Wände: warme und kalte Farben


Hallo,

ich möchte mein Zimmer neu streichen, würde gerne warme Farben oder nur eine Farbe benutzen, konnte mich aber noch nicht richtig entscheiden, was gut währe. Ich möchte, dass es auch hell wird, weil ein bisschen wenig Licht in das Zimmer rein kommt. Was habt ihr für Vorschläge?
Danke im voraus :)


Das Zimmer meines Sohnes ist im Keller und hat nur ein Kellerfenster kurz vor der Decke, erst hatten wir ein ganz leichtes Beige gestrichen, weil ich nicht wollte das es noch dunkler wird, mitlerweile ist das Zimmer kräftig gelb und wirkt viel heller.Ich würde die verwendete Farbe mal als Sonnengelb bezeichnen, hat einen ganz leichten Ton ins orange, der aber im gestrichenen Zimmer nicht mehr sichtbar ist.


ja ich würde auch zu sonnen gelb tendieren, vielleicht mit einer ganz zarten mindgrünen wand als gegen Stück.
am besten auf der Fensterseite.


Ich würde auch ein "warmes" Gelb empfehlen; das Gelb sollte keine Tönung richting Zitrone o.ä. enthalten, denn da ist dann blau drin, und das ist eine kühle Farbe. Auch nicht zuviel Rot, denn dann wirds wieder nicht hell wirken....


Apricot :P das hatten wir in unserer alten Wohnung, und das kam sehr freundlich rüber. So als ob die Sonne immer auf die Wand scheint ... wir hatten einen sehr hellen Ton.

Kann natürlich sein, dass man in einem Zimmer mit wenig Tageslicht einen kräftigeren Ton braucht. Aber da gibts ja für jede Farbe ca. 250 Abstufungen ;)


Hallo,

du könntest auch einen hellen Ton von oliven grün nehmen und eine Wand oder zwei Wände mit Oker gelb, so wie der Sonnenschein, so wirst du das Gefühl haben die Sonne scheint bei dir jeden Tag :D

Viel Spaß


Hi brittada,

orange ist auch gut und hell und warm auch oder grün der so ihn gelb spielt. Die Frage ist was sind deine Farben, die zu dir nah stehen? So kannst du dich eifacher entscheiden. ;)

LG,
anjabel


Alle Rot oder Gelb Töne kannst Du wählen. Wichtig dabei: Wenig Farbe-viel Weiß! Und helle Vorhänge, bzw. Gardinen.... das macht den Raum auch heller.

Viel Spaß beim Streichen...


Hallo,

Alle orange Rottöne sind sehr weiche warme Farben!
Die abstimmung wieviel Abtönfarbe Du mit weiß mischt ist dir überlassen! Fange mit wenig Abtönfarbe an und probier es auf Papier aus!

Um dem Zimmer noch twas Schwung zu geben kannst Du ja auf einer Wand eine Wischtechnik gestalten!

Viel Spaß beim Pinzeln!

Liebe Grüße Locke65


Hi Brittada,

ich glaube, wenn du die Farbe ungefähr weißt, dann gehst du am besten und lässt du die zusammenmischen, es gibt diese Mischmaschinen, die genau dieser Ton von der Farbe dir zusammenmischen, die du ausgewählt hast. Selbst kann man das nicht so gut, weil manchmal so viele verschiedene Farben in die Mischung reinkommen, dass wir das gar nicht wissen. So kannst du dir sicher sein, dass du dieser Farbe auf deine Wände haben wirst, die du ausgewählt hast und nicht sagen musst „na das ist daraus geworden :("

Ich wünsche dir viel Spaß,
LG abeller


Hallo an alle,

ihr habt alle gute Ideen, ich bedanke mich. Ich glaube ich habe mich entschieden diese Sonnenschein Gelb gefällt mir sehr und ich werde mit Grün kombinieren. Die Mischmaschine hört sich auch gut an, ich werde mich erkundigen. Ich glaube es wird schön, bin schon aufgeregt :rolleyes:

LG brittada


Ich kann dir curry 05 empfehlen! Das hab ich bei mir im Wohnzimmer und es macht warme Wände (weiß = kalt), wobei das Gelb nicht als Gelb erscheint (wie früher in Studentenküchen :-))


Zitat (brittada @ 28.01.2011 00:37:29)
ihr habt alle gute Ideen, ich bedanke mich. Ich glaube ich habe mich entschieden diese Sonnenschein Gelb gefällt mir sehr und ich werde mit Grün kombinieren. Die Mischmaschine hört sich auch gut an, ich werde mich erkundigen. Ich glaube es wird schön, bin schon aufgeregt :rolleyes:

Lass Dir bitte einen kleinen Tip mitgeben, wenn Du Dir Farben nach Farbkarte mischen lässt. Die Farben erscheinen an der Wand stets dunkler und mächtiger, als auf der Farbkarte. Wähle also im Zweifelsfall immer den helleren und luftigeren Ton.

hallo,

cremefarben sowie braun und rot-töne wirken warm...



Kostenloser Newsletter