecker Tee aufgeschüttet ein bisschen fern gesehen und mich um kurz vor knapp mit meinen Miezen ans Fenster gesetzt und mir das Feuerwerk angesehen.

Gut 1 Jahr hab ich auch mal Silvester in nem Onlinespiel verbracht... Nur um mal zu sehen wie es da so abgeht.
Mit Magendarm ist halt schlecht feiern.

Ich fand es eigentlich gar nicht so schlimm mal alleine zu feiern. Da ich sonst immer auf Tour war.
Doch so zum Feuerwerk wurde ich dann doch immer etwas traurig. Hab Freunde und Freund schon vermisst. :heul:

Aber wenn dir unwohl ist dann gönne dir an dem Abend doch mal was. Ausgiebig baden, ein kleines Schokofondue... "Dinner for one!" oder was sonst so im Fernsehen läuft.
Schön eingekuschelt in einer Decke am Fenster das Feuerwerk beobachten.


Huhuu,ihr alle! :blumen:
ich feiere Silvester wieder bei meinen Eltern.Erst essen wir Raclette,dann spielen und tanzen wir,dann um zwölf wird angestoßen.Und dann knallen wir.
Ich war aber auch Silvester schon mal alleine - zwangsweise.Mein damaliger Kater war sehr krank und ich bangte um sein Leben. :heul: So hatte ich es mir vor der Glotze im Wohnzimmer gemütlich gemacht,um zwölf ein Glas Sekt getrunken und nach dem Kater(inzwischen verstorben)geschaut. :o

VLG :blumen:
Pompe

Bearbeitet von Pompe am 28.12.2010 16:34:45


Meine Ex-Frau musste als Krankenschwester entweder Weihnachten oder Silvester arbeiten. Meist versuchte sie Weihnachten zu Hause zu sein und so war ich Silvester öfter mal allein. Wenn das Kind im Bett war habe ich gern über die Stadt geschaut, wir wohnten damals in einen Hochhaus. Ich war sehr stolz auf das was meine Frau tat (und bin es noch heute). Nach dem Feuerwerk bin ich dann ins Bett gegangen wie an jedem anderen Tag.


Es kann gut sein, das ich dieses Jahr alleine feiere.
Vor ein paar Jahren wäre das ein Grund gewesen, mich aufzuhängen.
Mittlerweile bin ich da sehr gelassen, habe in meinem Leben schon so viel gefeiert...
Mein Schatz hat Nachtdienst, zu Freunden mag ich nicht, weil ich da fahren müsste und Silvester ohne was zu trinken...Nö!
Aber wahrscheinlich gehe ich zu Freunden hier im Ort, die wissen auch noch nicht, was sie machen, bleiben aber höchstwahrscheinlich zuhause, da häng ich mich dann drauf :D
Aber, wie gesagt, habe auch kein Problem, falls das nix wird und ich alleine bleiben werde.
Ich komme nämlich mit mir ganz gut klar :D


ich bin auch zum 1.Mal alleine, mache aber auch kein Drama daraus.Ich mag keine gezwungenen Feiern und meistens war das an Silvester der Fall.Vermutlich werde ich lesen oder sonst was schönes machen und mich freuen, bei der Kälte nicht vor die Türe zu müssen.
So denke ich jetzt, aber wer weiß, vielleicht werde ich dann doch etwas traurig sein...


Ich wünsch dir viel Glück dabei.

Ich hab die letzten Sylvester allein "gefeiert" und bin auch dieses Jahr allein sein. Für mich ist das wie Weihnachten ein wirklich übles Wochenende. In den letzten Jahren versuch ich es so gut es geht zu ignorieren. Da ich früh arbeiten muss, werd ich vor 4 aufstehen und spätestens um 22 Uhr im Bett sein. Ich werde versuchen mir einen normalen Freitag zu gestalten an dem ich zufälligerweise etwas früher feierabend habe. Mit Ohrenpropfen drin, werd ich mich um 0 Uhr hoffentlich nur auf die andere Seite drehen und den Samstag als normalen Tag mit geschlossenen Geschäften erleben.

Darüber zu grübeln, warum man allein ist, an genau diesen Tagen (Weihnachten und Sylvester) ist buchstäblich das tödlichste was man machen kann.

