Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Ihr habt entschieden, hier ist das Ergebnis!

Abszesse: Erblich bedingt... bitte um Rat...

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Liebe Leser...

Ich bin 28 Jahre alt und leide seit meinem 14. Lebensjahr an Abszessen.
Mein Arzt sagte, bei meiner ersten OP, es sei erblich bedingt, was ich auch bestätigen kann, denn ich habe zwei Schwestern und beide haben es, aber nicht so schlimm wie ich, von meinem Vater geerbt. Meine Mutter hatte sowas noch nie.

Bei meinen Schwestern hat es nach der ersten Schwangerschaft mehr oder weniger aufgehört, aber ich habe noch keine Kinder und das wird wohl auch noch 1-2 Jahre andauern, bis es soweit ist.

Die Abszesse bekomme ich immer an Stellen, die man so nicht sehen kann. Z. B. in der Leiste, an den Pobacken, an der Schulter, in den Ellbeugen (beide), im Becken (Die seitlichen Stellen, wo der Slip entlanggeht z.B.) oder unter der Achselhöhle.

Diese wurden mir schon oft operativ entfernt, weil sie einfach so angeschwollen sind, oder entzündet waren, dass man sie nicht mehr medikamentös behandeln konnte.

Mein Arzt sagt: Tut mir leid, junge Frau, aber so ist es halt. Da kann man nichts dagegen machen.

Das kann und will ich aber nicht glauben.
Ich habe mittlerweile schon 8 Abszesse operativ entfernen lassen, die anderen sind von selbst verschwunden, wobei sie aber trotzdem farbige (lila-braune) Narben hinterlassen haben, die sehr unschön sind.

Es vergeht auch mal ein Jahr, an dem nichts passiert, aber das ist eher die Seltenheit. Im Moment (Seit zwei Tagen) habe ich eins in der rechten Achselhöhle bekommen... Das ist heute Nacht so angeschwollen, dass ich meinen Arm kaum bewegen konnte. Ich hab also unter Schmerzen und ziemlich affigen Bewegungen, meine Achselhöhle mit Ilon Abszess Salbe eingeschmiert und verbunden.

Aber all das nagt sehr an meinem Selbstbewusstsein und...... es NERVT einfach.
Ich will mich nicht ständig unters Messer legen, deswegen, ich habe schon einen Haufen Narben, für die ich mich auch schäme, obwohl ich eigentlich weiss das sie nicht sooo schlimm sind... Aber ihr könnt sicher verstehen, dass es eine enorme Belastung und Beeinträchtigung für mich ist....

Ich hoffe, jemand von euch hat ein gutes Rezept, oder einen Tipp, der mir hilft vielleicht sogar all dem Vorzubeugen... Das wäre das beste, was mir im Moment passieren könnte.

Tut mir leid dass ich so viel geschrieben habe, aber so kann man sich eher ein Bild davon machen.

Vielleicht solltet ihr auch wissen:
Ich bin 167 cm gross und wiege 53 kg.

Vielleicht ist das relevant, falls ein Experte auch mitlesen sollte... :-)

Auf jeden Fall danke ich euch herzlichst im Voraus und wünsche euch einen angenehmen guten Morgen...

Liebe Grüsse,

die Knusperflocke

Zitat (Knusperflocke, 11.02.2011)
Mein Arzt sagt: Tut mir leid, junge Frau, aber so ist es halt. Da kann man nichts dagegen machen.

Liebe Knusperflocke,

zunächst musst du einmal schauen, ob es bei dir eine Grunderkrankung vorhanden ist, die für die Abszessbildung begünstig und damit verantwortlich gemacht werden kann: z.B. Diabetes mellitus .
Dann sollstest du einen(pfiffigen) Hautarzt aufsuchen, der feststellen kann, was für einen Hauttyp du hast: z.B. Sebostase-Typ. Die Grunderkrankungen müssten dann natürlich behandelt werden.

Wenn so weit alles ausgeschlossen ist, gibt es noch die Möglichkeit, leider etwas experimentiell, dass du dir auf deine Kosten, die Kasse (GKV) bezahlt das leider nicht, wöchentlich 1 Amp (5 ml) Beriglobin® intramuskulär applizieren lässt. Nach einem Vierteljahr bist du dann die Abszesse los, inschallah.

