Drängler auf der Autobahn: wie verhaltet Ihr Euch dann?


hi!

mich ärgern immer unheimlich die drängler auf der autobahn mit ihren
großen schlitten oder die mit ihren kleinwagen, aber dann wahrscheinlich
150 stolze ps... wenn sie bis auf 5 oder 7 meter auffahren, um den großen
macker raushängen zu lassen.

wie soll man sich dann verhalten? wie ist es richtig? was macht Ihr?


Kommt auf den Verkehr an. Wenn ich selbst über 170 fahre und vor mir viel Verkehr ist, bleibe ich wo ich bin. Ist rechts frei fahre ich eh rüber.


:rolleyes: auf der autobahn gibt´s ja wenigstens zwei spuren, da kannst du ja, wenn du nicht so schnell fahren willst auf der rechten spur bleiben und die drängler können dich auf der linken spur überholen.

ich muss täglich eine landstrasse mit serpentinen fahren, da sind die drängler viel schlimmer.

ich schalte dann das nebelrücklicht an (man hat mir mal gesagt, dass wäre lästig wenn gar kein nebel ist. ausserdem fahre ich dann extra laaaaangsaaaaam......

oder bremse mal kurz ganz abruppt... da erschrecken sich die meisten und halten dann abstand :teufel:


Hatte ich auch ein Erlebnis vor vielen Jahren

Drängler auf der Autobahn, roter toller Schlitten, war gerade selbst am Überholen, dann ganz dicht hinter mir und blinkt wie ein geistig "§%$ Na ja, ich dann rechts rüber nach dem Überholvorgang. Er vorbei wie nix. von 0 auf 100 in -23 sek.
Dann ca. 20 Kilometer später, Riesenstau. Nach über zwei Stunde.

Drängler wußte nicht, dass Leitplanken nicht zur Seite hüpfen, wenn sie angeblinkt werden. Ich habe weder vorher noch hinterher jemals ein so zerfetztes Auto gesehen. Das bestand wirklich nur noch aus Einzelteilen. Und wir wurden auch nicht über den Standstreifen geleitet, sondern über den Grünstreifen, wo normalerweise die Fahrradmarkierstangen stehen.


Wie soll man sich dann verhalten? wie ist es richtig? was macht Ihr? [/QUOTE]



Ruhig bleiben und den Überholvorgang ganz ruhig abschließen.

Wenn Du 5-7 m hast, ist das viel :D

Ansonsten, wenn ich sehe, dass es zu gefährlich ist, dann bediene ich mit dem anderen Fuß vorsichtig das Bremspedal OHNE ZU BREMSEN. Der Hintermann glaubt das aber und bremst ab. Du hast Vorsprung, kannst den Vorgang abschließen und ganz ruhig auf die rechte Seite wechseln. Ich weiß nicht, ob es erlaubt ist, aber das ist mir dann auch egal. Nur weil ich überholen möchte, kann man mich nicht zwingen 200 zu fahren.

Wenn ich rechts allerdings 120 fahren kann, sehe ich auch keinen Grund zum überholen. Wenn ich aber Leute habe mit 90, 100 dann überhole ich schon. Allerdings dann nicht nur mit 120 :D

Bearbeitet von Jaren am 04.11.2005 16:09:15


Einfach garnz locker bleiben und Spur halten.

Ab und zu mal , ganz ganz leicht auf die Bremse tippen, also nur so "viel", dass die Bremsleuchten kurz aufleuchten.

