Falsche Lebensmittel bei Sodbrennen?


Hallo liebe Leute von Frag-Mutti,

seit kurzem leide ich an recht heftigem Sodbrennen. Leider weiß ich nicht genau, wodurch es ausgelöst wird, da es auch immer ziemlich unregelmäßig auftritt.
Kann mir jemand sagen, welche Lebensmittel man vermeiden sollte, damit das Sodbrennen nicht so stark wird oder erst gar nicht auftritt?

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe.
Liebe Grüße


Hallo Elfchen,

folgende Lebensmittel solltest du vermeiden, weil sie die Säureproduktion zusätzlich anregen und die Magenschleimhaut reizen:

* Zitrusfrüchte und -säfte
* Tomaten, Tomatensaft
* trockener Weißwein
* Kaffee, schwarzer Tee
* Schokolade, Süßigkeiten
* fette Speisen
* Pfefferminztee
* Chili und scharfe Gewürze
* Zwiebeln

Nähere Infos zu dem Thema findest du auch hier: **unerwünschte werbung entfernt**

Alles Gute

Bearbeitet von Jeanette am 23.01.2011 18:36:31


Hallo Elfchen :blumen:

Bei Reflux sollte man fettige Speisen, Alkohol und das Rauchen vermeiden, den Kaffeegenuss verringern.

Dein Arzt wird dir Tabletten verschreiben.


Ich habe seit gefühlten Ewigkeiten Probleme damit und muss auch jährlich zur Magenspiegelung.Nehme Medikamente (Säureblocker),aber vom Arzt verordnet.Habe die Erfahrung gemacht,dass es für mein Problem keine verbotenen oder besonders günstigen Lebensmittel gibt.Z.Bsp. hilft mir Pfefferminztee,obwohl im allgemeinen davon abgeraten wird.Im Akutfall helfen sogar Kaugummis mit Pfefferminze.Es gibt eine informative Seite im Internet:www.sodbrennen.de
Gute Besserung!!


Hallo Elfchen, hast Du schon mal eine Magenspiegelung vornehmen lassen?
Vielleicht könnte man da die Ursache für Dein Sodbrennen finden und gezielt die Therapie ansetzen..

1. Hilfe-Tipps von mir:

Auf Lebensmittel, die die Säure locken, möglichst verzichten

Enge Kleidung und Übergewicht vermeiden

Beim Schlafen den Oberkörper höher lagern

Gute Besserung wünsche ich Dir!


Du solltest vielleicht einmal ein "Beschwerdetagebuch" über mehrere Tage führen.
Heißt: aufschreiben was Du gegessen/getrunken hast und ob darauf Sodbrennen folgte.

Sodbrennen von:
-Kombinationen von Fett und süß (Kuchen,Pralinen),
-Paprika,
-Hülsenfrüchte,
-frisches Brot,
-Kohlensäurehaltige Getränke,
-zu kalte oder zu heiß getrunkene Getränke
-Alkohol
-Nikotin
-rotes Fleisch
-hart gekochte Eier
-Lebensmittelunverträglichkeit.

-Streß,
-Beta-Blocker (Blutdruckmedikamente),
-Übergewicht


Hausmittel:

- Milch trinken
- Ingwer
- Kaugummi
- Banane
- Fenchel, Anis, Kümmel-Tee
- Apfelessig (1 Tl auf 1/2 Glas Wasser)


ABER: bei längeren Beschwerden - ARZT aufsuchen!!

YO


Voraussetzung für Dich sollte auf jeden Falls ein: vom Arzt abklären lassen, was das Sodbrennen verursacht! (Wurde ja schon mehrmals darauf hingeweisen hier!)
Die Magenspiegelung wird inzwischen ohnehin zur Voraussetzung gemacht, damit Säurehemmer verordnet werden.- Da diese nun offiziell in der Werbung sind, weigert sich z.B. unser Hausarzt, mir diese weiterhin zu verordnen.- Obwohl der Reflux und seine Ursachen bei mir bekannt ist.- "Lassen Sie eine Magenspiegelung machen, dann kann ich Ihnen auch wieder Omepr.... verordnen!"

Ich helfe mir mit HEILERDE nach dem Essen, und auch schon mal zwischendurch.- Gibt es auch als Kapseln inzwischen.- Die Nahrungsmittel, die auf dem "Index" stehen, machen mir teils garnichts aus.- Das muß an sich Jede/r für sich selbst herausfinden.
Klar: Lebens-/Genußmittel, die bekannt sind für starkes Säuern, sollte man nicht noch unbedingt in Massen zu sich nehmen.

Gute Besserung....Gruß...Isi


Rotwein :heul:

ich habe einen Auslöser bei mir entdeckt und zwar wenn ein Essen viel Kümmel als Gewürz hat...


- nicht zu spät essen (abends)
- nicht zu fett
- nicht zu süß
- nicht zu scharf
- nicht zu viel


Das klingt jetzt sehr allgemein, aber ich denke, es reagiert jeder auf andere Lebensmittel mit Sodbrennen.
Insofern musst du das mal austesten. Du hast ja auch schon viele praktische Tipps bekommen.

Was mir in der Schwangerschaft immer gut geholfen hat, ist Rennie. Ein kleines Stückchen nur, von einer Tablette... hat schon gereicht. Und auf der linken Seite schlafen, von wegen Rückfluss und Pförtner und so.
Als Hilfsmittel für unterwegs hatte ich auch oft Cashewnüsse dabei - laaange kauen, das half mir. Oder ein Teelöffel Senf (ok, nicht unterwegs, aber daheim :P ) aber das kommt vermutlich drauf an, wo das Sodbrennen herkommt.

Wenn es auch nach einem "Speisentagebuch" und vermeiden der o.g. Umstände nicht besser wird, musst du wirklich mal zum Arzt.

Viel Erfolg :blumen:


Zitat (Ribbit @ 23.01.2011 21:01:58)
- nicht zu spät essen ....
...nicht zu viel...

Hi, Ribbit,.. giuter Tipp,


gewöhnlich entsteht Sodbrennen, wenn der Magen durch Leibesfülle (zit.n. Apotheken-Umschau) etwas nach oben (sog. Hernisation) in Richtung Speiseröhre gerutscht ist und sich der Magenschlund ("Kardia") deswegen (sog. atypische Lage) nicht mehr schließen kann. So geraten saure (~pH 5) Speisereste in die Speiseröhre. Und das tut weh.
Therapie der Wahl:
1. Gewichtsabnahme
2. Säureblocker einnehmen
3. Korrigierende Operation der "Hiatushernie" mit Pyloroplastik. (Undankbare OP für Arzt und Patient!)

Zitat (micheal @ 26.01.2011 14:06:24)
2. Säureblocker einnehmen

Es ist nicht empfehlenswert, langfristig Magensäure zu blocken. Zum einen kommt es danach zu einer noch stärkeren Produktion, zum anderen wird Magensäure zur Verdauung gebraucht. Besser ist es, den Spiegel zu senken, bsp. durch Protonenpumpenhemmer.

Ich hatte das letzte Mal heftiges Sodbrennen, als ich in der Vorweihnachtszeit "Heinerle" gebastelt - und natürlich viel davon genascht habe.
Es lag in diesem Fall also an viel Zucker und Fett.
Ich habe die dann alle verschenkt und mich mit Naschen zurückgehalten - dann war es gut.


Hi Elfchen,

bei mir ist's Hefekuchen. Da wird es ganz schlimm. Bei meiner Mam auch.

Ein paar Mandeln gekaut, und weg ist es. :blumen:




Kostenloser Newsletter