Hallo Knusperflocke!

Ich kann Deine Probleme gut nachempfinden! Das ist nicht lustig!

Ich hatte viele Jahre Probleme mit Abszessen im Genitalbereich. Schmerzen, Fieber, Behinderung beim Gehen ... das ganze Programm.

Alle konsultierten Ärzte konnten mir keine wirkliche Dauerlösung anbieten, Ratlosigkeit, Unwissen überall.

Ich habe dann einen Chirurgen gefunden, der eine sehr großflächige Operation gemacht hat, damit alle Fistelkanäle an der ganz schlimmen Stelle entfernt wurden. Das ist jetzt 4 Jahre her und seitdem hatte ich fast vollständig Ruhe. Es gab noch mal ein Aufflackern, aber ich habe dann mit dem Rauchen aufgehört und meine, dass das auch noch geholfen hat. Beweisen kann ich es ja nicht, aber es macht Sinn. Rauchen behindert die Durchblutung und fördert daher dann ggfs. die Bildung von Eiterherden.

Du tust mir wirklich leid, denn wenn man das auch noch an Körperstellen hat, die man sieht, ist das ja noch doppelt schlimm.

Du schreibst, dass Du Ilon Abszess-Salbe benutzt. Hast Du es schon einmal mit Ichtolan versucht? Alternativ hat mir auch Aloe Vera (die frischen Abschnitte der Pflanze direkt auflegen) geholfen. Außerdem solltest Du Dich mal über Schüssler Salze informieren. Da gibt es welche mit austreibender Wirkung. Sie beugen nicht unbedingt vor, können aber im akuten Fall helfen.

Mehr weiß ich aber auch nicht. Es ist ein mühsames Geschäft, die Dinger endlich zu verbannen. Und verteufel Deinen Arzt nicht, offenbar ist er nicht der einzige, der da machtlos ist.

Ich wünsche Dir eine schnelle Heilung!

Liebe Grüße aus Bremen von Elliott

Mist, einfach nur Mist!! Denke an Dich!!! :trösten:

Ich danke euch allen für die vielen Tipps...

@Elliott:

Ich habe Ichtolan genommen, als ich noch etwas jünger war, aber die hat mir auch nicht wirklich geholfen.
Auch Tannolact-Pulver wurde mir verschrieben- für die Badewanne... Da kann man dann entweder Vollbäder oder Sitzbäder machen.

Aber was Du schreibst, mit Fieber und allem drum und dran, das klingt ja fürchterlich... :o
Das ist bei mir nicht so. Ich kann dann halt nicht richtig laufen, oder meinen arm Bewegen... Im April letzen Jahres hatte ich eines in der linken Ellbeuge und in der linken Leiste... bin zum Arzt gefahren, damit er sich das anschaut- und der hat gleich operiert.... beide!!! Und als ich am nächsten Tag zur Kontrolle hingegangen bin, und diese.... rieeeesigen Löcher gesehen habe (er wollte nicht nähen), bin ich so in Tränen ausgebrochen, dass fast die Schwestern auch noch mitgeweint haben... Es sieht einfach grauenhaft aus... ich hab sogar ein foto davon gemacht.... bäääh.

Ich habe auch schon einige im Genitalbereich gehabt, die sind aber von selbst verschwunden, haben aber Narben hinterlassen.. Und die beiden an den Pobacken musste ich mir (leider) operativ entfernen lassen.... Es ist einfach nur zum verzweifeln...

Mit AloeVera-Saft hab ich es auch schon versucht. Habe Morgens und Abends ein Schnapsgläschen voll getrunken... das hat aber auch nicht wirklich geholfen. Aber das mit dem Rauchen hat mich zum Nachdenken gebracht.... ich rauche nämlich ziemlich viel. Vielleicht sollte ich endlich mal ernsthaft in Erwägung ziehen, damit aufzuhören....

