all in one pc


hallo zusammen,

ich hab grad mal im internet nach nem neuen pc geguckt und bin dabei über diese all in one pc`s gestolpert.von der beschreibung her hören die sich ja ganz gut an,aber sind die auch so gut?

ich brauch meinen pc um ins netz zu gehn,mal was zu schreiben und bilder angucken,bzw bearbeiten.....das sind so die schwerpunkte.nen 3 in 1 drucker muß auch noch ran.

da wir hier komplett umräumen wollen wäre sowas ne schöne platzspar variante,wenn die dinger denn was taugen.

lg teufelchen


was ist denn ein all in one pc? *verwundertschau*


Dann schau mal hier B)


Oder da ;)

Zitat (Sparfuchs @ 05.01.2011 22:02:16)
Dann schau mal hier B)

ok schöne hinstellstücke...
ob mir das gefallen würde?
ich finde die Teile nicht gut...
lieber nen Klapprechner oder einen richtigen PC würde ich da sagen....

ich stell mir grade vor,die ganze zeit mit angehobenen arm am pc zu arbeiten :(

Zitat
Bei einem guten Multi-Touch-Display können Sie auf Maus und Tastatur verzichten.
zitat chip.de

Und irgendwann die ganzen Fingertapsen am Bildschirm.

Nix für Sauberkeitsfanatiker.

Dann lieber nen schönen LCD Monitor an die Wand gehängt. Dazu eine Funktastatur mit integriertem Trackball und einen Mini-PC, den Du in nem Sideboard verschwinden lässt.

Gruß

Highlander


hallo zusammen

danke für eure antworten.da der tip mit dem mini pc kam......ich hab einen gefunden,da ich allerdings auch nich soooo sehr viel ahnung hab stell ich ihn einfach mal rein und hoffe das mir von euch jemand sagen kann ob der nutzbar wäre für meine zwecke.

mini pc

hier noch einer

danke euch schonmal

lg teufelchen


Hallo teufelchen.
Beide begeistern mich nicht. Arbeitsspeicher ist für WIN 7 64Bit bzw. Prof. an der unteren Grenze.
Der eine hat einen Brenner der andere Taste und Maus. Die Prozessoren sind auch nur untere Grenze.
Bei Aldi ein Medion kpl. Angebot ist da ein geringeres Risiko.
Bei beiden muß noch ein Monitor dazu gekauft werden. Für einfache Schreibaufgaben und ein bißchen Surfen reicht es. Bei dem einen sind nur Testprogramme drauf, kann man vergessen.
Bis die PCs richtig laufen gehört noch viel Arbeit und reichlich Geld dazu.
Ganz vorsichtig ausgedrückt. :wacko:


hallöchen

danke dir alter-techniker,ich brauch ja nur einen neuen rechner,alles andere ist ja vorhanden.es wird dann aber doch wieder nen ganz normaler tower werden.laufen soll er ja schon richtig.

lg teufelchen


Hallo Teufelchen,
ich denk auch so wie alter-techniker; besonders dreist finde ich, das Betriebssystem nur als Testversion aufzuspielen.
Hat Du mal an einen Notebook gedacht? Bei der Preisklasse dürftest Du schon etwas Brauchbares finden: wenn Du den vorhandenen Monitor anschliesst, müsste z.B. ein 15-Zoll-Modell reichen und Du könntest das Teil doch mal irgendwo mitnehmen. Für Internet und etwas Tippen muss es auch nicht der Schnellste sein. Bilder bearbeiten wäre die kritische Anwendung: 4 GB Speicher würde ich ihm da gönnen; Geschwindigkeit wäre natürlich auch gut, das ändert dann aber wieder die Preisklasse...


Zitat (chris35 @ 08.01.2011 15:34:48)
Bilder bearbeiten wäre die kritische Anwendung: 4 GB Speicher würde ich ihm da gönnen.


tut das not?
4gb zum bilder bearbeiten?

Zitat (dingens @ 12.01.2011 18:53:17)
4gb zum bilder bearbeiten?

Zum Verwalten der Urlaubsfotos nicht. Bei größeren Grafikprogrammen mit Umrechnen / Ändern der Bilder würde ich dem PC etwas Arbeitsspeicher gönnen, der ist auch relativ einfach und günstig aufzurüsten. Beim nachträglichen Einbau musste ich aber schon mal die mitgelieferten Speicherriegel mit austauschen, deshalb würde ich da direkt beim Kauf etwas mehr nehmen. Ansprüche an die PC-Geschwindigkeit und eine schelle Grafikkarte machen das Teil ziemlich teuer, also direkt überlegen, ob das wirklich nötig ist (z.B. wenn Sohnemann PC-Spiele machen will...)

Bearbeitet von chris35 am 12.01.2011 20:19:20

Alle die dies Thema interrssiert.
4 GB Arbeitsspeicher hört sich gewaltig an. A B E R ! Das Betriebssystem, die Treiber für Drucker, Graphik, Maus, Tastatur, Firewall, Vierenschutz und das Bildbetrachtungs bzw. Bearbeitungsprogramm muß in den RAM :( ( Arbeitsspeicher ). Natürlich reserviert sich das System einen großen Bereich auf der Festplatte um die gerade nicht benutzten Teile auf die Festplatte auszulagern. Das dauert lange oder es gibt die berüchtigte Meldung bei Vista: Das System ist ausgelastet.
Bei XP waren 1GB ein großer Arbeitsspeicher. Bei Vista dagegen ist das die untere Grenze des Erforderlichen.
Einfache Graphikkarten brauchen auch einen Teil vom RAM. Die Besseren haben deshalb schon eigene Zwischenspeicher.
Die Bildbearbeitung braucht natürlich einen schnellen Prozessor.
MfG. :pfeifen:


Was alter Techniker beschreibt ist absolut richtig. Aus Erfahrung weiß ich auch das je älter das Betriebssystem ist der Bedarf an Arbeitsspeicher steigt. Auch sind die Speicherchips beim Neukauf meist günstiger als wenn man nach ein paar Jahre (die dann veralteten) Speicher nachkauft.



Kostenloser Newsletter