Und aus all diesen Erfahrungen und Befürchtungen heraus wünsche ich dir ehrlich und aus ganzen Herzen das Beste für das nächste lange Wochenende!

Platypus


Wie ich schon mal schrieb, war ich mal über Silvester alleine. Damals war ich 22 Jahre jung und fand das echt blöd.
Heute wünschte ich, ich hätte den letzten Tag des Jahres nur für mich alleine.

Ich habe schon im Oktober zu meinem Mann gesagt, wenn er eine Einladung kriegen sollte, kann er diese gerne annehmen. Nur soll er nicht für mich zu sagen.

Wir freuen uns am Freitag auf einen schönen ruhigen Abend, mit Raclette und Dinner for one (ohne das hätte ich kein Silvester). Dann ab auf das Sofa, irgendne Blödelparade im TV angeschmissen, und Handy für Mitternacht gestellt, falls wir mal wieder auf dem Sofa einschlafen.

Wie Tamora schon sagte: in jungen Jahren, könnte man sich erhängen, wenn man Silvester alleine ist.
20 Jahre später sieht man das so: Das neue Jahr kommt auch ohne mich.


mein mann und ich machen scherze darüber, dass wir jetzt schon stubenhocker sind. dass wir einen gemütlichen abend mit freunden dem ausgehen vorziehen. wir laden freunde zu uns ein. die beiden älteren kinder eines paares kommen mit, die beiden jüngeren dürfen bei den großeltern schlafen.

ausgehen macht spaß. doch wenn uns nicht danach ist, wollen wir es auch nicht tun. ich würde ohnehin nicht ausgehen, denn draußen ist es stellenweise arg glatt, und ein sturz könnte meinem kind sehr schaden.

ein festes programm gibt es nicht. wir werden klönen, gesellschaftsspiele spielen und "dinner for one" schauen. die kinder spielen dort, wo sie mögen. dazu gibt es einige kleinigkeiten zu essen. eine zwiebelsuppe für die erwachsenen, dazu salate und brot, raclette, ein wenig süßes und ein nudelgericht für die kinder.

es wird ein ruhiger jahresabschluss werden. niemand von uns verspürt lust, bei diesem eisigen wetter, herumfliegendem feuerwerk und betrunkenen lange draußen unterwegs zu sein. und es kostet gewiss auch weniger. :hihi:


Ich werde Silvester alleine mit mir zusammen feiern. Es ist nicht das erste mal, aber Probleme mit dem "Alleinsein" hatte ich noch nie. Ich werde es mir gemütlich machen, 2 oder 3mal Dinner for One und Silvesterpunsch mit "Ekel Alfred" gucken. Um / gegen / nach Mitternacht werde ich liebe Verwandte und Freunde anrufen (falls ich durchkomme), und irgendwann geht's dann ins Bett.
Ich freue mich schon drauf, ganz ehrlich :rolleyes: !


Hallo, Ihr Lieben, erstmal Danke für Eure tollen Berichte aus Eurem Fundus :blumen:

Also, wie ich an diesem Freitag feiere, weiß ich noch nicht, aber 2 x habe ich bereits auch ganz bewusst alleine und gaaaaaanz urgemütlich und kuschelig und heimelig-mollig-warm zu Hause verbracht und ich fand es auch gar nicht schlimm oder gar traurig, im Gegenteil!
Ich wollte bei der Eiseskälte auch nicht tanzend in einem stinkigen Club feiern und dann irgendwann mitten in der Nacht in Berlin mit betrunkenen, evt randalierenden und Böller werfenden Leuten in der U-Bahn nach Hause (allein) fahren müssen, neeeee, niemals.....und ich bin zzt auch einfacvh sowieso supergerne Single :D

So hielt ich es wie IHR;
was Nettes zubereitet, was Schönes im TV, vorher schön und lange Baden, dann viel telefonieren.....

Vielleicht ist ja die ein óder der andere hier von FM auch am Freitag um Null Uhr online...?

Ich bin noch etwas planlos...aber nach Ringelpietz mit Anfassen und Party ist mir auch nicht!! ZUmal ich selbst sowieso auch keinen Alkohol trinke und (stark) alkoholisierte Leute wenig mag... <_< (schlechte Erfahrungen...)