Das bringt die meisten Raser zur Raison.


ich fahre jeden Freitag die "schöne" Strecke von Bendorf nach Arienheller.Es gibt dort nicht sehr viele Überholmöglichkeiten,auch hat es schon einige male dort gekracht.
Weil irgendjemand immer schneller sein wollte,als der vor ihm...der schlimmste Unfall war vor einigen Jahren,als ein Auto auf die Bahngleise donnerte und von herannahenden Zug erfasst wurde.Der Fahrer des Wagens verstarb und es gab einige Verletzte..
Auf der langen Geraden Richtung Leutesdorf kann man zwar überholen,aber diejenigen die wissen,was dort damals geschehen ist,lassen dies.auch weil es danach noch sehr oft gekracht hat.

auf jeden Fall,dort wird ständig gedrängelt,meisst von Leutz in meinem Alter,die ich dann im Rückspiegel sehe.Sie fahren so dicht auf,dass ich das Gefühl habe,sie würden gleich auf meiner Rückbank sitzen.Ein kleiner Tipser auf die Bremse von mir und es würde krachen.
Ich hasse es,ich fahre doch schon 60-65,obwohl dort nur 50 sind,da wollen die noch schneller. :angry:

ich lass mich nicht drängeln,wer mient er müsse noch schneller fahren,soll´s doch machen,ich nicht!


was mich eher ärgert, sind solche, die meinen sie müssen auf der Autobahn grundsätzlich in der Mitte fahren, und wenn sie mal die Spur wechseln dann nur auf die dritte, um dann einen LKW mit 5 Kmh mehr zu überhohlen. dieser Überhohlvorgang dauert natürlich ewig und der Stau ist vorprogramiert.
Gruß Tulpe, (die sich das morgen 800 km antun darf :P )


Zitat (murphy @ 04.11.2005 - 15:54:34)
Kommt auf den Verkehr an. Wenn ich selbst über 170 fahre und vor mir viel Verkehr ist, bleibe ich wo ich bin. Ist rechts frei fahre ich eh rüber.

Seh ich auch so, wie du murphy.

Das mit dem Aufdiebremse Tippen mach dich dann auch schon mal,
ansonsten schalte ich während des Überhofvorgangs auf stur und gehe nach
rechts sobald es geht.

Was mich nervt, ist "sinnloses Drängeln", wie es zum Beispiel Electra beschrieben hat. Wenn ich in der 50er Zone eh schon 60 fahre und es hängt mir trotzdem so ein Depp an der Stoßstange, dann fahre ich "zur Strafe" auch mal 30. :pfeifen: Die meisten kapieren es ganz schnell und halten plötzlich Abstand. Ich denke mir dann "braaaav!" und fahre zur Belohnung wieder 60. Geht doch.

Auf einer zweispurigen Autobahn muss man auch mit einem Nicht-Mercedes das Recht haben, einen LKW zu überholen. Da nerven mich die Drängler auch. Bei einer zweispurigen Autobahn kann jedenfalls keiner erwarten, immer ungestört mit 200 Sachen auf der linken Spur heizen zu können...

Ich bin übrigens auf der Autobahn auch gerne eher flott unterwegs. Deshalb nerven mich diese "Mittelspur-Penner" auch jedes Mal enorm. Die meinen wohl, die rechte Spur sei nur für LKWs...Da ist kilometerlang die rechte Spur frei und trotzdem schleichen die in der Mitte *haarerauf*. Auch für diesen Fall habe ich eine "Erziehungsmethode", hi hi: Ich überhole zwar nicht rechts, fahre aber eine Weile parallel zu dem Schleicher, grüße vielleicht auch mal freundlich. Wenn man sich dann wieder ein Stück zurückfallen lässt, ziehen die meisten sofort reumütig auf die rechte Spur.

Aber bei allen Ärgernissen: Die cholerischen Reaktionen von manchen Autofahrern, egal was ein anderer gemacht hat, finde ich noch am schlimmsten. Jeder macht ja mal nen Fehler. Jeder bleibt mal verträumt auf der Mittelspur oder fährt mal zu dicht auf...

