Haltbarkeit von Lebensmitteln nach auftauen


Hallo Liebe "Mutti",

ich bin vor kurtzem ausgezogen und lebe mit meinen stolzen 18 Jahren alleine.

jetzt bin ich aber in einigen dingen sehr überfragt, Mutti konnte man ja immer fragen wenn sie da war, ich möchte aber zeigen das ich alles im griff habe (da meine mam sich doch sehr sorgen macht) und deshalb nicht zu viele fragen an meine mama stellen.
Meine Vermiterin hat mir dann diese Seite empfohlen. Deshalb schreibe ich euch jetzt.

Noch kurzt als bemerkung, wie Sie schon festgestellt haben, habe ich probleme bei der Rechtschreibung. Dies ist kein anzeichen von unhöflichkeit , sondern ich weis es wirklich nicht besser.

Jedenfalls habe ich ein paar fragen die ich dringend beantwortet hätte:

1) Wie lange halten sich eingefrorene lebensmittel nach dem auftauen? (wenn ich sie selbst erst eingefroren habe dafor waren sie nicht gefroren)
a) gemüse B) naturbelassenes Fleisch c) mariniertes Fleich d) teigwaren

2. Ich habe mir sehr empfindliche wollpulover gekauft, die aber bei 30 grad gewaschen werden müssen, auserdem durfte ich sie zuhause nie zusammen waschen weil die farbe sonst verläuft. Jetzt erlaubt mir meine Vermiterin (deren waschmaschine ich benutze) aufgrund des wasserverbrauchs nicht solche oberteile einzeln zu waschen.
a) stimmt das kann ich sie wirklich nicht zusamen waschen? oder nur bestimmte farben zusammen waschen? habe pink,schwarz,grün,blau,
B) ist das programm bei 15 minuten und 30 grad wirklich so viel wasserverbrauch? ich verstehe nicht wieso das so viel sein soll.

3. Ich habe oft sodbrennen kennen Sie ein gutes Hausmittel dagegen? oder wieso habe ich so oft sodbrennen?


Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen und
wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße


Julia


Hallo, liebe Julia, willkommen hier bei den Muttis :blumenstrauss:

Zuerst einmal sag ich ein ganz herzliches Dankeschön - auch ganz sicher im Namen vieler anderer Muttis und Vatis hier - für Deine freundliche Vorstellung, denn in der letzten Zeit hat sich leider eine ziemliche Unhöflichkeit bei Neu-Usern hier breitgemacht! :freunde:

Wir Muttis und Vatis hier duzen uns alle und da kannst Du natürlich auch das Du für alle benutzen, dies erst mal vorneweg!

Nun zu Deinen Fragen:

Wenn Du ein Lebensmittel im Kühlschrank hast auftauen lassen, so empfehle ich Dir, dieses dann auch zeitnah - am nächsten Tag wohl spätestens - zu kochen oder zu braten, denn allzulange ist einfach nicht gut für so empfindliche Sachen wie Eßbares. Es soll ja auch nicht angammeln, sondern noch frisch und gesund sein, nicht wahr! Teigwaren kann man zwar auch in gekochtem Zustand einfrieren, aber ich würde mir nur soviel kochen, wie ich auch essen werde, dann bleibt nix übrig!

Beim Waschen von empfindlicher Wäsche - hier Deine Pullover - könntest Du vielleicht noch andere empfindliche Wäscheteile, wie z. B. BH's, diese in ein Wäschenetz gesteckt, mitwaschen, damit die Maschine nicht halbleer läuft und somit für wenig Wäsche zuviel Wasser verbraucht. Denn bei einem Wollwaschgang wird bei den mordernen Maschinen immer reichlich Wasser eingepumpt und entsprechend viel Wasser auch zum Spülen der empfindlichen Sachen verbraucht. Die Farben schwarz, grün und blau könntest Du durchaus zusammen waschen, sofern das Blau nicht gerade ein hellblauer Ton ist, sondern eher königsblau oder marineblau. Den pinkfarbenen Pulli würde ich vielleicht von Hand waschen, falls Du nicht andere farblich passende Wäscheteile mitwaschen kannst. Wenn die Waschmaschine nur 15 Minuten läuft und auf 30 Grad aufheizt, halte ich persönlich die Kosten für überschaubar, aber da die Maschine ja Deiner Vermieterin gehört und sie Dich freundlicherweise damit waschen läßt, mußt Du halt darauf eingehen, was sie Dir sagt! :ach:

Was nun Dein Sodbrennen anbelangt, so empfehle ich Dir einen Besuch beim Hausarzt oder frag mal den Apotheker Deines Vertrauens, was er Dir empfehlen kann. Denn Sodbrennen kann viele Ursachen haben und wir Muttis und Vatis sind keine Ärzte und können und dürfen somit keinen diesbezüglichen Rat geben.

Ansonsten wünsche ich Dir ganz viel Spaß hier bei den Muttis und Vatis und hoffe, daß Du noch mehr Antworten auf Deine Fragen bekommst.

:daumenhoch:


Auch von mir: herzlich willkommen hier! :blumen:
Na ja, wenn ich mir noch mal durchlese, was Murmeltier dir schon alles gesagt hat,brauche ich eigentlich nichts mehr hinzuzu fügen.

Außer vielleicht:
Einige von uns benutzen bei kniffeligen Sachen "Farbfangtücher".Ich selbst habe keine Erfahrung damit, aber manche schwören darauf. (Tue ich allenfalls auf der Bibel, hihi).
Diese Tücher gibt es wohl in gut ausgestatteten Drogerien wie dm und sollen - wie der Name sagt - Farben einfangen, die sich sonst an die falschen Teile anheften würden.
Und wenn du einen Pulli im Waschbecken wäscht: nicht auswringen, sondern ausdrücken. Und zum Schluss am besten in ein Handtuch einrollen und das dann zusammen etwas wringen.