Bearbeitet von Jajasis am 28.12.2010 21:14:52

hallo..

ich bin 20 u feier silvester zum ersten mal allein.. die ersten 17jahre immer mit meinen eltern und die die anderen 3jahre mit meinem bestem freund und bekannten. nun will mein bester freund mit seiner ollen den abend allein verbringen.. u ich sitz alleine da. es kotzt mich so an. u ich weiß ehct nich wie ich den freitag abend überstehen soll ohne mich wieder zu ritzen.. mir kommt jetzt scho das heulen .

Bearbeitet von darkredtears am 28.12.2010 22:17:18


@darkredtears:
Hey..... bitte sage jetzt nicht schon soetwas und denk bitte nicht ans Ri..... :o Du bist nicht alleine.....!!! Ganz ganz viele Menschen begehen Silvester alleine und urgemütlich zu Hause....außerdem kannst Du doch mit einem lieben Menschen telefonieren, hier online sein, Dich verwöhnen, Dir was Gutes tun.....letztlich ist es doch NUR ein KALENDERWECHSEL.....ein Tag wie jeder andere auch....ehrlich......Ich habs auch schon 2x "geschafft" und es war kein bissel "schlimm".... :trösten:


ich weiß nich ob ich das kann. da kommen so viel dinge zusammen. 1.ich bin allein 2. mein bester freund verbringt selbst silvester lieber mit seiner ollen (sind noch ma wirklich zusammen ) mehr ne zweckgemeinschaft.. er will ja angeblich auch nur zocken son party mensch is er nich er is auch froh wenn der scheiss rum is. aber ich bin so am boden ,fühl mich echt unwichtig .. hab gefragt ob ich ihm mittlerweile egal bin aber er meinte klar und deutlich das ich ihm nich egal bin.. kp.. wenn ich u die olle miteinander klar kommen würden dann wär i viell auch nich allein.. seit wir uns kennen haben wir silvester zusammen mit bekannten gefeirt und nun nicht mehr .. ich mein .. geht doch nich =( :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:


darkredtears, was soll denn das!
ich glaube das du wirklich bei beiden stören würdest.
weil sie eben ein paar sind und du auch eine Frau!
willst du die beiden auseinander bringen?
du glaubst das du dich ritzen wirst?
wenn du es dir vor nimmst sicher!

das klingt ja schon fast wie Erpressung!
ist dir das überhaupt schon mal klar?

lasse es, du hast hier viele Leute i auch Silvester hier sein werden ich schaue auch mal vorbei.
obwohl wir zwar zu 4 sein werden weiß ich nicht was kommen wird.
bestimmt langweilig, aber wir sind nicht allein dabei.
ich habe seit ewigen Zeiten nicht zu Hause Silvester verbracht, weil ich Kellnerin bin.
doch mein Mann wünscht es sich dieses mal eben, na bitte dann bleibe ich hier.
wenn die lange weile mich plagen wird werde ich mir eben hier die zeit vertreiben, na und?
hier ist immer jemand da der einen zuhört, oder man kann andern zu hören.
also komme mir nicht mit ritzen, du bist nicht allein, wenn du es nicht willst!


mal ehrlich gitti du hast keine ahnung von meinem leben also rede nicht so.. und die beiden sind kein paar. sie war es vor monaten.aber leben noch zusammen wie freunde. egal.. u erpressen tu ich niemanden denn dann würde ich ihm das ja wohl schreiben od nicht!??? also ,,,


Ich werde Silvester auch allein sein. Darüber rege ich mich nicht auf. Ich weiß eh, daß hinter diesem ganzen Freundschaftsgetue der Menschen meist nichts steckt. Wenn es nämlich drauf ankommt im Leben, sind die sogenannten Freunde meist eh nicht da.


