Erhöhung der Luftfeuchtigkeit


Wir haben Fußbodenheizung und die Luft ist sehr trocken, trotz Pflanzen, usw.
Dadurch schließen die Türen an Holzschränken im Winter nicht. Im Sommer sind die Schranktüren total in Ordnung.


Es gibt doch spezielle Luftbefeuchter die Wasser vernebeln, das sollte helfen. Aber bitte immer gründlcih säubern und Wasser wechseln sonst sind es Bakterienschleudern.

Edit sagt: wenn es nicht stört hilft es auch die Wäsche im Raum zu trocknen.

Bearbeitet von Pumukel77 am 06.01.2011 10:39:27


Also meine Freundin hat immer kleine Schalen mit Wasser auf den Heizkörper gestellt. Müsste dann bei euch halt an eine nicht störende Stelle des Fußbodens. Wobei ich bezweifle das die Verdunstung ausreicht, wenn's so schlimm ist, daß sich schon das Holz verzieht. Aber es ist halt kostengünstig und daher vielleicht einen Versuch wert.


Ich rate auch zu einem guten Raumbefeuchter; ich brauche den auch, da Asthmatikerin, und bei Wetter wie gerade mal heute (ziemlich klar und kalt) und natürlich Heizung entsprechend aufgedreht, lag die Luftfeuchtigkeut bei nur 32% vorhin! Ist sowieso ungesund; die Nase ist dann auch ganz verkrustet. Manchmal habe ich den Eindruck, als würden die Wände hier die Feuchtigkeit richtig aufsaugen.
Vorsicht bei der Empfehlung, nasse Tücher/Handtücher auf die Heizung zu legen! Hatte ich mal gemacht - und danach Kalkablagerungen (denke ich) auf dem Heizkörper. War ganz ribbelig beworden. Fand es dann doch besser, einen Befeuchter zu kaufen. Das mit den Tüchern wurde hier zwar noch nicht erwähnt, aber man holt sich wohl auch sonstwo Tipps...
Und ich befülle den Befeuchter mit gefiltertem Wasser, das reduziert den Kalk im Gerät. Der hat übrigens eine Art Filter für Kalk; wenn der sich steif anfühlt, muss ich wechseln. Ein Gerät von äh, Beuerer (TIppfelher eingebaut...) ist zwar wohl nicht billig; bei mir hat es sich jedenfalls gelohnt. Es gibt sicher auch andere, nur, ICH habe mit diesem gute Erfahrungen gemacht. Man kann da eine Prozentzahl (relative Luftfeuchtigkeit) einstellen, und wenn die erreicht wurde, schaltet er sich ab. Und evtl. später wieder ein.

Bakterienschleuder ist es bei mir nicht, weil das Wasser ziemlich schnell alle ist und dann neu aufgefüllt wird. Aber wenn es länger (bis1 Woche, schätze ich) nicht benutzt wurde, wird gründlich gereinigt, wie vorgeschrieben.



Kostenloser Newsletter