Auch glaube ich, dass vielleicht auch meine Psyche eine grosse Rolle spielt. Denn immer wenn es mir nicht so gut geht, seelisch, oder ich mir viele negative Gedanken mache, dann erscheint meistens eins... irgendwo.. jetzt zum Beispiel eben in der Achselhöhle...

Ich bin zur Zeit leider Arbeitssuchend und ich WILL UNBEDINGT einen Job finden... und das macht mir eigentlich immer schlechte Laune, weil es nicht so auf Anhieb klappt, wie ich mir das vorgstellt habe... ich hoffe, dass auch das seinen Beitrag zur Besserung abgibt, wenn ich endlich wieder einen festen Arbeitsplatz habe...

Weinerli hat recht:

MIST - EINFACH NUR MIST!

Liebste Grüsse,

Knusperflocke

Zitat (weinerli, 12.02.2011)
Mist, einfach nur Mist!! Denke an Dich!!! :trösten:

Liebe Knusperflocke,

was tust du therapeutisch und wie ist der Verlauf ?

Liebe Knusperflocke.

Versuche es mal mit Schwedenbitter.
Bei den ersten Anzeichen einfach einen Wattebausch mit Schwedenbitter getränkt auf die betroffene Stelle,
darüber etwas Plastikfolie und alles mit Pflaster zukleben. Das lässt Du den ganzen Tag einwirken.
Abends machst Du das wieder frisch. Du musst das mehrere Tage wiederholen und der Abszess verschwindet.
Bei mir hat das jedenfalls schon mehrmals geholfen.
Einen Versuch ist es jedenfalls wert.

Viel Glück

Griebi

Hallo @ griebi!
Ich hatte in irgendeinem thread viel von diesem Schwedenbitter/Schwedenkräuter gelesen; wurde viel gepriesen usw., aber ich finde es leider nicht mehr. Ich hatte nur noch in Erinnerung, dass es die Kräuter in der Apotheke gibt und man sie mit Korn oder so ansetzen soll - und dass man das fast für alles Mögliche verwenden könne, auch äußerlich, wie auch Du hier empfiehlst.
Nun holte ich mir heute aus der Apotheke so ein Beutelchen mit Kräutern: Jacobus-Schwedenkräuter-N, aber im Beipackzettel steht nur was von Abführmittel! Es wird vor Hautreizungen gewarnt und was nicht alles. Und es enthält vor allem Sennesfrüchte, während in meiner Erinnerung irgendwo in FM eine ganze Liste von Kräutern aufgezählt wurde

Frage: Was habe ich falsch gemacht? Kannst Du mir einen Tipp geben? - Oder jemand sonst der/die dies liest...

Alles rund um die Bitteren Schwedentropfen

Mal durchlesen, da sind auch Links zu der Zusammensetzung dabei.

Danke Pumukel; :blumen: genau das habe ich gesucht.. Aber was soll ich denn in der Apotheke angeben, wenn die nur dieses haben! - also als sog. Schwedenkräuter nur "Sennesblätter", und als sonstige Bestandteile: "Enzianwurzel, bitterer Fenchel, Galgantwurzelstiock, Zitwerwurzelstock (keine Tippfehler!), Sucrose und Bitterorangenschale." - habe ich hier aus der Inhaltsangabe abgeschrieben. JA, ICH HABE ABGESCHRIEBEN!! *)

Nun, ich werde mal genau eines der Rezepte aufschreiben und in die Apotheke mitnehmen. Denn ein Abführmittel brauche ich weiß Gott wirklich nicht; dank Vollkornbrot (selbst gebacken) und so.. . :pfeifen:

*) Ohne Fußnoten; aber korrekt zitiert. rofl rofl

Zitat (dahlie, 22.02.2011)
Inhaltsangabe abgeschrieben. JA, ICH HABE ABGESCHRIEBEN!! *)

. . :pfeifen:

*)  Ohne Fußnoten; aber korrekt zitiert. rofl  rofl

dahlie, super, ich könnt mich kringeln rofl rofl rofl
Schau mal

Die können dir eine Apo nennen wo du die richtigen bekommst. Bittere Schwedentropfen nach Maria Treben.