Ich würde Silvester auch gern mal wieder ganz allein sein,aber meine Kinder wohnen ja noch Zuhause,also muß zumindest für die Beiden etwas Programm gemacht werden.
Ich mache ein kleines,kaltes Buffet mit Kinderbowle und Kinderglühwein,Chips,Kartoffelsalat,Würstchen,Frikadellen,Obst und Gemüse und verschiedenen Dips. Dazu stelle ich dann die ganzen restlichen Weihnachtssüßigkeiten damit die endlich mal weg kommen.
Die Kinder dürfen sich morgen jeder für 5 Euro Knallkram aussuchen und ich kaufe Bleigießen.
Mehr wird bei uns nicht geknallt weil ich das einerseits nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann(die armen Tiere leiden genug unter Silvester)und andererseits sieht man die Raketen von den Nachbarn viel besser als die eigenen.
Viel lieber würde ich einfach nur auf dem Sofa mit einem heißen Tee liegen und fernsehen oder ein Buch lesen und mir einen gemütlichen Abend machen.
Aber das kann ich ja in ein paar Jahren wenn die Kinder aus dem Haus sind:).


Wir feiern "unter uns", d.h. als unser Sohn noch klein war, haben wir bei einem befreundeten Pärchen zwei Jahre lang Silvester verbracht. Dies war sehr schön. In den Jahren darauf haben wir diverse Male versucht mit anderen den Jahreswechsel zu feiern, allerdings ist uns aufgefallen, dass mein Mann und ich aus diversen Gründen (u.a. Alkoholkonsum und wie dieser die "Partygäste" verändert) eher alleine feiern möchten (bisher noch mit unserem Sohn).

Dies praktizieren wir nun zum zweiten Mal ohne über Alternativen nachzudenken. Wir machen uns ein reichhaltiges Bufett mit verschiedenen Leckereien in überschaubarer Masse, allerdings so dass am Neujahrstag noch gefuttert werden kann. Schön finde ich, dass sich nach dem Anstoßen die Nachbarn und die Kinder auf der Straße treffen und sich zuprosten. Der Aufenthalt kann trotz Kälte bis zu zwei Stunden anhalten.

Ganz alleine bin ich noch nie den Jahreswechsel angegangen und kann entsprechend kein Statement dazu abgeben. Für mich momentan noch unvorstellbar. Die hier genannten Vorschläge zum Zeit totschlagen finde ich aber ganz nett (schade, dass ich keine Badewanne habe :wub:).

Lediglich wenn mein Sohn flügge wird und mit Freunden feiern möchte, werden mein Mann und ich versuchen, dass die Veranstaltung bei uns startet. Für mich (und Papa) ist es unvorstellbar, dass er nicht bei uns ist :wub:. Gerne verpflege ich die Rasselbande.


Ich habe schon öfter allein gefeiert, und fands überhaupt nicht schlimm.

Wie einige andere auch hier habe ich mir etwas Gutes zu Essen gemacht, ein, zwei oder aicj drei Filme ausgeliehen, mir ein langes Bad gegönnt - kurz: ich habe es mir nett gemacht und ein wenig Rückschau auf das vergangene Jahr gehalten. Für mich ist der Jahreswechsel ohnehin auch eine besinnliche Zeit, in der ich immer ein bisschen Bilanz ziehe und mir etwas für das nächste Jahr vornehme. Das kann man auch sehr gut allein.


am Silvesterabend bin ich meistens schon vor 12 entweder müde oder betrunken (oder beides)

aus diesem Grund bleibe ich dieses Jahr auch einfach allein zu Haus und feiere das neue Jahr lieber mit nem schönen Neujahrsbrunch und ein paar netten Menschen


Mir graut jedes Jahr vor Sylvester.
Eine Freundin gewährt mir und vielen anderen schon seit Jahren asyl. Wer kommt, ist einfach da und ist willkommen. Im Prinzip ist das nichts anderes als ein einfacher, netter Abend in gemütlicher Runde.


Hallo,

ich habe Silvester auch noch nichts vor. So bin ich auf dieses Forum hier gestossen. Vielleicht hat jemand lust etwas zu unternehmen? Eine Single-Party besuchen oder in irgendeiner schönen Stadt am Hafen oder einem anderen Ort den Raketen zuschaun?

Gruß,
Timololo

Bearbeitet von Timololo am 29.12.2010 15:33:52


Silvester vor'm TV wäre da doch eine Abwechslung. :D
Mit tüchtig Knabberzeug und Sekt...