Was das Sodbrennen betrifft: Schreibe mal auf, wann das auftritt; was du vorher gegessen oder getrunken hast, ob das beim Bücken oder im Bett passiert usw. Denn danach wird ein Arzt oder Apotheket bestimmt fragen.


Hallo Julia,

willkommen hier bei den Muttis. Du hast dich sehr nett vorgestellt und uns deine Fragen gestellt,
das macht dich schon mal gleich sehr sympathisch.

Meine Vorgängerinnen haben dir schon gute Ratschläge erteilt. Zu den von @dahlie erwähnten Farbfangtüchern kann ich dir sagen, dass ich die bei neuen Textilien, bei denen ich nicht weiß, wie doll die ausfärben, immer grundsätzlich mit in dei Waschmaschine tue. Du brauchst pro WaMa-Landung jeweils 1 kleines Tüchlein. Nach der Wäsche sind die entweder noch weiß, dann hat nichts ausgfärbt oder aber die überschüssige Farbe befindet sich in dem Tuch, das siehst du dann aber schon.

Ich hoffe, wir konnten dir weiterhelfen. Hast du noch mehr Fragen, weißt du ja wo du die hilfreichen Muttis findest.

Bis bald. :blumen:


Hallo, die Wollsachen kannst du auch mit Haarschampoo per Hand waschen, so kenne ich es von meiner Mama. Danach in ein Handtuch einrollen und auswringen, wie schon geschrieben wurde, und zum Schluss dann auf einem trockenen Handtuch ausbreiten und trocknen lassen.

Zum Einfrieren: du kannst ja die einzufrierende Portionsgröße so wählen, daß du nur so viel auftaust, wie du verbrauchst.


Hallo und ein ganz herzliches Willkommen bei den Muttis :blumen:

auch von mir bekommst Du ein ganz großes DANKE!!! für den netten Eingangsbeitrag, das passiert aktuell leider sehr selten, dass sich 'Frischlinge' zu benehmen wissen und sich so freundlich vorstellen, sowie die Fragen so schön ausformulieren :)

Zu Deinen Fragen hast Du ja bereits einiges an Antworten bekommen, denen ich ohne weiteres zustimme. Ich friere auch alles portionsweise ein, damit ich aufgetautes direkt verbrauchen kann und es nicht länger als nötig liegenbleibt. Den Pulli würde ich zwischendurch auch mit der Hand waschen, gut in ein Handtuch gewickelt auswringen und dann auf die Leine hängen/legen. Anfangs vielleicht ein Handtuch drunter, damit nix nass wird (er wird ja nicht so 'trocken' wie nach dem Schleudergang der Waschmaschine). Und alle paar Mal dann zusammen mit anderen empfindlicheren Sachen ab in die Maschine.

Zum Sodbrennen: führe mal eine Weile ein Eß- und Verhaltenstagebuch, in dem Du alles notierst, was Du so täglich machst und isst, sowie wann dann Sodbrennen auftritt. Vielleicht erkennst Du selbst schon eine Regelmäßigkeit oder ein Muster, wann Du es bekommst (z.B nach bestimmten Lebensmitteln, die Du dann weglassen könntest). Wenn es dann nicht besser wird, nimm dieses Tagebuch mit zum Art und frage ihn um Rat, er ist dann der erste Ansprechpartner für weiteres Vorgehen.

Nun bleibt mir nur noch, Dir hier bei den Muttis und im neuen eigenen Haushalt viel Spaß zu wünschen. Und wenn Du noch weitere Fragen hast, weißt Du ja nun, wo Du hinkommen kannst :P


Zuerst auch von mir ein herzliches Willkommen bei FM, Julia :blumen:
Soweit wurdest du schon sehr gut beraten und habe ich nur eine kleine Anmerkung.

Gemüse, das du eingefroren hast, und zwar geputzt, gewaschen und je nach Art wie Karotten schon vorgeschnitten, musst du gar nicht auftauen, sondern kannst du direkt in den Kochtopf geben. Eingefrorenes Gemüse gart auch schneller, als frisches - im Schnellkochtopf zumindest.

Rohes Fleisch/Geflügel aus der Verpackung nehmen, am Besten über Nacht abgedeckt und auf ein Sieb (tiefer Teller drunter) im Kühlschrank langsam auftauen lassen und dann aber sofort verarbeiten (braten, schmoren) Brauchst du das Fleisch für Gulasch zB. kannst du das Fleisch auch klein geschnitten einfrieren - taut dann auch schneller auf.

Allgemein für's Auftauen ist es m.M.n immer besser, wenn das Gefriergut langsam auftaut und auf keinen Fall bloß irgendwo so stehen lassen, immer im Kühlschrank auftauen! Das gilt besonders für Geflügel und immer ein Sieb drunter, denn das Gefriergut sollte nicht im eigenen Saft liegen. Hinterher auch alles, was damit in Berührung kam, gut und heiß abwaschen.
Ich schweif vielleicht etwas ab, sorry - wenn du das schon gewußt hast ;)

Habe Bewunderung für dich, denn ich war in deinem Alter nicht schon so selbständig. :pfeifen:
Wünsche dir gutes Gelingen und viel Spaß in der eigenen Wohnung, Julia :blumenstrauss:
LG Backoefele



Kostenloser Newsletter