Danke, Pumukel! :blumenstrauss:

Das war also mein Fehler: Ich hatte nach Schwedenkräuter gefragt, und das ist tatsächlich ein Abführmittel. Ich habe gerade die Apotheke angerufen, und sie fanden es tatsächlich im PC; allerdings nur unter der genauen Bezeichnung: "Kleiner Schwedenbitter nach Maria Treben" - Das "Kleiner" war fast das entscheidende. Man bestellt es mir jetzt.
Da muss ich also nur noch Schnaps kaufen.... :grinsen: :winkewinke:

Ja, @ Schnuck! Noch was? - "nach Gutsherrenart" hat eine neue Bedeutung bekommen, gell? :D

So, Pumukel, Kräuter und Schnaps sind da; kann also losgehen..... :prost: :P

@dahlie

da kann ich nur sagen..Stößchen :martinis: der Schwedenbitter ist wirklich gut und weltweit zu erhalten...

Jetzt braucht er nur noch Wirkung zu zeigen....

hallo ihr lieben ...,

schön dass es endlich was über abzesse gibt ... ich bin ratlos ...

mein mann hat sie auch ständig im genitalbereich ... leider hat er das wieder bekommen ...

voriges mal hatte er sowas hinter'm ohr bekommen das war ein risiko um sein leben aber zumglück ist es nach

aussen geplatzt ... baby pflege creme von penaten hat ihn auch gut geholfen ...

aber dieses mal hat er das am po bekommen und laufen tut er sich auch schwer ... ich könnte heulen vor lauter sorgen , habe es auch mit der baby creme versucht aber dieses mal ist es leider schlimmer geworden ...

vieleicht könnt ihr mir ja irgendwie helfen ,

ich hoffe ich bekomme diese schwedenbitter oder was auch immer in der apotheke ... muss / kann mann sich das eigentlich von artzt verschreiben lassen ? :(

Die Bitteren Schwedentropfen bekommst du in jeder Apotheke, sollten sie nicht vorrätig sein, können sie bestellt werden. Es gibt sie als fertiges Produkt in Flaschen oder als Beutel zum selbst ansetzen, das dauert allerdings 14 Tage. Sind auch sonst für vieles Recht gut.

Nochmal zum schauen

Auf Rezept gibt es sie nicht, sind aber bezahlbar. Der Ansatz kostet ca. 6,50 € und man braucht dann noch 2 Flaschen Korn, da geht der billige vom Discounter , ca. 4€ die Flasche. Daraus hat man dann 1,5 Liter und die halten Jahre.

Bearbeitet von Pumukel77 am 29.03.2011 15:19:48

ach ich danke dir Pumukel ... das war mir sehr hilfreich ,

gut zu wissen ... mein mann hohlt sich das sowieso um seine schmerzen zu vergessen ...

ach manno , mein armer mann ... :(

Hallo dahlie!

Schwedenbitter kannst Du fertig in der Apotheke kaufen. Es gibt da verschiedene Sorten in der Flasche.
Ich habe "Bitter- Kräuter- Tonikum" von "Dr. Theiss" genommen. 100 ml kosten so um die 15€.
Kannst aber auch was anderes nehmen. Es gibt verschiedene. Du brauchst keine Kräuter zu kaufen und
mit schnaps ansetzen.
Am besten ist natürlich der von Maria Treben. Gibt es auch in der Flasche. Aber sauteuer.
Ich kann Euch allen nur empfehlen- besorgt Euch das Buch von Maria Treben.
"Die Apothekerin Gottes" -Maria Treben - Heilkräuter aus dem Garten Gottes.
Wenn mein Mann oder ich ein gesundheitlichen Problem haben schaue ich zuerst immer was Maria Treben
rät. Hat bis jetzt noch immer geholfen.
Letztes mal hatte ich ein Gerstenkorn am Auge. Damit ging ich zum Augenarzt-erst mal 10€ Gebühr,dann noch
10€ für eine Salbe, doch das Gerstenkorn ging wochenlang nicht weg.
Dann fiel mir wieder Maria Treben ein. Ich kaufte für 2,50€ Augentrosttee und machte 2 Abende Umschläge mit
dem Tee und es war weg.