Bearbeitet von Claude am 29.12.2010 18:25:11


Auch wir werden dieses Jahr das erste Mal alleine Silvester feiern. Sohni feiert das erste Mal mit Freunden .Wir machen uns ein leckeres Fondue und dann mal sehen.... Vielleicht gehen wir später noch zu den Nachbarn ,die dieses Jahr eine Spontanfete geplant haben ... Ich weiß es aber noch nicht. Von mir aus bräuchte es den Jahreswechsel garnicht geben,mit großer Knallerei und so !


Ich gehe wie immer mit meinem Kerl auf die Piste... :wub: Solange es noch geht, sollte man es tun.


Bis vor einigen Jahren half ich immer mit, eine der Rheinbrücken zu verstopfen, aber inzwischen ist mir das zu doll geworden.
Nun schaue ich vom Balkon runter, lasse knallen, beteilige mich an den Aaahs und Ooohs, und gehe schon mal mit einer (geöffneten) Flasche Sekt runter, weil die Nachbarchaft dann auf der Straße feiert.
Dieses Jahr "muss" ich vor allem mich ranhalten, die STrick(!)sachen, die ich am Montag mitnehmen will zur Tochterfamilie, dann auch fertig zu bekommen. Macht alles viel Spaß.
Also: Ich bin zwar meistens für mich, aber nicht allein, wenn ich es nicht möchte.

Edit:
Bi(e)ne, übst Du jetzt schon, die Nächte durchzumachen? :D - Las eben noch mal Deinen letzten Beitrag. :blumen:

Bearbeitet von dahlie am 30.12.2010 10:10:13


Wir machen morgen Raclette. Danach vielleicht etwas Wii spielen und fernsehen. Um 00 h geht´s raus zum knallen. Leider sind unsere Nachbarn nicht da, aber dann stehn wir wenigsten nicht lange in der Kälte. Ansonsten ist´s bei uns recht gemütlich, allerdings ist die Gesamtstimmung etwas unterkühlt ..... . Die Jahresgefühlsbilanz ist leider nicht so prickelnd ....., aber das wird schon wieder.


So,der Kartoffelsalat ist fertig,die Bowle auch und die Katzen sind im Haus und die katzenklappe ist zu. Kinder sind glücklich und sind noch ein paar Stunden im Reitstall und Mama ist besoffen von den Mon Cheris. Ich hoffe das ich bis heute Abend wieder nüchtern bin*hicks*.
Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein frohes,gesundes neues Jahr.


Das Schlimmste ist eigentlich die Erklärungsnot.

Wenn man das Event verbringt, vor dem TV allein oder höchstens mit Haustier, ist man gleich verdächtig. Man soll ja erzählen, wie toll man den Jahreswechsel erlebt hat.

Ich sitze allein vor dem Fernseher (vielleicht kommt Katze auch vorbei).

So!
;) :blumen:

Bearbeitet von Pitz am 31.12.2010 16:34:54


Mit Silvester alleine hätte ich auch keine Probleme. Was zu futtern auf den Tisch, und dabei schön laut "Pop around the clock" auf 3sat gucken - da wirds nicht langweilig!

Bin zwar nicht alleine, aber so ungefähr werden meine Gute :wub: und ich den Abend verbringen.
Eigentlich wollten wir gegen Mitternacht raus an den Waldrand gehen und Feuerwerk fotografieren, aber 1. hatte es heute Glatteis gegeben und jetzt schneit es, und 2. ist meine Gute krank (stark erkältet), und da hat sich das sowieso erledigt.


Zitat (Pitz @ 31.12.2010 16:34:15)
Das Schlimmste ist eigentlich die Erklärungsnot.


Wieso Pitz?

Wenn jemand fragt, sag doch einfach: ich hatte kein Bock auf überteuerte Massenpflichtveranstaltung zum Kalenderwechsel und bin daheim geblieben. Da habe ich kräftig Kohle gespart und wildfremde Menschen musste ich auch nicht Zwangsabknutschen.