In diesem Sinne versöhnliche Grüße
Libelle


Drängelnist in Deutschland verbot liebe Muttis! :unsure:
Last euch nichts gefallen auf der Bahn solange ihr über 60km/h fahrt kamm euch keiner was,es sei denn ihr fahrt auf der linken seite und die rechte wäre frei,aber wer macht das schon???
Ich!! rofl rofl


hi!

finde Eure Beiträge hierzu alle bisher sehr gut! Danke.

Eines nur sehe ich ein bißchen anders- mal die
Bremse antippen oder auch echt bremsen ... das ist, so glaube ich,
ein heißes Eisen.

was, wenn der Drängler durch Schreck eine Vollbremsung macht und ihm
welche hinten reinknallen? :-((


Dann ist der, der auffährt schuld rofl


Zitat (Syntronica @ 04.11.2005 - 20:00:49)
Dann ist der, der auffährt schuld rofl


ja, ist bestimmt rechtlich gesehen so- blöd nur, daß der,
der als Drängler alles ausgelöst hat, fein raus ist
und unschuldige trifft es! :-((
eben genauso wie auch in anderen Situationen im Leben!

Anber was anderes fällt mir gerade noch ein:

wenn ich darüber nachdenke, habe ich in den ganzen letzten Jahre noch nie eine Frau als Dränglerin hinter mir gehabt..... :-)))

Ihr schon mal?

@hi!

Mal ernst jetzt.

Das mit dem Bremslicht (Bremse ticken) kannst du natürlich nur machen, wenn niemand hinter dem drängler ist.


Zitat (hi! @ 04.11.2005 - 15:53:04)
hi!

mich ärgern immer unheimlich die drängler auf der autobahn mit ihren
großen schlitten oder die mit ihren kleinwagen, aber dann wahrscheinlich
150 stolze ps... wenn sie bis auf 5 oder 7 meter auffahren, um den großen
macker raushängen zu lassen.

wie soll man sich dann verhalten? wie ist es richtig? was macht Ihr?

Ich würde ihn im Rückspiegel beobachten, wenn es möglich ist eine Lücke suchen, rechts blinken, rechts rüber gehen, ihn vorbei lassen, sofort wieder links wechseln und mich hinter ihn hängen.Schön ist es wenn die Bahn frei ist, dann wechsel ich nach rechts, warte bis er neben mir ist und dann gebe ich Gas und dann sieht er eh nur die Rücklichter. :P
Ich hatte mal einen Sprinter vor mir, der wollte mich auch nicht überholen lassen, der hatte seine Handynummer auf dem Wagen.Ich habe ihn angerufen und ihn ganz höflich gefragt, ob er jetzt rechts rüber geht,oder ob ich ihn rechts überholen soll ?Habe ihm dann von rechts zugewunken, als ich neben ihm war.Der war so geschockt, hat mich überholen lassen.Bei der nächsten Raststätte haben wir uns auf einen Kaffee getroffen.
Ich hasse diese Linksspurblokierer, das ist eine Überholspur !!!!
Und wenn es Fahrer gibt die schneller fahren können und wollen, dann laßt ich sie in Gottes Namen vorbei und tut mir die Ruhe an.(kommt aber nicht oft vor) :pfeifen:

Ich hatte vor knapp zehn Jahren einen Fiat Uno mit Benzin-Turbolader (105 PS, 210 km/h Spitze), auf der Heckklappe hatte ich ein Schild "45 PS".
Ich fuhr meistens 120-130 auf der Autobahn.
Ich habe mir den Spass gemacht, wenn ein Dränger kam, vorallem, wenn mindestens zwei Spuren frei waren.
Dann habe ich Folgendes gemacht:
Der Drängler machten Lichthupe und haben sich aufgeregt über den billigen Uno, der ganz gemütlich vor ihnen hertuckerte.
Ich habe dann nach einigen Minuten, wenn zwei Spuren frei waren, den Drängler vorbei gelassen, indem ich rechts rüber bin.
Er gab Gas und zog an mir vorbei, ich habe freundlich gegrüßt, damit er mein Gesicht sehen konnte.
Irgendwann stand ich bei 170 hinter ihm und habe Lichthupe gemacht.
Wenn er dann rechts rüber ist, habe ich dann zu ihm aufgeschlossen und einige Sekunden neben ihm gefahren, freundlich gegrüßt und dann bis 210 Gas gegeben.