Viele Grüße

Griebi

ja ich danke dir ebenfalls ... habe es mir grade über google angeschaut ...

vielleicht ist oder wird es ein wunderheilmittel für meinen mann ...

oder sogar schon für viele die es leider schon betroffen hat ..., :(

damit ist echt nicht zum spaßen ...

Hallo sie liebt ihn -ich denke Du meinst damit deinen Mann.
Du kannst es auch noch mit etwas anderem versuchen. Ich schreibe Dir jetzt wortwörtlich den Text aus dem Buch
von Maria Treben auf. Ich habe das zwar noch nicht versucht, denn der Schwedenbitter hat bis jetzt noch immer
geholfen.

Nun der Text:

Abszeß

Ringelblumen-Salbe
In einer
Blüten und Stengel) in das heiße Fett. Man läßt das Ganze noch einmal aufschäumen, rührt kräftig um und nimmt die Pfanne vom Herd. Zugedeckt über Nacht auskühlen lassen. Am nächsten Tag wird die Pfanne noch einmal leicht erwärmt, ihr Inhalt durch ein sauberes Leinentuch passiert, die Blätter, Blüten und Stengel werden ausgepreßt und die Salbe in verschließbare Gläser gefüllt. Mit der Salbe streicht man den Abszeß ein. -Textende
Wenn Du in der Stadt wohnst wirst Du Probleme haben frische Ringelblumen aufzutreiben,dann versuch es doch
mit getrockneten aus der Apotheke. Alle Kräuter aus dem Buch kannst Du getrocknet kaufen, wobei frisch natürlich
besser ist

Gruß

Griebi

Liebe Knusperflocke,

täglich ein EL reine Bierhefe, entweder gleich von einer Brauerei oder aus Reformhaus/Drogerie, evtl. auch aus der Apotheke hat schon vielen abszeßgeplagten geholfen. Auch hochkonzentrierter Schwefel (hieß das Ichthraletten?) in gepressten Tbl. kann die "Furunkulose" binnen 5-12 Tagen beenden.
Auch Bäckerhefe ist ok.Aber welcher Bäcker hat die überhaupt noch?
Jedenfalls ist VitaminB hochverfügbar notwendig.

Man soll nix unversucht lassen, stimmt's?

Grüßle,
tante2 :trösten:

.... Und ich war gestern wieder beim Arzt und habe mir eins rausschneiden lassen müssen, weil es innerhalb von zwei tagen so angeschwollen ist, dass nichts mehr geholfen hat.

:-(

ich hasse es!!!!

Zitat (Knusperflocke, 13.04.2011)
.... Und ich war gestern wieder beim Arzt und habe mir eins rausschneiden lassen müssen, weil es innerhalb von zwei tagen so angeschwollen ist, dass nichts mehr geholfen hat.

Hi, Knusperflocke,
natürlich hilft nichts, außer....5 ml Gammaglobulin intragluteal 1x monatlich ! Hat was !

Hallo Knusperflocke,


eine sanfte Immunmodulation mit Eigenblut und pflanzlichen / homöopathischen Nervenstärkern hat mir bei ähnlicher
Lage vollständige Heilung gebracht.

Fast wichtiger ist aber die" Innenschau": Was will da aus mir raus?????



Gute Besserung wünscht
tante2

Hallo ihr lieben...

heute geht es nicht nur um Abszeße, sondern auch darum, mit dem rauchen aufzuhören...

Als ich bei einem Arzt war (wegen etwas anderem) hat dieser meine ganzen Narben gesehen (Siehe ersten beitrag auf seite eins).
Er fragte mich woher die Narben stammen, und ich sagte ihm, dass ich eine Erbkrankheit habe und sehr oft unter Abszessen oder Atheromen leide, die eben operativ entfernt werden... in den meisten Fällen.

Er fragte ob ich rauche... ja... ich rauche. Und das nicht gerade wenig.

Nun war ich im Urlaub gewesen und dort hat mein Freund einfach von heute auf morgen das Rauchen aufgegeben.
Er ist jetzt schon seit 14 tagen Zigaretten-frei...