Ich kann den meisten nur beipflichten. Ich bin manches Jahr schon allein gewesen, früher als ich allein mit den Kindern war und sie z.B. beim Vater waren oder die letzten Jahre, wenn mein jetziger Mann Nachtdienst hatte und meine Kids natürlich auf irgendwelchen parties gefeiert haben. Manchmal war ich traurig, heute bin ich es nicht mehr...............hab schon einiges gesehn und gefeiert in meinem Leben und das neue Jahr ist nciht viel anders als das jetzige............das kann man auch ganz ruhig und allein angehn .....- so mußt Du es sehn.
Verwöhne Dich ein wenig, sei lieb zu Dir, schau Dir das FEuerwerk an.
DAs mache ich heute abend mit meinen Katzen übrigens auch wieder so...........in diesem Sinne einen guten Rutsch Euch allen


Ist doch nur ein Kalenderwechsel, für mich ein Tag wie jeder andere auch...ich kenne viele Leute, die Silvester alleine sind.....ich hänge außerdem mal seit langer Zeit so richtig schön am Telefon....:wub:

Das Wetter ist eh mehr als oll....


Ein Nachbar hat gerade seine Musik bis zum Anschlag aufgedreht <seufz> Es wird wohl nicht mit meinem frühen schlafen gehen obwohl ich seit 2 Uhr wach bin, denn heute kann man wohl nichs gegen laute Musik sagen. Ich werd wohl warten müssen bis ich aus Müdigkeit trotz der Musik einschlafe :-(


Ich bin dieses Jahr das erste Mal in meinem Leben alleine. Das hat mehrere Gründe, macht mir aber kein Problem.
Ich bin zu Hause, hier ist es gemütlich, ich lese, surfe, gucke in die Flimmerkiste und lasse es mir gut gehen.
Um 12 guck ich mal was sich draußen tut.
Eigentlich bin ich nur froh, dass ich nicht raus muss, hier sind die Straßenverhältnisse nämlich nicht lustig.


....bis jetzt knallen sie hier noch verhalten, ich hoffe auch, nicht bis morgens in den Puppen wachzuliegen... :ichversteckmich: Ich bin auf jeden Fall stimmungsmäßig aaaabsolut entspannt....-..ich finde es richtig gemütlich und ich habe heute nochmal :rolleyes: viel geschafft


So'n Silvester alleine ist gar nicht so schlimm. Ich höre Robbie Williams. Er hat eine wunderscnöne Stimme. Das meint auch meine Mam. Jahrgang 1935.
Avertising space ...
Erstaunlicherweise sind Nachbarn und Vermieters auch zuhäus. Bengel böllern jetzt schon rum. ;)

Bearbeitet von Pitz am 31.12.2010 22:24:54


es ist nun das 10 jahr an dem ich allein bin.ich bin bis eben rumgefahren und musste feststellen das ich nicht soo allein bin als einzelner.es ist halt eine nacht wie jede andere nur das man knallen darf und die musik lange laut aufdrehen kann ohne streß zu bekommen.allen die allein sind wünsche ich ein schönes und tolles neues jahr.meins wird aufjedenfall so :sabber:


Ich bin auch zuversichtlich!! Und völlig entspannt........wie alt seid Ihr denn hier so, die, die heute mit sich einen Egotag verleben? Wenn ich das fragen darf? Ich bin 33 ;)


21 Jahre älter :pfeifen: :wub: :wub:

ich bin grade hier weil meine Männer in die glotze schauen. :wacko:

lecker gegessen haben sie nun habe ich ihnen die Käsecreme gemacht, zum stippen der Knabbersachen.

nun ist nix mehr los :pfeifen: rofl rofl rofl


9 Jahre älter.

Ich war zwar nicht egofeiern, sondern zwei meiner drei Männer haben mich gegleitet.

Was haben wir getan: Erst mal ein lecker Raclette vorbereitet, eine Stunde gut und herrlich gegessen, danach habe ich die Küche aufgeklart und mich aufs Sofa geschwungen.
Bin auch brav eingeschlafen und rechtzeitig vor der Knallerei wachgeworden. Wir haben was geböllert, uns wieder auf dass Sofa gepflanzt, noch ne halbe Stunde Hallervorden geguckt, dann bin ich mit Wärmeflasche ab in die Heija.

Leute, dass war ein Silvsester, wie ich es mir gewünscht habe. Ich musste nirgendwo hin, außer aufs Klo und auf mein Sofa. Habe drei Gläser Rotwein getrunken und keinen Kater. Den Sekt zum Anstoßen haben wir erst gar nicht aufgemacht, der schmeckt uns heute auch noch gut. Und ich musste keinen ein frohes neues Jahr wünschen, nur weil er mir über den Weg lief. Ich habe Taxikosten gespart und LEBE immer noch.

Welch ein Wunder.

Frohes Neues Jahr euch allen.


12 Jahre älter -_-
und habs auch alleine überlebt...zwar aus nicht ganz so erfreulichen
Gründen und mit vielen zwischenmenschlichen Meinungsverschiedenheiten
verbunden, aber wie gesagt, man schaffts - ist schließlich "nur" ein
Jahreswechsel.

lg :blumen:


9 Jahre älter.
Ich hatte für die Kinder und mich ein schönes,kaltes Buffet gemacht. Zwischendurch mal die Katzen unterm Bett und Küchenschrank drunter weggezogen....bis Mitternach abwechselnd am Pc und Fernseher verbracht und dann um 12 mit den Kindern nach draussen gegangen.
Kinder haben ein paar Freunde gefunden mit denen sie dann kurz losgezogen sind und ich habe mit ein paar Nachbarn auf der Strasse angestossen.
War also auch ein relativ ruhiger Abend und mir macht es gar nichts aus wenn ich auf keine Fete muß.


10 Jahre älter.
Was man für ein schönes Fernsehprogramm an solchen Tagen hat. :) Auch wenn "Silvester allein" doof klingt - entscheidend ist das persönliche Glücksgefühl. Ich hatte eine Einladung zu einer Feier, aber da hätte ich 50 km fahren müssen mit Rudel-Pennen. Oder ich hätte mich zu meinen Old-Macs aufs Sofa setzen können usw.
Ich hatte ja auch meinen Kater. Der ist im Moment derart häuslich. Habe ich schon erzählt, dass er ein wasserscheues Mädchen ist? Der will überhaupt nicht mehr raus. Ein richtiger Wohnungskater ist er geworden.
Ich dachte, mich trifft der Schlag - jetzt benutzt er tatsächlich das Katzenklo, anstatt das Geschäft draußen zu machen. Als ich das Ergebnis so betrachtet habe, war ich froh, dass ich das größte Modell (so groß wie eine Kinderbadewanne) genommen habe. Der hat einen Appetit diesen Winter.
Die Böllerei hat ihn übrigens nicht erschreckt.
Alles Gute im neuen Jahr, Ihr Lieben.

Grüßle, Pitz :blumen:


13 Jahre älter, ich war auch alleine und habe gelesen.Wurde gegen 10:00 Uhr müde und war so gegen 11 Uhr im Bett.Um 12 :15 Uhr weckte mich meine Tochter per Anruf,doch ich schlief kurze Zeit später wieder ein.
Und ich mag das Fernsehprogramm an Silvester gar nicht :( Kann mich weder für die zig 100. Folge von Dinner for One begeistern, noch für die anderen "Stimmungskanonen" Ich hätte mich gefreut, wenn wenigstens ein vernünftiger Film oder Krimi ausgestrahlt worden wäre..war aber nicht der Fall.Sogar mein Notprogramm (ZDF NEO) zeigte Komiker...naja, ich lese ja total gerne und somit hatte ich einen wirklich entspannten Abend.Im übrigen Haus war es auch sehr ruhig,war wohl niemand hier.
Traurig war ich aber nicht, es war mein erstes Silvester mit mir alleine und hatte vorher schon komische Gefühle.Aber im Endeffekt ist es für mich auch kein besonderer Tag, das was sich ändert, kann ich größtenteils leider!!!!!nicht beeinflussen (Politik)


ich finde Silvester alleine eigentlich nicht schlimm, diese festgelegten Feiertage nerven mich eigentlich nur....
Weihnachten haben sich plötzlich alle lieb (unendlich viele landen zur Krisenintervention in der Klinik....)
Silvester ist kollektives Besäufnis angesagt und am 88.7. weiß wieder keiner das er Familie hat, ich liebe meine Familie,weil ich weiß, die sind auch "außerhalb" der Feiertage 100% für mich da