Manchma habe ich sie dann überholen lassen und bin dann bei ihren Überholungsprozessen, wenn ich auf gleicher Höhe wie er war, voll aufs Gas gegangen und habe dann mitgehalten.
Ein leichter Uno hatte eine bessere Beschluenigung als ein BMW, Mercedes u.ä.

Manche werden wohl verzweifelt sein.

Heute bin ich älter :pfeifen: und mache sowas nicht mehr.

War aber eine schöne Zeit. Nach jeder Inspektion meinte der Fiat-Händler : "Wieder BMWs jagen ?"

Bearbeitet von Syntronica am 04.11.2005 20:35:51


Zitat (Nyx @ 04.11.2005 - 20:18:50)
.Schön ist es wenn die Bahn frei ist, dann wechsel ich nach rechts, warte bis er neben mir ist und dann gebe ich Gas und dann sieht er eh nur die Rücklichter. :P

Diese einstellung finde ich nicht gut! So geschehen diese Unfäll sehr häufig! :no:

Zitat (Tuffi @ 04.11.2005 - 20:34:55)
Zitat (Nyx @ 04.11.2005 - 20:18:50)
.Schön ist es wenn die Bahn frei ist, dann wechsel ich nach rechts, warte bis er neben mir ist und dann gebe ich Gas und dann sieht er eh nur die Rücklichter. :P

Diese einstellung finde ich nicht gut! So geschehen diese Unfäll sehr häufig! :no:

Ich habe geschrieben, wenn die Bahn FREI ist, das heißt wenn keine Autos in Sichtweite vor mir sind.
Ich fahre seit 30 Jahren unfallfrei und das bei ca. 50.000 km im Jahr.
Ich kann mich, meine Fahrweise und mein Auto sehr gut einschätzen.
Nehme auch regelmäßig an Fahrlehrgängen, die vom Automobilclub angeboten werden teil.Macht nicht nur Spaß, man lernt auch gut wie das Auto in bestimmten Situationen reagiert.

Ich wollte nur meine meinung darüber sagen mehr! Ich möchte niemanden angreifen!
Ich habe so etwas selber schon mitgemacht und muß sagen,auch wenn ich schon sehr lange fahre,ein geplatzen Reifen bei Tempo 190 (ein Nagel wie sich herrausstellte) ist nicht mehr schön! Da halfen mir meine jahre auch nix und fahre schon über 15 Jahre LKW!
Nicht Böse sein war auch nicht so gemeint!


Zitat (Tuffi @ 04.11.2005 - 20:51:56)
Ich wollte nur meine meinung darüber sagen mehr! Ich möchte niemanden angreifen!
Ich habe so etwas selber schon mitgemacht und muß sagen,auch wenn ich schon sehr lange fahre,ein geplatzen Reifen bei Tempo 190 (ein Nagel wie sich herrausstellte) ist nicht mehr schön! Da halfen mir meine jahre auch nix und fahre schon über 15 Jahre LKW!
Nicht Böse sein war auch nicht so gemeint!