Ich wollte natürlich mitziehen, und habe erst am Freitag damit angefangen... (sehr schlechter Zeitpunkt).....
Ich habe nämlich ein neues Abszeß bekommen, was sehr schmerzhaft ist und ich auch sehr bewegungs-eingeschränkt bin... also habe ich es nur bis gestern abend durchgehalten.
Gestern hatte ich dann echt eine Reizüberflutung und habe mir eine Zigarette angezündet... abends um halb zwölf!!! (Wie dumm!!!)
Und dann hab ich natürlich gleich drei geraucht...
Und heute früh schon wieder..
Ich hasse mich selbst dafür, aber ich hatte jede halbe stunde das gefühl, gleich in Tränen ausbrechen zu müssen.
Dazu kam noch ein Streit mit meinem Freund, und schon war der Glimmstengel entflammt!!!

Jetzt sind die zwei Tage ohne echt für'n A****....

Ich würde gerne aufhören, ... hat jemand von euch tipps, wie am besten?

Liebe Grüsse,

die Knusperflocke...

Hallo Knusperflocke, ich hab nach 27 Jahren Rauchen (und nicht zu knapp) damit aufgehört und bin jetzt im zweiten Jahr rauchfrei. Es gibt aber meiner Meinung nach kein Geheimrezept. Weder Pillen, noch Meditationen, Pflaster oder Akkupunkturen wirken, wenn du nicht wirklich aufhören willst.

Bei mir waren die ersten drei Tage grauenvoll - nicht, weil ich körperlich litt, sondern weil ich pausenlos eine freundliche Stimme im Ohr hatte, die sagte: "Hey, schon lange nicht mehr geraucht - mach dir mal eine an!". Am vierten Tag hatte ich dann keine Angst mehr, schizophren zu werden *g*, sondern musste lediglich gegen die Gewohnheit ankämpfen. Das ging, auch wenn in dieser Zeit bei meinem Vater unheilbarer Krebs diagnostiziert wurde und ich alle Ausreden der Welt gehabt hätte, aus Angst, Trauer, Nervosität oder Stress wieder zur Kippe zu greifen.

Der einzige Rat, den ich für dich habe, ist der: Spar dir alle halbherzigen Versuche, aufzuhören. Die enden immer wieder mit einer Packung Kippen und doppelt viel Stress. Solange du nicht bereit bist, ein paar Tage lang wie Falschgeld rumzulaufen, musst du eben weiterrauchen. Das ist wie bei einer Diät - es passieren keine Wunder. "Es" geht nicht wie durch ein Wunder, sondern du musst es anpacken. Ich wünsche dir dabei von Herzen alles Gute!

Zitat (Knusperflocke, 01.08.2011)
Er fragte ob ich rauche... ja... ich rauche. Und das nicht gerade wenig.


Hi, Knusperflocke,
meint dein Hausarzt, dass deine Abszess-Neigung von vielen Rauchen käme? (Eine ungewöhliche Ableitung.)

Ich habe 50 jahr straff geraucht, habe vor 11 jahren über Nacht aufgehört, mein Mann auch.
Im Kopf muß es klar sein , sonst schaffst Du es nicht.Wir haben über nacht einfach von heute auf
morgen aufgehört. Nicht reduzieren , kein Pflaster,keine Hypnose ,alles nur geldmacherei.
es gehört eiserne Disziplin dazu und wir haben es vor 11 jahren geschafft.
Wir haben allerdings an Gewicht zugenommen, das muß man der Wahrheit halber auch zugeben.
Also wenn Du es schaffen willst, im Kopf muß es klar sein.
Viel Erfolg wünsche ich

Da es in diesem Thread um etwas anderes geht und auch weil hier noch unerwünschte Medikationsvorschläge zu finden sind, mache ich hier mal zu.
@Knusperflocke:
wenn du darüber reden willst, wie du das Rauchen aufhören kannst, dann mach doch bitte hier weiter

Bearbeitet von Die Außerirdische am 02.08.2011 08:35:46

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter