Reinigung Espressomaschine


Erstmal allen Mitgliedern des forums möchte ein frohes und glückliches Jahr 2011 wünschen.

Zu weihnachten haben wir uns eine espressomaschine DeLonghi zugelegt.

Ich wollte Euch fragen, wie oft die Brüheinheit bei solchen Maschinen gereinigt werden soll. Sowas steht nämlich nicht in der Anleitung.


wenn du noch das Modell deiner DeLonghi nennst könnte ich auch mal auf meine Schauen ob das Modell das gleiche ist und dir sagen ob deine es auch auf dem Display anzeigt wie bei mir...


Delonghi ESAM 6600


meine ist 1100 Nummern vor der 6600 aber bei der zeigt mir das Display an, wann das automatische Spül-, Entkalkungs- und Reinigungsprogramm genutzt werden soll.


Zitat (Nachi @ 01.01.2011 23:32:14)
meine ist 1100 Nummern vor der 6600 aber bei der zeigt mir das Display an, wann das automatische Spül-, Entkalkungs- und Reinigungsprogramm genutzt werden soll.

ja das schon. meine zeigt das auch.

Mir ging es aber um die Brüheinheit, die man rausnehmen und abspülen kann.

ein bis zwei Mal wöchentlich nehme ich die raus und musste bis dato anders als in vielen Foren beschrieben die Dichtungen noch nie wechseln...


gut, nun kann ich mich ja einmischen. habe extra gewartet. :D

diese Brüheinheiten sind einst von Saeco erfunden worden, da ich da schon eine hatte, kann ich euch das auch sagen.
sie schrieben in der Beschreibung:
wenn der Bohnenbehälter leer ist, müsse auch die Brüheinheit gereinigt werden.
aber nicht mit heißen Wasser sondern nur mit warmen.
so das die Schmierfette nicht gleich ausgespült werden.
ich halte meine nur unter einen stärkeren Wasserstrahl, so spült alles raus.
einmal in 2 Monaten mache ich es mit heißen Wasser und fette mit der gelieferten Tube nach.
welche man auch im Mädchenmarkt nachkaufen kann ;) :wub:

na dann habt mal viel Spass und lecker Kaffee. :wub: :wub:

Edith: Nachi :daumenhoch: meine erste wurde 10 Jahre und es wurde keine Dichtung gewechselt.
leider platzte nun aber der Wasserkessel. :heul:

und ich habe jetzt eine neue. :D :wub: :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 01.01.2011 23:49:59


Gitti, Da hast Du mal wieder einen so tollen Spruch drauf... Die hören sich oft so schön flapsig an, stimmen mich aber meist nachdenklich. Danke! :blumen:
Das wird man doch wohl noch sagen dürfen oder?? :wub:



Zitat (Angelina @ 02.01.2011 02:59:42)
Ja genau gitti, lasst euch den Kaffee schmecken :blumen:

Vom Segen der deutschen Hausfrau über Aluabbau für moderne Kaffeeautomaten zum Untergang des Regenwaldes

ich finde das eine hat mit dem anderen sehr wenig zu tun.

ich habe auch sehr hart für meine gearbeitet.
denn ich vertrage keinen Filterkaffee, und ganz ehrlich das bisschen Alu was in meiner Maschine drinnen ist, bringt den Regenwald nicht um.
eher doch die Autos wo sehr viel mehr verarbeitet ist.

apropos Auto, was für eins fährst du? :pfeifen:

an deiner stelle würde ich diesen sehr interessanten Link an einer anderen stelle besser positionieren :wub:

Ich gehe zu Fuß zur Arbeit, früher bin ich mit dem Rad oder zu Fuß 6 km gefahren oder gelaufen, heute hab ich es nicht mehr so weit..
Fahrten mit dem mache ich selbst nur wenn es wichtig ist oder es nicht anders geht.
Mein Mann fährt 20 km täglich zur Arbeit, dafür haben wir einen Ford Ka, der sehr wenig verbraucht, im Sommer auch mal mit dem Rad.
Ich habe nicht gesagt, das es deine Kaffeemaschine ist, es ist die Masse der neuen Kaffeemaschinen und die Tatsache, dass die Folgen der Produktion dieser Geräte nicht bekannt sind.


die folgen?

die sind bekannt, mir jeden falls.
mein Magen bedankt sich, denn er muss sich nicht mehr krampfen!

und mein Kaffee schmeckt hervorragend! :P

ich meinte auch nicht das fahren mit dem Auto, sondern das verbaute Alu!

wenn alles bei uns so doof ist, warum ziehst du nicht dort hin und hilfst den Menschen da unten auf der Karte?

weist du du tust immer als ob du alles nur richtig machst, auch du bist schuld an den dingen, nicht immer nur die andern.
schaue dich erst mal in deinem Haushalt um, da wirst du sehr viel finden! :(


Ich mache ganz sicher nicht alles richtig. Das macht keiner.
Das ich über manche Dinge vieleicht mehr weiß als andere, das liegt vermutlich an meinem Beruf.
Das hier alles oder vieles doof ist, das hast du gesagt.

Ich sage doch, lass dir deinen Kaffee schmecken. Pflege die Maschine gut, damit sie auch 10 Jahre hält!!


meine oben beschriebene Espressomaschine zeigt zum ersten Mal eine Meldung,dass ich sie entkalken soll.

In der Anleitung ist zwar beschrieben, wie die Maschine zu entkalken ist.
Ich habe aber Probleme mit dem Entkalker.
Beim Kauf der Maschine war eine kleine Flasche (100ml) des Entkalkers dabei. In der Anleitung steht aber, dass ich den mit Wasser verdünnten entkalker in den Wassertank geben soll. Die auf der Flasche des Entkalkers angegebenen Mengenanteile sind zu befolgen.

Leider steht auf meiner kleinen Flasche gar nichts dazu, wie viel ich rein tun soll.

Soll ich die ganze Flasche (100ml) in den Wassertank geben? Wassertank ist fast voll.


also bei meiner soll ich ja Tabs nehmen, und den halben Tank.
was steht dazu, in der Anweisung?
da wird dir Nachi mehr sagen können.
ihr habt ja die gleiche.

ääähm meine Maschine hat ein "Geheimfach" da ist eine bildliche Darstellung für die ganzen Reinigungen.
es ist durch einen roten Gummi stopfen hinter der Brüheinheit versteckt.
also wenn man die Tür öffnest rechts (bei mir ) dahinter.


STOP oooooooooooh man du sollst damit 36x entkalken.
mein Gott ich dachte meiner ist teuer :o:blink::blink:

Bearbeitet von gitti2810 am 15.01.2011 23:42:41


Auf Arbeit hatten wir auch eine Espressomaschine. Die wurde jeden Tag gereinigt und über Nacht die Brühgruppe gleich draußen gelassen zum Abtrocknen. Der Kaffee hat gut geschmeckt.

Aber nachdem ich mal was im TV gesehen habe, weiß ich auch nicht mehr so recht. Das selbe wird sicher auch in den normalen KM sein. Wie in alten Zeiten aufbrühen wollen wir aber auch nicht.

Espressomaschinen


Zitat (gitti2810 @ 15.01.2011 23:38:26)
also bei meiner soll ich ja Tabs nehmen, und den halben Tank.
was steht dazu, in der Anweisung?
da wird dir Nachi mehr sagen können.
ihr habt ja die gleiche.

ääähm meine Maschine hat ein "Geheimfach" da ist eine bildliche Darstellung für die ganzen Reinigungen.
es ist durch einen roten Gummi stopfen hinter der Brüheinheit versteckt.
also wenn man die Tür öffnest rechts (bei mir ) dahinter.


STOP oooooooooooh man du sollst damit 36x entkalken.
mein Gott ich dachte meiner ist teuer :o:blink::blink:

Zitat
was steht dazu, in der Anweisung?


In der Anleitung steht , dass ich den mit Wasser verdünnten entkalker in den Wassertank geben soll. Die auf der Flasche des Entkalkers angegebenen Mengenanteile sind zu befolgen.

ach ja sagtest du ja, *schäm*
aber jetzt weist du ja wie du es mindestens machen sollst, ich würde auch nur einen halben Liter Wasser nehmen. :trösten:
aber echt sau teuer.

doch haste mal runtergescrollt, irgend wo ist da ein fehler drin.
oben für 100 ml 125 €
und ganz unten Preis pro Stück: nur 3,58 Euro
Preis pro Liter: 35,80 Euro
ja was denn nun :hmm:


Zitat
doch haste mal runtergescrollt, irgend wo ist da ein fehler drin.
oben für 100 ml 125 €
und ganz unten Preis pro Stück: nur 3,58 Euro
Preis pro Liter: 35,80 Euro


wo steht das alles?
Was hat das mit mienem Problem zu tun?

Zitat (gitti2810 @ 15.01.2011 23:38:26)
STOP oooooooooooh man du sollst damit 36x entkalken.
mein Gott ich dachte meiner ist teuer :o:blink::blink:

na da im link :trösten::wub:

ja, dann scheint es die 100ml Flasche für eine entkalkung zu sein.
Nun, wieviel Wasser sollte im Wassertank beim Entkalken sein?


man jetzt wo du es sagst, ja stimmt aber teuer ist das ganz schön. :o

sach mal wie groß dein Tank ist, meiner fasst 2 Liter.
nehmen soll ich einen halben Liter Wasser für meine Tabletten.

also würde ich bei dir genauso verfahren, halber Liter und die Portion.

dann nach Weisung der Maschine weiter.

wobei ich wieder einwerfe, schalte das Programm ein und schau was sie dir sagt.
die wissen ja mehr wie man selber. rofl rofl


mein Wassertank ist 2L groß

Dann nehme ich halbes Liter Wasser und gebe 100ml Entkalker dazu.
Das mache ich aber erst morgen



Kostenloser Newsletter