@ an Tuffi :Um Gottes Willen ich bin dir doch nicht böse.
Hatte auch schon einen geplatzten Reifen, allerdings " nur " bei ~ 90 Stundenkilometern.
Da war der "Schleuderkurs" sehr nützlich und hilfreich.
Übrigens, die meisten LKW-Fahrer sind super freundlich,ich finde es immer entzückend wie sie sich mit ihren Blinkern bedanken, wenn ich sie überholen lasse.
Muß dazu sagen das ich auch am liebsten nachts fahre, da sind oft mehr LKW´s als PKW´s unterwegs.
Wünsche dir weiterhin gute Fahrt

Zitat (Nyx @ 04.11.2005 - 21:15:08)
Zitat (Tuffi @ 04.11.2005 - 20:51:56)
Ich wollte nur meine meinung darüber sagen mehr! Ich möchte niemanden angreifen!
Ich habe so etwas selber schon mitgemacht und muß sagen,auch wenn ich schon sehr lange fahre,ein geplatzen Reifen bei Tempo 190 (ein Nagel wie sich herrausstellte) ist nicht mehr schön! Da halfen mir meine jahre auch nix und fahre schon über 15 Jahre LKW!
Nicht Böse sein war auch nicht so gemeint!

@ an Tuffi :Um Gottes Willen ich bin dir doch nicht böse.
Hatte auch schon einen geplatzten Reifen, allerdings " nur " bei ~ 90 Stundenkilometern.
Da war der "Schleuderkurs" sehr nützlich und hilfreich.
Übrigens, die meisten LKW-Fahrer sind super freundlich,ich finde es immer entzückend wie sie sich mit ihren Blinkern bedanken, wenn ich sie überholen lasse.
Muß dazu sagen das ich auch am liebsten nachts fahre, da sind oft mehr LKW´s als PKW´s unterwegs.
Wünsche dir weiterhin gute Fahrt

Danke Danke!
Ja das stimmt mit dem Blinker und noch die Lichthupe beim einscheren eines überholvorgangs!
Dann wünsche ich dir immer gute fahrt,aber bitte nie übertreiben! :no:

Zitat (hi! @ 04.11.2005 - 20:14:16)

wenn ich darüber nachdenke, habe ich in den ganzen letzten Jahre noch nie eine Frau als Dränglerin hinter mir gehabt..... :-)))

Ihr schon mal?

mein herren, ist diese Frage von euch übersehen worden..?
wir frauen warten nämlich dazu auf die antworten des "starken Geschlechtes"...!!

aber ebenso von uns, mädels!

jetzt können wir doch mal gespannt sein,
was da so ihre antworten sind- mal sehen, was ihnen einfällt...!

Zitat (hi! @ 04.11.2005 - 21:28:25)
Zitat (hi! @ 04.11.2005 - 20:14:16)

wenn ich darüber nachdenke, habe ich in den ganzen letzten Jahre noch nie eine Frau als Dränglerin hinter mir gehabt.....  :-)))

Ihr schon mal?

mein herren, ist diese Frage von euch übersehen worden..?
wir frauen warten nämlich dazu auf die antworten des "starken Geschlechtes"...!!

aber ebenso von uns, mädels!

jetzt können wir doch mal gespannt sein,
was da so ihre antworten sind- mal sehen, was ihnen einfällt...!

Kann nicht sein ;)

Keine Angst,mir ist es egal ob Mann oder Frau es können beide gut Fahren!
Es gib ja nun auch schon genug Frauen die meinen Beruf ausüben und fahren manchen 40 Tonner besser wie ein Mann! :daumenhoch: :daumenhoch:


Zitat (hi! @ 04.11.2005 - 20:14:16)
Anber was anderes fällt mir gerade noch ein:

wenn ich darüber nachdenke, habe ich in den ganzen letzten Jahre noch nie eine Frau als Dränglerin hinter mir gehabt..... :-)))

Ihr schon mal?

Muß wohl daran liegen, das du noch nie vor mir warst.
Nächsten Samstag fahre ich von Dülmen ca. 2 Uhr nachts los über Hamburg,Flensburg bis nach Aalborg DK und will zum Frühstück da sein. :lol:
Außerdem interresiert es mich nicht im geringsten wer hinter mir austickt.

Zitat (Nyx @ 04.11.2005 - 21:53:51)

Nächsten Samstag fahre ich von Dülmen ca. 2 Uhr nachts los über Hamburg,Flensburg bis nach Aalborg DK und will zum Frühstück da sein. :lol:

Und das alles mit gebrochenen Rippen!!!!!! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

...und nem heulenden Panz zu Hause...

Nyx, ich wünsche dir einen superschönen Urlaub!

Lass dir weder von deinem Sohn noch von deinen Rippen den Genuss verderben!


@Syn: Generös, Deine Fiat-Geschichte! :applaus: :applaus: *michwechlach


Zitat (Calendula @ 04.11.2005 - 23:19:10)
...und nem heulenden Panz zu Hause...

Nyx, ich wünsche dir einen superschönen Urlaub!

Lass dir weder von deinem Sohn noch von deinen Rippen den Genuss verderben!

noch weiß mein Mann nichts von den kaputten Rippen und er darf es auch nicht erfahren, sonst läßt er mich nicht Auto fahren und dann sind wir erst mittags da, weil er so lahmarschig fährt und dann der Urlaub schon toll anfängt, grrrr
und auf´s Brett läßt er mich dann auch nicht, sagt mit 48 Jahren sollte man so einen Unfug nicht mehr machen blabla...

Bearbeitet von Nyx am 05.11.2005 00:44:32

Zitat (Syntronica @ 04.11.2005 - 16:18:42)
Einfach garnz locker bleiben und Spur halten.

Ab und zu mal , ganz ganz leicht auf die Bremse tippen, also nur so "viel", dass die Bremsleuchten kurz aufleuchten.

Das bringt die meisten Raser zur Raison.

Das andere ist, mich nerven die permanenten links fahrer! rechts ist keiner auf der spur, aber nein, platzmachen auf keinen fall! :labern: :labern: und dann noch mit so sch... ideen wie bremse antippen, scheibenwischwasser betätigen etc.

:labern: :labern:

Ich kann weder die Mittelspur-Pächter noch die Drängler leiden aber was mich mal am ehesten nervt sind die Oberlehrer-Typen. Die den anderen dann mit selbstgefälliger Miene zeigen wie man es richtig macht :nene:.

Die Drängler ignoriere ich einfach. Ich fahre manchmal selber schnell aber trotzdem immer so weit rechts wie möglich. Trotzdem - manchmal kann ich die Leute verstehen, die nicht ganz nach rechts fahren weil man oftmals nicht mehr rausgelassen wird wenn dann wirklich mal ein Laster kommt. Die Leute sehen daß da bald einer zum Überholen auf die Mittelspur möchte und machen schnell dicht nur damit ja keiner vor sie fährt - ist doch echt krank, oder?
Das Gleiche oftmals vor Einmündungen aber das ist oT.

Grüße
Gutemine


Zitat (Gutemine @ 05.11.2005 - 15:53:38)
Ich kann weder die Mittelspur-Pächter noch die Drängler leiden aber was mich mal am ehesten nervt sind die Oberlehrer-Typen. Die den anderen dann mit selbstgefälliger Miene zeigen wie man es richtig macht :nene:.

Meine Rede! Da geh ich mit ihnen Einig!

Hätt ich ja fast vergessen, am meisten nerven mich die Autofahrer, die nicht abschätzen können wie schnell man mit dem Motorrad auf der Bahn sein kann, die sehen in ihrem Außenspiegel von ganz weit hinten ein Licht, setzten den Blinker links und in dem Moment muß ich als Motorradfahrer schon in die Eisen gehen, wegen solchen Idioten,die meine Geschwindigkeit unterschätzen.
Nyx, die gerne schnell fährt,ob mit vier oder zwei Rädern.


Zitat (Drizzt @ 05.11.2005 - 15:15:46)
Das andere ist, mich nerven die permanenten links fahrer! rechts ist keiner auf der spur, aber nein, platzmachen auf keinen fall!

:labern: das passiert hier auch. die rechte spur ist immer frei, sogar die lastwagen fahren auf der linken spur ... das hab ich wirklich erlebt.

Sind schon lästig - diese Drängler und ich spür dann auch immer mein Adrenalin steigen. besonders dann, wenn ich drei Kinder im Auto habe. Und ich fahre auf der Autobahn auch meine 120 - 140.

Von kurz mal auf die Bremse treten halt ich wenig, zu gefährlich. Lieber schön ruhig bleiben. Ich tret auch schon mal aufs Gaspedal beim Überholen, wenn es sicher ist. Fahr dann meine 180 bis ich mich wieder rechts eingefädelt habe.

Ich denk immer, um mich nicht zu ärgern und die Situation nicht zu verschärfen: der Klügere gibt nach. Und schneller kommt der Drängler auch nicht zu seinem Ziel. Ich find halt auf langen Strecken ne Reisegeschwindigkeit von 120 optimal. Schont Nerven, die Konzentration und letztlich auch den Sprit.

Ansonsten halt ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzugen und freu mich diebisch, wenn ich in einer 50 oder wie auch immer Zone (ich fahr meistens 10 km mehr ausser in 30 Zonen) überholt werde und sehe dann, an ihm vorbeifahrend, wie er gerade seinen Führerschein der Polizei zeigt.

Damit bin ich immer gut gefahren und das seit 25 Jahren unfallfrei (mir mal kurz Honig um dem Bart schmiere :)


ach ja, da gibts noch eine gattung autofahrer die mir sehr symphatisch ist; die innerorts/ausserorts 70 fahrer. konstante geschwindigkeit :labern:


[QUOTE=Syntronica,05.11.2005 - 16:17:11]
5. Nun ist nicht der Drängler der Schuldige, sondern der Bedrängte, der sich das Verhalten des Drängels nicht gefallen lässt, obwohl das Benehmen des Dränglers unehrenhaft ist.


:nene: ausm Bauch heraus ja, aber ex lege (zumindest in Ösiland) ist man verpflichtet, den Mindestabstand einzuhalten :vertrag: , egal was der /&%/ vor einem macht

Bearbeitet von Apsyrtides am 05.11.2005 16:29:51


Zitat (Syntronica @ 05.11.2005 - 16:17:11)

5. Nun ist nicht der Drängler der Schuldige, sondern der Bedrängte, der sich das Verhalten des Drängels nicht gefallen lässt, obwohl das Benehmen des Dränglers unehrenhaft ist.


????????????? Wieso?

Wenn mich in einer 120 Zone auf der Autobahn einer beim
Überholen bedrängt, wenn ich 120 fahre und ich kann nicht rüber,
warum soll ich dann schuld sein?

Ich bin auch immer schuldig, aber meine Knöllchen/Pünktchen kassiert immer mein Mann, weil das Auto auf ihn angemeldet ist. :lol:


Zitat (anitram.sunny)
Wenn mich in einer 120 Zone auf der Autobahn einer beim
Überholen bedrängt, wenn ich 120 fahre und ich kann nicht rüber,
warum soll ich dann schuld sein?

Die bist natürlich nicht der Schuldige aus Sicht des Gesetzes.

Aber in Augen der Drängler bist du dann schuldig, weil du ja rechts rüber ziehen könntest. (Ob du dich und andere gefährdest ist denen egal.)
Sie werden ja durch 120-km/h-Fahrer "behindert".
Sie hassen ja die Langsamfahrer, egal aus welchem Grund manche Leute "langsam" fahren.
Die Drängler sind dann in ihrer "Freiheit" eingeschränkt, schnell zu fahren. ;)

Ich wollte darstellen, dass sich der Fokus des Dränglers auf alle anderen konzentriert, aber nicht darauf, dass sie eigentlich die sind, die das Gesetz übertreten.
(Zu nahes Auffahren, Nötigung, zu schnelles Fahren (u.a. in Zonen verminderter Geschwindigkeit), ...)

Bearbeitet von Syntronica am 05.11.2005 17:08:34

Zitat (hi! @ 04.11.2005 - 20:14:16)
blöd nur, daß der, der als Drängler alles ausgelöst hat, fein raus ist und unschuldige trifft es! :-((
eben genauso wie auch in anderen Situationen im Leben!

Anber was anderes fällt mir gerade noch ein:

wenn ich darüber nachdenke, habe ich in den ganzen letzten Jahre noch nie eine Frau als Dränglerin hinter mir gehabt..... :-)))

Ihr schon mal?

Wenn irgend jemand einem Drängler aus welchem Grund auch immer von hinten drauf fährt, dann hat der ja genauso gedrängelt, wie der Drängler selbst, sprich, er muss mächtig nahe ran gefahren sein.

Und zu Deiner Frauenfrage:

Ist doch klar. Drängler sind Affen. Die haben es in 40.000 Jahren nicht geschafft, die Schwelle zur Zivilisation zu überschreiten und die werden es in den nächsten 40.000 Jahren auch nicht schaffen.

Frauen sind vor 40.000 Jahren auf Ballerinenspitzen über die Schwelle geschwebt :lol:

Zitat (Jaren @ 05.11.2005 - 17:26:38)

Frauen sind vor 40.000 Jahren auf Ballerinenspitzen über die Schwelle geschwebt :lol:

rofl rofl rofl

was ihr frauen immer wieder zickeln müsst. aber wir männer stehen da drüber :lol: :lol: :lol:

JAren, ich führe hier nur Klischees auf, genau wie du :P


Zitat (hi! @ 04.11.2005 - 20:14:16)
wenn ich darüber nachdenke, habe ich in den ganzen letzten Jahre noch nie eine Frau als Dränglerin hinter mir gehabt.....  :-)))

Ihr schon mal?

Das hat jetzt nichts mit Autobahn zu tun, sondern ist auf einer gewöhnlichen Straße passiert:
Ich hielt vor einer Ampel pflichtbewußt an, weil die gerade auf Rot geschaltet hatte. Und da rauscht mir doch eine junge Frau hinten rein und beschädigt mir die Rückseite von meinem filigranen Rennrad mit ihrem wuchtigen Mountainbike.
Ich hab mich umgedreht und sie fragend angeschaut. Und die sagt doch glatt, sie wollte da noch über die Kreuzung fahren, und sie hätte gedacht, ich fahre bei Rot sowieso noch durch. :wacko:

Zitat (Syntronica @ 05.11.2005 - 17:55:40)
JAren, ich führe hier nur Klischees auf, genau wie du :P

Da lach ich doch nur, silberhell und glockenklar. Wers glaubt :lol:

Ebenhiolz, du hättest sie noch schocken können.
Hätte sie gefragt, warum die angehalten habest, hättest du sagen müssen: "Ich halte immer bei ROT."

:pfeifen:


Zitat (Ebenholz @ 05.11.2005 - 17:56:46)
Ich hielt vor einer Ampel pflichtbewußt an, weil die gerade auf Rot geschaltet hatte. Und da rauscht mir doch eine junge Frau hinten rein und beschädigt mir die Rückseite von meinem filigranen Rennrad mit ihrem wuchtigen Mountainbike.
Ich hab mich umgedreht und sie fragend angeschaut. Und die sagt doch glatt, sie wollte da noch über die Kreuzung fahren, und sie hätte gedacht, ich fahre bei Rot sowieso noch durch. :wacko:

:lol: :lol: :lol: :lol: Ich lach mich tot. Aber die war blond?! Sie dachte *huhuhuhu* :lol: :lol:

Nee, die war nicht blond. Die Haare meinst du doch?


Es gibt auch Blonde, die färben sich die Haare blond.
Damit es nicht soooo auffällt. rofl



Kostenloser Newsletter